Trinkt ihr Alkohol

    • (1) 29.01.16 - 22:53

      Guten Abend zusammen, mich würde mal interessieren was eure Meinung über Alkohol ist, trinkt ihr selber welchen, trinken euren Partner welchen oder trinkt ihr keinen.

      Trinkt ihr vor euren Kindern alkohol oder nur wenn die Kinder nicht dabei sind.

      Persönlich trinke ich keinen Alkohol, mein Mann auch nicht der Grund, ganz einfach es gibt keinen Grund warum wir Alkohol trinken würden, dass ist irgendwie völlig unnötig, man kann auch ohne leben.

      Was ich über Leute denke die Alkohol trinken, jedem das seine allerdings ist mir aufgefallen das in letzter in meiner Umgebung immer seltener getrunken wird.

      • Hallo,

        zunächst mal: Alkohol ist nicht "unnötig", sondern ein im Gehirn verstoffwechseltes Nervengift.

        Allein aus diesem Grund würde ich keinen Alkohol trinken.

        Allerdings trinken mein Mann und ich nicht, weil wir aufgrund desolater Familienverhältnisse in unseren Kindheiten Alkohol buchstäblich "nicht (mehr) riechen" können.

        Wir haben aber auch kein Alkohol trinkendes Umfeld bzw. halten uns davon fern. Ist halt so - aber jeder Mensch darf selbst entscheiden. Und ob er Alkohol trinkt, raucht oder sich überfrisst, kann ich leider nicht beeinflussen.

        sbl

          • Das hat vielleicht was mit dem jeweiligen Freundeskreis zu tun. Bei uns sind da so gut wie keine Raucher und selten geht da außer mal einem Alster im Sommer was an Alkohol weg.
            Die gesellschaftliche Akzeptanz ist da meinem Empfinden nach in den letzten Jahren merklich zurückgegangen.

            (6) 01.02.16 - 11:00

            Wir haben einen recht großen Freundes- und Bekanntenkreis und die allerwenigsten davon trinken etwas. In der Regel die die im Alter unserer Eltern sind. Unter gleichaltrigen (ca Mitte 30 sind 2 in unserem größeren Kreis die selten mal was trinken, alle anderen nicht). Und Öko sind davon die wenigsten. Die meisten verzichten drauf weil sie in der Jugend ständig mit reichlich Alkohol gefeiert haben und sie daher im Rückblick keine wirklich guten Erfahrungen damit gemacht haben.

          • "oder lebt ihr in einer Ökogemeinschaft da funktioniert das sicherlich. "

            Was ist das denn für ein Quatsch?
            Es gibt durchaus biologisch hergestelltes Bier und Wein....aber es trinkt auch nicht die ganze Welt ständig und überall Alkohol.

            Gruß,

            W

      Mh, also wir trinken ab und zu, eher selten ein glas wein zu einem guten essen, oder auf einer feier/im Urlaub mal einen Cocktail. Wobei mir da die, ohne Alkohol auch oft besser schmecken. Wenn Kinder nicht mitessen, koche ich manchmal bei sossen (z.B. Lachs-Weißwein -sosse oder Gulasch) mit etwas wein. Ich komme aus bayern und sehe Alkohol auch eher kritisch. Hier wird er schon regelrecht verharmlost und gehört zum grundnahrungsmittel (bier). Ich kenne viele Männer, die sich jeden Abend eine halbe reinziehen. Das ist für mich schon eine abhängigkeit, ich bin mir sicher, wenn man es ihnen entziehen würde, würden die durchdrehen.

      Wir sind Weintrinker.
      Ich habe im Keller an der Wand ein großes Weinregal, und wir werden zweimal im Jahr von unseren beiden Lieblingsfarben beliefert.
      Da wir gerne einen Wein zum Essen trinken sind da auch natürlich die Kinder dabei.

      Daher verstehe ich die Frage auch nicht ob man vor den Kindern Alkohol trinkt, was soll daran ein Problem sein?
      Auch wenn wir im Restaurant essen gehört das für mich dazu.
      Im Sommer zum Grillen trinke ich auch gerne Bier.
      Und ich setze im Frühjahr immer Holunderblütenlikör an und im Herbst Walnusslikör.
      Ostern gibt's selbst gemachten Eierlikör.
      Ich möchte darauf nicht verzichten.

      Mein Großvater war Winzer, mein Vater ist ein guter Weinkenner und ich bin damit aufgewachsen.

      Wein gehörte bei uns zum Essen seit ich denken kann.
      Es wurde auch viel über Weine geredet.

      Ja ich trinke gerne und auch nicht wenig.

      In unserer Familie wird immer Wein getrunken bei Familienfeiern.
      Auch im Freundeskreis treffen wir uns regelmäßig um ein Glas Wein zu trinken.

      In meinem Freundeskreis gibt es gar keine Person die überhaupt keinen Alkohol trinkt.
      Manche eher wenig.
      Aber ein Glas Sekt zum Geburtstag oder ein Glas Rotwein beim Italiener wird auch gern genommen.

      • Hallo,

        wahrscheinlich werden noch Steine fliegen, dass ihr "so viel" trinkt ;-)

        Wir mögen keinen Wein, mein Mann trinkt mal ein Bier aber das auch eher selten. Zu Geburtstagen, Weihnachten, Silvester trinken wir Sekt. an meinem Geburtstag hatte ich leider die schmerztablette nicht einkalkuliert, aber ich hatte nen netten Abend ;-)

        Aber ich finde nix schlimmes dran, wenn Kinder mitbekommen, dass die Eltern - wie ihr anscheinend - zum Essen oder beim netten Zusammensein am Abend mal ein Gläschen Wein genießen. Kinder lernen so den gewissenhaften Umgang mit Alkohol als Genussmittel!

        LG

        • (11) 30.01.16 - 18:37

          Kinder lernen so den gewissenhaften Umgang mit Alkohol als Genussmittel!

          ganz sicher nicht. kinder lernen so - wie man ja an dem beitrag sieht - dass alkohol etwas selbstverständliches ist, das ständig konsumiert wird. das ist genauso lehrreich wie der genussvolle umgang mit nikotin, nämlich gar nicht. man ist einfach nur ein schlechtes vorbild.

          • (12) 30.01.16 - 19:03

            Hi,

            ich sehe das nicht so.
            Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere bzw. Fotos ansehe von normalen Geburtstagen, müsste ich heute Alkoholikerin sein.

            Was da alles auf dem Tisch stand, weiowei.

            Ich trinke gerne ein Glas Wein oder im Sommer mal ein Radler/Alster. Auf Feiern, so richtig große, auch gerne mal so, das es am Ende ein Taxi benötigt um uns heimzubringen. DENN ich fahre nicht mehr wenn ich auch nur einen Schluck getrunken habe. DAS haben mir meine Eltern nämlich auch beigebracht.

            LG
            Tanja

            (13) 30.01.16 - 20:26

            Das ist deine Meinung. Du hast eine andere Meinung als ich. Ich kann damit leben.

            Schönen Abend

      Wie bei uns auch.

      Toll ein Opa war Winzer, klasse.
      Da habt ihr sicher einen Winzer Bekanntenkreis.

      • Nein.
        Wir sind nur mit den Winzern befreundet von denen wir heute unseren Wein beziehen.
        Mein Opa ist schon lange verstorben, aber er hat halt unsere Familie geprägt.

    Ich würde dir gerne 10 Sterne geben weil ich nicht damit gerechnet hätte, das irgendjemand etwas andres als "ich trinke auch niemals" auf diesen Beitrag antwortet #pro

    Bei uns ist es ähnlich, aber da wir aus Bayern kommen ist eher das Bier das "Nationalgetränk"

    Ich kenne auch niemanden der gar nix trinkt, wobei aber hier viele auch mal Alkoholfreies Bier oder Weizen trinken... Aber auch zum guten Essen ein Wein oder bei Feierlichkeiten ein Sekt ist schon dabei.

    So siehts auch bei uns aus :-) alles in Maßen nicht in Massen!

    Ich kenne allerdings kaum Leute die rein gar nix trinken, und es ist mir auch völlig egal wer wann was trinkt, wir sind erwachsene Menschen und das muss jeder für sich entscheiden

    Lg chimara

Ja, wir trinken Alkohol - gerne ein Bier oder einen Wein zum Abendessen. Auch wenn die Kinder dabei sind. Sie wissen, dass es wie Kaffee und Cola ein Getränk "für Große" ist.

(19) 30.01.16 - 01:40

Hi,

ja, wir trinken im Beisein unserer Kinder Alkohol. Wenn sie später mal so Alkohol konsumieren wie wir, bin ich froh. Wenn sie im Teenager-Alter so trinken wie ich damals, kann ich auch damit sehr gut leben.

Unser Konsum, an den ich mich jetzt so erinnern kann:
- ein Sekt zum Anstoßen beim Geburtstag von Freunden letztes Wochenende
- ohne Kinder habe ich beim Weiberabend des Elternvereins eine Woche zuvor zwei Gläser Wein und einen Baileys getrunken
- Rotwein zum Abendessen und Sekt um Mitternacht an Silvester
- Wein zum Essen am zweiten Weihnachtsfeiertag
- Wein zum Essen an Heiligabend
- Ende November hab ich mal ohne Kinder, mit Kollegen, zwei Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getrunken
- Halloween gab es bei uns eine kleine Party im Freundeskreis, bei der ich glaube ich zwei Gläser Bowle getrunken habe - ich weiß gar nicht, ob mein Mann an dem Abend Alkohol getrunken hat
- weiter zurück weiß ich jetzt gar nicht, wann ich davor das letzte Mal Alkolhol getrunken habe - vermutlich irgendwann im Sommer beim Grillen ein Cola-Bier

Also ich finde, es hält sich in Grenzen. Ich war im ganzen Leben noch nie mehr als angeschickert. Im Beisein meiner Kinder noch nicht mal das. Kater oder Filmriss kenne ich gar nicht. In Maßen finde ich Alkohol absolut okay. Und wie gesagt, wenn meine Kinder Alkohol so kennenlernen, in Maßen konsumiert, habe ich da keine Bedenken.

Befremdlich finde ich Elternteile im Bekanntenkreis, die abends beim Grillen so viel Wodka trinken, dass sie dann auf dem Weg zum Klo in den Hausflur kotzen - live erlebt. Da waren zwar weder unsere noch deren Kinder dabei, aber dennoch finde ich, dass man solche Erfahrungen doch in unserem Alter hinter sich haben sollte - wenn überhaupt.

Viele Grüße
Angel08

(20) 30.01.16 - 02:08

Ja, wir trinken Alkohol. Wir trinken sogar gerne einen Bier oder einen Glas Wein Abends zu Zweit zu Hause, wir schlimmen Eltern trinken sogar vor unseren Kind und weiss du was, ich koche auch mal ab und zu mit Wein. Und mein Kind isst mit. Und wir sind keine Alkoholiker..ich muss ehrlich sagen, mir sind sogar Leute Suspekt, die gar keinen Alkohol trinken.

  • Warum sind dir Leute suspekt die keinen Alkohol trinken, ich mein dass find ich sehr intetessant, in unserer Umwelt reagieren Männer auch manchmal seltsam wenn mein Mann Alkohol verneint, sie versuchen ihn zu überreden, und das find ich doch arg komisch...

    • Also ich denke, jeder wie er mag.
      Ich rauche auch, ich gönne mir auch mal einen Joint.
      Und auch anderen " Substanzen" war und bin ich nicht abgeneigt.

      Das ist aber meine Einstellung und das ist eine von vielen Dingen im Leben, die jeder für sich klären muss.

      Leute die nie was trinken kenne ich persönlich nicht, hätte aber auch kein Problem damit dass ohne zu hinterfragen zu akzeptieren.

      Andererseits möchte ich aber auch nicht gefragt werden warum ich mir schon das 5. Bier oder die zweite Flasche Wein genehmige.
      Ich mag sinnlose Besäufnisse auch nicht, aber es gibt ja einen Unterschied ob man mal was trinkt oder sich voll laufen lässt.

      Silvester haben wir mit Freunden hier gefeiert und alle haben was getrunken. ...keiner war mehr nüchtern aber auch niemand nur ansatzweise volltrunken.
      Unsere Kinder waren da auch dabei.

      Man muss wissen was man sich zumuten kann.
      Ich kann einiges vertragen und bin auch noch nach zwei Flaschen Wein nicht betrunken.

      Das ist Training. ;-)
      In jüngeren Jahren habe ich mir manchmal auch bewusst mit den richtigen Leuten die Kante gegeben aber das ist lange her.
      Das möchte ich heute auch gar nicht mehr....

      Weil das irgendwie kein Gesundes Gleichgewicht ist...ich rede jetzt nicht von täglich harten Alkohol zu trinken. Für MICH ist das so, als ob sie sich nicht zusammenreissen können und angst haben, dass es nicht bei 1-2 Gläser bleibt oder als ob sie schon mal schlechte Erfahrungen damit hatten...ehrlich gesagt sind es auch im Bekanntenkreis nur die seltsamr Leute, die gar nichts trinken.

      • wenn ich jetzt ein normales Glas Bier trinken würd, wäre ich definitiv besoffen, da der Körper daran nicht gewöhnt ist ...

        aber das ist nicht der Grund warum wir keinen trinken, es hat sich einfach so entwickelt im Laufe der Zeit, es gibt einfach kein Verlangen nach ...

        (25) 30.01.16 - 18:41

        und ist es auch kein gesundes gleichgewicht, wenn man sich kein heroin spritzt oder keine pilze isst oder gelegentlich gras raucht?

        leuten, die es NICHT nötig haben, sich zu vergiften zu unterstellen, sie könnten sich nicht zusammenreissen finde ich schon äussert schizophren!

        zum glück sind die trinker hier in der minderheit.

Top Diskussionen anzeigen