Kind 3? Sinnvoll oder eher nicht?

    • (1) 08.09.16 - 00:28

      Hallo,

      ich hab keine Ahnung in welches Forum meine Frage passt, daher probier ich es hier.

      Ich bin verheiratet und habe 2 wundervolle Kinder (2,5 Jahre und 10 Monate). Ich hätte vom Gefühl wahnsinnig gern noch ein 3. Kind. Bisher sagte mein Mann immer das er nur 2 will und sich danach sterilisieren lässt. Jetzt im Urlaub kamen wir nochmal aufs Thema und er wäre doch bereit noch ein 3. zu bekommen wenn ich das möchte.

      Vernünftig wäre es jetzt nicht. Klar finanziell kommen wir gut über die Runden (kein Aufstocken etc. nötig), aber Krösus sind wir nicht. Wir haben eine 4 Zimmerwohnung, die Kinder aber bisher ein gemeinsames Kinderzimmer - dh. auf dauer wäre das hier zu klein (wobei wir uns irgendwann eh was eigenes zulegen würden). Unser Auto wäre vermutlich zu klein für 3 Kinder.

      Kann man das seinen Kindern "antun"? Ich meine mein 2. Kind ist sehr ruhig und zufrieden - aber was ist wenn das 3. ein Schreikind ist? Urlaube etc.pp. werden auch nciht groß drin sein (zumindest solang bis ich arbeiten gehe). Geht meine (dann) Mittlere nicht unter? Der große ist wild und laut und selbstbewusst - das Baby würde mama brauchen..... sie wäre dann so das ruhende Kind.

      Dazu kommt das wir - Wenn wir ein 3. bekommen - nicht lang warten wollen. Dh. wenn meine Tochter 1 ist weider loslegen würden. Dh. ich hätte dann evtl. Kinder im alter von 4,2 und 0 hat das wer von euch? Ist das machbar? Was haltet ihr davon?

      • (2) 08.09.16 - 00:38

        Hedi-Dadi-Wari- eine oberpfälzische Weisheit(meine Münchnerische Tochter nannte das neulich liebevoll tatütata)

        Warum ist die 4-Zimmer-Wohnung wirklich zu klein für euch ? Auch wenn das neue Kind da wäre würde sie noch gut 3-6 Jahre reichen. Kann es sein, dass du selbst unsicher in dem Entschluss bist?

        alles liebe,
        Lola

        (3) 08.09.16 - 00:46

        Zum Thema was machbar ist:

        Ich nehme jetzt mal kein Blatt vor den Mund und es tut unendlich gut!

        Es gibt einige Mütter in der Nachbarschaft die ohne Mann total Handlungsunfähig sind... Sie haben zum Teil 1 Kind und warten darauf dass der Mann von der Arbeit kommt damit sie alleine zum Einkaufen fahren können.

        MIT dem Kind könnte ja in Stress Ausartern...der Mann muss kommen und das Kind abnehmen damit ich. Zum Frisör, zur Pediküre, maniküre, Schiessmichtot kann ... Lacht mich nicht aus- das ist erschreckender Weise ein echter Tatsachenbericht!

        • (4) 08.09.16 - 00:59

          Also ich würde sagen mein Haushalt ist okay und wir kommen bisher mit 2 super zurecht. Klar n Museum ist es hier nicht :D hier wird halt gewohnt.

          Ich hab bisher halt manchmal das Gefühl das die kleine untergeht, da der große so a Wirbelwind ist. Und dann würde sie ja noch weiter untergehen?!? Ich hab einfach Angst, dass ein 3. Kind vielleicht dieses bisher tolle Familienleben überbelastet? Ach keine Ahnung.... hab grad das erste mal meine Tage wieder bekommen udn bin voller Hormone #sorry

          • (5) 08.09.16 - 01:23

            Das voller Hormone sein Kauf ich dir glatt ab :-)

            Das Leben kommt und du kannst es nicht beiinflussen. Dumm gesprochen(und es hört sich auch echt kacke an(Vorallem weil ich bei Nummer eins Ähnlich gelebt hab)

            (6) 08.09.16 - 01:29

            Sei mal ganz ehrlich zu dir selbst: welches Geschrnk könntest du machen das schwerer wiegt als Geschwister? Geschwister bleiben ein Leben lang und bereichern ungemein

            • Ich finde das jetzt von urbia total gemein mich hier so darzustellen! Es war mein guter Wille der TE zu helfen und ich habe alle Kanäle genutzt! Das ich nun vom Betreibernso hängengelassen werde finde ich lächerlich!

              • (8) 10.09.16 - 19:57

                Welcher Betreiber hat dich hängengelassen?
                Welche Kanäle hast du genutzt?

                >>>Es war mein guter Wille der TE zu helfen<<<

                Ich fand dein Geschreibe stand in keinem Zusammenhang zum Thema des Threads - und das ist noch freundlich formuliert.

            (9) 08.09.16 - 11:08

            Oder sie gehen sich gegenseitig auf die Nerven und sind froh erwachsen zu sein und nichts mehr mit dem andern zu tun zu haben! Gibt es alles und das hat nichts mit der Erziehung oder dem Elternhaus zu tun, manche Menschen können einfach nicht miteinander...

            Geschwister könne bereichernd sein....aber eben auch das genaue Gegenteil! Ich kenne mehr als ein Sandwichkind das gerne auf das Nesthäkchen verzichtet hätte....

            (10) 10.09.16 - 18:22

            Hm, ich glaube, meine Kinder empfinden sich gegenseitig auch als ziemlich schwerwiegend. Als schwerwiegendes Problem, das sie manchmal lieber nicht hätten.

            Das soll nicht der TE vom dritten Kind abraten. Eltern sollten Kinder bekommen, wenn sie sich welche wünschen und es als machbar empfinden. Aber sicher nicht als Geschenk für bereits vorhandene...

      (11) 08.09.16 - 10:27

      Ganz schön frech dein Urteil! Gehst du etwa mit Baby zum Friseur? Ich hab das einmal gemacht und danach nie wieder. Bei solchen Dingen sollten die Kinder nicht mit. Ich habe meine Kinder 24/7. mein Mann ist die Hälfte des Jahres auf Reisen. Und ja, es fühlt sich wie Urlaub an, wenn ich mal allein im Supermarkt bin. Außerdem was hat dein Kommentar mit der Frage nach einem 3 Kind zu tun?

      Hm, den Bezug zum Ausgangspost suche ich vergebens.

      Was heisst hier denn handlungsunfähig sein? Ich unternehme den ganzen Tag was mit meinem Sohn und trotzdem gehe ich alleine zum Frisör und zur Pediküre. Hast du das alles schon mal mit aktivem 2 jaehrigen probiert? Ich wuerde mal fast behaupten, so was tut sich keiner freiwillig an. Wir kaemen gar nicht zum Haare schneiden, wenn ich aufpassen muss, dass mein Sohn nicht ausbuechst oder irgendwas kaputt macht.

    (16) 10.09.16 - 18:17

    Ich finde es ja ausgesprochen kinderfreundlich, ein Kind nicht mit zum Einkaufen, Frisör oder zur Pediküre zu schleppen, welches Kind findet das denn lustig? Und ich fand das auch nie lustig. Und die meisten anderen Kunden ebenfalls nicht;-).
    Klar kann man das machen, wenn man niemanden hat wo die Kinder bleiben können. Aber bei der Alternative mit Papa zum Spielplatz oder mit Mama ins Schuhgeschäft oder zur Pediküre;-)?

(17) 08.09.16 - 01:38

Hallo
Ich verstehe dein Anliegen, konnte mir bei dem Titel aber einen Lacher nicht verkneifen ("sinnvoll")#schwitz#rofl
Wie alt seit ihr denn? Müsst ihr diese Entscheidung denn jetzt treffen?
Ich habe 5 Kinder, 4 leibliche. 19, fast 8, fast 1 und Zwillinge mit gut 2,5 Monaten.
Früher war ich mir nichtmal sicher ob ich überhaupt Kinder will. Tja, wie man sieht kommt es manchmal anders als man denkt :-) Ich persönlich muss dazu sagen das mir der große Altersabstand besser gefällt. Das ist aber Geschmacksache.
Auch was das Leben generell angeht ist wohl vieles Geschmacks- und Ansichtssache. Man kommt auch nur mit dem nötigsten durch aber ich persönlich hätte schon ein Problem damit mich (und die Familie) wegen einem weiteren Kind extrem einschränken zu müssen. Zum Beispiel das mit den Zimmern wäre für mich persönlich auch ein Bauchwehthema. Klar geht Zimmer teilen aber das ist für mich keine Dauerlösung. Ich war sehr froh das unser Haus größer als damals zwingend nötig ist ( mit Gästezimmer und Büro das wir auflösen konnten) als ich rausgefunden habe das ich Zwillinge bekomme. Es hat gerade so geklappt das für alle ein eigenes Zimmer möglich ist.
Ich bezweifle nicht das man auch glücklich sein kann wenn sich Kinder ein Zimmer teilen, ich persönlich würde es aber wie gesagt auf Dauer nicht wollen und so hat halt jeder seine Punkte.
Eure Punkte müsst ihr für euch finden, ihr müsst damit leben und wissen was ihr für eure Kinder und euch wollt.
Das du allen Kindern gerecht werden würdest denke ich mir aber sicher, man wächst mit seinen Aufgaben und auch die Kinder würden sich in die neue Situation einfinden.
Ich sehe bei euch nur das "Problem" ( wirklich in Anführungszeichen) das ihr es noch nicht kennt ein älteres Kind zu haben, ich habe schon ein paarmal beobachtet das die Welt für die ein oder andere Familie schon wieder etwas anders aussah als die Kinder plötzlich älter waren. Natürlich nicht nur negativ aber Kleinkind (was euer Kind mit 2,5 ja ist) und Schulkind ist schon was anderes. Hoffe das macht Sinn und du verstehst was ich meine.
Ich stecke gerade mal wieder in dieser total müde kann aber nicht schlafen Phase und da macht vielleicht nicht mehr alles Sinn #gaehn

LG

(20) 11.09.16 - 17:50

Hallo,

warst du nicht auch in der nov. 2015 gruppe? Irgendwie sagt mir dein Name was :) Meine Kinder sind Feburar 2014 und Nov. 2015 geboren. Dh. 1 Jahr 9 Monate auseinander und aktuell 2,5 und 10 Monate.

Ein großer Abstand kommt für meinen Mann nicht in Frage. Er wird nächstes Jahr 40 und das ist für ihn eine "magische Grenze" die er nicht überschreiten möchte (wenn verstehst wie i das mein). Dh. bis das Kind da ist möchte er noch 39 sein. Dh. ich hab bis Dezember 2017 zeit #rofl - ja wenn es länger dauert mit dem Hibbeln werden wir es vermutlich einstellen.

Meine Schwester und ich (genauso wie mein Mann und sein Bruder) haben sich

lang ein Zimmer geteilt - daher sind wir fan dieser idee :D

Aber wenn ich wieder arbeiten geh (dh. wenn Kind 3 3 Jahre alt sit) möchten wir uns eh Eigentum anschaffen. Ob dann ein Zimmer mehr oder weniger ist auch schon egal.

Natürlich weiss man nie wie die Kinder sich entwickeln und welche "größeren" und "kleineren" Probleme auf einen Zukommen - aber das weiss man in keinem Alter. Ich denke man wächst mit seinen Aufgaben... grad bei dir denk ich mri das immer wieder #sorry

Jedenfalls hast du meinen vollen Respekt für 3 Kinder U1 #liebdrueck Hattest du dich nicht von deinem Partner getrennt? #kratz Ach irgendwas sowas geistert in meinem Kopf grad rum

  • (21) 11.09.16 - 18:06

    Hallo
    Ja war ich :-) Das ist auch das besagte "kleine große" Kind :-p
    Das mit dem Alter verstehe ich natürlich völlig. Bei unserer ersten Tochter waren wir ja noch extrem jung, da hat man schnell mal einen größeren Abstand.
    Als die Entscheidung für ein mögliches weiteres Kind gefallen ist haben wir uns eigentlich auch eine Zeitgrenze gesetzt da wir uns damal schon fast zu alt fanden, das es dann gleich nochmal klappt war so nicht geplant.
    Das man mit seinem Aufgaben wächst kann ich persönlich nur bestätigen. Es stimmt wirklich!
    Ja wir sind nicht mehr zusammen. Es wäre sicherlich schön die klassiche Bilderbuch Familie zu haben aber mittlerweile kann ich sagen das es gut ist das alles so gekommen ist. Wir sind nicht mehr zusammen aber die Kinder haben uns trotzdem beide präsent in ihrem Leben :-)
    Zu u3, nicht mehr lange :-p In 21 Tagen wird das kleine große Kind schon 1 Jahr alt und geht dann mit ihrem Papa auf die erste große Reise.
    Euch alles gute, ich drücke die Daumen das es bis zu eurer Altersgrenze klappt :-)

    LG

    • (22) 13.09.16 - 22:32

      Also ihc muss sagen - RESPEKT! Wirklich. hatte das so a bissl bei dir verfolgt und ich hätte MIT Partner schon sehr viel bammel vor Zwillingen (mit dem Abstand) gehabt. Aber allein?! Wirklich Respekt.

      Kamen deine Mäuse dann früher oder? wieviel abtand haben sie jetzt? 9 Monate?

      • (23) 13.09.16 - 22:49

        Du brauchst vor mir nicht mehr Respekt zu haben als vor jeder anderen Mutter,es hat halt jeder seine Päckchen zu tragen. Und wenn man es ganz genau nimmt habe ich ja sogar den "Vorteil" hin und wieder ganz frei zu haben wenn Sie , ganz intensiv und alleine, Zeit mit ihrem Papa verbringen. Das war uns von Anfang an sehr wichtig.
        Der Abstand zwischen den 3 beträgt nur 8,5 Monate. Die Zwillinge haben das ganze aber abgesehen von ein paar Startschwierigkeiten super überstanden.
        Wenn sie dann mal etwas älter sind werden sie vom Alter her quasi Drillinge sein.

        Könnten vielleicht sogar in einer Klasse landen ( wobei das kleine große Kind gefühlt einen Atemzug nach Stichtag geboren ist, geht sie nach ihrer Schwester könnte ich es mir vorstellen sie als Kannkind einzuschulen)

        • (24) 14.09.16 - 22:00

          Also den Respekt hab ich auch vor Mehrlingsmüttern und/oder Müttern mit Kindern im engeren Abstand. Du passt halt auf beides. Meine Mutter hatte bei uns 15 Monate Abstand und ich hab viel mehr Respekt seit ich selber 2 Kinder habe :D Wahnsinn was sie geleistet hat - und vorallem usnere Oma die uns nach dem ersten Babyjahr dann nehmen durfte während meine Eltern arbeiten waren.

          Haben letztens nen neuen Buggy geholt und da war n Papa der das Zeug für Drillinge geholt hat.

          Die größte Angst meines Mannes ist das es Mehrlinge werden #rofl#rofl

(25) 08.09.16 - 08:19

Hi,

Ich war und bin gegen 3 Kinder und stand schon immer auf dem Standpunkt: an jede Hand eines.

Was andere machen ist mir egal.

Sehe aber oft überforderte Mütter, die andauernd über ihren Mann meckern und gern mal Zeit für sich hätten.
Ein drittes Kind tut mir meist leid, eines hat immer die Arschkarte.
Ein Beispiel: Am WE möchte eines ins Schwimmbad, das andere aber in den Zoo unddas dritte einfach nur daheim bleiben. Bei Zwei können sich Eltern auch mal aufteilen, bei 3 schon schwieriger, also muss eines sein Wunsch schon mal a blauen.

Noch sind deine Kinder klein, aber ich kann dir sagen, die Kinder werden auch teurer, auch ohne Markenklamotren (falls das wieder kommt)
Ein ich dem einen eine Klavierstücke bieten kann, muss ich es a6ch beim Nieren können, sollte er das wollen. Falls eines Nachhilfe benötigen würde, kostet das auch Geld.
Mein Grosser ist gerade stark im Wachstum und ich muss gerade alle 4 Wochen 3 Paar neue Schuhe kaufen und das in Größe 46. Das geht auch ins Geld.

Und ganz ehrlich, meine Jungs sind 8 und 14....Die beiden gerade ein Zimmer teilen, lustig.
Der Eine gerade verliebt und hat eine Freundin da und möchte nicht sehr gern gestört werden, der andere gerade immer ein Freund da.

Von Urlaube, Ausflüge, Klassenfahrt usw fange ich gar nicht erst an.
Mein Mann und ich sind auch noch da. Möchten auch Paarzeit haben usw.

Zu guter Letzt, wieviel Damen gerade hier bei Urbia habe ich schon schreiben sehen, 3 Kind usw. Irgendwie sind davon die meisten getrennt, aber das sollte ja nie passieren.

Letztendlich müsste ihr wissen was ihr wollt.

Gruss

Top Diskussionen anzeigen