Leidiges Thema Kindergeburtstag 1. Klasse

    • (1) 06.01.11 - 13:27

      Hallo,

      meine Tochter hat diese Woche Geburtstag gebahbt. Da noch Ferien sind, haben wir mit ihren Freunden noch nicht gefeiert.

      Ich versuche sie die ganze Zeit zu überreden, im Frühjahr nachzufeiern da man da viel mehr tolle Sachen machen kann, aber sie will partout jetzt zu dieser grauslichen Jahreszeit feiern.

      Es werden ca. 10 Kinder sein. Zuhause feiern möchte ich nicht mehr (da haben sich letztes Jahr schon einige gelangweilt und laut war es auch) und übermäßig viel Geld ausgeben will ich auch nicht.

      Sie möchte gerne Indoor-Spielplatz, das finde ich supernervig, laut und gefährlich und billig ist es auch nicht.

      Hat jemand eine Idee was man zusammen tun könnte? Ich könnte mir auch vorstellen, draußen etwas zu machen und dann hier schön was warmes essen und trinken.

      Was macht ihr im Winter? Und wenn ich mich einfach durchsetze und bis zum Frühjahr warte? Da hab ich 1000 Idee. Der richtige Geburtstag ist doch eh vorbei.

      Gruß und dank snowwhite

      • also bitte. du selbst würdest deinen geburtstag doch auch nicht monate später feiern, oder? das ist ne echt bescheidene idee.

        und warum gleich kinder einladen? bei uns gabs höchstens gäste. reicht auch völlig. in die schule bringt man doch eh nen kuchen oder so mit.

        wir sind z.b. schwimmen gegangen. allerdings mit so vielen kindern nicht machbar, wenn keine weiteren aufsichtspersonen mitkommen.

        ich würd weniger kinder einladen und dann zu hause feiern, wenns nicht zu teuer werden darf.


        lg

        • also: nicht 10 kinder einladen .... bei uns warens höchstens 3 gäste....

          und langeilen muss scih doch kein kind, wenn du ein paar spielchen mit ihnen machst. der klassiker ist immer topfschlagen. wir haben auch nuckelflaschen-schnell-trinken, ne obst-gemüse-naschi-schnecke (bei ner 6 darf man was essen), schokoladen essen mit besteck inhandschuhen, mütze und schal (passt sogar zum winter und auch immer wenn ne 6 gewürfelt wird). es gibt doch so viele spiele!

          • Hallo,

            danke für die Spielvorschläge, stimmt, es gibt da schon einiges. Topfschlagen kam aber bei einigen letztes Jahr schon nicht mehr an...

            Auf 10 Kinder komme ich, weil ich den Anspruch habe, Kinder bei denen meine Tochter war, auch einzuladen, und sie hat nun mal viele Kinder, die sie mag und die sie mögen, nach welchem Prinzip soll ich denn da wählen?

            Gruß snowwhite

      Hallo

      >>Der richtige Geburtstag ist doch eh vorbei. <<

      Aber nicht für dein Kind ;-) und ich kann ihre Enttäuschung darüber das DU erst im Frühjahr feiern willst,sehr gut verstehen. Auch wenn es für dich einfacher wäre ,denke ich, solltest du dein Kind auf jeden Fall feiern lassen wenn sie es möchte.

      Indoor ist doch eine prima Idee ich weiß jetzt nicht so recht wo du da die großen Gefahren siehst,immerhin sind es keine Kleinkinder mehr die ständiger Aufsicht bedürfen.Auch was den finanziellen Aspekt betrifft kann ich es nicht so gut nachvollziehen....es ist ja schließlich ihr Geburtstag und nicht ein "ich hab da jetzt Bock drauf Ausflug"

      Alternativ gesehn...Isabelle hat auch im Januar,ein sch**** Monat ,zugegeben aber mit Kino und anschließender Pizzaorgie oder aber Eisbahn mit anschließdendem essen bieten sich nun mal nicht viele weitere Möglichkeiten.Dieses Jahr gehts einen Tag mit ihren Gästen ab zum Ponyhof,verköstigung inklusive.

      lg

      ich würde nie einen Kindergeburtstag derart weit nach hinten schieben....höchstens ne Woche aber nicht mehr....

    Willst Du überhaupt feiern?????

    Ich habe den Indoorspielplatz immer als die stressfreiste und kostenneutrale Lösung gesehen. Wie kann das supernervig sein?? Du sitz da gemütlich, ließt Zeitung und gibst den vorbeikommenden Kiddies was zu trinken, putz ab und an eine Nase und entspannst. Gefählich ist das auch nicht besonders und teuer????

    Ich meine dort kann ich 10 Kinder für 100 € einen Tag lang beschäftigen und auch noch abfüttern - da kriege ich noch nicht mal bei einer Party zu Hause hin. Hallenbad villeicht noch...wobei ich das für gefährlicher halte und mich erst dann dazu beriet erklärt habe , als alle schwimmen konnten.

    Und ehrlich - ich als Geburtstagskind würde auch nicht noch Monate auf meine Party warten wollen.....

    Ute

    • Hallo,

      also in den Indoorspielplätzen, in denen ich bisher war, um meine Kinder von Geburtstagen abzuholen, war es immer total fürchterlich: superlaut, schlechte Luft, heulende Kinder, die irgendwo runtergefallen sind, denen einer was weggenommen hat, die noch ein Eis wollten, ihre Schuhe nicht finden konnten etc.

      Allein die Geräuschkulisse ist alles andere als entspannend und die Kinder drehen total auf, man sieht auch nie, ob einer sich grad verletzt hat, weil er beim Trampolinspringen hingeknallt ist, ihm einer bei der Riesenrutsche ins Genick gerutscht ist und und und. Entspannung ist anders.

      Und im winter sind diese Spielplätze waren Bazillenbrutstätten, bäh.

      Und mit 100 Euro für 10 Kinder kommst Du auch nur hin, wenn die Kinder dann nicht noch zusätzliche Getränke und Eis bestellen, und glaube mir, ich kenne solche Kinder, die immer noch ne Extrawurst brauchen.

      Außerdem finde ich 100 Euro für einen Kindergeburtstag nicht gerade wenig - Spielplatz draußen kostet ja auch nix und es ist noch nicht mal Programm dabei #kratz

      Vielleicht ist das bei Euch alles ein bisschen ruhiger. Außerdem müssten wir für den Indoorspielplatz einen Fahrdienst organisieren - ist mir auch zuviel Aufwand.

      Gruß snowwhite

      • Du bist Mutter und kannst bei Geräuschkulisse nicht abschalten??? Sehr verwunderlich!

        Na klar ist in Indoorspielplätzen weniger Frischluft als draußen - das liegt in der Natur der Sache und die Bazillen fliegen in der Schule auch rum, schickst Du Dein Kind im Winterhalbjahr auch nicht zum Unterricht?

        Und die Getränke kann man mitnehmen - 19 ct für 1,5 l beim Lidl. Dann kostet so ein Tag dann halt einen Euro mehr, weil Du 5 Flaschen Limo mitbringst!

        Ich persönlich find 100 € nicht viel Geld für eine Party mit 10 Gästen. Wenn ich sowas zu Hause ausgerichtet habe bin ich auf die gleiche Summe gekommen, mit Essen,Trinken, Süßkram, Preisen und Gastgeschenken. Nur das ich vorher und hinterher jeweils einen Tag saubermachen mußte.

        Und warum mußt Du einen Fahrdienst organisieren??? Die Kinder werden zum Indoorspielplatz gebracht und auch dort wieder abgeholt. Du machst Dir Probleme wo keine sind.

        Nein, ich werde das Gefühl nicht los, das Du überhaupt keine Böcke hast Deinem Kind einen schönen Geburtstag zu bereiten.

        Ute

        • Woraus schließt Du dass ich keine Böcke habe? Ich finde Indoor-Geburtstag eben nicht schön, so´n typischer Konsumscheiß.

          Wie soll ich die Lautstärke von 100 Kindern drosseln, die da anwesend sind???

          Bei uns darf man im Indoorspielplatz NICHTS selbst mitbringen, sondern muss für teuer Geld die besagte Lidl-Limo bei DENEN kaufen.

          Ich habe die Geburtstage meines Großen (der im Sommer hat) immer mit Liebe, Kreativität und Geschmack (und für wenig Geld) ausgerichtet - bei meiner Kleinen habe ich das Problem, dass viele Sachen, die man zu einer anderen Jahreszeit machen kann, witterungsbedingt ausfallen.

          Deshalb habe ich um Anregungen gebeten. Für nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall früher mit der Planung beginnen - und wahrscheinlich die Zahl der Gäste begrenzen.

          Und ihren Geburtstag selbst hat sie sehr schön mit ihrem Bruder, ihren Cousinen und Verwandten gefeiert, bis abends um 10h!

          Gruß snowwhite

          Und noch mal Nachtrag zum Fahrdienst: der Spielplatz ist ohne Auto sehr schlecht erreichbar. Da einige Eltern auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, finde ich es doof, auswärts zu feiern und mich noch nicht mal drum zu kümmern, wie die Kinder hinkommen.

          Meinen Älteren habe ich früher auch durch die halbe Republik gekarrt, weil die Eltern meinten, ihre Action-Geburtstage im Umkreis von 70 (!) km feiern zu müssen.

          Da gab es nix, was es nicht gab - finde ich persönlich aber ziemlich selbstsüchtig, von daher sehe ich das mit dem Fahrdienst schon als Problem - aber vielleicht bin ich zu gutmütig.

          Gruß snowwhite

hallo!
meine große war letztens auf einem 7. geburtstag eingeladen und die gruppe hat den nachmittag auf einem kinderbauernhof verbracht, was wohl supertoll war. ist zwar nicht umsonst, aber SO teuer auch nicht.
ansonsten würde mir noch eine schneerallye einfallen vielleicht mit schatzsuche & aufgaben unterwegs oder 1 größeren gruppenprojekt wie z.b. iglu bauen. danach sowas wie taschen bemalen o.ä. drinnen und einer kleinigkeit zu essen...!
lg
julia

Ich kann deine "Nichtbegeisterung" verstehen.

Allerdings muss ja deine Tochter an dem Tag Spaß haben und nicht du. CIh sehe das immer so, dass das mit meinem "Job" als Mutter eben kommt. Augen zu und durch. Nachfeiern finde ich nicht gut.

Ich finde spätestens im Schulalter sollte man sich doch nach den Wünschen des Schulkindes richten - nachdem man die eigenen (finanziellen) Rahmenbedingungen abgesteckt hat.

Prinzipiell gibt es immer zwei Möglichkeiten:
a) Du machst alles selbst - gesamtes Programm = billigste, aber anstreng-
endste Variante
b) Du lagerst zumindest einen Teil davon aus - Kino, Indoorspielplatz, etc.
teurer = entlastender.

Da musst du dir eben überlegen, was du willst.
GLG
Scotland

Top Diskussionen anzeigen