Freundin schenkt immer günstige/gebrauchte Sachen

    • (1) 27.03.16 - 22:03

      Hallo Ihr Lieben :-)
      ich brauche eure Meinung....
      Wie würdet ihr reagieren wenn Ihr immer Gute & auch nicht so günstige Geschenke schenkt und die andere Person immer rum "geizt"?
      Eine Freundin von mir bekommt demnächst ein Baby eig. wollte ich Ihr eine Windeltorte schenken, meine Schwester meint das verdient meine Freundin überhaupt nicht da sie mir z.B zur Geburt meines Sohnes nur ne kleine Packung Windeln, ein Baby-Album von Ihrem Sohn (Original Verpackt) & Schockolade die Sie schon daheim hatte geschenkt hat.... versteht mich nicht falsch aber ich finde es komisch das Sie sich nicht mal die Mühe macht uns was zu kaufen obwohl wir Ihrer Meinung nach "so gute Freunde" sind. Ein anderes Beispiel sie schenkt mir zum Geburtstag vor 4 Wochen Schockolade die bereits seit 5 Monate abgelaufen ist!! Das sind leider nur ein paar Beispiele...

      Ich finde es auch nicht schlimm wenn man weniger Geld hat und sparen muss aber diese Person hat keinen Grund zur sparen, langsam denke ich sie macht es mit Absicht.

      Wie würdet Ihr reagieren? Oder übertreibe ich doch etwas??

      Liebe Grüsse Sofi91 :-)

      • Meine Meinung:

        Wenn ich schenke, dann mache ICH das, weil ICH das will. Wenn ICH nicht schenke, dann kann oder will ich es gerade nicht. Wenn mir nach einer Kleinigkeit ist, dann schenke ich eine Kleinigkeit. Was ich aber nie mache, ist etwas als "Gegenleistung" dafür zu erwarten. Ich kann mir leider auch nicht merken, wer mir wann was geschenkt hat und welchen Geldwert das hatte.

        Alles andere fällt bei mir nicht unter Schenken. Dieses Aufrechnen finde ich sehr, sehr schade. Das hat schon viele Beziehungen vergiftet.

        Also entweder DU schenkst die Windeltorte, weil das DEIN Geschenk an sie ist (dein freier Wille). Oder du lässt es. "Eigentlich" schenken zu wollen, es aber nicht zu tun, weil das letzte Geschnenk des "eigentlich Beschenkten" ja weniger Wert war, ist hochgradig verkopft.

        • Stimme zu!
          Entweder man "schenkt", oder man "tauscht".

          #paket

          Es geht mir eher weniger um den "Wert" des Geschenkes... es kann von mir auch was günstiges sein. Mir geht es eher darum gebrauchte oder kaputte Sachen zu schenken was beides leider schon mal vorgekommen ist. Ich schenke sehr gerne was und überlege mir Wochenlang was ich genau schenke, und erwarte mit Sicherheit nicht das man mir auch was teures schenkt aber bin schon Enttäuscht wenn man mir gebrauchte und sogar abgelaufene Sachen schenkt... finds sogar peinlich

          • So unangenehm das auch sein mag, ihr müsst drüber reden. Wenn es dich belastet, dann belastet es auch eure Freundschaft und dann solltet ihr das aus der Welt schaffen. Wenn du was kaputtes bekommen hast, dann sag ihr das. Und wenn die Schokolade abgelaufen ist, dann zeig ihr das. Sprich sie im akuten Fall darauf an.

            Wenn du ihr eine Windeltorte schenken willst, dann mach es einfach. Man sollte keine Gegenleistung erwarten. Aber wenn irgendwas mit den Sachen nicht in Ordnung ist, dann redet darüber. Vielleicht könnt ihr auch ein Limit ferstlegen. Wir haben das in der Familie so ausgehandelt mit den Geschenkwerten der Kinder. Das ist insofern prima, weil ich dann weiß, wem ich was empfehlen kann, wenn mal wieder einer fragt was er meinen Kindern kaufen soll. Ich weiß im Vorfeld wieviel derjenige ausgibt und kann so auch kalkulieren. Vor allem gibts dann keine Probleme was den Wert der Geschenke angeht.

            Ich verstehe dein Problem leider immer noch nicht... #hicks

            Was ist denn das Problem an gebrauchten Dingen? Ich habe zum Beispiel meine gesamte Grundaustattung für mein erstes Baby (ich war noch Studentin) von Verwandten und Bekannten (gebraucht) geschenkt bekommen. Ganz ehrlich, da waren auch hin und wieder Dinge oder Klamotten dabei, die nicht mehr einwandfrei oder sogar kaputt waren.

            Das war aber sicherlich keine böse Absicht oder Schlamperei. Sondern diese Leute waren zu dem Zeitpunkt schlichtweg selbst Eltern von kleinen Kindern und haben halt das ein oder andere übersehen. Meine Güte. Dann sortiere ich aus, was nicht mehr geht und fertig. Ich bin diesen Leuten trotzdem bis heute so dermaßen dankbar für die Grundausstattung. Ich habe auch alles, was nach weiteren 2 Kindern noch schön und zu gebrauchen war, und Dinge, die ich neu gekauft hatte, an liebe Menschen weitergegeben.

            Und wenn ich etwas partout nicht gebrauchen kann oder haben will, dann SAGE ich das. Höflich, naklar, aber ich sage es. Was soll auch schon dabei sein?!

            Nehmen wir das Beispiel mit der abgelaufenen Schokolade. Bist du dir denn sicher, dass sie wusste, dass die Schokolade abgelaufen ist? Sowas habe ich auch schon bekommen, aber unter Garantie nicht mit böser Absicht. Auch andere Leute haben einen Alltag und ihnen rutscht mal was durch. Entweder ich spreche es direkt an (wenn es mir auffällt und die Stimmung es hergibt) oder ich "lasse es unter den Tisch fallen". Von abgelaufener Schokolade geht ja nun auch keine Welt unter. Oder - 3. Möglichkeit - die Schokolade ist seit einigen Wochen abgelaufen und sieht super aus. Dann lasse ich es mir schmecken.

            Wenn du jetzt deswegen keine Lust mehr hast, ihr was zu schenken, dann ist das völlig in Ordnung. Dann lasse es halt. Wenn du aber von Herzen was schenken willst, dann schenke. Aber mach doch wegen solchen Dingen kein Fass auf, das dich selbst über Monate beschäftigt.

            • Ich glaube nicht das sie mit absicht was abgelaufenes schenkt aber es lag wahrscheinlich schon ne Weile bei Ihr im Schrank rum. Ich habe auch nichts gegen gebrauchte Sachen kaufe selber oft gebrauchte Babykleidung... ich habe nur das Gefühl sie will uns mit Absicht nichts kaufen bzw. gönnen. Habe auch schon mitbekommen wie sie anderen Freunden tolle Sachen kauft/schenkt also frage ich mich wieso sie mir immer so komische Sachen schenkt? Aber danke für deine Antwort :-) ich wollte auch eine andere Meinung zu dem Thema hören.

              • Hey,

                im Prinzip gibst du dir die Antwort doch in dem Beitrag selbst oder?
                Wenn ich eine Freundin hätte, die mir das Gefühl gibt, sie würde mir aus Missgunst nur kaputte oder abgelaufene Sachen schenken, dann würde ich sie entweder ansprechen (und hoffen, dass sie gute Gründe hat oder es eine seehehr ungünstige Ansammlung von "dumm gelaufen") oder ich würde mir Gedanken machen, ob diese Person wirklich eine Freundin ist.

                Ich denke schon, dass man sich beim Schenken schon etwas Mühe geben kann. Natürlich gebe ich nicht das wieder, was ich bekommen habe, aber etwas "Gedanken machen" kann man schon erwarten. Und dann passiert es beispielsweise nicht, dass man eine abgelaufene Schokolade schenkt.

                LG

        So sehe ich das auch.
        Ich verschecken auch mal Sachen weiter, wenn ich sie nicht brauche und weiß, dass sich jemand anders drüber freut. Ich schicke meinen Neffen zum Geburtstag immer ein Paket, obwohl die Eltern unserer Tochter nicht mal direkt gratulieren, sondern sich einfach von den (Schwieger)eltern mit in die Karte schreiben lassen. Natürlich ist das Schade und ärgert mich manchmal, dass es so einseitig ist, aber mir ist es wichtig, dass meine Neffen zumindest zum Geburtstag mal was persönliches von uns hören und bekommen, auch wenn von deren Eltern gar nichts zurück kommt.
        Ich schenke etwas, wenn ich der Person eine Freude machen möchte, oder es einfach aus anderen Gründen wichtig finde! Wenn ich es nicht möchte, dann mache ich es nicht, auch wenn ich mal was bekommen habe.
        Ich hasse diese Aufrechnerei und dieses sinnlose "Weil der was geschenkt hat muss ich auch was schenken, bzw. ich hab was geschenkt und jetzt will ich auch was bekommen!"
        Bei mir kommen Geschenke von Herzen und das wissen auch alle, weil ich dazu stehe. Dementsprechend haben die dann auch einen emotionalen Wert und genau darum geht es beim Schenken doch. Nicht ums Sachen hin und her schieben, ohne Sinn und Verstand, sondern jemanden persönlich zu zeigen, dass man an ihn denkt und ihn mag.

        Ich schenke übrigens auch oft einfach mal so was, wenn mir danach ist, oder ich das Gefühl habe, dass die Person das gerade brauchen kann (in einer Krise, oder anderen Gegühlslsge, oder auch wenn was fehlt und benötigt wird).
        Dabei ist mir völlig egal ob neu oder gebraucht, ob teuer oder günstig, ob gekauft oder gebastelt. Ich bekomme übrigens auch immer wunderschöne Geschenke, wo ich merke, dass sich da jemand Gedanken gemacht hat.
        Mein schönsten Hochzeitschenck z.B. war eine kleine Holzschatulle aus dem Fundus meiner verstorbenen Großeltern, die schon sehr lange verstorbenen sind, mit Schokoladentalern drin und einer selbstgmachten Karte von meiner Patentante und ihrem Mann. Die hat gar nichts gekostet und die Schokolade und Materialien für das Basteln der Karte dürften auch fast nichts gekostet haben. Trotzdem werde ich diesen Moment nie vergessen und es liefen bei mir Tränen ohne Ende. Das war einfach so ein schöner Moment, weil ich das Gefühl hatte meine Großeltern sind so irgendwie auch mit bei der Hochzeit dabei. Über Karten mit Geld und andere sehr teure Geschenke habe ich mich auch sehr gefreut, aber das war einfach für mich persönlich was ganz Besonderes.

        LG

    (10) 27.03.16 - 23:56

    Hi Sofi91,
    ich weiß wie Du hin und hergerissen bist.

    Am Anfang fällt es ja nicht mal auf, daß man immer "besser" schenkt. Vom Herzen halt, und dann noch stundenlang einpackt.

    Und irgendwann, wenn man dann zum 3. Mal, einen Glasbilderhalter ohne Rahmen bekam, innerhalb von 5 Jahren, von ein und derselben Person. Dann macht man sich doch Gedanken............................oder?

    Ich habe mich auch geärgert. Da kann man noch so Päbstlich sein, man ärgert sich trotzdem.

    Ich habe dann auch angefangen anders zu schenken. Immer noch 100% besser als sie, aber nicht mehr so einen Aufwand betrieben.

    Von 15 Personen, schätzen 13 wirklich meine Ideen und "einpack" Orgien. Die anderen 2, bekommen halt was "nettes".

    So ist es auch mit Babygeschenken. Ich hätte mir die Jahre vorher, lang nicht so ein Bein rausreißen müssen.

    Tu es auch nicht!!!

    Was nettes und gut.

    Von der eigenen Tante, bekam der Zwerg ein Päckchen mit einer Eltern-Sonder-Zeitschrift und Stoff-Puzzel-Auto von Ravensburger.

    Ich hätte mich evtl. gefreut, wenn sie es nicht 3 Jahre vorher von sehr guten Bekannten bekommen hätte, wir waren dabei. Die Zeitschrift 3 Jahre alt war. Es evtl. noch ein gepackt gewesen wäre. Sie es nicht beim 2. Besuch mitgebracht hätte. Es lag doch daheim herum. Beim 1. Besuch, SIE MÜSSEN UNBEDINGT DAS BABY SEHN, hatten sie nämlich nichts dabei, rein gar nichts.

    Da mache ich auch immer zuviel, aber Neffe und Nichte können ja nichts dafür.

    Gruß Claudia

    (11) 28.03.16 - 06:55

    verstehe dein problem im grunde wollte aber nur kurz was anmerken von wegen abgelaufen:

    ich finde nichts dabei abgelaufene produkte zu kaufen bzw. zu verwenden. ich finde es schade dass so viel weggeschmissen wird. oft ist es ein empfohlenes verbrauchstdatum. danach wird die schokolade nicht plötzlich ungeniesbar!

    wenn ich zu einer freundin zum mittagessen gehe bring ich schonmal reduzierte süsspeisen, obst etc. als nachtisch mit! es ist noch voll in ordung, ich zahle 1/3 weniger und bring dafür 2 packungen mit! ;-)

    abgelaufene schoki würd ich jetzt reduziert aber nicht als geburtstagsgeschenk kaufen! klar. das ist schon was anderes!

    • Sorry die Schockolade war ungeniessbar... mir ist erst nachdem ich ein Stück davon gegessen hab und es komisch geschmeckt hat aufgefallen das es bereits abgelaufen ist. Ich esse/verwende auch Lebenmittel die abgelaufen sind hab kein Problem damit aber verschenken niemals. :-)

      Hey,

      ich finde das grenzwertig.

      Sicher ist es für dich dann im Gegenzug auch ok, wenn du abgelaufene Sachen bekommst oder sie jemand mitbringt. Ich würde mich nicht freuen, wenn mir jemand was abgelaufenes schenkt.
      Ich finde, es ist eine Aussage von:"Das bist du mir wert", nämlich nur den reduzierten Preis.

      Entweder du hast es günstiger bekommen oder du hast es noch im Schrank gefunden. Dann doch besser garnichts mitbringen.

      Ich bin nicht materiell veranlagt oder so. Ich halte es mit Freunden und Verwandten so, dass ich immer sage:"Ich wünsche mir etwas selbstgebasteltes" und da bekomme ich eigentlich immer die schönsten Geschenke.

      Aber etwas abgelaufenes möchte ich nicht bekommen, außer vielleicht von meiner fast blinden Oma.

      lg#winke

      ...hab den allerletzten Satz jetzt auch gelesen:) Sorry!:-D

(15) 28.03.16 - 07:23

Hallo!

Generell sollte man es den Leuten überlassen was sie schenken wollen oder nicht. Wenn dir das Geschenk nicht passt, dann ist das so. Verkauf es wieder, schmeiß es weg, egal.
Wenn du ihr gerne eine Windeltorte schenken willst, dann mach das. Würde mir da auch nicht reinreden lassen.

Es gibt auch einfach Leute die sehr Ideenlos sind, was Geschenke angeht. Denen liegt das einfach nicht das Richtige für eine Person zu finden.
Das mit der Schokolade hätte ich aber schon erwähnt. Abgelaufene Geschenke find ich schon sehr unpassend und peinlich. Da hätte ich sie wohl eher selber gegessen als zu verschenken.

Aber Im Grunde ist Schenken eine freiwillige Sache und sollte auch nicht aufgerechnet werden. Es kommt auch darauf an wieviel sie dir Wert ist und wie ihr sonst so zueinander steht. Ist sie ein Mensch auf den man sich verlassen kann, den du sehr magst, sollte es doch egal sein was sie Schenkt. Du weisst sie kann einfach nicht anders und fertig.
Ob ich das ansonsten zum Thema machen würde: Nein, dafür wäre mir das einfach zu unwichtig.

LG Sonja

Top Diskussionen anzeigen