Beziehung zu Geschwistern

    • (1) 23.06.16 - 11:22

      Hallo zusammen,
      Ich hab mal eine Frage.
      Wie ist eigentlich euer Verhältnis zu euren Geschwistern?
      Ich habe 2 Schwestern, leider ist der Kontakt zu ihnen nicht so gut, wie ich mir das vorstelle.
      Eine von beiden wohnt weiter weg und die andere im selben Ort.
      Wir haben sogar Kinder im gleichen Alter und trotzdem geht die Kontaktaufnahme meistens von mir aus.
      Rufe ich nicht an, kommt von beiden Seiten lange nichts.
      Finde es wirklich schade, weil wir auch keinen Streit haben oder ähnliches.

      LG

      • (2) 23.06.16 - 11:49

        Ich habe 3 jüngere Schwestern. Sie wohnen zwischen 10 und 45 Autominuten entfernt. Sehen tun wir uns gar nicht soo oft, was auch einfach daran liegt, dass wir in völlig unterschiedlichen Lebensphasen stecken. Mal telefonieren wir mehrmals in der Woche, dann wieder nen Monat gar nicht. Der Kontakt ist aber immer sehr herzlich, wenn wir uns sehen oder sprechen

        Ich habe 3 Geschwister. Eine Schwester und 2 Brüder.

        Ein Bruder hat sich komplett ins Aus geschossen,,von dem will keiner mehr was.

        Ich habe guten Kontakt zu meiner Schwester und dem anderen Bruder. Und die beiden nur noch zu mir, also untereinander nicht mehr.

        Steigt da noch jemand durch?

        #kratz

        • (4) 23.06.16 - 22:28

          Hallo!

          Ich steige da durch! :-)

          Denn exakt so ist es bei mir:

          habe 2 Schwestern und einen Bruder. Eine Schwester hat sich so unmöglich verhalten, dass wir alle 3 keinen Kontakt mehr zu ihr haben.

          Meine andere Schwester und mein Bruder haben zwar zu mir Kontakt, aber nicht mehr untereinander.

          D.h., dass jeder einzelne meiner Geschwister entweder nur zu mir Kontakt hat oder eben zu gar niemandem!

          #gruebel

          Ich beneide unkomplizierte Familien, aber meine ist eben so.

          #liebdrueck solidarische Grüße

          liki

      Hallo
      Ich habe einen Bruder und Schwester.
      Früher waren wir eine geschlossene Einheit (#rofl) und waren in der Schule auch unter den xy Geschwistern bekannt.
      Insbesondere ich und meine Schwester waren uns schon immer sehr nah.
      Als wir älter wurden hat sich leider einiges geändert. Mit unserem Bruder haben wir mittlerweile leider ziemlich wenig zu tun und er wohnt auch nicht mehr hier. Das ist wirklich schade aber hat wohl auch Gründe...
      Mit meiner Schwester bin ich nach wie vor mehr als dicke. Wir verbringen viel Zeit zusammen und helfen uns gemeinsam, vor allem was die Kinder an geht.

      LG

      (6) 23.06.16 - 12:29

      Hallo,

      ich habe einen Bruder und gar keinen Bezug zu ihm, schon als Kind nicht. Heut ist er Alkoholiker, Depressiv und lange wird er nicht mehr machen. Alle Versuche, ihn auf eine geordnete Bahn zu bringen, gingen schief. Ich bin quasi "fertig" mit ihm :-(

      LG

    • (7) 23.06.16 - 12:36

      Hallo,

      ich habe einen älteren Bruder, eine jüngere Schwester und noch weit jüngere Halbgeschwister (Halbbruder und Halbschwester).

      Mit meinem Bruder habe ich mich immer sehr gut verstanden. Er ist 1,5 Jahre älter als ich und wir waren (und sind) immer auf einer Wellenlänge. Sehen können wir uns leider nicht so oft aufgrund der Entfernung und allerlei beruflicher und tierischer :-p Umstände, die Besuche sehr aufwändig machen, aber wir telefonieren - und dann "ewig".

      Auf Kontakt zu meiner Schwester und meinem Halbbruder verzichte ich - beruht aber auf Gegenseitigkeit. Wir können nicht viel miteinander anfangen.
      Mit meiner Halbschwester (die mein Kind sein könnte) habe ich immer wieder gerne Kontakt, wir reden viel und lange, wenn sie uns besucht.

      LG
      Karin

      (8) 23.06.16 - 13:02

      Hey,
      ich habe einen Bruder. Er wird Sonntag 30, ich bin 33. Unsere Lebenswege sind komplett verschieden, genau wie unser Charakter. Da er seit seinem Abi bis letztes Jahr im Ausland gelebt hat, haben wir uns nur selten gesehen. Und auch sonst haben wir leider wenig Kontakt. Ich finde es sehr schade, wüsste aber nicht, wo man da ansetzen sollte, um es zu verbessern. Auch bei uns gab es keinen Streit oder einen anderen ersichtlichen Grund. Wir sind wahrscheinlich einfach zu verschieden. :-(

      LG

      Hallo, mein Bruder ist 10 Jahre älter als ich und wir hatten immer ein ganz besonders inniges Verhältnis. Jeder war für den anderen bedingungslos da, sogar als kleine Kröte mit 4, 5, 6 Jahren durfte ich immer mit ihm und seinen Freunden unterwegs sein, nachts mit dem Fahrrad zum Angelteich fahren usw. Er hat immer auf mich aufgepasst wie "auf seinen Augapfel" - und genauso war es auch umgekehrt. Er hat einen Job zum "Prospekte verteilen" angenommen, wäre aber nie allein losgegangen. Also haben wir es zusammen (ich war damals 6) jede Woche ca. 2,5 Stunden erledigt.
      Jetzt ist er leider schon seit 9 Jahren mit seiner Familie "am anderen Ende der Welt" und wir haben uns seitdem nicht gesehen. Telefonieren aber mind. 1x pro Woche sehr ausgiebig. Ist komisch, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass ich spüre wie es im geht... naja, irgendwann werden wir uns hoffentlich auch wiedersehen...
      LG

      (10) 23.06.16 - 17:03

      Hallo,

      ich habe 6 Geschwister, ich bin die 6te von 7 Kindern. Wir alle sind in einer Spanne von 20 Jahren geboren. Aufgrund des Altersunterschied und den 3 Verschiedenen Vätern ist das Verhältnis zu meinen Geschwister eher distanziert. Mein kleiner Bruder ist auch ein Jahr jünger wie die älteste Tochter meiner großen Schwester (diese hatte mit 19 nämlich bereits ihr erstes Kind bekommen).

      Ich würde es nicht unbedingt als liebevoll bezeichnen. Selbst zu meinen 14 Monate älteren Bruder ist das Verhältnis eher schlecht. Das Verhältnis zu meinen kleinen Bruder (7Jahre jünger) wiederum ist sehr gut und ich würde jetzt mal sagen, sehr intensiv. Wenn er leidet dann leide ich auch, geht es mir schlecht ist er für mich da. Auch wenn es übel klingt, aber für mich ist nur mein kleiner Bruder ein "echter" Bruder. Alle anderen sind eher so aufgezwungene Freundschaften oder wir haben gar kein Kontakt mehr.

      Ich würde mir ein engeren Kontakt wünschen, nur geht es nicht nur von mir aus.

      (11) 23.06.16 - 17:36

      Ich hab zwei Geschwister, je 14 Monate jünger bzw. älter. Und bin so froh über unser Verhältnis!
      Klar, als Kinder haben wir uns gestritten wie die Kesselflicker!
      Mein Bruder ist mein verlässlicher "partner in crime" bei Horrorfilmen, Festivals und politischen Debatten. Meine Schwester hat die geilste Lache, den schönsten Humor und einen Schatz an psychologischen Wissen und Style. Sie sind die besten Sidekicks, die ich mir wünschen kann. Vor allem, wenn es dick kommt.
      Mit meinen Geschwistern berede ich Sachen, die ich sonst niemandem erzähle. Verbringe gern Zeit mit ihnen, weil sie einfach coole Personen sind. Finde immer Rat und Hilfe, gebe auch gern welche.
      Ich kann mir kein Leben ohne sie vorstellen. In sofern, danke, Mama und Papa!:)

      Ich habe 2 Schwestern im selben Ort. Der Kontakt ist sporadisch aber sehr gut #pro

      Sporadisch halt deswegen, meine Schwestern sind 20 und 25 jahre älter als ich, haben Kinder aber schon so gut wie Erwachsen und teilweise ausgezogen, alle im Vollzeit Berufsleben und ich mit kleinen Kindern noch in Elternzeit...

      Ich gehe nicht großartig Feiern wie meine Nichten und Neffen und meine Schwestern verbringen ihren Feierabend lieber gemütlich. Während ich eher mit anderen Mamas aus dem Kindergarten oder Spielgruppe die Nachmittage am Spielplatz, Freibad oder kleinen Ausflügen verbringe.

      Aber wenn einer Geburtstag hat (und wir sind eine recht große Familie) sitzen wir am folgenden Sonntag immer zusammen und feiern #torte
      Das ist super so hält sich der kontakt #pro

      (13) 24.06.16 - 08:15

      Ich habe mit einer Schwester sehr engen Kontakt, wir sehen uns oft.Mit einer Schwester ist es so lala eher wie gute Bekannte und mit einer Schwester was es als Kind schon Hassliebe sie kommt/Ruft an wenn sie etwas braucht ansonsten sehen wir uns wenn sie Unsere Eltern/Oma besucht. Streitigkeiten gibt es nicht wir bleiben höflich zueinander sind aber froh wenn wir uns von hinten sehen.Zu Meinen Nichten und Neffen ist das Verhältniss top.

      Mein Mann hat ein sehr inniges Verhältniss zu seinen Geschwistern

      (14) 24.06.16 - 19:49

      Ich habe einen jüngeren Bruder und wir verstehen uns total gut. Wir sehen uns meist jede Woche und haben mehrmals die Woche Kontakt. Wir können über alles sprechen und unterstützen uns gegenseitig, wo es nötig ist. Er war mein Trauzeuge und ist der Pate meines Sohnes.

      Für meine Kinder wünsche ich mir, dass sie auch mal so ein gutes Verhältnis zueinander haben werden.

      • Das klingt toll.
        Das wünsche ich mir auch für meine Kids.
        Ich muss wohl akzeptieren das meine Geschwister lieber weniger von der Familie hören wollen.

        LG

    Hallo,

    ich habe einen Bruder, der zwei Jahre jünger ist. Er hat sich generell sehr früh aus der Familie zurückgezogen und ist auf Abstand gegangen.

    War auch verständlich, dass war irgendwo auch Selbstschutz und Abgrenzung.

    Kontakt hatten wir immer sehr wenig. Seitdem meine Tochter da ist, hat sich das aber geändert. Seitdem sehen wir uns öfter und sprechen auch mehr miteinander. Wenn mal was ist kann ich mich auch auf ihn verlassen und er hilft, wo er kann.

    Ich muss aber dazu sagen, dass es der ganzen Familie gut getan hat, dass meine Tochter geboren wurde.

    Da ist die Familie ein ganzes Stück zusammengerückt und einige Familienmitglieder haben sich sehr geöffnet und zum positiven verändert.

    LG

    (17) 25.06.16 - 21:34

    Ich habe eine 8jahre jüngere Schwester. Wir verstehen uns schon immer gut, wobei es eine Phase gab, als ich eben Teenie war und sie eben noch Kind, in der wir uns nicht so nah waren. In den letzten Jahren sind wir uns aber wieder sehr viel näher gekommen und sehen, reden und schreiben uns sehr oft obwohl unsere Prioritäten ja doch noch sehr auseinander liegen (sie Anfang 20 ledig, viel mit Freunden unterwegs, ich Anfang 30 und zwei kleine Kinder). Wir haben sogar nochmal eine Zeitlang außerhalb des Elternhauses zusammen gewohnt.
    Lg zumy

    (18) 26.06.16 - 13:07

    Mit jdm., der zu mir sagt, nur eil man in die gleiche Familie geboren wurde, muß man sich nicht mögen, brauche ich keinen Kontakt.

    Mein Bruder und ich haben sehr unterschiedliche Lebenseistellungen, wir haben uns schon imemrsehr selten gesehen. Seit sie vor 2 Jahren gestorben ist, haben wir gar keinen Kontakt mehr. Er ist nicht mal zur Beerdigung unserer Mutter gekommen und um die Abwicklung der Erbschaft (u.a. ein Hausverkauf) mußte ich mich auch alleine kümmern. So jdm. tu ich mir nicht an!

(21) 26.06.16 - 22:39

Hi,

ich antworte einfach mal, weil ich das sowieso mal loswerden muss :)

Also ich bin die Älteste von dreien hier und habe noch eine Halbschwester, die zwar bei ihrer Mutter lebt, aber uns sehr regelmäßig besuchen kommt.

Die Mittlere ist 2 1/2 Jahre jünger als ich und zu ihr habe ich das "innigste" Verhältnis, würde ich sagen. Das liegt daran, dass wir uns den Großteil unseres Lebens ein Zimmer geteilt haben, alles zusammen gemacht haben, zusammen gespielt haben und uns immer super verstanden haben (natürlich gab's auch mal Streit, aber nichts unnormales, eher sogar wenig). Ich liebe sie mehr als alles andere auf der Welt und würde für sie töten und sterben. Wir haben auch schon super Schwierige Phasen durch, doch sie vertraut mir am meisten und ich ihr.

Die Jüngste ist 8 Jahre jünger als ich und ist mir unglaublich ähnlich. Sie denkt wie ich, redet wie ich, sie sagt auch ich bin ihr Vorbild und sie vertraut mir ebenfalls am meisten. Um sie habe ich mich sehr viel gekümmert, als sie noch ganz klein war und das tue ich auch immer noch. Ich verstehe sie einfach besser als jeder andere, weil sie genau wie ich ist, als ich so alt war wie sie (natürlich mit kleinen Abweichungen ;) ). Um sie mache ich mir die meisten Sorgen und ich liebe auch sie über alles und würde alles für sie tun.

Meine Halbschwester ist 1 Jahr älter als ich, aber das fühlt sich nicht so an. Wir sind uns am unähnlichsten und ich muss sagen ich finde es auch am schwierigsten viel Zeit mit ihr zu verbringen. Natürlich liebe ich sie sehr, sie ist ein super toller Mensch und ich freue mich immer sie zu sehen, aber ich merke hier wirklich, dass es größere Unterschiede in unserem Wesen (und natürlich der Erziehung gibt).

Wir alle haben aber einen tollen Zusammenhalt, wir kümmern uns um einander, unterstützen uns (decken uns auch mal ;) ) und ich bin wirklich sehr glücklich und froh über meine Schwestern. Sie sind die wunderbarsten Menschen, die ich kenne und ich bin sehr stolz auf sie.

Jetzt gehe ich in 6 Wochen für 1 Jahr nach Amerika und ich weiß, dass ich meine Schwestern am meisten vermissen werde. Die beiden jüngeren haben auch schon geweint und ich weiß, das wird der härteste Teil. Meine Große Schwester zieht jetzt ebenfalls in die erste eigene Wohnung mit ihrem Freund. (Bei uns geht es also gerade erst los :D wir sind alle noch sehr jung.)

Ich weiß allerdings von meiner Mama, die ebenfalls zwei Schwestern hat, was dich sicher mehr interessiert ;) : Meine Mama ist die Mittlere und hatte immer Kontakt zu meinen Großeltern.

Ihre kleine Schwester hat nach einem Streit (wegen nichts wirklich) 8 Jahre lang weder mit meiner Mama, noch mit meinen Großeltern oder ihrer großen Schwester Kontakt gehabt. Nach 8 Jahren hat sie sich jedoch wieder gemeldet und zur Zeit haben wir Kontakt und es ist ein relativ gutes Verhältnis, würde ich sagen.

Zu der großen Schwester meiner Mama besteht seit sehr langer Zeit überhaupt kein Kontakt. Es gab keinen Streit oder ähnliches, man meldet sich einfach nicht (obwohl ich von der Tochter der großen Schwester - ich habe als einzige zu ihr Kontakt - weiß, dass ihre Mutter doch etwas gegen meine Großeltern zumindest und ihre Schwestern auch hat. Was, weiß ich und auch hier sonst keiner.).

Das waren die Geschwisterbeziehungen, von denen ich erzählen kann.
Ich wünsche noch einen schönen Abend! :-)

Nicy

Top Diskussionen anzeigen