Zusatzversicherung

    • (1) 01.11.16 - 21:24

      Hallo

      Ich wollte mal wissen ob ihr euch und eure Kinder zusätzlich versichert habt. Ich rechne gerade unsere Versicherungen durch und überlege ob wichtiges fehlt.

      Bisher haben wir eine fürs Krankenhaus, die ich aber irgendwie überflüssig finde. Mein Mann hat aber den totalen Horror im Zweifel im Vierbettzimmer zu liegen.

      Dann haben wir natürlich eine Haftpflicht, Berufsunfähigkeit und Unfall. Mein Mann (als Hauptverdiener) hat eine Lebensversicherung.

      Jetzt überlege ich ob es sinnvoll ist die Zähne zu versichern. Bis jetzt haben wir Erwachsenen gesunde Zähne, von oberflächlichen Füllungen abgesehen. Die Kinder hatten noch nie was auffälliges. Bei den Kindern vermute ich das irgendwann Spangen nötig werden. Ein Kind hat im Milchgebiss einen Kreuzbiss. Die anderen beiden sehen noch gut aus, aber wir Eltern hatten beide sehr lange eine Spange und gravierende Fehlstellungen.

      Haut mal raus was ihr für überflüssig und was wirklich wichtig erachtet.

      • Hallo guten abend

        Ich denke ihr solltet euch mit dem Vertreter zusammen setzen und alles mal komplett durch sprechen

        Nur dein mann hat eine Lebensversicherung? Was ist mit dir? Du betreust eure Kinder? Wie werden sie betreut wenn du nicht mehr da wärst? Kann dein mann ohne finanzielle Unterstützung Zuhause bleiben? Kann er alternativ eine ganztägige Betreuung bezahlen?
        Ich finde es immer sehr gefährlich zu denken nur der Hauptverdiener braucht eine Lebensversicherung

        Meine Kinder haben eine Unfallversicherung, eine Invaliditätszusatzversicherung, und eine krankenzusatz stationär
        Ich selbst habe eine Zahnzusatz und ebenfalls stationär

        Außerdem haben wir beide Unfall, BU, Rentenversicherung, Haftpflicht (Familie), Hausrat und Glas

        Für die Kinder haben wir noch eine sogenannte ausbildungspolice

        Was genau euch wichtig ist ist halt immer Ansichtssache

        Schlechte Ansicht ist wie gesagt meiner Meinung nach nur das mit.der Risikolebensversicherung

        Ob du bzw ihr nun eine krankenzusatz braucht oder wollt oder Rechtsschutz oder was auch immer müsst ihr für euch entscheiden

        Und genau da sollte euer Vertreter euch ausführlich informieren

        In allen Bereichen

        Was evtl auch ein wichtiges Thema ist wäre die Pflegeversicherung

        Vielleicht da mal drüber nachdenken

        LG Silke.

      Hallo,

      wir haben hier Haftpflicht Hausrat & Glas, Mein Mann und ich je eine Risikolebensversicherung und alle fünf haben wir eine Krankenzusatzversicherung. Allein was ich an Kosten in den letzten zwei Jahren erstattet bekommen habe ist mehr als wir alle zusammen seit Versicherungsbeginn einbezahlt haben.
      Ah ja und dann gibt es für das älteste Kind so ein Ding das nennt sich Ausbildungsplan. Hat sich mein Mann damals von seinem Bankberater aufschwatzen lassen. Kommt kurz nach ihrem 18. zur Auszahlung.

      Ich denke es ist wirklich komplett von Familie zu Familie unterschiedlich wer was braucht. Meine Mutter hat Eigentum da hat sie noch Brandschutz, Gebäude und ganz witzig sie ist auch gegen Flugobjekte bekannter und unbekannter Art versichert. Diese ist Uralt und wurde schon von Uroma abgeschlossen und dann hat meine Oma und anschließend meine Mutter diese Versicherung übernommen.

      LG
      Corinna

      Also in Sachen Zahnzusatzversicherung bin ich ein wenig skeptisch die hätte sich für uns erstmal nicht gelohnt. Aber möglicherweise in wenigen Jahren schon das man sie rechtzeitig abschließt. BU für den Mann ist gut, ne Hapftpflicht finde ich auch unumgänglich aber mir scheint bei euch hat nur der Mann ne Lebensversicherung? Das fände ich nicht so der Kracher. Es gibt hier ja doch das ein oder andere.

      Ich würde mir aber auch nen vernünftigen VErtreter suchen der euch nichts unnötiges verkaufen will und die Sachen mal durchchecken lassen. Auch bezüglich der Tatsache was du bei den Beiträgen noch rausholen kannst. D.h. billiger und mehr Leistung, andere Gesellschaft und überhaupt das Drum herum.

      Gruß Ela

    • Ohne Krankenzusatzversicherung hätten wir uns bei meinem Mann dumm und dämlich gezahlt - seine Hörgeräte kosteten 4.000 Euro Zuzahlung - und nach 6 Jahren nochmal.....
      Dazu die Zahnarztkosten, die Brillen - auch von mir #schwitz
      Ich bin sicher, dem Sachbearbeiter bei der Versicherung haben wir ein paar graue Haare eingebracht :-D
      Die würde ich JEDEM empfehlen, und zwar so jung als möglich abschließen, da diese immer teurer werden sonst.
      Auch meine Enkelin hat eine Kombiversicherung für Brille, Zähne(hat Spange) und eine Krankenhausleistung, von der man dann bezahlen könnte, wenn die Mama dabeibleiben will. Ist ja bei größeren Kindern nicht mehr selbstverständlich.
      Ich habe ebenfalls Krankenhaustagegeld - schon zig Jahre - und bin recht froh, mir davon bei Bedarf ein 2-Bett-Zimmer leisten zu können - bei uns gibt es leider auch 4-Bett-Zimmer und wenn drei schnarchen - super :-( Allerdings hab ich die Chefarztleistung nicht gebucht, dann wirds billiger.
      BU hatte ich früher, brauch ich nicht mehr. Haftpflicht und Hausratvers. ist selbstverständlich. Meine Unfallvers. ist uralt und sehr billig, die lass ich laufen, weil sie auch KHT beinhaltet - und bei Todesfall freuen sich halt die Erben. :-p Rechtsschutzvers. hab ich auch -Beratungsgebühr inkl. ein Brief beim Anwalt - da ist man ruckzuck ein paar hundert Euro los.
      LG Moni

      • Darf ich frage was so eine Krankenzusatzversicherung im Monat kostet...?

        K

        • Bitte mach hier selbst einen Vergleich im Internet mithilfe von z.B. check24 oder so. Da kannst Du soooviele verschiedene Optionen zusammenstellen, da kann man Dir keinen Preis einfach so sagen. Dann kommts noch auf Dein Alter an, auch, was Du evtl selbst zuzahlen willst usw. Da bist Du eine Weile damit beschäftigt. Ja nichts übers Knie brechen, kann ins Auge gehen.
          LG Moni

          Ich habe meine Zahnzusatz inkl Brillenversicherung vor 16 Jahren abgeschlossen und zahle 18 €. Ich wäre blöd die zu kündigen. Mein Freund darf jetzt mit 30 und super Augen und Zähnen schon 25 € nur für Zähne zahlen.

          Es ist besser diese umso früher abzuschließen, wenn du noch keine Probleme hast. Dann wird die Versicherung am günstigsten.

          Ich hab an jedem 2. Zahn was. Will gar nicht wissen, was ich heute zahlen müsste #:-o

    Für uns sind nur folgende Versicherungen wichtig:

    Unfall-, Haftpflicht-, Hausrat-, Wohngebäude-, Rechtschutzversicherung und Schutzbrief für die ganze Familie!

    Mein Mann und ich haben eine RisikoLebensversicherung (wegen Hausbau) und Vollkasko auf unsere Autos.

    Und wir beide haben Rentenzusatzversicherungen vom AG!

    Keine Berufsunfähigkeit, keine Zahnzusatzversicherung, keine extra Krankenhausversicherung, keine Tierarztversicherung....

    Wir haben auch fast alle mit Selbstbeteiligung abgeschlossen und bisher so gut wie nie eine gebraucht (zum Glück).

    Es kommt immer auf Lebensumstände an was man brauch und was nicht....

    Lg Costa

    • Eine Berufsunfähigkeitsversicherung hat absolut nix mit lebensumständen zu tun

      Berufsunfähigkeit kann jeden treffen

      Die sollte man definitiv haben

      Außer natürlich ihr habt so viel Geld dass ihr bis zur Rente auch ohne Einkommen leben könntet :-)
      Bei den restlichen, die du aufgezählt hast geb ich dir recht

      Aber Berufsunfähigkeit ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko

      • Das ist deine Meinung.

        Ich bin überzeugt dass man auch bei einer bu einen anderen Job annehmen kann....

        Ich selber bin im Büro, da brauche ich keine Bu, wenn ich da nicht mehr arbeiten kann bin ich erwerbsunfähig.

        Mein Mann könnte auch im Büro arbeiten....

        Und ja wr können Auto und Haus verkaufen und dann wäre ein Leben mit nur einem Verdienst möglich. Bevor wir monatlich 150€-200€ in eine Versicherung einzahlen zahle ich lieber mein Haus ab. Das finden wir besser.

        Natürlich hoffen wir dass dieser Fall nie Eintritt.... aber man kann nicht alles absichern. Dann müssten wir uns einschränken.

        Lg

        • Ja wie gesagt wenn ihr euch das leisten könnt ist ja prima

          Die gesetzliche erwerbsminderungs Rente ist im besten Fall 29% vom brutto

          ICH könnte damit nicht leben

          Und naja auch im Büro kann man bu werden (mein ehemaliger Chef wurde es!)
          Aber wie gesagt, wenn ihr soviel Vermögen habt um so einen Fall aufzufangen ist das ja auch okay

          Nur trifft das auf die wenigsten Leute zu

          • Wir haben relativ jung unser Haus gebaut und fahren gute (bereits bezahlte) Autos.

            Ich kann ohne Probleme auch wieder Vollzeit gehen.

            Ich bin der Meinung das mehr Leute auf eine BU verzichten könnten, jedoch wollen sich die wenigsten einschränken. Wir sind da flexibel.

            Und die Leute die Finanziell nicht so gut aufgestellt sind, zahlen ja auch nicht so viel wie wir für eine BU, dann ist es sicher nicht das verkehrteste....für uns finanziell eben nicht rentabel.

Top Diskussionen anzeigen