Bestraft mit Ignoranz, wie weiter?

    • (1) 11.09.16 - 07:47

      Hallo, folgendes. Meine Frau bestraft jeden Streit oder Fehler mit Ignoranz, ich werde komplett ignoriert und sie redet nur mit unseren Kindern. Wir haben 2 gemeinsame und 1 hatte sie bereits in die Beziehung mitgebracht. Zu mir, ich bin so gut wie täglich zwischen 3 und 6 auf. Da wir 2 klein Kinder haben und sie zur Zeit nicht durch schlafen, ich mache im Haushalt, beschäftige mich mit allen dreien und Unternehmen sehr Viel (Ausglüge) mit unseren Kindern. Doch wenn irgendwas falsch läuft oder ich etwas falsch mache, werde ich komplett ignoriert. Reden oder sogar schreiben hilft nicht, da kommt nichts zurück oder sie fühlt sich mehr genervt. Freunde sagen eigentlich, dass ich ein guter Familien Papa bin und für meine Familie Alles tun würde. Wie oder was kann ich jetzt noch machen ohne die Beziehung aufzugeben "Ich liebe sie sehr und die drei kleinen erst recht"? Paartheraphi wird sie definitiv ablehnen.

      Danke

      • (2) 11.09.16 - 07:57

        Ich würde das Verhalten spiegeln. Ignorier sie auch mal.

        Die Frage ist wie lange sie das tut. FüR ne Stunde nach nem Streit fände ich ok. Man muss sich halt auch mal fertig ärgern. Fünf Tage finde ich lächerlich. Sprich es an und spiegel ihr Verhalten mal.

      Hallo

      Für welche Fehler wirst Du denn wie lange ignoriert?

      Die Reaktion darauf ist für mich davon abhängig.

      • Der letzte zum Beispiel: wir kommen von einer Veranstaltung und wollten dann noch zu einer anderen. Was ich auch wusste aber wusste nicht das wir gleich weiterfahren wollten. D. Spruch von ihr und ich kontra "Machtn Mund vorher auf", schon gab es Stress. Und der dauerte ca 4 Tage.

        • Guten Morgen,

          du hast zu ihr gesagt "Machtn Mund vorher auf!"? Was hatte sie denn vorher gesagt, dass du so "schroff" reagiert hast?
          Hätte ein: "Ok, das wußte ich nicht, dann lasst und doch gleich weiter." gereicht?

          vg, m-

        • Kindergarten!

          Wie alt seid ihr beide?

          Solche Frauen hasse ich wie die Pest, die glauben ihren Partner damit zu "erziehen"

          Sie gehört wahrscheinlich auch zur Fraktion:
          - schnell eingeschnappt
          - immer das letzte Wort
          - nur sie macht alles richtig
          - was du machst ist immer nicht gut genug und das sagt sie dir auch
          - sie ist nicht spontan
          - läuft es nicht so, wie sie es sich vorgestellt hat, ist der ganze Tag im Eimer

          Hier hilft nur, zusammensetzen und reden. Und zwar wie zwei Erwachsene und nicht, sich gegenseitig mit Vorwürfen fertig machen.

          Sag ihr doch mal, wie du dich fühlt, wie du dir vorkommst, wenn sie tagelang nicht mehr mit dir redet, dich wie Luft behandelt. Frag sie doch mal was das soll. Was sie damit bezwecken will.

          Wenn ihr/sie das nicht könnt, sehe ich langfristig keine Zukunft.

          Stell ihr eine ganz einfache Frage: "Liebst du mich noch?"

          • Ich kann es selbst nicht leiden aber wenn noch immer Gefühle da sind und wir auch das schönste "Kinder" haben. Sucht man Slalom erstes nach einer anderen Lösung. Also ich bin 35 und sie 26.

            • Ein Hoch auf die Autokorrektur!

              Sie scheint sich deiner sicher zu sein, wohl auch wegen der Kinder.
              Und erlaubt sich daher ALLES was sie will.

              So kann man aber keine Beziehung führen, in der ständig Hoch's und Tief's sind.

              Eine Beziehung bedeutet Gleichberechtigung, ein Miteinander und nicht tagelanges Schmollen und nicht sprechen, während sie mit den Kindern tut, als ob du nicht anwesend bist.

              Sie erscheint mir noch sehr "grün" hinter den Ohren. So verhält man sich einfach nicht.

              Du wirst es aber auch mit dir machen lassen, stillschweigend es hinnehmen - habe ich recht? Sowas turnt Frauen echt ab.....solche "JA"-Sager

        Und wie war der Spruch von ihr auf den Du so gekontert hast?

Trenne dich von so etwas!

Top Diskussionen anzeigen