Schwierige Beziehung zu Schwiegermutter

    • (1) 20.08.16 - 14:38

      Hallo zusammen,
      ich versuche einfachmal meine Probleme so kompakt wie möglich zu beschreiben. Ich bin geburtige Indonesierin, wohne seit 10 Jahre in Deutschland und mit meinem deutschen Mann bin ich seit 5 Jahren verheiratet, davor waren wir 4 Jahre zusammen. Mein Mann ist Einzelkind und meine Schwiegereltern sind seit seinem 10.Lebensjahr geschieden.
      Am Anfang hat meine Schwiegermutter mich ganz nett und freundlich empfangen, obwohl hin und wieder gab es auch schon mal Ausdrücke, wie mein Mann zu negativen Entwicklung verändert hat, bezüglich sein Essengewöhnheit usw. Als wir beschlossen haben, zu heiraten, war sie entsetz und enttäuscht, obwohl sie dann am Ende das akzeptiert hat. In den folgenden Jahren hat sie mir mal gesagt, sie hätte gerne ,dass mein Mann eine Deutsche und keine Ausländer heiratet. Sie behandelt mich nett aber ich habe das Gefühl, in Ihre Anwesenheit kann ich nicht wie ich selber benehmen.Sie ist eine sehr dominante Frau, sie weiss alles über Politik, Kunst, Geschichte und was sonst noch übrig ist. Ich bin genau das Gegenteil, da ich nicht so ambitioniert wie sie ist. Sie denkt viel negatives an mich und auch an meine Familie. Sie hat mal gesagt, wehe dass mein Mann Geld zu meinen Eltern in Indonesien schickt usw. Sie hat auch klip und klar gsagt , sie hat keine Lust meine Eltern kennen zu lernen. Mein Mann hat mir immer die Deckung gegeben, aber ich weiss, er liebt seine Mutter.

      Vor ein paar Wochen kam sie zu Besuch, wie immer sagt sie hin und wieder etwas negatives über unsere Wohnung, und über mich. Wir wohnen für ein Jahr in Holland, weil mein Mann dort seine Recherche absolvieren muss. Ich bleibe zu Hause und das passt meine Schwiegrmutter gar nicht, obwohl ich eigentlicht nie Arbeitslos war, ausser dieses eine Mal. Irgendwie hat sie Angst,dass ich mein Mann ausnutze. Sie hat sogar Bemerkungen zu meinem Mann gesagt, er solle doch Klamotten kaufen und nicht dass ich nur Schuhe für mich kaufe. Ich habe darauf geantwortet, die Schuhe habe ich immer von meinem eigenen Gehalt gekauft. Sie ist sehr sauer und hat gepredigt, wenn man heiratet, dann gibt es keine mein Geld oder Dein Geld, ich habe ja sowieso nie die Miete bezahlt. Ich konnte nichts antworten, da ich fast weinen muss. Da war mein Mann sehr sauer und hat meine Schwiegermutter knallhart gesagt, sie solle den Mund halten. Am nächsten Tag hat er ihr nchmal gesagt, Ihr Verhalten war nicht in Ordnung , aber wie immer seht sie das nicht ein und meinte ich wäre zu empfindlich. Seitdem redet sie nicht mit mir und nur mit ihrem Sohn.

      Sie wohnt in München und ich werde in ein paar Wochen nach München fahren, da ich auch lange dort gewohnt habe und viele Freunde habe. Ich weiss aber nicht recht, ob ich bei ihr melde, da ich noch ziemlich verletzt bin von ihren negativen Bemerkungen.

      Hoffentlich kann mir irgendjemand Rat geben oder vielleciht Erfahrungen austauschen. Was ich oben geschrieben habe sind nur kleine Beispiele. Es gibt noch sehr viele fiese Bemerkungen aber ich will ja hier keinen Roman schreiben

      Danke erstmal.

      • Warum solltest du sie in München besuchen?
        Ich besuche Menschen die ich gern besuchen will.
        Du willst deine Schwiegermutter doch gar nicht besuchen und das aus gutem Grund.

        Dein Mann steht voll hinter dir und damit hast du alles was du in dem Fall haben kannst.
        Sollte deine Schwiegermutter euch wieder besuchen, dann schalte auf Durchzug, dass wird deine Nerven schonen.
        Manche Menschen sind einfach sehr unglücklich mit sich selber und ihrem Leben, sie stehen sich ständig selber im Weg.
        Begegne ihr höflich und versuche dich möglichst nicht emotional auf das Geschehen einzulassen.
        Man muss nicht auf jede Unhöflichkeit reagieren, das gibt oft dem Gegenüber noch mehr "Kanonenfutter" und kostet viel Kraft und Nerven.
        Einfach überhören, oder ein "xy du schmeichelst mir heute aber wieder"
        beim Abschied "es war wieder "nett" mit dir" läßt sie einfach ins Leere rennen.

        Ich wünsche dir ein dickes Fell und deinem Mann weiter den Mut seine Mutter in die Grenzen zu weisen
        Karna

        • Hi Karna, danke erstmal für deine Antwort. Ich habe die Fahrt nach München schon lange vor ihrem Besuch geplant. Sie hat mitbekommen und sagte zu mir, ich solle melden wenn ich dort bin. Die Tante von meinem Mann wohnt auch dort und mit der habe ich eigentlich ganz gut verstanden und es wird sehr komisch, wenn ich die Tante besuche aber die SM nicht. Aber ich habe mich entschieden keine von den beiden zu besuchen und einfach Zeit mit meinen Freunden verbringen.

          Das Ignorieren habe ich schon oft versucht, aber manchmal muss man einfach Luft machen, weil es nach jedem Treffen unerträglich ist.

          Ich bin nur froh, dass wir weit weg von ihr wohnen. Diese Abstand brauche ich und werde erstmal so weiter machen.

          • Also auch wenn sie meinte du kannst vorbei kommen, wieso solltest du das tun wenn sie dich so behandelt. Sie hat keinen Respekt vor dir aber erwartet ihrerseits welchen? Nein spare dir diesen Besuch und wenn sie fragt sag ihr doch einfach das sie dich eh nicht akzeptiert und es für dich unter diesem Umständen keinen SInn hatte.

            Ich wünsche dir viel Glück für die Zukunft.

            Ela

      Sie behandelt Dich nicht gut. Deshalb würde ich sie defintiv nicht besuchen. Und Du musst lernen, kontra zu geben.
      Wenn sie sagt, Ihr Sohn wird eine Deutsche heiraten, sagst Du, er ist erwachsen, das muss er wohl selbst entscheiden.
      Je mehr Du Dir gefallen lässt umso schlimmer wird sie.

      hört sich nach einer jungen netten Frau an und eine in die jahre gekommene Mutter die das Beste für ihr Kind will. Dadurch ist diese Frau blind geworden. Es ist doch ein Markel eine Indonesiarin zu sein! Das Problem hat diese Frau und nicht du. Schau dich an wie du dich findest! Wie ist deine Beziehung. Schwiegermutter-Schwiegertochter-Beziehungen können schwer sein und wenn sie nicht Respekt für dich hat frag dich wie sie zu sich selber ist. Mach aus deiner Beziehung das Beste und pfeif drauf. Dann hat die Schwiegermutter Pech gehabt. Be polite, take distance. Und lass dich nicht ärgern.

      • Ich wollte schreiben es ist KEIN Markel aus Indonesien zu kommen. Wenn seine Tante nett ist besuch sie, die kann für die Schwiegermutter nix. Sei du und lass dich nciht ärgern!#herzlich#klee

    (8) 21.08.16 - 03:35

    Hallo,

    du hast nach Erfwhrungen gefragt. S hade, dass bei Dir nicht ein Alter steht. Ich habe den Eindruck dass auch dies eine Rolle spielt,

    Ich rückblicke eine sehr lsnge Erfahrung . Als sie mich damals kennenlernten, waren sie zuerst erscrocken und man konnte sehen: ah ja, die will doch nur sein Geld. Erst als sie meine Eltern kennenlernten und sahen, dass ich aus reichem Haus komme, ging es aber das Problem der nicht passenden Schwiegertochter blieb.

    Es ging bei uns immer um ständige Überschreitung der Grenzen und dem ,,ich weiß es sowieso alles besser und nur mein Lebensmodel zählt".

    Bei dieser Sache und soweit kann ich Dir einen Rat geben, ist und war eine klare Grenzensetzung wichtig. Und da ist es ein Stück Lernen, sicch auf das Niveau des anderen zu bewegen. Lernen, sich x-fach klar Grenzrn zu setzen und sich nicht alles gefallen zu lassen und auch bestimmte Anmerkungen nicht stehen lassen.

    Ich war immer dafür, dass mir sogaf die Beziehung der Großeltern zu den Enkelkindern am wichrigsten war und diese ging manchmal vor Schutz.

    Dss wichtigste ist, eigene Bsziehung und eigene Kinder zu schützen. Sachen ansprechen, wenn die eigene Menschenwürde getreten wird.

    Vielleicht verstehst du manches nicht, was ich schreibe. Meine Schwiegereltern sind leider gefährliche Menschen, vor denen man Acht haben muss.

    Wichtig ist, dass du versuchst immer unabhängig bleiben. soweit es geht. Dein Gehalt haben. Gute Ausbildung. Nie zulassen, dass man Freunde vernachlässigt. Dein Folgen in die Biederlande sehe ich als grenzwertig, Dein Leben sollte nicht auf der Strecke bleiben.
    Ihr seid 5 Jahre zusammen, du schreibst nichts von einer Familienplanung. Wenn du dir angewöhnst, gesunden Abstand zu halten und bereits vor den Kindern Grenzen zu setzen und aktive Rolle zu übernehmen, kann die keine olle SM etwws.

    Und ich sage mir immer - ich habe meinen Mann geheiratet. Er ist der, der die Bwziehung pflegen muss, nicht ich. Ich sah es als meine Verpflichtung, die Beziehung der Enkel zu fördern ind dies tat och aufrichtig. Bei einem sehr schwierigen Menschen ist der Eigenwchutz wichtiger,. Und heutzutage stehe ich dazu.

    #winke

    (9) 21.08.16 - 12:36

    Hallo,

    ich habe viele Jahre gebraucht um zu erkennen, das meine Mutter stark narzisstische Tendenzen hat, aber so was von.

    Wenn ich das bei dir so lese, keimt in mir der Verdacht, das du ihr goldenes Kind geheiratet hast.

    Dein Mann liebt dich und er steht hinter dir.
    Ob die böse Saat deiner schwiegermutter irgendwann aufgeht, kann keiner sagen, aber manchmal ist es besser das so eine Giftspritze so wenig Raum bekommt in das Familienleben Einfluss zu nehmen, wie es nur geht.

    Ich würde euch um eure Ehe Willen raten, nur minimalen Kontakt zu halten und wenn ihr Kinder habt/bekommen solltet, die von ihr so gut es geht fern zu halten.

    Ich muss dir leider sagen, das ich nicht glaube, das du bei ihr je eine Chance haben wirst.
    Das dein Mann zu dir hält, zeigt, das ihr Einfluss nicht so groß auf ihn ist, was gut ist.

    Gib ihr keine Möglichkeiten an deinem Leben teil zu haben. Heißt, um so weniger, sie von dir erfährt, je besser ist das.
    Manchmal ist es einfach besser so, als jahrelang sich quälen zu lassen und (so hart es klingt) darauf zu warten, das die endlich mal das Zeitliche segnet und du deinen Frieden hast.

    Ich wünsche dir alles Gute und lass dir nichts gefallen, auch wenn das gegen dich verwendet wird. Immerhin kannst du dann jeden morgen in den Spiegel schauen, weil du nicht vor ihr kuscht.
    Im Grunde geht es nur um Macht und Kontrolle. Durch dich, meint sie das sie an Einfluss auf ihren Sohn verloren zu haben.

    LG

    • (10) 21.08.16 - 17:13

      Für diejenige die gefragt hat, bin 32 J.a (mein Mann ist genauso alt wie ich) und habe eine Ausbildung in dem pädagogischen Bereich. Mein Mann hat die höchsten Bildungabschluss und die große Sorge meiner SM ist dass er keinen gleichgesinnten Partner hat. Ich würde ja sagen, ich weiss nicht über alle Dinge, aber dumm bin ich auf jeden Fall nicht ;)

      Heute habe ich mit meinem Mann über sie gesprochen und er hat mir nochmal versichert, wir sind unsere eigene Familie und er steht voll hinter mir. Das hilft mir sehr und ich denke, wie ihr alle auch sagt, dass ich ab jetzt so wenig wie möglich Kontakt mit ihr habe und mich nicht so schnell provozieren lasse. Sie weisst ja, wenn ihr eine Familie wichtig ist, dann soll sie einiges ändern.

      Ich danke Euch für die Ratschläge!! #herzlich

Hallo,

das Wichtigste zuerst. Dein Mann steht hinter dir. Das ist viel wichtiger als alles Andere.

Schwiegermütter haben oft das Problem, dass in den Schwiegertöchtern kein Familienmitglied sondern eine Konkurrentin gesehen wird. Sie kann diesen "Kampf" auch nicht gewinnen und deshalb stachelt sie herum. Denn er hat dich geheiratet und nicht seine Mutter (zum Glück für ihn)

Du hast mehere Möglichkeiten, entweder du duldest das allles weiterhin und denkst dir deinen Teil über die alte Schachtel ...

Oder du besprichst dich mit deinen Mann und ihr stellt ihr klipp und klar das neg. Redewort ab. Da muss man dann aber wirklich auf Streit gefasst sein. (ich habe mich in meinem Fall für diesen Weg entschieden). Da braucht ihr dann die konsequente Einstellung: "Entweder sie akzeptiert euch und euer Leben so wie es ist, ohne sich dazu irgendwie zu äußern oder sie ist kein Teil eures Lebens mehr"

Die dritte Möglichkeit ist und dafür brauchst du eine dickere Haut. Du darfst dich ncht betroffen fühlen, nicht verletzen lassen und auch nicht weinen müssen wenn es um deine Familie geht. Sei stolz auf dich und deine Familie. Verinnerliche das und lerne ,dass dir ihr gesagtes wirklich egal ist. Wenn du das schaffst ist die dritte Möglichkeit ,dass du dich auf ihr Niveau begiebst. Heißt, du machst genauso spitze unnötige Meldungen ihr gegenüber, wie sie das auch tut. Oder du grinst ihr frech ins Gesicht wenn sie etwas gegen dich sagt. Aber dafür braucht man auch langfristig gute Nerven weil man keine Schwäche mehr zeigen darf.

Was auch immer du tust, es gibt immer Wege und noch viele viele mehr aber eines ist wichtig. Du darfst dein Leben nicht von deiner Schwiegermutter neg. beeinflussen lassen, zumindest so wenig wie möglich. Sei stolz auf euch, auf dich, auf deine Familie, rechtfertige dich für nichts denn niemand ist perfekt und es geht sie nichts an wie ihr lebt, wie viele Schuhe ihr kauft und wer diese bezahlt.

Falls ihr irgendwann Kinder in Planung habt würde ich dir wirklich raten, dass du das vorher alles regelst denn es wird nicht leichter, im Gegenteil.
Alles Liebe

Top Diskussionen anzeigen