Meine große lebt bei den großeltern

    • (1) 06.03.16 - 19:20

      Hallo ihr lieben...

      bin noch ganz neu hier, aber bräuchte mal einen rat... hab wirklich keine ahnung was ich machen soll...

      also.... meine große lebt seid kurz nach der geburt bei meinen großeltern, eigentlich war das erst so lange so geplant bis ich die schule fertig habe ( ich war 17 als sie zur welt kam)
      doch meine oma hat von anfang an versucht zu verhindern das ich übermäßigen kontakt zu meinem kind hab (ist nicht ans telefon wenn ich angerufen hab, sind einfach weg gefahren usw.)
      der kontakt zu meinen großeltern ist schon immer mal gut und mal schlecht, sobald etwas nicht nach der nase meiner oma geht ist ärger vorprogrammiert....

      naja... jedenfalls der vater meiner tochter und ich sind getrennt, er sieht die kleine alle 14 tage sonntags (er hat dies gerichtlich bewirken können) ich allerdings steh immer hinten an... immer wenn ich sie holen möchte ist irgendwas anderes... ich will das so nicht mehr, ich möchte das die maus im sommer zu uns kommt komplett, meiner meinung nach geht das alles so nicht mehr meine großeltern sind auch schon ende 70... (aber noch fit)

      meine oma weiss nichts von meinem vorhaben weil ich angst hab das wenn sie das weiss das ich meine tochter dann noch weniger sehe,,,
      meine schwester sagte mir jetzt das als ich vor ein paar tagen angerufen habe um zu fragen ob die große auch bei uns schläft hat meine oma den lautsprecher angestellt und als ich danach fragte hat meine oma den kopfgeschüttelt damit meine tochter nein sagt... sie beeinflusst sie wo sie nur kann... ich weiss nicht was ich jetzt tun soll?
      auch damit meine tochter nicht darunter leidet...

      eigentlich ist das noch lang nicht alles.... aber ist halt alles zu viel zum schreiben...

      lg eure pusteblume

      • Zuerst, wie alt ist deine Tochter? Wie sieht sie die Sache und kann sie mitentscheiden?

        Allein würde ich, nach deiner Schilderung, gar nichts unternehmen, sondern ich würde mir das Jugendamt mit ins Boot holen - Gespräche mit einem "Vermittler" funktionieren besser als so - sonst leider nur deine Tochter drunter.

      Wer hat denn das Sorgerecht? Wie lange lebt das Kind jetzt bei deinen Großeltern?

      Du brauchst anwaltliche Unterstützung. Um das Kind zurück zu holen oder zumindest für vernünftigen Umgang.

      LG

    Hallo pusteblume

    Man du Arme, blöde Situation...

    Ich wünsche dir dass du deine Tochter bald bei dir hast.

    Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an:
    Wie alt ist deine Tochter? Wie alt bist du jetzt? Wie ist deine derzeitige Wohn- und Lebenssituation?
    Wie oft siehst du deine Tochter aktuell und wie ist euer Verhältnis, wie reagiert sie auf dich?

    Wie kam es dazu, dass sie zu deinen Großeltern kam, nicht in deinen Haushalt (bzw. zu deinen Eltern?)

    Ich würde dir dringend raten erst zum Jugendamt, dann zum Anwalt zu gehen.
    Wer hat das Sorgerecht?

    Alles Liebe.

    • meine tochter ist zehn und wird bald elf... ich bin 28. bin verheiratet, hab noch eine kleine tochter sie wird 2, zimmer für die große wäre vorhanden :D meine tochter sehe ich total unregelmäßig da meine oma dies boykottiert wo sie nur kann. meine tochter ist meiner meinung nach ihre marionette... sie traut sich kaum ihre eigene meinung zu sagen weil sie angst hat oma sei dann "traurig"....

      meine tochter lebt da weil es sich irgendwie so ergeben hat (hört sich komisch an ich weiss)... das war so ich ging noch zur schule, dann hat sie einmal da geschlafen... dann nochmal igendwann immer komplett in der woche und war nur am wochenende bei mir... dann kam irgendwann der punkt da hat meine oma dann alles dafür getan das ich sie halt nicht mehr "zu oft" sehen kann, allerdings muss ich dazu sagen mein ex partner (der vater der kleinen) hat mich des öfteren geschlagen... irgendwann kam ich an den punkt da dachte ich es wäre vielleicht besser so...

      das sorgerecht hab ich und der vater

      • Hui. Das liest sich ja! Sorry, ist nur so ungewöhnlich. ..
        Dass du nicht schon viel früher insistiert hast!
        Für deine Tochter wird es ja nun auch ne Umstellung.

        Meines Erachtens habt ihr ausreichend Asse im Ärmel und sitzt eindeutig am längeren Hebel um euch über die Großeltern hinweg zu setzen!
        Geh unbedingt zu Jugendamt und Anwalt damit das zügug durchgesetzt wird mit dem Umzug deiner Tochter zu dir!

        Lebt deine Tochter zur Pflege bei deinen Großeltern? Nach zehn, fast elf Jahren rückführen zu wollen, ist für das Kind immer eine Katastrophe.

        Wende ich an einen Anwalt und ans Jugendamt.

Wenn du damals minderjährig gewesen bist, wird ja irgendwer anders das Sorgerecht für deine Tochter übenommen haben, wer hat das Sorgerecht? Das wäre erstmal wichtig.
DAnn ist es eine offizielle Pflegschaft was deinen Großeltern da machen?
Ich würde mich sonst ans Jugendamt wenden.

  • damals hatte das jugendamt das sorgerecht, das ist aber auf mich über gegangen als ich 18 wurde.

    nein, es ist keine offiziele pflegschaft...

    meine verhältnisse sind i.o also im prinzip hätte die kleine auch bei mir leben können.

Hallo,

wenn Du das Sorgerecht und Aufenthaltbestimmungsrecht hast, dann hol sie da raus, zur Not mit Polizei oder Anwalt. Hast Du diese Rechte nicht, dann ab zum Anwalt.

LG
Katty

  • im prinzip könnte ich das... aber ich glaube das würde meiner tochter das herz brechen und das will ich nicht, andererseits weiss ich nicht wie das so weitergehen soll :(

    • Hast Du nun das Sorgerecht oder nicht? Du kannst eine feste Umgangs- und Besuchszeit festlegen.

      • (15) 06.03.16 - 22:00

        Frage hat sich erledigt, nur eine weitere ist aufgekommen: Warum hast Du Deine Tochter nie zu Dir geholt? Fast 11 Jahre lang sich dafür Zeit lassen - ich kann die Oma und Deine Tochter verstehen.

        • ich habe es immer wieder versucht... aber meine oma hat mir nicht die möglichkeit gegeben. es wurde immer gegen mich gearbeitet, ich habe aber dann irgendwann einfach aufgegeben weil ich nicht mehr die kraft dazu hatte, außerdem bin ich jetzt der meinung das meine tochter einfach nicht mehr gut aufgehoben ist, meine oma müsste sich eher um meinem opa kümmern...der ist nicht mehr ganz so fit und ich glaube ihm ist das auch manchmal etwas zu viel alles.

          ich kann es ja auch verstehen.... nur mein opa ist krank und hat beginnende demenz und meine oma ist meiner meinung nach nicht mehr in der lage sich richtig um sie zu kümmern...

          • Dann handle endlich. Da Du das Sorgerecht hast, darf Deine Oma auch Deine Tochter nicht an Schulen anmelden oder die Einwilligung für medizinische Eingriffe geben. Sie machen sich strafbar wegen Kindesentzug. Wie lange möchtest Du warten? Sprich mit ihr noch einmal die Konsequenzen durch, ansonsten mußt Du den juristischen Weg gehen, wenn sie nicht einsichtig ist.

Das wäre allerdings nicht zum Wohle des Kindes!

WEnn ich sowas lese, könnte ich kotzen.
Was erlauben sich manche eigentlich??
Es geht hier um ein Kind, dass bei seinen Großeltern lebt und vielleicht sogar glücklich!!!! da ist. Die Mutter hat sich jetzt, warum auch immer, 11 Jahre nicht gekümmert und jetzt soll sie am besten mit Polizei und Anwalt das Kind da raus holen.
Sorry, aber wie egoistisch und sorry doof muß man sein, das für eine tolle Idee zu halten!!
Denk mal drüber nach und versetzt dich in die Lage des Kindes.
Warum wird bei sochen Themen oft am Kind vorbei gehandelt???

Gruselig, was manche hier schreiben.

  • #pro Genau das habe ich mir auch gedacht.

    "WEnn ich sowas lese, könnte ich kotzen."

    Wie wäre es mit genauer lesen?

    "Es geht hier um ein Kind, dass bei seinen Großeltern lebt und vielleicht sogar glücklich!!!! da ist. Die Mutter hat sich jetzt, warum auch immer, 11 Jahre nicht gekümmert und jetzt soll sie am besten mit Polizei und Anwalt das Kind da raus holen."

    Wenn Du genauer gelesen hättest, vor allem die Uhrzeiten der Antworten, dann hättest Du gelesen, daß die Informationen über das Alter des Kindes sowie die Dauer, wie lange es bei der Oma lebt, erst später von der TE gegeben wurde. Es war nicht ersichtlich, wie alt das Kind ist.

    "Sorry, aber wie egoistisch und sorry doof muß man sein, das für eine tolle Idee zu halten!!"

    Ich lasse mir ja einiges sagen, aber Doofheit bestimmt nicht. Wie gesagt, lies die Uhrzeiten. Und wenn man sein Recht durchsetzen will, geht das nur über Anwalt und Polizei.

    "Denk mal drüber nach und versetzt dich in die Lage des Kindes."

    Die Lage des Kindes war mit den ersten Beiträgen der TE unklar.

    "Warum wird bei sochen Themen oft am Kind vorbei gehandelt???"

    Weil manche Mütter einfach nicht in der Lage sind richtig zu handeln.

    "Gruselig, was manche hier schreiben"

    Och, eine Entschuldigung tut es auch.

Hallo!

Also ich denke durchs Jugenamt wirst du durchsetzen können das sie dann bei dir lebt. Aber hier gehts einfach nicht um dich, sondern um dein Kind, das ihr Leben bisher bei den Großeltern verbracht hat.
Das die Großeltern dir das Leben schwer machen ist natürlich nicht ok und da würde ich mal Klartext reden. Du bist jetzt keine 17 Jahre mehr, hättest Theoretisch schon lange die Sache klären können, was es deinem Kind auch einfacher gemacht hätte.
Jetzt ist die Sache eingefahren, Kind hat zu dir wohl nicht so den Kontakt/Beziehung wie zu den Großeltern. Ich finde das sehr schwierig und würde auf jeden Fall das Jurgendamt mit ins Boot holen.

Ich kann verstehen das du dein Kind bei dir haben willst, aber wenn du das jetzt mit aller Macht durchsetzen willst, wird dein Kind den Kürzeren ziehen. Der erste Schritt wäre das durchsetzen von viel mehr Kontakt. Die Großeltern brauchen auflagen an die sie sich gefälligst zu halten haben. Sollte das nicht klappen, das direkt dem Jugendamt melden, Druck auf die Großeltern machen, immer wieder. Du musst da also viel energischer werden. Auch solltest du das Kind mal zu dir nehmen können für eine längere Zeit. So das sie sich auch mal etwas an euch gewöhnen kann. Vielleicht über die Ferien mal ein paar Tage usw. Das die Bindung stärker wird.
Mit der Zeit kann man dann mal schauen ob sie auf Dauer bei euch leben möchte (mit weiteren Kontaktmöglichkeiten zu den Großeltern). Will das Kind das nicht, würde ich sie nicht zu mir holen, sondern sie wirklich bei den Großeltern lassen. Es bringt nichts das mit Gewalt durchsetzen zu wollen. Das hättest du viele Jahre vorher machen sollen. Da hast du definitiv den besten Zeitpunkt verpasst.

LG Sonja

Macht das Sinn, deine Tochter nach fast 11 Jahren aus ihrem gewohnten Umfeld zu reissen? Was ist deine Intension dafür?

Gruss
agostea

Top Diskussionen anzeigen