Hab ich sowas verdient?

    • (1) 19.02.11 - 16:27

      Hallo,

      am liebsten würde ich anonym bleiben da ich mich für meine Geschichte echt schäme.
      Ich versuche es mal kurz zu machen.
      Ich bin 25 Jahre, selbstständig habe zwei Kinder, einen lieben Mann und ein schönes Haus in dem wir leben.
      Es könnte alles nahe zu perfekt sein...wäre da nicht mein Vater!
      Er macht mich so traurig und ich schäme mic
      h für ihn-
      Meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich ca. 4 Jahre alt war.
      Meinn Verhältnis zu ihm war damals ok, er holte mich mal mehr ,mal weniger ab...und es war (glaub ich ok so..)
      Vor 3 Jahren starb meine Mama an Krebs ...als ich ihn anrief um ihn diese Nachricht zu überbringen, sagte er : " Ja, mein Hund ist auch krank.."
      Er war nicht auf der Beerdigung meiner Mama-
      Mein Vater intressiert sich nicht nicht für mein Leben ,er war noch nicht einmal in meinen Laden, er intressiert sich nicht, was ich mache, wie es mir geht.
      Meine Tochter Heidi und mein halb Bruder sind in einer Krippengruppe somit laufe ich meinen Vater doch öfters über den Weg,
      er beleidigte mich das ich aussehe wie ...naja egal das möchte ich hier nicht so ausbreiten.:-(
      Er vergleicht sich ständig mit mir, und gönnt mir nichts.
      Was fahrt ihr fürn Auto...was einen BMW ...ihr seid ja Assis.
      SOwas kommt ständig.
      Wie kann ein Papa so sein?
      Gestern holte mein Mann unsere Heidi aus der Kita ab und mein Vater beleidigte ihn.
      Er benutzte Wörter wie ( voll idiot ...du mit deiner bekloppten Art, bescheuert..u.s.w )
      Ich war nicht dabei, mein Mann war völlig fertig.
      Nun nach kurzer Zusammenfassung meine Frage...
      Was soll ich nun machen?

      Ihn anrufen und meine Meinung sagen? (Das er mit meiner Familie nicht so zu reden hat... und meine konseqenz wenn keine Entschuldigung kommt, kontakt abbrechen....??)

      Oder einen Brief schreiben und mal alle meine Gefühle nieder schreiben...
      oder auf meinen Geburtstag am Monatg warten wo er sich bestimmt melden wird, undihn dann meine Meinung sagen?
      Ich wäre euch über einen Rat wirklich sehr dankbar!

      lg

      Ganz einfach. Konsequent ignorieren. Einfach vorbeigehen.

      Hy :-)

      Das er nicht auf der Beerdigung war..Ok...ist ja keine Pflicht für den Exmann...

      Der Rest? Oweia...

      Ich auch den Kontakt abbrechen...und das noch VOR deinem Geburtstag!!
      Sonst vermießt diese Geschichte dir den ganzen Tag...Und den sollst du doch mit deiner Famile nutzen.

      Für mich wäre da am einfachsten ein Brief.

      Alles nieder schreiben und auch den Hinweis das du keinen Kontakt mehr mit Ihm wünschst.

      Alles liebe!!!

      P.s. dafür brauchst DU dich nicht schämen...Das sollte Er tun!!

    • Hallo.

      So traurig das Ganze auch ist. Für mich gäbe es da nur eine Variante:
      Ihn freundlich aber distanziert grüßen, wenn ich ihn zufällig treffe - ansonsten: Funkstille!


      Alles Gute!

      hey,
      anscheinend liegt deinem "vater" reichlich wenig an dir/euch. so ein verhalten würde ich auch nicht dulden, du machst dich doch nur kaputt damit. an deiner stelle würde ich auch den kontakt einstellen. und wenn du ihn siehst - guten tag und guten weg, mehr nicht. wahrscheinlich würd ihm das nicht mal auffallen, dass du dich vom ihn entfernst, so traurig das ist!

      alles gute,

      lg melle

      Brief schreiben, alle Gefühle und Gedanken aufschreiben und drunter schreiben, das du aus genau diesen Dingen keinen Kontakt mehr haben möchtest.

      ....und das aber auch durchziehen !

Top Diskussionen anzeigen