Werde Patentante - Fragen....

Hallo

ich war heute morgen bei meiner Freundin die letzten Monat ein Baby bekommen hat. Sie sagte mir, dass sie gerne würde dass ich Patentante werde. Ich hab noch keine Patenkinder und weiß so gar nicht, was auf mich zu kommt. Sie sagte, sie möchte jemanden, der nicht nur zum Geburtstag und Weihnachten Geld vorbei bringt sondern für das Kind da ist. Aber wie genau sieht sowas aus? Was erwartet ihr ganz konkret von einer Patentante? Ich hab mich total gefreut aber je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr werde ich verunsichert.

Und zu den Geschenken: Was schenkt man seinem Patenkind zur Taufe, zum Geburtstag und zu Weihnachten? Schenkt man auch was zu Ostern und Nikolaus? Und wieviel? Ich hab echt keine Ahnung. Was ist angemessen?

Hoffe, ihr könnt mir ein bißchen helfen

LG Jessi

1

Huhu,

also erstmal würde ich deine Freundin fragen, was genau sie alles erwartet. Ich denke jeder sieht das anders und da sie die Mutter ist solltest du dich an sie und ihren Partner richten.

Was man zur Taufe schenken kann?
Taufkerze, Kette mit Anhänger etc.

Ich glaub aber nicht, dass man etwas besonderes zu Weihnachten oder Geburtstag dann schenkt, sondern immer das was das Kind grad braucht oder was einem einfällt.

Lg Lia

P.s. Arm musst du dich beim Geschenkekauf für niemanden machen, es soll ja vom Herzen kommen und nicht nach € abgewogen werden

2

Hallo Jessi,


ich werde auch bald das erste Mal Taufpatin, hüüpf... Die Mama ist Patin bei unserer Kleinen...

Wir erwarten von Paten:
das sie richtig gute "grosse Freunde" für unsere Kinder sind, dass sie eine Anlaufstelle für unsere Kinder sind, wenn sie sich vielleicht mal anvertrauen möchten..

dass sie in der Not für unsere Kids auch einspringen würden, sprich wenn ich mal wieder ins KKH muss, kommt meine Freundin notfalls im Jogginanzug her etc..

Geschenke sollten von HERZEN kommen, nix anderes zählt.. ich mag keine Paten, die sich ihre Patenschaft via teueren Geschenken definieren, ich mag Paten, die mit dem Patenkind auch mal etwas unternehmen etc...

Mein Mann spart z. B. für sein Patenkind monatlich eine den Eltern unbekannte Summe... damit der Grosse später eine kleine Starthilfe für Ausbildung, FS oder Studi oder was auch immer hat.
Ebenso sehen wir sein Patenkind leider viel zu selten, gerne würden wir Ausflüge mit ihm machen, oder einen reinen Patenonkeltag etc..

Frag Deine Freundin, was ihr wichtig ist... sprecht darüber ganz offen.

zur Taufe kam von den Paten unserer Kids: Taufkette mit Kreuz, Geld, Taufkerze, Tischdeko bzw eine Tauftorte, ein Kinderreisekoffer..

Wir lassen da alle freie Wahl, unsere Kids haben jeder drei Taufpaten.

LG
Mone

3

Hallo,

also ich war gerade 16 Jahre alt bei meinem Patenkind.
Wurde von meinem Cousin absichtlich so gewählt.

Da ich kurz darauf meine Ausbildung angefangen habe, war an große Geschenke eh nicht zu denken.
Aber ich hatte irgendwie immer sehr kindgerechte Geschenke und vorallem viel viel Zeit.

Das ist etwas wovon gerade die Kleinsten am meisten haben, denn den Wert von Geschenken sehen sie ja noch nicht. Dafür lieber 2 Stunden mit Barbies spielen.

Mein Patenkind ist letztes Jahr konfirmiert worden, also ist die Sache ja offiziell beendet. Trotzdem haben wir immer ein super Verhältnis gehabt. Als ihre Eltern sich scheiden liessen vor 5 Jahren war sie oft bei uns und hat über ihre Sorgen gesprochen.

Das beste Geschenk für sie in den letzten Jahren war immer eine gemeinsame Shoppingtour, wo sie sich dann etwas aussuchen durfte.

LG und viel Spaß mit deinem Patenkind
Tanja

4

Hallo Jessi,

ich denke jeder erwartet etwas anderes von den Paten.

Wir haben als Paten meinen Bruder und seine Partnerin ausgesucht, da wir ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen haben und wissen, dass sie für unsere Kleine alles tun würden, was ihnen möglich ist.

Rein finanziell gesehen, sind die beiden die "schlechtesten", da sie noch studieren bzw. Technikerschule machen. Das ist uns aber nicht wichtig, genauso wenig wie Geschenke. Geschenke sollten einfach von Herzen kommen, egal ob sie 5 oder 50 Euro kosten.

lg rpfl

P.S. zur Taufe bekamm Annalena die Taufkerze, ein Kinderkreuz aus Holz und ein Kettchen mit Kreuz

5

Hallo Jessi,

ich denke jeder erwartet etwas anderes von den Paten.

Wir haben als Paten meinen Bruder und seine Partnerin ausgesucht, da wir ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen haben und wissen, dass sie für unsere Kleine alles tun würden, was ihnen möglich ist.

Rein finanziell gesehen, sind die beiden die "schlechtesten", da sie noch studieren bzw. Technikerschule machen. Das ist uns aber nicht wichtig, genauso wenig wie Geschenke. Geschenke sollten einfach von Herzen kommen, egal ob sie 5 oder 50 Euro kosten.

lg rpfl

P.S. zur Taufe bekam Annalena die Taufkerze, ein Kinderkreuz aus Holz und ein Kettchen mit Kreuz

6

Hallo Jessi,

ich bin Patentante vom Sohn meines Cousins. Inzwischen ist er 12 Jahre alt.
Zur Taufe habe ich ihm damals eine Spardose aus Porzellan in Form einer Tigerente geschenkt. (Gabs bei WMF) und noch eine 10 DM Sondermünze. Für mich als Studentin war das ein großes Geschenk.
Er bekommt von mir zum Geburtstag, Weihnachten, Ostern und manchmal auch Zwischendurch ein Geschenk. Früher habe ich ihn öfter besucht und dann haben wir zusammen Rechenaufgaben in so Übungsheften gelöst, hat ihm riesig Spaß gemacht. Jetzt sehen wir uns leider nur noch selten, da ich 500km entfernt wohne.

Für meinen Sohn haben wir meinen Bruder und eine gute Freundin als Paten ausgesucht.
Die wohnen allerdings auch weit weg, können also nicht mal was mit ihm unternehmen oder so. Aber vielleicht kommt das ja noch, er ist erst 18 Monate alt.


Grüße
ballroomy

7

wir ham in unsrer Familie obergrenzen gemacht die ich aber bei meinen Patenjungs gerne mal breche ;-) für Nichten/Neffen 10 € für Patenkinder 15 €

Ich denke das wichtigste ist das es ein sinnvolles Geschenk ist bei meinem großen hab ich auch mal Weihnachten und Geburtstag zusammengelegt und Ihm für 80 € n handgemachten Teddy geschenkt der aber bis heute noch heißgeliebt wird.
Meist sind es praktische Dinge Sigg Trinkflasche Felix für n Kindi etc. so ist auch der Geldbeutel der Eltern entlastet und der Kleine freut sich total

Ich denke deiner Freundin ist es wichtig das du nicht nur so ne Geldpatentante wirst
Mein Patenonkel war bzw. ist so er hat nie was gekauft sonder bringt bis heute noch immer den obligatorischen Umschlag mit lol

8

Hallo

Ich erwarte von der Patentante als erstes das sie sich um meinen Sohn kümmert wenn mir was passiert wie KH oder schlimmeres wird sie ihn aufnehmen.
Wir haben darüber vorher gesprochen und sie und ihr Mann sind damit einverstanden und ich weiß das sie Wort halten wird.
Mein Sohn bekommt auch zu Ostern Weihnachten und Geburtstag was :-) aber es wird in Grenzen gehalten so zwischen 15€- 20 €.
Zur Taufe bekam ein Kinderbesteck mit Namen geschenkt und von der anderen Patentante das Ikea Ei was damals in der Werbung war.

Ein guter Kontakt sollte sein zu dem Kind und wenn du Zeit und Lust hast kannst du was mit dem Kind unternehmen was aber keine Pflicht sein sollte.

Den Betrag für Geschenke bestimmst du selber.

Gruß Arienne

9

Hallo,

unsere Kinder haben inzwischen beide ganz tolle Patinnen und Paten.

Wir feiern Geburtstage, Namenstage und Weihnachten zusammen.
Seit dem ersten Jahr haben wir einen Tag um den 6.1. herum, an dem wir "Patenweihnacht" feiern, da die Feiertage selber bei allen voll bis oben hin sind.
Nicht immer können alle am selben Tag, die eine studiert in Münster, der nächste ist oft in Erfurt und wir wohnen im Ruhrpott.

Aber die Kinder sehen ihre Paten regelmäßig und verstehen sich super. Wir sind uns sicher, dass sie später, wenn sie mal Probleme haben sollten, auch zu ihnen gehen können und das auch tun.

Einmal im Jahr lösen wir das Weihnachtsgeschenk von den Kindern für die Paten ein und machen alle zusammen mit den Paten und ihren Partnern einen Ausflug in den Zoo, ins Freilichtmuseum oder Freizeitpark, jedes Jahr woanders hin.

Unsere Kinder haben von den Paten die Taufkerze und eine passende Tischkerze geschenkt bekommen. Die Tischkerze brennt zum Geburtstag und Namenstag. Die Taufkerze brauchen sie ja noch für die Kommunion, Firmung, Hochzeit usw.

Für Weihnachten, Ostern und Geburtstage stellen wir eine Liste zusammen, die von Kleinigkeiten bis zu großen "Gemeinschaftsgeschenken" alles umfasst, damit sowohl Studentinnen als auch "Großverdiener" sich passende Sachen aussuchen können. Was nicht bei den Paten bleibt, wird im Verwandtschaftskreis verteilt.
Bislang haben alle etwas gefunden, was den beiden auch gefallen hat.

Sollten wir irgenwann einmal Paten werden, würden wir in Absprache mit den Eltern einen Sparplan einrichten, damit das Kind sich mit 18 einen Wunsch erfüllen kann.

danny0903