Fahrradanhänger Erfahrung gesucht Thule Coaster / Qeridoo Sportrex2

    • (1) 07.04.16 - 22:07

      Hallo,
      wir überlegen uns einen Fahrradanhänger zu kaufen.
      Unsere Kinder sind 4 1/2 und bald 2. Nicht für den täglichen Gebrauch, sondern für Ausflüge am Wochenende oder mal nachmittags.

      Ich habe jetzt den Thule Coaster und den Qeridoo Sportrex2 in der Auswahl.
      Hat jemand Erfahrung mit einem der Modelle, was sind Vorteile bzw. Nachteile?
      Danke

      • Hallo!

        Da seid ihr aber spät dran,das kam mir als erstes in den Sinn.

        Unsere Damen sind 18 Monate auseinander. Den Anhänger (Burley Cub, den wir weiterempfehlen können, ist preislich zwischen dem Croozer und dem Chariot) hatten wir schon bei Nr. 1 im Gebrauch als sie noch nicht sitzen konnte (Weberschale). Danach gab es einen Sitzverkleinerer.

        Heute ist die "Große" 4 geworden, die Lütte ist also... 2 1/2. Die Große fährt schon Strecken bis 7 km selber, da ist es unser Spaß, bei längeren Strecken ihr 12 Zoll Rad an den Anhänger zu basteln, wenn sie kaputt ist oder die Strecke zu gefährlich ist (Landstraße ohne Radweg).

        Heute hat Nr. 1 ihr neues Fahrrad (16 Zoll) bekommen, vermutlich lässt sich das nicht mehr an den Anhänger hängen und wir müssen so eine Tandem-Lösung für das 2. Elternrad finden. Alleine mit den beiden los hätte sich damit dann erledigt, weil Nr. 2 ja noch im Anhänger sitzt. Da müsste ich dann noch ´nen Fahrradsitz für den Gepäckträger besorgen.

        Also, für euch stellt sich die Frage, ob sich die Anschaffung eines Fahrradanhängers lohnt, weil ihr die letzten 2 Jahre wohl kaum gefahren seid. Wenn ihr vorhabt das zu ändern und mit den Rädern größere Ausflüge plant, bei denen Gepäck (Zelt etc.) mitkommt, kann das noch was werden, ansonsten nehmt etwas Günstiges, Gebrauchtes.

        Gruß
        Fox

        Hallo!
        Kann mich foxglove nur anschließen. Aufgrund des Alters der Kinder würde ich an eurer Stelle nur einen gebrauchten Anhänger kaufen.

        Anfangs hatten einen wir einen gebrauchten Anhänger der Firma Burley von Bekannten (Tochter war da 5 Monate - Weberschale). Leider passte in das alte Modell die Sitzverkleinerung nicht. Dann haben wir uns den Anhänger Burley d'lite gekauft.
        Preislich wie schon gesagt günstiger als Thule.

        reiskorn8

        Hallo,
        wir hatten einen Chariot und haben diesen verkauft als unsere beiden Kleinen 5 und 4 waren. Ich will damit sagen, wie die beiden vor mir bereits, ihr seid eigentlich dafür zu spät. Unsere drei Kinder haben jeweils um ihren 4. Geburtstag herum Radfahren gelernt und dann wollten sie eigentlich nicht mehr in den Anhänger, sondern eben selber fahren, wenn auch anfangs nur kleinere Strecken. Letztes Jahr sind die Kleinen mit 4,5 und 5,5 Jahren schon 15 km gefahren...
        LG

      • Hallo,

        um deine Frage zu beantworten, ich beschäftige mich damit aktuell ebenfalls. Aber bisher nur theoretisch.

        Ich tendiere stark zum Sportrex2. Man liest nur positives. Über den Coaster habe ich dann nicht nur gutes gefunden und ich hatte einfach den Eindruck, es ist nun ein "Billigmodell" ist, um mit dem Namen Thule auch im geringeren Preissegment zu konkurrieren. Aber das war nur mein subjektiver Eindruck.

        LG

      Danke für die Antworten.
      Die Große fährt in der Tat schon gerne Fahrrad, aber nicht wirklich weit und ausdauernd.
      Mir geht es auch darum die Kinder von A nach B zu bringen, vielleicht bald zum Turnen, da fährt meine Große nicht 20/30 Minuten hin turnt eine Stunde und fährt wieder zurück.

      Leider sind die gebrauchten Thule(ehemals Chariot) oder Croozer meist immernoch teurer (ab 500 €) als die beiden Modelle, die neu 400 € kosten.

      • Dabei fällt mir grad noch etwas ein. Soweit ich weiß, gilt Garantie nur für den Erstkäufer. Ein gebrauchter Gegenstand hat also bei Weiterverkauf ungeachtet des Alters keine Garantie mehr.

        Daher würde ich auch nicht mehr für einen Gebrauchten ausgeben, als für einen Neuen adäquater Qualität.

        LG

    Wir haben einen Qeridoo seit dem Unser Kind 1 Jahr alt ist. Wir haben allerdings nie Ausflüge damit gemacht, sondern im Alltag in der Stadt benutzt, auf Fahrradwege. Also wirklich ideale Nutzungsbedingungen und das bei einen Kind bzw. 1 Kind + Einkauf/Spielzeug/Picnic, je nach Situation.

    Momentan ist mein Kind 5 und mein Mann nimmt unser Sohn und ein 4 jähriger einmal in die Woche im Anhänger. Sie passen in dem Anhänger NICHT rein.

    Also, ja, rein passen aber nicht bequem und nicht wirklich. Köpfe müssen runter. Wir hatten davor den Anhänger mit einer Freundin getauscht und dort war es kein Problem. Für die kurze 10 Min. Fahrt musste mein Mann die zwei Kinder reinquetschen, gab keine andere Wahl, war aber echt eng und nicht besonders sicher. Danach war klar, dass wir die Anhänger zurücktauschen! Meine Freundin ist das egal, da sie eine 1 Jährige hat und dafür ist der Qeridoo super.

    Meine Empfehlung: Der Qeridoo ist super für kleinere Kinder. Lässt sich sehr gut fahren und ist leicht (wir haben ja den Vergleich mit dem Anhänger meiner Freundin mit fester Wanne). Die Kinder bzw. das Kind sitzt gut drinnen und wenn man in der Stadt fährt, hat man keinerlei Probleme mit dem Anhänger. ABER: Zwei größere Kinder passen nicht rein. Bin mir nicht sicher, ob eure zwei zusammen reinpassen würden ehrlich gesagt.

    Guten Morgen,

    ich geb jetzt auch kurz meinen Senf dazu!

    Also:
    Wir haben uns zum ersten Geburtstag unserer Tochter den Queridoo Sportrex 2 gegönnt! Neupreis 399 Euro! Zwei Kupplungen und der neue von Baujahr 2016 mit Luftrad (Buggyrad)!

    Mein Sohn ist 3,5 Jahre und etwas über einen Meter groß!

    Meine tochter ist 80 cm und noch recht klein! Ist aber auch erst 13 Monate!

    Ich bin total zufrieden!
    Wir nutzen ihn als buggy und Anhänger! Er ist wendig,fährt ruhig,ist gefedert und:

    Ich finde,er hat einen riesigen Innenraum! Meine beiden Kinder sehen da total verloren drin aus! Positiv gemeint! ????
    Ich gehe davon aus,dass wir den Anhänger noch mindestens 4 Jahre nutzen können! Theoretisch! Denn die Kids wollen wahrscheinlich auch mal (der Größe beginnt langsam mit dem Rad)!aufs eigene Fahrrad! Die kleine aber sicherlich alleine noch recht lange!

    Ich kann dir nur sagen,wir sind absolut zufrieden und geben eine klare kaufempfehlung! Preis-Leistung ist unschlagbar! Da muss es meiner Meinung nicht immer nur Chariot oder Croozer sein!

    Lg und einen schönen sonntag!
    Anne mit Maximilian und Linda

    • Vielen Dank für deine Erfahrung!
      Das klingt echt gut, meine Große ist auch eher klein (ca. 1,05m).
      Die Großen sollen ja auch irgendwann selbst fahren und dann hat man den Platz für das ganze Zeug, aber momentan haben wir die Phase das beide immer genau das gleichen machen müssen.

      (12) 10.05.16 - 23:07

      Auch von mir gibts noch etwas Senf...

      ich bin ausgesprochen überzeugt von Qeridoo. Habe zuerst einen Einsitzer und nun mit dem Zweiten Kind einen Zweisitzer angeschafft - günstiger Preis. Dank der Stoßdämpfer sind diese auch schön sicher. Ein gutes Lüftungssystem sorgt für ordentlich Luft. Die Dinger von Qeridoo sind irgendwie unkaputtbar. habe mit dem Einsitzer (Sportrex1 2014) schon weit über 2.000 km geschruppt. Bei Wind und Wetter (auch bei Schnee und Glatteis mit dem optionalen Lammfellsack). So haben wir uns ein Auto gespart... :) da die Kinder den Anhänger / Jogger lieben, werden wir den auch noch so lange nutzen, bis die nicht mehr reinpassen. unsere Große ist mit ihren 2 3/4 Jahren und 95 cm Körpergröße überhaupt nicht eingeängt. Auch in der Kombination mit der Babyschale hat sie noch genügend Platz. Ich möchte jetzt keine anderen Hersteller schlecht machen, aber ein vernünftiges Stoßdämpfersystem sollte Pflicht sein. Und das ist in der Qeridoo-Preisklasse ~400 Euro kaum wonders zu bekommen.

      Ich hoffe ich konnte, zumindest was Qeridoo angeht, etwas beitragen!

      Besten Gruß und schöne Frühlingstage!#sonne#sonne#klee

Top Diskussionen anzeigen