Welchen Nachnamen für das Kind?

    • (1) 12.09.16 - 21:12

      Hallo zusammen

      Bin mir nicht sicher ob das das richtige Forum für meine Frage ist.
      Ich halte es mal so kurz wie möglich.
      Ich bin geschieden aber seit 2 Jahren in einer Partnerschaft. Jetzt ist unser 1. Kind unterwegs.
      Da mir eine Namensänderung zurück zu meinem Mädchennamen zu viel Bürokratie und Geld gekostet hätte, habe ich den Nachnamen meines Ex-Mannes behalten.
      Nun frage ich mich ob das Kind, weil mein Partner nicht verheiratet sind,auch meinen Mädchennamen bekommen kann.
      Ich hoffe da weiß jemand Rat.

      LG stierchen

      • Ich denke da muss du vorher wieder deinen Mädchennamen annehmen. Es ist ja ein FAMILIENname. Da wäre es doch komisch wenn das Baby keinen eurer Namen Tagen würde und ihr dann 3 unterschiedliche Namen habt.

        Selbst wenn es ginge, würde ich es nicht machen.

        Für Kinder ist es total blöd, wenn sie andere Namen haben als die Eltern.

        Bei uns standen drei Namen am Klingelschild und alle Fremden haben uns für eine WG gehalten und nicht für eine Familie. Auch in der Schule und so, ich fand es immer blöd.

        Hallo.

        Nein, das geht nicht.
        Du kannst dem Kind nur den Namen geben, den Du selbst trägst ... und das ist eben NICHT Dein Mädchenname.

        >>> zu viel Bürokratie und Geld gekostet hätte <<<

        Was genau ist "zu viel" ... das geht doch mit Scheidungsurkunde beim Standesamt ruckzuck und kostet nicht die Welt ... mich hat es 9 EUR gekostet, den Doppelnamen abzulegen und nur wieder meinen Mädchennamen zu haben.

        LG

      Hallo,

      ich denke nicht, dass das geht - du kannst entweder deinen aktuellen Namen vergeben oder den deines Partners.

      Ich dachte auch immer, dass ich meinen Namen behalten werde - ich hatte mir damals beruflich bissl was aufgebaut, mochte meinen Namen sehr und hatte mich mit meinem Mann darauf geeinigt, dass die Kinder wie er heißen, ich aber meinen Namen behalte.

      GsD bekam ich erst mein Kind und habe dann geheiratet, in den Monaten bis zur Hochzeit war es total doof, anders zu heißen als mein Kind. Das hätte ich nie gedacht!

      GLG
      Miss Mary

      Hallo Stierchen,

      Das geht leider nicht. Aber am Standesamt könnt ihr dem Kind den Nachnamen deines Lebensgefährten geben.

      Das habe ich 2009 so gemacht- ich glaub die Namenserklärung hat 15€ gekostet.

      Alles Liebe,
      Lola

      Hallo,

      nein, das geht nicht. Das Kind kann deinen jetzigen Namen oder den deines Partners bekommen. Ich habe auch noch den Namen meines Ex-Mannes, da den auch mein großer Sohn trägt. Meine Tochter hat daher den Nachnamen meines Freundes bekommen. Mir ist das aber auch nicht so wichtig.

      LG

      Wieso gebt ihr dem Kind nicht einfach den Nachnamen Deines Partners ?

      nein, das geht nicht!

      warum heiratet ihr nicht und nehmt alle denselben nachnamen?

      wobei ich nicht verstehen kann, wie einem das wieder-annehmen seines mädchennamens zu bürokratisch und zu teuer sein kann.....25 euro beurkundung, 10 euro familienbuch + perso, führerschein-änderung etc.

      dem kind mit partner B den nachnahmen von partner A zu geben, fände ich ein unding.
      vg

Top Diskussionen anzeigen