Schlechtes Gewissen Arbeit und Kind krank

    • (1) 19.03.16 - 16:07

      Hallo zusammen,

      mir ist gerade nicht wohl. Mein kleiner liegt mit hohem Fieber im Bett und am Montag soll ich wieder arbeiten. Ich arbeite bei der Nachbarschaftshilfe und betreue am Mittwoch Vormittag ein älteres Ehepaar. Als ich damals bei Ihnen anfangen wollte, wurde am ersten Arbeitstag unsere beiden Jungs krank ( Hand-Mund-Fußkrankheit). War natürlich etwas blöd, aber was sollte ich tun. Die Leiterin von der Nachbarschaftshilfe fand das nicht so toll, aber sie hat jemand anders solange gefunden.

      So, jetzt ab Montag würde ich immer Montag und Dienstag eine ältere Frau betreuen. Am Montag wäre ich das erste mal bei ihr und nun liegt mein kleiner mit hohem Fieber im Bett. Wie soll ich das jetzt und vor allem am Wochenende klären? Jetzt muss ich wieder absagen, mir ist das ein wenig peinlich. Aber ich kann ja auch nicht mein krankes Kind in den Kindergarten geben.
      Oh man, so ein Mist, bin gerade ein wenig deprimiert.

      Lg tobsine

        • (6) 19.03.16 - 16:27

          Hallo,

          Für dich ist es aber doch offensichtlich auch sehr schwierig daheim zu bleiben. Oder willst du den Job gleich wieder aufgeben?

          Ich verstehe diese Argumentation immer nicht. Das klingt so, als ob deine Arbeit mehr Zeitvertreib wäre, als zum Familieneinkommen beitragen würde. Lass mich raten: er ist UNABKÖMMLICH #augen
          Mach dich und deine Arbeit nicht klein!

          Lg mrscoco

          • (7) 20.03.16 - 02:37

            Hi, wenn die Kids krank sind bleibt mein Mann auch nicht zu Hause. Nicht weil er unabkömmlich ist, sondern weil es auch ein finanzieller Aspekt ist. Wenn er bei den Kids bleibt macht sich das stärker in der Haushaltskasse bemerkbar. Es ist ein Unterschied ob der Hauptverdiener zu Hause bleibt oder in unserem Fall ich , die "nur" 20 Std.die Woche geht.

            • (8) 20.03.16 - 14:42

              Auch der Mann bekommt von der KK Lohnersatzleistungen

              • (9) 20.03.16 - 17:00

                Klar aber wenn du es umrechnest haben wir in unserem Fall Ende des Monats unter dem Strich um einiges weniger als wenn ich zuhause bleibe. Die KK zahlt ja keine 100%.
                Bei uns ist es so das mein Mann ungefähr das 6 fache Bruttogehalt halt und das macht sich dann schon in der Haushaltskasse bemerkbar.

                • (10) 20.03.16 - 18:45

                  Bekommt dein Mann Weihnachts und Urlaubsgeld?
                  Dann würde auch er 100% Lohnersatzleistungen érhalten.

                  wenn du gern Hausmütterchen bleiben willst, dann sollte natürlich er arbeiten gehen.
                  Zum Glück bleibt mein Mann, der kein Ersatzgeld bekommt, dennoch bei seinen Kindern daheim

                  • (11) 20.03.16 - 18:58

                    Nein bekommt er nicht.
                    Ich bin auch kein Hausmütterchen wie du es nennst sondern sehe es als selbstverständlich an das ich als Mutter zuerst meine Tage nehme und mein Mann dann wenn meine aufgebraucht sind.
                    Und weisst du was? Seit 8 Monaten gehe ich gar nicht mehr arbeiten und werde es auch wahrscheinlich die nächsten Jahre nicht tun. Und das nicht weil ich mich von meinem Mann aushalten lasse, sondern weil ich für meine Kinder dasein möchte und ich im meinem Beruf mit meinem Gehalt im Alter meinen Lebensunterhalt sowieso nicht bestreiten kann.

                    • (12) 20.03.16 - 19:01

                      Du mir ist egal, ob du arbeiten gehst oder eben nicht.
                      Dennoch nenne ich das dann Hausmütterchen.

                      Mein Mann und ich sind ebenfalls für unsere Kinder da.

                      • (13) 20.03.16 - 19:06

                        Finde es blöd Hausmütterchen zu sagen. Ich sage ja auch nicht Rabenmutter weil ich das so empfinde.

                        • (14) 20.03.16 - 19:37

                          Mir ist egal, wie du mich nennst ;-)

                          Auch weißt du nicht, wie unsere Kinder betreut werden.

                          • (15) 20.03.16 - 20:04

                            Ist mir auch egal. Du weisst ja auch nicht wie es bei uns ist. Allerdings habe ich in 11 Jahren arbeiten als Mutter auch nur einen einzigen Kinderkrankenschein gebraucht. Hab ja nicht gesagt das ich immer zuhause geblieben bin. Nur das es mein Mann nicht gemacht hat .

                            (16) 20.03.16 - 20:58

                            Doch, ich weiß schon mal, das dein Mann nicht euer krankes Kind hütet.

                            Bei uns machen wir das als Eltern.

                            (17) 20.03.16 - 21:06

                            Er hütet es nicht während seiner Arbeitszeiten ;-).
                            Wir betreuen unsere Kinder auch als Eltern zusammen.

                            Man geht ja nicht 24 Std.täglich arbeiten.

                            (18) 20.03.16 - 21:09

                            Und ganz ehrlich, warum sollte man auf hunderte Euros im Monat verzichten nur um sagen zu können: mein Mann ist zuhause geblieben, damit ich arbeiten gehen konnte. Totaler Quatsch. Warum sollte der Hauptverdiener zuhause bleiben.

                            also wenn ein einziger kind-krank-tag gleich hunderte euros verlust bedeutet, dann verdient ihr definitiv genug, um es euch leisten zu können. ;-)

                            wie heisst es so schön: wer etwas will, findet wege. wer etwas nicht will, findet gründe.

                            Ich habe von unserer Situation geschrieben und da hing es nicht nur um einen Tag.
                            Für mich ist nunmal selbstverständlich das ich als Frau mit dem Teilzeitjob zuhause bleibe. Das hat nichts mit Gründe suchen zutun sondern ist Ansichtssache. Der finanzielle Aspekt spielt halt auch eine Rolle mit.

                            wenn dir dein job nichts bedeutet, dann ist das ja völlig ok. jeder muss selbst entscheiden, was ihm wichtig ist.

                            das mit den gründen tut mir leid, da hab ich dich mit der te verwechselt, das war jetzt bei dir völlig unpassend!

                            Nein, nicht, um das sagen zu können, sondern um eben als Frau nicht nur in Nebenjobs mit miesem Einkommen unterkommen zu können.

                            (23) 20.03.16 - 21:14

                            So, wünsche noch einen schönen Abend. ICH werde mich jetzt um unsere kranken Kids kümmern ;-)

                      (24) 22.03.16 - 11:32

                      Kann doch keiner was dazu das du arbeiten mußt.

                      Du bist ja nur neidisch.

Top Diskussionen anzeigen