Baby-Outing, irgendwie zufrieden aber auch nicht

    • (1) 02.08.16 - 17:04

      Hallo zusammen,

      ich weiß, ich weiß, eigentlich sollte ich zufrieden sein, dass das Baby gesund ist und alles soweit gut. Also nicht schimpfen. Aber irgendwie scheine ich es nicht gut zu machen bzw. es ist nicht richtig wie es ist.
      Wir erwarten unser drittes Baby und vor drei Wochen haben wir unser jungen Outing bekommen, zuerst war ich ein wenig enttäuscht, da wir schon zwei Jungs haben und ich gern gewusst hätte wie es so mit einem Mädel ist. Aber andererseits, kann ich jetzt fast alles noch mal weiter verwenden und der liebe Gott weiß schon warum er uns noch einen Jungen geschenkt hat.
      So, nun zu meinem eigentlichen Problem, meine Schwägerin ((Chinesin) war nicht gerade glücklich als wir verkündet haben dass wir noch ein Baby bekommen. die selber hat ein 8,5 jährigem Mädchen und hätte gern noch einen jungen. Doch ich denke nicht, dass sie noch ein Kind bekommen, da mein Schwager sehr viel unterwegs ist und die totale psychische Probleme hat. Gerade lässt sie die Medikamente weg wegen Kinderwunsch und sie ist unerträglich und total neben der Spur. Sie wohnen unter der Woche bei meinen Schwiegereltern und selbst die sagen, dass das so mit einem neuen Baby nicht geht.

      Naja, das ist ja denen ihr Problem und nicht meins. Aber als ich mich mit meiner Schwiegermutter über Jungennamen unterhalten habe, hat sie mich ausgelacht und gemeint ohhhhh, schon wieder ein Junge. Irgendwie hat mich das total geschockt und sitzt mir noch in den Knochen. Wie kann sie so gemein sein? Ich weiß gar nicht wie ich damit umgehen soll. Sie fragt mich auch nie wie es mir geht oder so. Stattdessen soll ich ihr dies und das erledigen und mitbringen und wenn ich das nicht mache ist sie stinkig. Ich habe noch zwei kleine Kinder (3 und5 Jahr) ein Haus und einen Garten nach dem ich schauen muss. Arbeiten hab ich jetzt aufgehört. Bei ihr macht alles die Schwiegermutter (Wäsche, einkaufen, bügeln, Hausaufgaben mit Enkel, ...). Sie muss nur ein wenig in der Küche helfen. Was soll ich nur tun, mich macht das fertig und es geht mir nicht aus dem Kopf, dass sie so zu mir ist. Habt ihr mir einen Rat?

      Lg tobsine

      • hi,

        dein problem mit der schwägerin habe ich jetzt nicht so ganz gerafft #sorry geht es dir nur um den dummen spruch?
        ich kenne das, habe selber auch 3 jungs (13, 11 und 6) und musste mir auch schon den ein oder anderen doofen spruch anhören. dazu kam natürlich, dass ich auch etwas traurig war, dass ich keine tochter habe. ich wurde dann während der schwangerschaft nr.3 ziemlich gehässig und habe zurückgeschossen, dass ich auf keinen fall so eine pinke zicke haben will und mich total freue, dass der jüngste kein mädchen ist usw.
        das brachte die meisten dann zum schweigen.

        inzwischen bin ich total happy mit meinen 3 piraten und habe meinen frieden geschlossen, dass ich eben keine tochter habe.

        lg

        • Es geht um ihre Sprüche und dass die mich immer so treffen und fertig machen. Ich weiß nicht warum das so ist.

          • (4) 02.08.16 - 22:01

            Auf mich wirkst du wie eine Mimose.
            Welche "Sprüche" meinst du denn?

            >>>Aber als ich mich mit meiner Schwiegermutter über Jungennamen unterhalten habe, hat sie mich ausgelacht und gemeint ohhhhh, schon wieder ein Junge.<<<

            Hat sie dich ausgelacht oder einfach nur gelacht?

            Ich kann nicht wirklich schockierendes erkennen.

            Ganz im Gegenteil, mir scheint es, als ob du schadenfroh bist, dass sie (erst mal?) kein zweites Kind bekommen wird.

            • (5) 02.08.16 - 22:38

              Vielleicht bin ich in der hinsicht empfindlich. Das kommt aber davon wie sie mit einem umgeht.

              Man hat total gemerkt, dass sie nicht aus Freude gelacht hat. Auch den Satz den sie gesagt hat, daran hat man gemerkt dass es Pott war.

              Ich wünsche den beiden momentan kein weiteres Kind. So wie es da läuft ist das leider nicht zu verantworten und das sehe nicht nur ich so, sondern auch andere. Ich denke wenn sie ihr erstes Kind schon schlecht behandelt, sollte sie erst mal einiges ändern und dann wünsche ich Ihnen von Herzen ein weiteres Kind. Oder schreist du dein Kind an und willst es dann im Kinderheim abgeben wenn es mal nicht folgt? Oder bekommt d in Kind kein Geschenk zum Geburtstag nur weil es mal nicht gefolgt hat?

              Vielleicht kannst du mich jetzt ein wenig verstehen, so ist se zu allen und jedem.

      (6) 02.08.16 - 17:30

      hallo,
      ist doch immer dieselbe story bei euch.....du hast schon viele ratschläge erhalten. wühl doch mal in deinen alten posts!
      vg

      • (7) 02.08.16 - 20:27

        Ja, und egal wie sehr ich mich anstrenge und das anwende Trift es mich immer wieder was sie sagt. Es geht,ihr immer nah und macht mich fertig und ich habe immer noch nicht d n richtigen Weg gefunden dass es mich kalt lässt. Deshalb frage ich wieder.

        Es wird immer zu mir gesagt, ach die Arme, die hat es ja soooo schwer. Aber bei mir ist alles egal. Naja, was soll's, werde wohl keine Lösung mehr finden.

    Hallo,

    ja, die Kommentare der anderen sind echt gemein und unsensibel. Du kannst ja nichts dafür, dass es wieder ein Junge ist und glaube mir, den wirst du genauso lieben wie die anderen Jungs.

    Aber ich kann deinen Wunsch nach einem Mädchen voll verstehen. Ich glaube, dass fast jede Frau sich ein Mädchen wünscht. Ich habe nach drei Jungen ein Mädchen bekommen und bin sehr dankbar, dass ich beides haben darf.

    Also Kopf hoch und freu dich auf dein Baby! Die Schwägerin ist vielleicht neidisch, lass sie links liegen.

    LG

    (9) 02.08.16 - 17:51

    Hallo!

    Ich bin mit dem dritten Mädchen schwanger und kenne diese Sprüche auch. Vor allem andere, die unbedingt ein Mädchen wollten, reagieren fies. Sogar meine Oma, die vier Jungs hatte und unbedingt ein Mädchen wollte. Da wurde sie schon damals bei meiner Mutter fies als ich als erstes Enkelkind ein Mädchen wurde. Bei solchen bin ich direkt und sage dass ich mich auf unser Mädchen freue und nur weil die anscheinend mit dem Geschlecht ein Problem haben, es nicht meins ist.

    Ansonsten zieht bei mir immer besonders gut, wenn ich frage, ob denen ein behinderter junge lieber wäre und dass ich persönlich für jedes gesunde Kind unabhängig vom Geschlecht dankbar bin. Da schlucken die und halten den Mund. Denn unsere erste Tochter ist schwerstbehindert und somit ist jedes Wort sehr ernst gemeint und die Leute fangen an nachzudenken.

    Freue dich auf euer Kind und ignoriere deine Schwägerin oder sage ihr, dass du dich tierisch auf das Kind freust, egal welches Geschlecht.

    Alles Gute
    Ninly

    (10) 02.08.16 - 18:00

    Es sind einfach Sprueche.... Ich hab nach 2Jungs staendig zu hoeren bekommen 'uh jetzt aber nochmal probieren, ihr muesst auch ein Maedchen haben'
    Du entscheidest, wie du drauf reagierst und fertig.... Wenn du dich von sowas so runter ziehen laesst, selber schuld ;)
    Alles Gute!

    (11) 02.08.16 - 19:21

    Hallo!

    Halt dich von der Trulla fern. Manche Menschen braucht man weniger, als Magen-Darm-Grippe!

    Freu dich auf dein Kind. Ich weiß wo von ich rede und weiß, es ist nicht einfach, solche Sprüche an einem abprallen zu lasse. Wir haben zwar beide Geschlechter (2 Jungs, 2 Mädels), aber meine SChwester, hat auch fiese Sprüche gelassen, als ich von underer 4. Wuschschwangerschaft erzählte,

    Was auch immer das ist: Neid? Mißgunst? Es zeugt von einem schwachen Charakter.

    Lg Sportskanone

    (12) 02.08.16 - 19:52

    Hallo,

    also ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Leute IMMER was dazu zu sagen haben und eigentlich meist was Doofes! Als ich mit dem 2. Mädchen schwanger war hieß es "Oh, dein armer Mann, 2 Mädchen!" usw. Jetzt haben wir nach 2 Mädchen einen Bub und dann regnete es nur so Kommentare "Ihr wolltet wohl unbedingt noch einen Jungen" "Ah, endlich, der Stammhalter" usw. Ich fand es unmöglich (ganz zu schweigen von "Oh, ein 3. Kind - ein Unfall???" oder "Wolltet ihr denn noch ein drittes Kind???") - also du siehst, egal welche Konstellation (3 Mädchen, 3 Jungs, Mädchen/Junge, dann noch ein 3. ("warum, ihr habt doch schon beides?") - es gibt immer blöde Kommentare. Da deine Schwägerin ja eh Probleme hat (erinnere mich an einen andere Post?!), würde ich das schnell vergessen. Aber es ist halt gesagt und da du ja auch ein klein bisschen gerne ein Mädel gehabt hättest, hat dich das bestimmt noch mehr getroffen ... trotzdem, vergiss es, schau nach vorne und freu dich auf deinen kleinen Bub! Übrigens hat meine Schwiegermutter 5 Söhne, was glaubst du, was die zu hören bekommen hat - unglaublich. Auch heute fragen manche noch, ob sie nur 5 hat, weil sie es halt so lange probiert haben, ein Mädchen zu bekommen, die Leute haben Ideen ...

    Alles Gute

    (13) 02.08.16 - 20:15

    Klar hab ich nen Rat, knall der guten Dame mal höflich aber deutlich vor den Latz das sie dein Baby nichts angeht und sie ihre Kommentare für sich behalten kann. Wenn sie es tut gut, wenn nicht steh auf wann immer sie was sagen will. MIr wäre es egal wieso sie neben der Spur ist aber ich würde von ihr auch nicht erwarten das sie sich nach dir erkundigt. Das hak mal schnell ab und lass es gut sein. Und wieso bringst du der guten Frau eigentlich noch was mit wenn sie so seltsam ist? Das würde ich auch tunlichst unterlassen!

    Ela

    (14) 02.08.16 - 21:56

    Manche wissen was wichtige Dinge des Lebens sind und andere nicht....!

    (15) 03.08.16 - 06:48

    Hast Du mal versucht, Dich in sie hinein zu versetzen? Nur mal einen kurzen Moment?

    Fragst DU sie denn, wie es ihr geht?

    Warum unterhälst Du Dich vor ihr über Jungennamen, wenn Du genau weißt, dass sie unter einem Kinderwunsch leidet? Ist das nicht auch ein wenig gemein?

    Wenn ich mir diese Situation vorstelle, dann tut mir Deine Schwägerin leid.
    Und manche Menschen lachen aus Verlegenheit oder auch Verzweiflung, sogar in ganz schlimmen Momenten .

    • (16) 03.08.16 - 12:53

      Wenn ich komme und sie da ist, dann frage ich immer wie es ihr geht und was es so neues gibt.

      Ich habe mich nicht vor ihr über Namen unterhalten, meine Schwiegermutter hat mich gefragt und sie ist dann dazu gestoßen.

      Also Verzweiflung war das sicher nicht, sie spricht seit 5 Jahren von einem Baby, aber angegangen sind sie das Projekt noch nicht. Deswegen kann ich das nicht verstehen.

      • (17) 03.08.16 - 18:16

        "angegangen sind sie das Projekt noch nicht" - mh, weißt du das denn? wir wollten ein 2. kind, aber es hat einfach lange (über 2,5 jahre) nicht geklappt, ich habe das sehr sehr lange keinem erzählt, irgendwann mal 2 guten freundinnen (die eine hat so blöd reagiert, dann habe ich es wieder für mich behalten)! vielleicht will sie ja ein 2. aber es klappt nicht oder er will nicht? ich konnte in der zeit mich kaum für andere freuen, die schwanger waren, es war echt schwer und ich habe mich sehr geschämt dafür, aber ich habe die dann teilweise sogar gemieden ... ist jetzt nicht böse gemeint von mir oder das verhalten deiner schwägerin verteidigend ... habe mich das nur gefragt.

(18) 03.08.16 - 08:14

Dein Beitrag hört sich einfach unzufrieden und eifersüchtig an. Du hättest schon gern ein Mädchen gehabt und deine Schwägerin bekommt alles nachgetragen.

Mit dem dritten Jungen werdet ihr euch anfreunden, spätestens wenn das Kind da ist. Gegen die Schwägerin kannst du doch was tun. Wenn sie so schlimm ist, dann hab einfach keinen großen Kontakt mehr. Bring ihr Nichts mehr mit und redet halt nur das nötigste.

(19) 03.08.16 - 08:51

Deine Schwägerin ist krank, das solltest Du nicht vergessen. Wenn der Kontakt so schwierig ist, dann schränke ihn ein. Wenn sie dich um was bittet, sagst Du ihr dass Du das nicht schaffst. Zu mindest, wenn das nur einseitig ist mit der Unterstützung würde ich das einstellen. Würde aber ihr Mann z.B. jede Woche auf unserer Baustelle stehen/gestanden haben, würde ich es anders sehen.
Außerdem hat sie einen unerfüllten Kinderwunsch. Das ist sicher nicht einfach. Und dann wünscht sie sich noch einen Jungen, von denen Du dann aus ihrer Sicht mehr als genung hast, ... nun ja da gibt es eben leider Leute die unangemessen reagieren. Allerdings finde ich es auch ein bisschen unangemessen vor ihr Namen zu diskutieren.

Ich kann Dich schon verstehen, dass Du Dir ein Mädchen gewünscht hast. Aber Du bist klug genung, dass Du von Anfang an wusstest, dass es auch wieder ein Junge werden kann und trotzdem habt ihr es versucht. Also wirst Du Dich dann auch über den Jungen freuen. Was nicht heißt, dass man nicht wegen des kein Mädchen Themas traurig sein darf, aber es darf eben nicht der Junge daran Schuld sein. Ich hoffe Du verstehst was ich meine. Versuch die Reaktionen von anderen nicht so an Dich rankommen zu lassen. Überleg Dir ein, zwei Standardantworten, wenn jemand irgendwas blödes wegen des dritten Jungen sagt.

(20) 03.08.16 - 09:14

Frage: Was hat der Zusatz, dass die Schwägerin Chinesin ist mit der Situation zu tun?

Wie sie so gemein sein kann? Vielleicht ist sie einfach traurig, weil sie vielleicht kein weiteres KInd bekommen wird und weil sie sich auch sehr sehnlich einen Jungen wünscht. Und das ist ihre Art mit ihrem Kummer umzugehen... zu anderen gemein sein. Nicht schön, nicht wirklich erwachsen, aber kommt immer wieder vor und sehr menschlich.

Ganz ehrlich, Du hast überhapt keine Ahnung von der chinesischen Kultur, oder? Leider sind Mädchen dort nicht so viel Wert wie Jungen. Deine Schwägerin hat "nur" ein Mädchen geboren. Auch wenn sie hier in Deutschland lebt, sind solche jahrtausendealte Kutureigenschaften sicher noch in ihrem Kopf verankert. Sie wünscht sich ein zweites Kind - am liebsten einen Jungen. Und Du bekommst den dritten! Und nicht nur das: Du heulst auch noch rum, dass Du lieber ein Mädchen gehabt hättest.

Ich kann mir vorstellen, dass Deine Schwägerin Dich als undankbar empfindet.

Trotzdem kann ich beim besten Willen nicht erkennen, wo sie sich daneben benimmt. Du meinst doch sicher nicht nur diesen einen Kommentar (an dem ich jetzt auch nichts schlimmes finden kann...) Die Schwiegermutter geht ihr im Haushalt zur Hand und Dir nicht. Bist Du eifersüchtig? Dann sprich mit Deiner Schwiegermutter, das ist Dein Problem und nicht das Problem Deiner Schwägerin.

Unerfüllter Kinderwunsch kann eine Qual sein. Wahrscheinlich setzt sie sich zusätzlich noch sehr unter Druck. Und Du bringst rüber, dass Du Dich sogar schadenfroh daran freust, dass es bei den beiden nicht klappt.

Mich wundert, dass Deine Schwägerin noch so nett zu Dir ist. Wenn Du Dich ihr und Deinem Bruder gegenüber genau so benimmst, wie hier, hätte ich Dir schon ganz andere Sachen erzählt.

(22) 03.08.16 - 11:42

Hallo,

sowohl diesem als auch den vorausgegangenen Beiträgen entnehme ich, dass du dich derartig auf deine Schwägerin und die Schwiegereltern "eingeschossen" hast, dass es völlig egal ist, was sie tun oder sagen. Es ist immer falsch.

Auch ich bin der Meinung, dass du den Kontakt stark einschränken solltest. Dann musst du dir keine "blöden Bemerkungen" mehr anhören und bekommst auch nicht mit, was die Schwiegereltern der Schwägerin jetzt schon wieder Gutes tun. Ob das allerdings deinem Selbstbewusstsein guttut, sei dahingestellt.

Viele Grüße

Heike

Das Einzige worauf du Einfluss hast, ist wie du die Dinge siehst, wie du handelst, wie du damit umgehst.
Lass doch deine Schwägerin reden... sie wirst du nicht ändern.
Es gibt immer Menschen die durch ein bestimmtes Wort , eine bestimmte Tonlage, einem ganz wertfrei gemeintem Satz emotional (sehr) trifft und es wird immer Menschen geben die dies sagen, mit und ohen Absicht dem Gegenüber zu verletzen.

Mein Rat an dich, freue dich auf so ein Jungentrio.

Ich habe 4 Jungen und alle so unterschiedlich. Auch wenn es manches Mal mega anstrengend ist, sie sind dennoch wundervoll....
Vermiß dir doch nicht die Freude auf euer 3. Kind, weil es eben kein Mädchen wird und lass dir die Freude doch auch nicht vermiesen.

Geh deiner Schwägerin möglichst aus dem Weg, gehe mit ihr freundlich aber distanziert um.
Erfülle ihre Bitten nach Dienstleistungen nur wenn du es möchtest. Wenn sie bei einer Absage zickt, dann grenz dich emotional ab und lass sie toben.
( Manchmal hilft es sich abzugrenzen, wenn man sich die tobende Person als kleines Kind vorstellt ;-))
Zeige deine Grenzen auf und weise sie mal freundlich darauf hin, wie ihr Verhalten auf andere wirkt.
Sie benimmt sich nämlich wie ein bockiges Kind.

(25) 05.08.16 - 09:36

versuche dir nicht so viele Gedanken zu machen. lass die leute reden.

als ich mit dem 3. schwanger war, war der erste satz meiner mutter, na hoffentlich dann jetzt ein Mädchen (hatte da auch schon 2 jungs).

als es dann wirklich feststand, dass es ein Mädchen wird, kamen genauso dumme sprüche. hach, endlich ein Mädchen...habt ihr so lange geübt, bis es ein Mädchen geworden ist....blablabla....da kommen auch soooo viele ätzende Kommentare, genauso wie in der zeit, wo man noch nicht wusste was es wird. muss aber auch sagen, da das 3. Kind nicht geplant war, habe ich es den meisten erst in der 20. Woche gesagt, als der bauch sich nicht mehr verbergen lies und da wusste ich dann schon, dass es ein Mädchen wird.

die leute meckern immer, egal was. was so dumme sprüche bei anderen auslösen, daran denken die leider nicht. versuche darüber zu stehen und befasse dich nicht mit den Problemen deiner Schwägerin. das sind nicht deine Probleme und das müssen die selbst verantworten. in erster Linie musst du dich um dich und deine Familie kümmern und nicht um die Probleme der anderen. auch wenn man das natürlich mitbekommt und das auch nicht kalt lässt. aber die kümmern sich ja auch nicht um deine Problem, oder?

du hast bald genug zu tun mit 3 Kids. und ich sag dir, das 3. Kind bringt nochmal so richtig arbeit mit sich (aber erst ab ca ab 1 jahr...vorher ist noch alles easy).

genieß dein kleines Baby, wenn es da ist. das hab ich beim 3. auch nochmal ganz intensiv gemacht :-) beim 3. weißt du auch fast alles und bist noch entspannter als bei nr. 2

Top Diskussionen anzeigen