Schiel-OP Uniklinik Göttingen

    • (1) 11.11.16 - 15:50

      Hallo Ihr Lieben,

      wir haben einen "Notfalltermin" für die Vorstellung in der Augenklinik in Göttingen bekommen. Der Schielwinkel hat sich bei unserem Sohn (7) von August bis gestern von 7 Grad auf 15 Grad verschlechtert. Nun haben wir schon Dienstag um 9.30 Uhr einen Termin.

      Wer von Euch hat schon eine Schiel-OP machen lassen beim Kind und wo und wie war es?

      Fragen über Fragen.

      lg
      Elasti#schwitz

      • Hallo!

        Unsere Erstgeborene wurde mit 6 Jahren, also noch vor der Einschulung, an beiden Augen wegen Strabismus convergens operiert. Die OP wurde in der UniKlinik Köln durchgeführt und es lief alles super, verheilte gut und meine Tochter erinnert sich an nichts mehr davon. Jetzt hat sie nur noch ein Micro-Schielen, welches Dank Brille mit integriertem Prisma, Außenstehenden so gut wie gar nicht auffällt. Unsere Kontrolltermine beim Augenarzt bzw. der Orthoptistin wurden von alle 3 Monate auf 1-2 Jahr verringert.

        Zu der Klinik Göttingen kann ich dir leider nichts sagen, aber es wird bestimmt alles gut. Ich wünsche deinem Sohn alles Gute.

        Liebe Grüße

        Biene83 mit 4 Kids an der Hand und schlafenden Kleinkind im Arm :-)

        • Danke für Deine Antwort.

          Ich habe auch gehört, dass die Kinder eigentlich vor der Einschulung operiert werden sollen. Wir hatten aber immer noch gehofft, dass wir es so mit Okklusionstherapie und Brillenkorrektur hin bekommen. Und nun die plötzliche Verschlechterung ...

          Blöd einfach, aber die Doppelbilder sind ja auch nicht lustig ...

      Hallo

      Unser Sohn wurde mit 4 und 5 Jahren in der Uniklinik Eppendorf (Hamburg) jeweils an den Augen operiert wegen Strabismus divergens... Da er noch sehr jung war, waren die Tage mit ihm recht anstrengend... Die Operationen selber hat er gut gemeistert, auch die Narkosen hat er gut vertragen...

      Nach den Operationen hat er sich allerdings beide Male ca eine Woche lang strikt geweigert, die Augen zu öffnen... Eine Nachkontrolle war während der Klinikaufenthalte somit unmöglich, ich bin tagelang mit einem "blinden" Kind durch die Gegend gelaufen... Musste dann natürlich ambulant zur Nachkontrolle... Das war alles ziemlich anstrengend und aufregend, aber er hat es für sein Alter trotzdem sehr gut gemacht...

      Mittlerweile ist er 7 Jahre alt und seine Augen sind wirklich super geworden... Wir sind mittlerweile auch so weit, dass 1-2x im Jahr eine Kontrolle reicht... Er hat beim letzten Termin eine Brille wegen Kurzsichtigkeit bekommen, die allerdings erstmal nur ein Angebot ist, um ihn langsam an die Brille zu gewöhnen... Wirklich benötigen tut er sie noch nicht, aber da mein Mann und ich beide kurzsichtig sind, wird das irgendwann der Fall sein...

      Über die Uniklinik Göttingen kann ich dir leider auch nichts sagen, ist halt einfach nicht unsere Richtung...

      LG

    • Hallo
      Ich wurde mit 10 in der Uniklinikik Frankfurt operiert, mein eines Auge rutschte immer nach außen.

      Ich habe die Narkose gut vertragen und kam gut klar.
      Ich habe mich nur schwer getan alleine die Woche dort schlafen zu müssen. Meine Mutter ging immer abends und kam morgens wieder. Ich teilte mir das Zimmer mit 2 jüngeren Mädchen als ich, die ich beide als sehr anstrengend und nervig empfand. Sie heulten und übergaben sich häufig. Irgendwie kamen sie mit der Narkose auch nicht zurecht.

      Ich hatte nie mehr Probleme mit den Augen.
      Die OP ist 19 Jahre her.

      (6) 12.11.16 - 07:32

      Hi,

      ich denke mal, das dein Sohn schon lange in Behandlung ist und 2x im Jahr zur Kontrolle muss, wenn nicht öfters.
      Was sagen denn die Ärzte, das es auf einmal so schlecht ist?
      Sie werden ja schon verschiedene Arten von Behandlungen all die Jahre gemacht haben.

      Bevor ich mein Kind *huch husch* operieren lasse, hole ich mir noch eine zweite Meinung ein!

      Und ja, mein Sohn wurde schon 2x jeweils gleichzeitig an beiden Augen operiert und er hat nur noch minimal einen Stabismus. Ich sag jetzt lieber mal nicht, WIE die OPs waren....

      LG
      Lisa

      • (7) 12.11.16 - 14:05

        Wir sind seit 2012 bei der gleichen Augenärztin in Behandlung. Die plötzliche Verschlechterung kann sie sich nicht erklären, sagt aber, dass da manchmal einfach so ist.

        Ich lasse mein Kind *husch husch* operieren? Du musst mich wohl missverstanden haben! Wir haben einen Termin zur Vorstellung an der Uniklinik Göttingen zur Mitbeurteilung erhalten. Da wird doch nicht sofort operiert *kopfschüttel*. Die schauen ihn Dienstag an und sagen uns ihre Meinung. Aber WENN operiert werden muss, dann dort. Unsere Augenärztin empfiehlt die Klinik.

        Warum möchtest Du mir nicht sagen wie "die OPs" waren?

        lg
        Elasti

Top Diskussionen anzeigen