Zum 1. Mal Kopfläuse im Haus

    • (1) 13.11.16 - 17:32

      Hallo zusammen,

      ich habe 2 Kinder (10 und 7 Jahre alt) und zum 1. Mal überhaupt Kopfläuse im Haus.
      Meine Tochter kam letzte Woche Mittwoch aus der Schule und sagte mir das ihr Kopf sehr jucken würde, wir waren gerade auf dem Weg zur Grundschule um ihren Bruder abzuholen.

      Direkt, mitten auf dem Weg habe ich ihren Kopf untersucht, sie hat sehr viele und sehr sehr dickes und in diesem Fall auch leider sehr langes Haar, es hat einen Moment gedauert und ich habe die Nissen entdeckt, kurz darauf auch 2-3 lebende Läuse.

      Ich habe ihren Bruder aus der Schule abgeholt (meine Große hat draussen gewartet) und wir sind auf direktem Weg zur Apotheke gegangen und haben uns Mosquito med Läuseschampoo geholt, dazu 3 Nissenkämme aus Metall.

      Zuhause habe ich uns alle 3 behandelt, meinen Sohn und mich rein vorsorglich, nach der Einwirkzeit waren die sichtbaren Läuse bei meiner Tochter scheinbar tot, nach dem auskämmen waren keine Läuse mehr sichtbar.
      Am nächsten Tag bin ich mit beiden Kindern zum Arzt, mein Sohn durfte wieder in die Schule, meine Tochter soll bis nächste Woche Freitag zu Hause bleiben, auch die Ärztin hat keine Läuse mehr sehen können.

      Ich beziehe täglich die Betten neu, Stofftiere sind eingetütet bzw eingefroren, 3x am Tag sauge ich alles ab und wir waschen täglich die Haare und ich kämme mit dem Nissenkamm aus, jeder von uns hat sein eigenes Handtuch das ich 2x am Tag wechsel, es gibt täglich frische neue Kleidung, Mützen/Helme und dergleichen sind weggepackt.
      Heute früh dann der große Schreck, neue lebendige Läuse auf dem Kopf meiner Tochter, sie sagt auch das es wieder deutlich schlimmer juckt, also müssen die Biester schon gebissen haben.

      Ich habe uns alle 3 erneut mit dem Läuseshampoo behandelt und alles ausgekämmt, die Betten zum 2. Mal an diesem Tag bezogen.

      Was mache ich falsch?

      • Hallo!

        Vielleicht sind noch welche geschlüpft, die haben das Mittel nicht abbekommen, oder überlebt. Viele die das Mittel wie ihr verwendet berichten von sowas. Vielleicht solltet ihr euch noch mal was anderes verschreiben lassen.

        Wir selbst verwenden Nyda. Das kann man über Nacht einwirken lassen und die Biester ersticken. Meine Tochter hatte dieses Jahr eine Laus, die ich aber gleich ins Jenseits befördert habe und einige Nissen. Nach einer Behandlung war die Sache erledigt.

        Übrigens finde ich die Seite hier interessant. http://www.pediculosis-gesellschaft.de/html/haufige_fragen.html Das beruhigt auch ein wenig.

        LG

        Nach etwa einer Woche muss man ja erneut behandeln. Die Nissen sterben nicht alle, die schlüpfen zum Teil noch, und die zweite Behandlung erledigt die Babyläuse. Also hast du wohl gar nichts falsch gemacht.
        Ich mach übrigens gar nichts großartig, außer Bettwäsche und Handtücher und die shirts und Pullis, die vor der ersten Behandlung getragen/benutzt wurden, waschen und die Kuscheltiere ein paar Tage wegräumen. Die Viecher wollen vom Kopf gar nicht weg, und wenn doch lebt es nicht mehr lang.

        Du machst Dich total verrückt. Ja, in den Nissen überleben einige Läuse und gegen manche Präparate sind die Läuse schon resistent, hatten wir beim letzten Läusebefall im Sommer auch schon.Deshalb musst du auf jeden Fall nach einer Woche nochmal behandeln. Nyda funktioniert auch bei uns sehr gut: die Läuse ersticken, die Kopfhaut nimmt keinen so großen Schaden wie bei manchen anderen Produkten, durch das Öl lassen sich die Haare gut kämmen...Ist Dein Läuseschampoo offiziell zur Bekämpfung zugelassen? Nur dann dürfen die Kinder wieder in öffentliche Einrichtungen.

        Was ich noch mache: Zur Kontrolle und zwischendurch kämme ich die Haare nach dem Waschen mit ganz viel Spülung im Haar aus. Darin bleiben die Läuse kleben und können nicht weglaufen. Wenn man den Läusekamm jedesmal an einem weißen Küchentuch abwischt, sieht man die Läuse sehr gut, auch die ganz kleinen. Einen leichteren Befall kann man so auch ohne Chemie bekämpfen, wenn man das alle 2-3 Tage macht. Auch bei langen und sehr lockigen Haaren gibt es bei uns damit keine Tränen...

      Vielen Dank für Eure Tipps.
      Ja, wahrscheinlich mache ich mich viel zu verrückt, aber bisher hatte ich halt noch nie mit Läusen zu tun und bin deshalb völlig unerfahren und leicht panisch.

      Morgen früh gehe ich nochmal zum Arzt und lasse beide Kinder durchchecken, lasse mir Nyda aufschreiben für die Große und wenn der Kurze noch immer Laus- und Nissenfrei ist, wie bisher, dann geht er nach der Schule sofort zu seinem Papa (bin alleinerziehend) und bleibt dort bis die Große auch wirklich wieder alles los ist.

      Vielen Dank Euch :)

      Hallo Problempanda,

      Mach dich nicht verrückt. Ich habe 3 Töchter mit ultralangen Haaren und wir hatten das Problem leider schon öfter...nach mehreren Versuchen bin ich auf Jaktutin Pedicul gestoßen. Und nein, ich hab mit denen nix zu tun. Das ist ein Silikonöl an dem die Läuse ersticken. Man muss es nur ca 20 min auf dem Kopf lassen und alle Viecher sind mausetot. Nach ca. 8 Tagen muss die Behandlung wiederholt werden. Ich beziehe die Betten 1 x frisch und wasche evtl. Mützen...das wars. Läuse bleiben beim Wirt und hüpfen nicht überall durch die Gegend. Das Silikonöl schadet den Kindern nicht und die Läuse können keine Resistenzen dagegen entwickeln. Man muss nur nach der Behandlung die Haare mehrfach shampoonieren um das Öl wieder rauszubekommen?
      LG

      Mauseputz

      Es ist ganz normal, dass du ein zweites mal, evtl noch ein drittes mal behandeln muss.

      Die Mittel wirken ja nur gegen Läuse, nicht gegen Nissen (auch wenn das manchmal drauf steht).
      Und gerade bei dicken, langen Haaren kann es eben immer sein, dass auch mal eine erwachsenen Laus überlebt, dann muss man eben nochmal ordentlich behandeln.
      Allerdings habe ich keine gute Erfahrung mit "Mosquito med Läuseschampoo " gemacht, im Zweifelsfall wenn jetzt wieder was kommt, kannst du ja mal das Mittel wechseln. Nyda soll gut sein... Ich hatte immer das SOS Läuseshampoo vom Rossmann.

      "Ich beziehe täglich die Betten neu, Stofftiere sind eingetütet bzw eingefroren, 3x am Tag sauge ich alles ab und wir waschen täglich die Haare und ich kämme mit dem Nissenkamm aus, jeder von uns hat sein eigenes Handtuch das ich 2x am Tag wechsel, es gibt täglich frische neue Kleidung, Mützen/Helme und dergleichen sind weggepackt."

      Den Stress kannst du dir im Prinzip sparen.Läuse überleben ohne menschlichen Kopf nur sehr, sehr kurz. Da krabbelt nichts im Haus herum und es hängt auch nichts in Mützen oder im Handtuch. Läuse werden fast ausschließlich nur von Kopf zu Kopf, evtl noch durch eine gemeinsame Bürste übertragen.
      Es reicht, wenn du die Betten einmalig neu beziehst (und das ist auch in erster Linie nur fürs gute Gefühl) und Kuscheltiere und Mützen mal für ein Wochenende in den Keller verbannst. Alles andere kannst du dir sparen.

      Wichtig ist, wie gsagt, dass du die Nachbehandlungen nicht vergisst.

      Hallo,

      ich glaube, du machst an den falschen Stellen zu viel und an anderen zu wenig.
      Kauf Dir erst mal was anderes als Mosquito - das ist nicht durch Studien wirksamkeitsbelegt.
      Ich schwöre an der Arbeit und auch bei mir zu Hause auf Nyda - das muss man über Nacht einwirken lassen.
      Tägliches Betten beziehen ist unnötig. Es reicht, einmal zu wechseln, wenn die Behandlung erfolgt ist, ebenso die Leib- und Schlafwäsche, ansonsten Wechsel wie üblich.
      Mützen und Helme kann man entweder für ein Wochenende wegpacken oder einen Tag einfrieren. Kuscheltiere kann man ebenso behandeln. Handtücher 2xtgl. wechseln ist unnötig.

      GANZ WICHTIG:
      Info an die Schule und andere Kontaktpersonen!
      Für mich klingt es so, als würde deine Tochter noch irgendwo eine Lausquelle in der Umgebung haben, bei der sie sich schon wieder neu angesteckt haben könnte! Und was helfen Deine Bemühungen, wenn sie immer wieder Kontakt dahin hat und dauernd neue Läuse anschleppt.

      Mir hat diese Seite sehr geholfen:
      http://www.pediculosis-gesellschaft.de/html/behandlung.html

      LG und viel Erfolg!

      a79

      Hallo!
      Habe mit dem Moskito Shampoo dieselbe Erfahrung gemacht: Nach wenigen Tagen immer noch Läuse! Leider sagen die in der Apotheke immer, dass sich außer mir noch nie einer beschwert hätte...
      Du kannst dir vom Kinderarzt Läusemittel verschreiben lassen. Unserer empfiehlt: NYDA, und damit habe ich nur gute Erfahrungen gemacht, (leider hat mein Sohn sehr oft Läuse, wenn in der Schule und Hort irgendetwas ist....also 4 mal in 3 Jahren waren wir sicher dran....)

      Habe den Eindruck, dass Nyda besonders gut wirkt, vor allem auch gegen die Nissen. Ich benutze immer das Nyda, dass man über Nacht drauf lässt.

      Toi toi toi,
      K.

Top Diskussionen anzeigen