Schwiegis

Hallo!

Mit meinen Schwiegereltern war das Verhältnis von Anfang an schwierig. Ich bin jetzt 15 Jahre mit meinem Mann zusammen. Ich hab mich immer um sie bemüht.

Meine Schwiegermutter hat mir gleich am ersten Tag zu verstehen gegeben, dass es besser wäre, ihr Sohn würde sich eine andere suchen.

Wir haben ein Haus gebaut am gleichen Ort, wo sie wohnen. Es kam nie eine Unterstützung bzw. es wurde nie gefragt, wie können wir euch helfen etc..

Meine Schwiegermutter ist eine ganz böse Frau, wenn ich das so sagen darf, sie dreht einem das Wort im Mund herum um und erzählt es den Leuten im ganzen Ort. Sie hat auch ein Geschäft. Wenn man sie darauf anspricht, dass sie nicht alles erzählen soll, dann bekommt man nur zur Antwort "irgendwas muss man ja mit den Leuten reden."

Außerdem haben wir ein 4-jähriges Kind. Sie befasst sich nie richtig mit ihm. Sie kommt 5 x im Jahr auf 10 Min. vorbei, um sich das Kind anzusehen und ihre Sprüche los zu werden, aber das ist schon alles. Und ehrlich, nur um das Kind anzusehen, braucht sie nicht zu kommen. Darauf können wir auch verzichten.

Am Anfang haben wir sie noch öfters besucht, doch ihr ständiges Geläster über mich und was ich alles falsch mache, haben dazu geführt, dass ich sie höchstens noch zu Weihnachten und Geburtstag besuche.

Darüber ist sie natürlich eingeschnappt, weil wir ihr den Enkel nicht regelmäßig präsentieren.

Mein Mann ist aber täglich bei seinen Eltern, um zu arbeiten bzw. ihnen zu helfen.

Nun bin ich wieder schwanger und mir geht es sehr sehr schlecht. Meine Mum (30 km entfernt) kommt täglich und ohne zu fragen hilft sie uns im Haushalt und Kind etc..

Neulich stand meine Schwiegermutter abends in der Tür, um ihren Enkel anzusehen. Da ist mir echt der Kragen geplatzt. Sie tut keinen Handgriff und macht sich im Haus breit und sieht meiner Mutter noch beim Putzen zu, statt, dass sie selber mit helfen würde und wieder nur Sprüche und blablabla und kommt sich dabei nicht einmal blöd vor.

Ich hab jetzt meinen Mann gesagt, dass ich sie bei uns nicht mehr sehen will. Darauf war sie dann eingeschnappt und sagte, dass sie dann auch das andere Enkelkind, wenn es auf die Welt kommt, nicht ansehen wird.

Hallo, sie denkt nur ans Anschauen, statt, dass sie mal was mit ihrem Enkel machen würde und das seh ich echt nicht ein.

Sie ist auch nicht etwa zu alt, nein sie ist genau 52 Jahre wie mein Mum und ihr fehlt rein gar nichts. Sie ist einfach zu bequem. Dass man sein Haus und Garten in Ordnung halten muss, kennt sie nicht, weil sie hat ja eine Putzfrau, Bügelfrau etc. hat.

Mich ärgert das so. Reagiere ich über?

LG

1

Weißt du was mich wundert.....




..... das ihr das überhaupt so lange mitgemacht habt. Mein Motto in diesem Fall wäre: Wer nicht will der hat schon. Meine Kinder sind mir für so ein Kindergartenkram einfach zu gut - für sowas müssen die nicht herhalten.

Schön das wengistens deine Mutter offensichtlich begriffen hat das ein klein bißchen Hilfe hier und da (und ich spreche jetzt nicht von Geld oder sonstigen Zuwendungen) machmal sehr viel bringen.

Schieß deineSchwiegermutter auf den Mond - das macht das Leben leichter und du kannst dir um wirkliche Probleme Sorgen machen.

LG
Cyane

2

Wenn du dich mit deiner Schwiegermutter nicht verstehst, weil sie u.a. ein Klatschmaul ist, ist das EINE Sache.
Der Kontakt hält sich aus diesem Grund in Grenzen, ist auch wohl gut so.

Aber ich verstehe nicht, warum du erwartest, dass sie bei dir den Haushalt oder Garten in Schuss halten soll.
Das ist die Aufgabe von deinem Mann und dir.
Sie hat das Gschäft, ich vermute ganztags und verdient da das Geld, um sich die Haus- und Gartenarbeit anehmen zu lassen.
Dagegen ist nichts einzuwenden.

Hast du sie überhaupt schon mal um Hilfe gebeten??

Willst du überhaupt, dass diese "böse" Frau bei dir putzt?

3

Ja, du reagierst über.
Wünsche dir eine gute Restschwangerschaft.

4

Für die Kinder meiner Schwägerin nimmt sie sich Zeit.

Kocht jeden Sonntag für meine Schwägerin etc., bügelt ihr die Wäsche, obwohl meine Schwägerin nur eine kleine Wohnung hat, keinen Garten und nicht in die Arbeit geht.

Damals hat sie gesagt, als meine Schwägerin voll in Elternzeit gegangen ist, die faule S..... könnte ruhig ihren A..... bewegen und nicht immer nur vor der Klotze abhängen.

Als ich in der Elternzeit Teilzeit arbeiten gegangen bin, hat sie gesagt, ich solle zu Hause bleiben, ein Kind gehöre zur Mutter (weil meine Mutter immer aufgepasst hat).

Für meine Schwägerin macht sie alles, obwohl ihr bei der auch nicht alles passt, aber bei ihr schluckt sie das einfach.

5

Neidisch?

Ist Deine Schwägerin ihre Tochter oder auch ne Schwiegertochter?

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

zum einen bin ich der Meinung, dass keiner verpflichtet ist, mir im Haushalt zu helfen. Wenn jemand möchte, ist es freiwillig, dann ist es ok. Aber niemand muss es!!!
Wenn es dir nicht gut geht, dann bleibt halt mal was liegen, andere machen das auch so.

Deine Schwiegermutter weiß ja, dass du sie nicht magst. Dann würde ich mich an ihrer STelle ehrlich gesagt auch nicht einmischen. Wahrscheinlich würde es dann heißen "Meine Schwiegermutter steht täglich auf der Matte....".

Schön, wenn sie sich ne Putzfrau leisten kann, sie arbeitet ja auch dafür. Wenn ich das Geld hätte, wäre das auch meine erste Investition :-)

So wie es aussieht, kann sie dir sowieso nichts rechtmache, dann würde ich mich an ihrer STelle auch nicht aufdrängen.
Entweder liegt dir was an einem guten Verhältnis - dann red mit ihr und ihr zieht einen Schnitt. Dann würde ich sie aber erstmal trotzdem nicht bitten, mit zu helfen.

Meine Meinung ist auch - wer Familie gründet und ein Haus baut, muss es alleine (auch finanziell) stemmen können. Und im Notfall steht dann die Familie trotzdem hinter einem.
Ich finde es echt schlimm, wie hoch die Erwartungshaltung der Kinder ist. Die Eltern haben auch dafür gearbeitet und haben sich ihren Lebensstandard verdient und sollen ihn genießen.

LG Sriver

12

du hast es aber lang ausgehalten, keine kontakt mehr und gut. da geht es euch besser.

13

Kann dich total verstehen. Ich hab auch so eine Hexe zur Schwiegermutter, genau das gleiche Spiel. Sie arbeitet nicht, hat aber nicht gefragt, ob sie die Kleine nehmen soll, wenn ich arbeite. Hab ne Tagesmutter.
Mein Mann steht zu mir, das ist mein Trost. Trotzdem gibts immer wieder Streit. Sie hat sich mittlerweile seit zwei Jahren nicht mehr bei uns gemeldet, obwohl sie 5 Minuten entfernt wohnt. Ich denk mir meinen Teil, es gibt einfach richtig böse Frauen, da kann man nichts machen. Meine wollte auch nur Fotos fürs Familienalbum und war dann schnell wieder weg. Meine Mama unterstützt mich und ist immer für mich da, aber heut hat mich grade wieder mein Papa genervt, weil er meint, unsere Tochter wäre nicht erzogen (er hat sich, als wir klein waren, nie um unsere Erziehung gekümmert, weil er auch von seiner Mama noch nicht abgenabelt ist und heute noch dauernd dort sitzt). Unser Kind war einfach müde vom Kindergarten und wollte gleich schlafen statt essen und hat deshalb geweint. Sie wird nächste Woche drei und er meint, man könne ein Kind dressieren wie einen Hund. Er meinte, sie müsse besser hören. Bin so sauer, dachte echt l..... mich!
Versuche, das Beste draus zu machen.#liebdrueck Ich denke, es liegt nicht an dir, es gibt halt Frauen, die wollen ihre Söhne nicht hergeben, weil sie glauben, sie seien die Besten und sonst niemand!;-)

16

Oh schön , freue dich, dass Sie sich nicht mehr meldet, wer brauch so was ???
Möchte auch keinen Kontakt mehr ...

14

Huhu,

nee finde ich nicht, ich würde sie auch zum Mond schießen!

Ich habe auch so ein Exemplar, und seit fast einem Jahr keinen Kontakt mehr. Der "große" (bald vier) fragt ab und an nach "Oma", dann sag ich ihm, dass SIE keine Oma ist. Ist sie auch nicht, da sie nur sich im Kopf hat und alles andere nicht zählt. Wichtig sind Frisör, Fußpflege, Ausschlafen, Anrufe/ Karten zu Geburtstagen, alle paar Monate ein "Pflichtbesuch" zum Kaffeetrinken (ui, und bloß nicht mit den Enkeln spielen!)...

Es hat lange gedauert bis ich dahinter kam, was für eine BÖSE schäbige Frau sie ist, und nun bin ich die böse Schwiegertochter, die nicht mit ihr telefonieren wollte...
Egal - so gehts uns allen besser!

Ich unterschreiben Deinen Wunsch, Deine SM nicht mehr bei euch zu sehen, also vollkommen!

LG
Charly