Wie und wann erzählen vom großen Halbbruder??

    • (1) 24.01.11 - 18:38

      Hallo!

      Also, mein Mann hat einen Sohn aus einer "zwischendurch" Beziehung!
      (kurz, wir waren zusammen, dann getrennt, Kind passiert, wir wieder zusammen, jetzt erst erfahren dass Kind unterwegs!!!)

      Er wird heuer im Sommer 6 Jahre alt und wir haben (leider) kaum Kontakt! Wir bekommen jetzt aber von ihr ein Fotobuch von 0-4 Jahre geschenkt!

      Mein Problem: unser Sohn wird im Sommer 5! Ich möchte ihm weder sagen, dass er einen Halbbruder hat, noch möchte ich ihm das Fotobuch zeigen!
      Wir haben auch noch eine Tochter 1 1/2, er weiß also was das Wort Geschwister bedeutet!

      Ab welchem Alter erklär ich ihm das, bzw WIE??? Ich hab echt null schimmer, überleg schon eine weile, aber ich komm auf keinen grünen Zweig!

      Tipps wären super!!! Danke!

      lg sandra

      • Hallo Sandra

        Darf ich mal fragen warum du deinem Sohn nicht bescheid sagen willst dass er einen Halbbruder hat.

        Auf der einen Seite sagst du es besteht "leider" keinen Kontakt und auf der anderen Seite moechtest du nicht dass deine eigenen Kinder von diesem Bruder etwas erfahren.

        Warum ist das so? Finde ich ziemlich seltsam.

        Gruss
        Heike

        • Naja, erzählen will ich es schon, ich denke nur, dass er ev mit kanpp 5 noch etwas überfordert ist mit dieser Situation! Keine Ahnung wie er es auffasst! Und meine Tochter verstehts sowieso noch nicht!

      Aus reinem Bauchgefühl heraus würde ich ihm jetzt das Buch zeigen und dann erzählen.
      Ist doch eine super Gelegenheit.
      Je früher man vom großen Halbbruder erzählt, desto selbstverständlicher wird es für ihn.

      Vielleicht kann dein Mann sich mit ihm hinsetzten, das Buch zeigen und erklären, wer das auf den Bildern ist.
      Fragen kommen dann von ganz alleine - und die würde ich auch beantworten.

      OK, er muss ja nicht erfahren, dass das Kind in einer Beziehungspause entstanden ist.
      Vielleicht erzählt ihr eben, dass es geboren wurde, bevor ihr zusammen wart...

      LG Carla

    hallo,

    was ich an deinem beitrag nicht verstehe, ist folgendes:

    <<wir haben (leider) kaum Kontakt!>>
    <<Ich möchte ihm weder sagen, dass er einen Halbbruder hat, noch möchte ich ihm das Fotobuch zeigen!>>

    das passt für mich nicht zusammen.

    kinder gehen wertfreier an das thema als erwachsene - zumal der halbbruder älter ist als euer sohn. wenn ihr kontakt wollt, dann sagt es ihm bald.

    lg
    karin

    • zum ersten:
      deswegen leider, weil ich weiß, wie es ist ohne Vater aufzuwachsen!
      da ich da kein mitsprache recht habe, kann ich auch meinen Mann nicht dazu zwingen, seinen Sohn zu sehen, wenn er das selber nicht möchte. Versuche es ihm aber nahezulegen!!! deswegen leider, weil mir der Junge leid tut!

      zum zweiten:
      ich denke, er ist mit knapp 5 damit überfordert! deswegen!!!

      • hallo,

        keine sorge, ich wollte nicht provozieren, ich habe nur deine aussagen miteinander verglichen.

        ich find's toll, dass du deinen mann zu kontakt bringen willst, aber auch schade, dass du das musst. :-(

        lg
        karin

        • ja finds auch schade, dass ICH das machen "muss"! weil es in keinster weise meine Aufgabe ist!

          nein, fühl mich nicht provoziert! ich hab meinen Beitrag geschrieben und hab vergessen einige sachen dazuzuschreiben, bzw hab sie schlecht geschrieben!

          lg sandra

      Also sorry dein Mann ist für mich ne Flachpfeife. In einer Beziehungspause, Trennungsphase poppen und Kinder zeugen das konnte er. Toll scheinbar hat er auch noch nichts von Verhütung gehört. Aaaaaaaaaber dann für das Kind auch ein Vater sein das kann er nicht? Sorry solche Leute stoßen mir echt sauer auf!
      Gut das du wenigstens siehst was man tun sollte und dich drum bemühst.
      Ela

      ich frage mich wie man mit so einem mann nur sein leben teilen kann.

      WÄH

hallo

es ist doch unwichtig ob er fotos sieht?
es wird eh eine belastung für deine gefühle , wenn du das fotobuch in den händen hälst und "leider"kein kontakt. kann ja noch kommen?
ich denke nur , das es grundsätzlich schwer wird nun. da dein mann sicher nun auch unterhalt zahlen muss nun ? oder vielleicht sein kind mal sehen will? oder das kind ihn ?
ich glaube dir bleibt nicht viel übrig, als euren sohn einfach nur zu sagen, das er noch einen halbbrunder hat. wenn man es belanglos und kindgerecht erzählt dann wird er damit einfach groß und es wird warscheinlich unwichtig erstmal für ihn.

über ehekrisen oder sowas spricht man ja nicht. einfach das es "vorher" eine frau mal gab und mit der hat papa auch noch ein kind, der heisst....und ist...jahre alt und lebt bei seiner mama.
und danach war die mama da und er hat sich mit ihr, also dir, noch 2 kinder gewünscht.
l.g.



  • Nein, ich weiß von dem Kind von anfang an, ich hab mich damit abgefunden, soweit man sich halt abfinden kann! Krise gabs deswegen nie! ich hab mich für meinen Mann entschieden UND seine Geschichte!!! Also gibts da jetzt nichts mehr zu diskutieren!
    Wenn er damals gesagt hätte, er zahlt nicht, hätt ich ihn damals für dämlich gehalten!!!

    Ich steh da meinem Mann nicht im Wege, wenn er sagt, er will ihn sehen! Ich bin die letzte Person, die ihm das verbieten würde! Ich wär sogar dafür. Aber das hab ich ja nicht zu entscheiden!

    Tja, mal schaun was wir machen!!! Danke auf jeden Fall!

Hallo,

je früher desto besser!

Wie schon geschrieben wurde, gehen Kinder eher wertfrei mit einer solchen Situation um.

Ich kann nur von mir berichten. Ich wusste von kleinauf, dass ich eine Halbschwester habe. Das habe ich nie hinterfragt und eben als "das ist eben so" hingenommen.
Mit 16 Jahren habe ich erfahren, dass es noch einen "großen" Bruder gibt und viele Jahre mit meinen Eltern, besonders mit meinem Vater gehadert, dass mir davon nichts gesagt wurde. Ich hatte das Gefühl, er sei mir vorenthalten worden. Heute haben wir ein sehr inniges Bruder-Schwester-Verhältnis. Zu meiner Schwester habe ich keinen Kontakt.
...und noch immer haben wir beide das Gefühl, unglaublich viel nachholen zu müssen.

Ich bin zwar nicht mehr wütend auf meinen Vater, doch manchmal noch immer traurig, dass uns so viele Jahre vorenthalten wurden.

LG, An

Hallo,

ich würde es ihm erzählen wenn das album da ist.
Das ist dann einfach so, dass es noch einen Bruder gibt, der eben eine andere Mama hat und auch wo anders wohnt.

Meine Tochter hat auch eine Halbschwester, dass weiß sie seit sie drei ist. Ihr Vater hat es ihr erzählt. Sie hat bisher ein Foto gesehen und einen kurzen Video. Ansonsten weiß sie noch ihren Namen, wie alt sie ist und dass sie in einem anderen Land lebt.

Mach dir keine Sorgen, wahrscheinlich wird es dein Sohn ohne große Warum, Wieso, Weshalb Fragen akzeptieren.

Erzähl es ihm am Besten jetzt, denn umso weiter du es vor dir herschiebst umso schwieriger wird es. Nicht dass du es noch soweit hinausschiebst, dass es der Beziehung zwischen dir und deinem Sohn schadet und er dir Vorwürfe machst. Oder er es von fremden Leuten (bzw. deren Kindern) erfährt, die es von der Mutter des Halbbruders wissen.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen