Oma wird 70 ! Was könnten die Enkelkinder vortragen ?

    • (1) 11.01.11 - 21:29

      Hallo,

      meine Mutter wird bald 70 Jahre alt.

      Habt Ihr Ideen, was Iire Enkelkinder vielleicht vortragen könnten ?
      Ich dachte z.B. an ein Lied, Gedicht, o.ä.

      Die Kinder sind 5, 9 und 12.

      Freue mich auf Ideen.

      LG
      ruebe74

      • Hallo ruebe74!

        Wie wär's denn mit dem Heintje-Klassiker, "Oma so lieb, Oma so nett" :-):

        "Oma so lieb, Oma so nett,
        ach wenn ich dich, meine Oma nicht hätt,
        wär's auf der Welt
        so traurig und leer,
        denn eine Oma wie dich gibt's nie mehr.

        Ich habe die beste Oma,
        die liebste von der Welt,
        bei dir da darf ich alles,
        wie es mir grad gefällt,
        und schimpft dann meine Mutti ...
        Ach du verwöhnst ihn doch,
        dann lächelt Oma zärtlich
        und sagt ich darf das doch.

        Oma so lieb, Oma so nett,
        ach wenn ich dich, meine Oma nicht hätt,
        wär's auf der Welt
        so traurig und leer,
        denn eine Oma wie dich gibt's nie mehr.

        In Omas kleinem Zimmer
        sitz ich so gern bei ihr.
        Sie weiss die schönsten Märchen,
        und die erzählt sie mir.
        Ich streichle ihre Hände
        und schaut sie mich dann an
        und fragt was ist mein Junge?
        Sag ich ganz leise dann ...

        Oma so lieb, Oma so nett,
        ach wenn ich dich, meine Oma nicht hätt,
        wär's auf der Welt
        so traurig und leer,
        denn eine Oma wie dich gibt's nie mehr."

        Das war offensichtlich bereits vor 40 Jahren absolut rührend ;-) und ist es immer noch. Die Schwiegermutter meiner Schwester hat dieses "Ständchen" auch von ihren fünf Enkelkindern zum 70. Geburtstag bekommen und nicht nur sie, sondern auch alle Gäste, war(en) "hin und weg" #verliebt. Nach der Melodie kannst Du ja mal googlen. Vielleicht ist's was für Euch bzw. Deine Mutter.

        Lieben Gruß #blume,

        Kathrin

      "Wir geben dir noch fünf Jahre, fünf Jahre, fünf Jahre - dann liegst du auf der Bahre, der Bahre, der Bahre. Und egal wie lieb ich dich hab, dich hab, dich hab - es warten schon dein Grab, dein Grab, dein Grab."

    (10) 12.01.11 - 10:42

    Hallo,

    vielleicht dies? http://www.festpark.de/g252.html

    Gruß Lucccy

    (11) 12.01.11 - 11:37


    Ich finde es ganz schlimm, wenn Eltern ihre Kinder damit "beauftragen" etwas vorzutragen. Die wenigsten Kinder machen das freiwillig.

    Für mich hat das immer was von fremdschämen.

    Siomi

    • So gehts mir auch..... waren im Dez. auf nem 60. geb. Die armen kinder standen da vorne, haben ihr gedicht vorgetragen mit soooooooo viel Lust.. und danach gabs noch eine auf den Deckel von mama, dass sie sich nicht angestrengt hätten.

      Wenn deine kinder das wirklich wollen, sollen die sich gedanken machen, was sie tun wollen.
      vor allem mit 12 ist man ja auch scon bissl kreativ :)

      Hallo Siomi!

      Es gibt durchaus Schlimmeres, als für einen lieben/nahe stehenden Menschen zum Geburtstag etwas vorzutragen. Ich persönlich muss das auch nicht "haben", aber wer's mag, dem sei es doch gestattet :-p. Jedenfalls schreibt die TE mit keinem Wort, dass sie gedenkt, ihre Kinder gewaltsam dazu zu bewegen. Davon abgesehen lautet die Frage nicht, wie Aussenstehende die Idee finden, sondern ob man inhaltlich Ideen hat.

      "Für mich hat das immer was von fremdschämen." Man kann's auch übertreiben #augen! Abgesehen davon, dass das Wort absolut albern ist, hätte man in unserer Gesellschaft genug andere Gelegenheiten, das Verhalten vieler Mitmenschen kritisch zu betrachten. Leute, die vorsätzlich und aus reiner Bequemlichkeit dem Staat auf der Tasche liegen, solche, die ihre Kinder misshandeln oder so ungepflegt sind, dass sie in der Schlange an der Supermarkt-Kasse bei allen Umstehenden Übelkeit verursachen, Leute, die nicht in der Lage sind, ihr eigenes Denken und Handeln zu reflektieren (siehe z.B. den Spruch mit dem Grab- auch so ein/e Kandidat/in #klatsch) ...

      die Liste der Dinge, über die man sich gut und gern aufregen könnte, liesse sich wohl noch "ewig" fort setzen... .

      Davon abgesehen gibt es durchaus Kinder, die gern und freiwillig etwas vorsingen, ein Gedicht aufsagen o.ä. . Vor allem im Kindergarten-Alter haben die Kleinen oft (nicht immer und definitiv auch nicht jedes Kind!) noch Spaß daran. Und die, die's nicht wollen, lassen's i.d.R. eben bleiben.

      Deine Aussage klingt auf jeden Fall sehr nach eigenen negativen Erfahrungen in dieser Hinsicht.

      Wie auch immer: viele Grüße!

      Kathrin

      • Hallo!

        Sie hat auch mit keinem Wort geschrieben, dass ihre Kinder das unbedingt wollen.

        Wenn ich an Feste zurück denke war mein persönlicher Eindruck folgender:

        - die größten/kleinen Raufbolde wurde geschniegelt und gestriegelt nach vorne geschoben, welchen man auf 100m schon ansieht wie unwohl sie sich fühlen

        - mit zittriger u. unsicherer Stimme das Gedicht (wahlweise Lied) vorgetragen

        - Mutti welche hinter dem "Geburtstagskind" steht und lautlos mitsingt/redet, wahlweise auch mit hektischen Handbewegungen

        - liebevollnachsichtiges Lächeln der Gäste, welche nur einen Bruchteil verstehen, aber so tun als ob dies der herzerwärmenste Vortrag aller Zeiten war

        Fazit: Soviel aufgesetztes ist einfach zuviel für mein eh schon recht schwaches Nervenkostüm#cool. Natürlich gibt es weitaus schlimmeres und möglicherweise auch Kinder die sowas gerne machen, jedoch leider nicht in meinem Bekanntenkreis.

(15) 12.01.11 - 13:20

Hallo

Alls meine Grossmutter 70 wurde, hat meine Mutter mit ihren Geschwistern Schnitzelbänke vorgetragen, aus kleinen Malören wo meiner Grossmutter passiert sind. Ich habe die Zeichnungen dazu gemacht.
Die ganze Geburtstags-Gesellschaft hat sich chrum gelacht, auch meine Mutter und meine Tanten konnten manchmal gar nicht mehr singen vor lauter Lachen.

Dieses Jahr wird meine Grossmutter#verliebt schon 80 Jahre alt und sie hat sich ein grosses Fest mit Tanz gewünscht. Ihr Bruder wird dan die Musik machen und wir werden tanzen bis wir nicht mehr können!:-p

Frag sie doch mal, was sie gerne hätte. Ältere Leute wissen manchmal ganz genau was sie möchten und was nicht.

lg una

Top Diskussionen anzeigen