Kennt das jemand?

    • (1) 31.08.16 - 22:40

      Hallo
      Ich weiß ehrlich gesagt gerade gar nicht wo mir der Kopf steht.
      Wir haben 3 Kinder, das jüngste erst 4 Monate alt. Uns war nach der Geburt zeitig klar das wir uns noch nicht vollständig fühlen und das wir gerne noch ein Kind wollen.
      Unser Herz wusste es sofort, der Kopf brauchte da länger und wir hatten das "Ja" noch nicht ausgesprochen.

      Dennoch haben wir es einvernehmlich drauf ankommen lassen und es ist tatsächlich passiert. Vor 2 Tagen hatte ich den positiven Test in der Hand.
      Er war beruflich unterwegs bis gestern Abend und hat schon geschlafen als ich den Test gemacht habe. Ich wollte ihn dann nicht aus dem Schlaf klingeln (Zeitverschiebung) sondern bis zum nächsten Tag warten. Ich wollte ihn erst überraschen aber das fand ich dann doch blöd sondern habe ihn morgens angerufen und ihm von dem Test erzählt.
      Mir kam seine Reaktion schon komisch vor, das er geschockt sein wird dachte ich mir, das war ich auch, aber es kam mir schon bei unserem Gespräch nicht wie der Anfangsschock vor sondern wie ein "Ich will kein (weiteres) Kind" Schock vor.
      Ich hab es dann auf die doofe Situation am Telefon geschoben doch als er wieder daheim war, war letzteres der Fall.
      Er ist sich nicht mehr sicher, 3 Kinder reichen doch völlig, wie konnte das passieren (???),...
      Jetzt ist er schon recht früh schlafen gegangen mit den Worten "Wir reden morgen" und ich verstehe die Welt nicht mehr.
      Es war etwas das wir beide wollten, wir beide waren uns bewusst das die Möglichkeit besteht das ich Schwanger werde.
      Wie soll es denn jetzt weiter gehen ? War jemand schonmal in einer ähnlichen Situation und kann mir weiter helfen ? :-(

      GLG

      • Ich hab keinen rat für dich aber ich möchte dir einfach ein paar nette worte da lassen.
        Dein mann ist bestimmt nur geschockt das soo schnell wieder geklappt hat.

        Freu dich über euer kleines wunder dein mann beruhigt sich schon wieder

        Herzlichen Glückwunsch erstmal!

        man das kann man echt gebrauchen...
        Kann mir vorstellen wie mies du dich fühlst.
        Käme mir wohl im Stich gelassen vor und irgendwie "schuldig", wobei das ja Quatsch ist, ihr habt beide gewusst dass es passieren kann und hattet es ja fast schon drauf angelegt weil eigentlich ja doch gewünscht. ..

        Ich denke der geringe Abstand überfordert vielleicht auch grad etwas?
        Zumindest glaube auch ich dass er sich wieder beruhigen wird und im Laufe der Schwangerschaft lernen wird gut danit zurecht zu kommen.

        Gott sei Dank hat man ja einige Monate Zeit!

      Also ich finde deinen Mann etwas daneben. Klar weiß man nicht wie schnell es wieder klappt, aber mal ehrlich er will genauso wie du noch ein Kind und wenn ers dann kriegt dann heißt es Oooooooh ich will doch nicht! Hallo der Kerl weiß aber schon dsa bei Sex ein Kind entstehen kann? Lass ihm einfach noch etwas Zeit und dann redet mal in Ruhe drüber. Denn schließlich kam das Ja auch von ihm und möglicherweise müssen die Gedanken in seinem Kopf erstmal sortiert werden.

      Gruß Ela

      (6) 01.09.16 - 16:34

      Hast du denn mit deinem Mann den Zeitpunkt des vierten Kindes besprochen? Wusste er, dass du nicht verhütest? Wenn nein, dann verstehe ich seine Reaktion. In meinen Augen ist ein unausgesprochenes ja noch kein Einverständnis. Ein viertes Kind zu wollen heißt ja nicht gleich eins nach vier Monaten zu wollen. Ich wäre bei zwei so kleinen Kindern auch nicht begeistert (ist aber nur meine Einstellung).

      Wenn er wusste und es abgesprochen war, dass die Verhütung weggelassen wird, dann hat er keinen Grund geschockt zu sein. Wenn er nicht wusste, dass du schon so konkret los legst, dann musst du ihm zugestehen da nicht mit herzblut bei der Sache zu sein.

      Ich denke, dass solltet ihr in Ruhe besprechen.

      • Hallo
        Selbstverständlich wusste er es, wir haben EINVERNEHMLICH (!!) beide nicht verhütet. Es ist nicht so das ich ihm eine Falle gestellt habe :-(

        GLG

        • (8) 02.09.16 - 05:28

          Dann ist er bestimmt nur geschockt (und diesmal etwas mehr) wegen dem geringen Altersabstand. Bedeutet ja schon eine Menge Stress zwei so ganz kleine Kids. Dennoch ist die Reaktion dir gegenüber etwas gemein. Sprich offen mit ihm wenn er wieder da ist.

    Hallo!
    Also wenn mans drauf ankommen laesst, wuerde ich ueberrascht erwarten, eben weil es so schnell ging, aber nicht geschockt?!
    Ich haette es vielleicht nicht am Telefon erzaehlt....
    Alles gute, dass er sich schnell wieder faengt!

    (10) 01.09.16 - 19:11

    Hi,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch!!!

    Zitat:
    "Unser Herz wusste es sofort, der Kopf brauchte da länger und wir hatten das "Ja" noch nicht ausgesprochen.
    Dennoch haben wir es einvernehmlich drauf ankommen lassen und es ist tatsächlich passiert"

    OK, er hat nicht 100% ja gesagt, das er "sofort" ein Kind will. Dazu habt ihr - einvernehmlich - nicht verhütet - also hast du deinem Mann vorher so klar und deutlich mitgeteilt " Hi Mann, ich nehme keine Pille und wenn wir Sex haben ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch wieder schwanger zu werden?"

    Männer brauchen klare Ansagen! Wenn er meinte, das er nicht abgeneigt ist ein weiteres Kind zu haben, heißt es bei Frau nicht gleich "sofort" loszulegen. Sicherlich hätte er ebenfalls verhüten können....wie hast Du denn bisher verhütet? Hat er vorher nur Kondome genommen und jetzt nicht mehr - OK - sein Pech. Hast Du vorher mit Pille verhütet und jetzt nicht mehr, könnte man davon ausgehen, das er angenommen hat, das Du die Pille nimmst.

    Sorry, entweder man bespricht das zu 100% und hat es sozusagen "schriftlich" aber wenn es nix halbes und nix ganzes war und jeder interpretiert etwas anderes rein, kann ich schon gut verstehen, das er total vor dem Kopf gestoßen ist.

    Noch dazu zwei Babys doch dicht hintereinander.

    Kopf hoch, ändern kannst (oder willst ) du es eh nicht mehr. Abwarten und Tee trinken und hoffen, das es nur der erste Schock war.

    LG
    Lisa

    • (11) 01.09.16 - 23:29

      Hallo
      Mit einvernehmlich meinte ich auch einvernehmlich.
      Wir haben uns dafür entschieden BEIDE nicht zu verhüten und es drauf ankommen zu lassen. Das haben wir auch ausgesprochen.

      Das meinte ich auch, wir haben nicht direkt ausgesprochen "Ja, viertes Kind" sondern "Wir lassen es drauf ankommen". Und ich weiß auch ganz sicher das mein Mann weiß was passieren kann wenn er sagt wir lassen alles weg und lassen es drauf ankommen.
      Es ist nicht so das ich ihn in eine Falle gelockt habe, wenn sich einer vor den Kopf gestoßen fühlen darf dann ja wohl ich.

      GLG

      • (12) 02.09.16 - 09:10

        Hi,

        das wollte ich nicht damit aussagen, sondern oftmals ist es so, dass man über Äpfel redet und der andere versteht Birnen.
        Ist im Geschäftsleben nicht anders.

        LG
        Lisa

(13) 03.09.16 - 17:10

Hallo
Ich wollte einfach nochmal eine Rückmeldung geben. Das ganze hat bei uns eine ziemliche Grundsatzdiskussion über unser Leben ausgelöst und wir haben uns mal komplett ausgesprochen.
Wir werden einiges ändern in Zukunft. Blöder Grund für sowas aber irgendwie war es gut das es passiert ist.

GLG

Top Diskussionen anzeigen