Familientreffen

    • (1) 07.10.16 - 10:35

      Hallo zusammen,
      wie handhabt ihr so genannte "Familientreffen"?
      Situation:
      Wir wohnen in der näheren Umgebung der Schwiegereltern (ca. 15min Autofahrt). Wir sehen uns regelmäßig. Einmal die Woche, wenn sie Töchterchen nach dem gemeinsamen Oma&Opa-Nachmittag am Abend wieder zu uns bringen. Ab und an auch mal Wochenende zum Kaffee. Das geht jedoch nur mit Anmeldung ("beschäftigte" Rentner und Kaffee trinken muss vorbereitet werden). Unser Verhältnis ist gut. Wir können uns aufeinander verlassen. Allerdings sind wir sehr verschieden. Schwiegereltern sind recht eingefahren eher "altmodisch" und bisschen bigott (Aussage meines Mannes).

      Meine Eltern wohnen 600km entfernt und dementsprechend sehen wir uns nicht so oft. Sie sind jünger als Schwiegereltern und gänzlich anders. Eher jung geblieben, etwas unkomplizierter und uns näher in den Interessen (ebenfalls Aussage meines Mannes, die ich teile - wahrscheinlich voreingenommen ;-)). Jetzt kommen sie uns für 4 Tage besuchen (haben uns im Aug. das letzte mal gesehen, als wir bei ihnen waren).

      "Problem":
      Schwiegereltern wollen dann immer ebenfalls meine Eltern treffen und ein gemeinsames Kaffeekränzchen abhalten. Kann ich nicht nachvollziehen. Sie haben sich nach einer 1/2h nix mehr zu sagen. Sie sind grundverschieden in ihrer Art, Interessen, Einstellung,... Danach wird alles gezwungen und aufgesetzt.

      Ich will mir und meinen Eltern das nicht antun. Wir sehen uns schon nicht so oft. Da möchte ich die wenige Zeit mit ihnen genießen. Zudem wollen meine Eltern viel Zeit mit ihrer Enkelin verbringen (was uns freut, heißt es für uns "Freizeit" und auch mal einen Abend als Paar genießen).
      Jedes mal winde ich mich wie ein Aal aus der Situation und hoffe inständig, dass Schwiegereltern kein Treffen vorschlagen oder anrufen und einladen. Meine Eltern wollen dies auch nicht. Mein Mann ist ebenfalls nicht so begeistert. Offene Diskussionskultur ist nicht so verbreitet in der Familie. Schnell ist man da verletzt oder gekränkt. Ich bin schon oft angeeckt mit meiner eher direkten Art gegenüber den Schwiegereltern.
      Wie kann ich dies ein für alle Mal lösen ohne Schwiegereltern vor den Kopf zu stoßen? Augen zu und durch ist nicht die Lösung. Das mache ich bereits bei Geburtstagen (von Tochter, von mir oder von meinem Mann).
      Danke für Anregungen.
      reiskorn8

      • Wieso lässt Du Deine Eltern nicht einfach die besagte halbe Stunde, in der was gesprochen wird, zu Deinen Schwiegereltern gehen? Kaffee trinken, bisschen reden und dann können sich Deine Eltern verabschieden mit der Bemerkung, dass sie noch einiges vor haben, 4 Tage sind ja nicht lang... Ich kann schon verstehen, dass Deine Schwiegereltern auch gern mal Deine Eltern treffen, aber Du musst ja nicht zwangsläufig ein Familienevent draus machen #winke

        • Meine Eltern wollen es ebenfalls nicht. Und eine halbe Std. Kaffee trinken geht nicht. Schwiegermutter backt mind. 2 Kuchen, gedeckte Kaffeetafel mit dem "guten" Geschirr, fein angezogen (Schwiegervater trägt Anzug dann).
          Einladung erfolgt meist über uns (Mann oder über mich).

          Haben schon mehrfach versucht höflich abzulehnen. Es kommt beim nächsten Mal wieder so.

          • Hm na dann #zitter
            Aber sie kommen nur 4 Tage, müsst Ihr das den Schwiegereltern denn erzählen?

            Wenn, dann habe ich dafür auch keine Lösung, Augen zu und durch und wenn sonst alles im grünen Bereich ist, wäre das ein Luxusproblem, Menschen sind nun mal verschieden.

            • Hmm wahrscheinlich haste Recht. Und klar ist es ein "Luxusproblem" was ich 3 bis 4 mal im Jahr habe.
              Dann wohl lieber mal kurz den Schwiegereltern mit der Wahrheit auf die Füße treten und hoffen das Gras drüber wächst. Sie sehen sich ja an unseren Geburtstagen oder größeren Feierlichkeiten.

          Wie wäre es wenn du die schwiegereltern zu euch zum kaffe einlädst? Einfach nett kaffe trinken und gut is. Weite Anfahrt haben sie ja nicht. Oder wirst du sie dann nicht mehr los? Dann lass dir was einfallen was ihr ab 17 Uhr vor habt.

    Hallo, ich finde eher, dass du sehr engstirnig klingst. Ich kann aber nur beurteilen, was ich lese :-)
    Lad doch deine Schwiegereltern zu einem gemeinsamen Kaffee ein, danach an die frische Luft und fertig. Wie soll sich das Verhältnis denn lockern, wenn ihr alle so verkrampft seid?

    Meine Eltern und meine Schwiegereltern sind auch grundverschieden und haben auch unterschiedliche Ansichten. Trotzdem sind wir alle in der Lage uns mehrere Stunden zusammen zu beschäftigen ohne dass man sich anödet oder gar streitet oder sonstwas ... Und ja, ich finde das gehört zum guten Umgang in einer Familie.

    VG
    B

    • Den guten Umgang in der Familie pflegen wir an Geburtstagen und größeren Feierlichkeiten. Die Höflichkeit wird gewahrt ohne irgendwelche Ausfälligkeiten.
      Ja mag sein, dass ich da engstirnig bin oder einfach eine andere Auffassung habe.

      • Wie gesagt. Ich würde ihnen zuvor kommen und sie zum kaffe einladen. Mal ein kaffe trinken mit beiden Elternteilen is doch ganz nett und schon aushaltbar. Halt das kaffe ganz normal, danach geht ihr raus oder ihr sagt eben von vornherein das ihr dann später weg wollt oder so, falls sie sitzfleisch haben sollten. Vergiss nie wie wertvoll es ist das ihr noch beide Elternteile habt, andere würden viel drum geben mit allen gemeinsam an einen Tisch sitzen zu können.

        • Stimmt schon. Wir haben noch beide Elternteile, haben zu beiden ein gutes Verhältnis und möchten das nicht missen. Das soll auch so bleiben.

          Demnach sollen sie es diesmal unter sich klären. Und beim nächsten Besuch findet ein Treffen bei uns statt. Denn das wird zur Geburt unserer zweiten Tochter sein (voraussichtlich Ende Dez.). Schwiegermutter kann den/ die Kuchen mitbringen, meine Mutter die Vorbereitung übernehmen.

    (12) 07.10.16 - 12:26

    Genau, zur not holst du den Sekt raus und schenkst Mutti und Schwiegermutti einen ein... Spazieren gehen, dann lockert sich das allgemein aus. Einfach selbst auflockern. Deine Schwiegereltern sind bei euch zu Gast, also geht es da so lang wie ihr das wollt :);-)

    • Genau, die Männer kriegen ein Schnäpschen zum Kaffee. Anschließend alle raus Spazieren gehen. Tochter ist happy, denn sie wird der Mittelpunkt sein. Und ich habe dann daheim Ruhe und Zeit für mein Baby.

Hallo,

ich finde Dich ganz schön gemein. Die Schwiegereltern freuen sich über den Besuch Deiner Eltern und in 4 Tagen kann man nicht mal zusammen einen Kaffee trinken? Weißt Du was, dann sollen Deine Eltern Deinen Schwiegereltern sagen, daß sie das nicht möchten, dann wissen sie, woran sie sind.

LG

Top Diskussionen anzeigen