Opa hat kein Interesse an seinem Enkel

    • (1) 30.06.16 - 19:43

      Hallo
      Ich muss mal Dampf ablassen und mal eine neutrale Meinung hierzu hören.

      Mein Vater interessiert sich null für seinen Enkel. Und ehrlich gesagt hat er sich wenn ich drüber nachdenke auch nie für irgendeines seiner Kinder interessiert.

      Wir wohnen weiter auseinander, als unser Kind geboren wurde ist er nicht auf die pinkelparty gekommen, auch danach in den ersten Wochen war er nicht in der Lage uns zu besuchen, da wir immer etwas anderes (Urlaub, viel Arbeit) . Gesehen hat er ihn dann nur weil ein Todesfall war und wir auf sie Beerdigung gekommen sind, sonst hätte er ihn überhaupt nicht gesehen, da war der kleine dann schon 3 Monate alt.

      Das zweite mal das er ihn gesehen hat war zur taufe.... Da ist er wie der letzte Penner aufgetaucht, seine zweite Frau hat uns nicht mal hallo gesagt und ist nach der taufe mit seinen gemeinsamen Kindern, dir er mit ihr hat, ins Auto geflüchtet und hat sich hineingesetzt obwohl wir alle vor der Kirche standen.

      Er hat unserem Kind kein Geschenk zur taufe gemacht, nicht mal eine Karte als Erinnerung. Genauso Weihnachten, nichts für den Enkel. Zwischen durch lag ich im Krankenhaus, er wusste das hat ihn aber nicht interessiert.

      Ich habe ihn lange im letzten Jahr gefragt ob er mir am Haus eine Kleinigkeit machen könnte. Das würde versprochen aber bis heute ist nichts passiert.

      Wenn er anruft, klagt er nur einem sein leid (Kunden zahlen nicht, meine Mutter und meine Geschwister aus erster Ehe sind Thema). Nach seinem Enkel oder was bei uns so ist fragt er nicht, denn es interessiert ja nicht, erzähle ich was hört er nicht zu.

      Nun steht der erste Geburtstag von unserem kleinen an und ich möchte ihn erst garnicht einladen. Ich mag mich nicht über das benehmen von ihm und seiner Frau ärgern die uns eh nicht Hallo sagt.

      Nun bin ich dir Tage bei meiner Mutter ich denke sobald er mein Auto sieht wird er da aufschlagen. Da werde ich ihn höflich einladen aber direkt sagen das sein Anhang hier nicht erwünscht ist. Am liebsten würde ich ihn auch nicht einladen wie gesagt.

      Soll ich es einfach durchziehen und keinen von denen einladen. Es interessiert ihn eh nicht.

      • Hallo

        Die Frage kommt hier auch häufig...

        Ich verstehe dass du es scheiße von ihm findest. Ist es auch.
        Aber euer Kontakt scheint eh nicht der Beste zu sein. Da würde es mich nicht wundern dass auch beim Enkel so wenig Interesse besteht.

        Ich würde ihn aus Anstand wohl dennoch formhalber einladen. Den Anhang explizit auszuladen finde ich ein kindisches Verhalten a la "jetzt zahl ichs dir mal heim".
        Der Geburtstag eines 1-Jährigen ist aber wohl kein Riesenereignis mit 50 Leuten, oder?
        Da ist doch nichts dabei wenn du ihn nicht einlädst.

        (3) 30.06.16 - 20:04

        Hallo, wo ist das Problem? Einfach nicht einladen und gut ist es...
        Lg

        Also ganz ehrlich, es gibt Menschen die sind leider so. Das muss man hinnehmen wenn man es auch nicht verstehen muss. ABer ich würde so jemanden ganz sicher auch nicht zum Geburtstag einladen. Da würde ich eindeutig Prioritäten setzen! Und sollte er überhaupt fragen wieso würde ich das auch sagen!
        Fertig aus.

        Ela

      • (5) 30.06.16 - 20:52

        "Vergiss" doch einfach mal ihn einzuladen und schau, was passiert.

        Wenn er dann doch wider Erwarten jammert, dass er ausgeschlossen wurde, dann würde ich ihm klar und deutlich mitteilen, dass er immer und jederzeit automatisch zu allen Feiern eingeladen sein wird, aber ob er sich überhaupt noch daran erinnert, bei welcher Feier er zuletzt überhaupt tatsächlich anwesend war.

        (6) 30.06.16 - 21:24

        Ich bin in ähnlicher Konstellation groß geworden. Oma hat meinen "Opa" zwei Jahre vor meiner Geburt geheiratet. Mein leiblichen Opa habe ich war kennen gelernt, aber er war nicht da. Nicht wirklich. Mein Vater hatte auch keinen Kontakt zu ihm, soweit ich das weiß.

        Geschadet hat es mir nicht, da ich ja meinen liebevollen stiefopa hatte und die Eltern meiner Mutter waren umso präsenter.

        ich hoffe das hilft dir.

        Morqua mit Prinzessin 4,5 Monate

      • (7) 30.06.16 - 21:38

        Ja, würde ich durchziehen und gleich auch den weiteren Kontakt auf das notwendigste runterfahren und ihn geflissentlich links liegen lassen
        Allerdings: Zu seinem Geburtstag und den ganz hohen Feiertagen mich mit bittersüssen Grüßen in Erinnerung bringen.

        Mal sehen ob er aufwacht. Raum, sich in meinem Leben nur eigennützig ( er lädt seinen beruflichen Frust bei Dir ab) breitzumachen würde ich ihm allerdings nicht mehr geben. Und ihm das auch recht klar kommunizieren.

        Hallo,

        ja, es ist frustrierend, wenn man vom eigenen Vater immer wieder abgewiesen wird.

        Und genauso klar ist mir auch, dass alle Eltern stolz auf den eigenen Nachwuchs sind. Kann es aber auch ein bisschen sein, dass du eifersüchtig auf die Familie deines Vaters bist? Das ewige Hinterhergerenne und Kind präsentieren wollen, kann auch nervig sein.

        Auch wenn es vielleicht schwer ist, akzeptiere deinen Vater wie er ist. Du hast geschrieben, dass er früher auch schon eher wenig Interesse hatte. Warum soll sich das plötzlich ändern? Nur weil du jetzt ein Kind hast?

        "Soll ich es einfach durchziehen und keinen von denen einladen. Es interessiert ihn eh nicht." Genau das sollst du tun. Rechne aber bitte damit, dass ihn das nicht die Bohne juckt.

        Und deinem Kind wird herzlich egal sein, ob er kommt oder nicht. Sicher gibt es in eurem Umfeld Menschen, denen es ein echtes Bedürfnis ist, diesen Geburtstag mit euch zu feiern.#torte

        Viele Grüße

        Heike

        (9) 01.07.16 - 08:33

        Großeltern sind nicht verpflichtet sich für die Enkel zu interessieren. lad ein wen du für richtig hälst ... ich würde ihn trotzdem einladen, absagen kann er immer noch, aber du hast deine Schuldigkeit getan-

        (10) 01.07.16 - 10:27

        Da er sich nicht für seinen Enkel interessiert, wird er wahrscheinlich auch nicht wissen, dass er Geburtstag hat.
        Warum solltest Du ihn einladen? Weil es sich so gehört, weil ihr zufällig verwandt seid? Solche Menschen als Freund würdest Du doch auch aus Deinem Leben raushalten.
        Ärger Dich nicht und umgib Dich mit Menschen, die Dir gut tun.

Top Diskussionen anzeigen