Keinen Mut, ein zweites Kind zu bekommen..

    • (1) 26.11.16 - 15:34

      Hallo, liebe Mammas! Ich wende mich an Euch, da ich denke, viele werden mich hier verstehen und koennten mir vielleicht auch einen Rat geben. Ich bin 29, mein Mann 32, und unser Sohn 10 Monate alt. Finanziell geht es Gott sei Dank gut, mein Mann ist auch sehr hilfreich mit dem Kind und allem. Ich hatte eine ziemlich schwere Schwangerschaft und der Kleine ist dann 3 Wochen frueh durch K-Schnitt auf die Welt gekommen. Die Milch ist mir nie wirklich eingekommen, also stillen konnte ich nur kurz und schwer. Das Schlimmste war aber, dass der Kleine ein Schreibaby war. es war so schlimm, dass ich sicher war, er sei schwerkrank und habe immer wieder Ki.aertze besucht. Wegen Schlafmangel und Verzweiflung (ich war tatsaechlich verzweifelt!) bin ich in eine tiefe Depression gesunken, musste Medikamente einnehmen. Un dann..mit 3 Monaten, fast von einem Tag auf den anderen, wurde es wieder Ruhe..Der Kleine schlaeft seitdem die Nacht durch, ist immerhin ein ziemlich rastloses, temperamentvolles KInd, dagegen aber schreit er fast nie mehr und ist ein echter Sonnenschein..so gut entiwickelt und klug und lieb..Mein Mann und ich waren uns einig, ein zweites kommt ueberhaupt nicht in Frage. Und trotzdem..in letzter Zeit finde ich mich immer wieder mit dem Wunsch, doch ein zweites zu bekokmmen. Den Mut dazu fehlt mir aber voellig. Wg K-Schnitt kann das erst in einem Jahr oder so geschehen, ich bin Rh - und fuerchte , trotz Rh-Impfung Schwierigkeiten bei einer 2. SS zu haben, fuerchte auch genetische Stoerungen, Fruehgeburt usw.usw.usw. War noch jemand in meiner Lage irgendwann? Was hat Ihr beschlossen und wozu wuerdet Ihr mich raten? Ich danke Euch allen herzlichst fuer Eure Hilfe und wuensche Euch all das Beste!!

      LG,
      Delia

      • Hallo,

        Ich kann deine Gedanken gut verstehen. Die ersten Jahre mit meinem Sohn waren so anstrengend, dass ich mir erst jetzt wieder eine Schwangerschaft vorstellen konnte. (Mein Sohn ist mittlerweile 6). Ich hatte allerdings nie psychische Probleme.
        Wenn du dir jetzt schon Stress machst wegen Rh und KS und Frühgeburten würde ich ganz küchen psychologisch vermuten, dass du die letzte Ss inkl. Geburt und Wochenbett nicht ausreichend verarbeitet hast oder eben noch nicht den genügenden Abstand dazu gewinnen konntest.
        Da würde ich nochmal hinschauen.
        Lg fatty

        (3) 26.11.16 - 16:50

        Ja, kann ich gut verstehen- ging uns genauso. Wir haben einfach etwas abgewartet wie sich die Situation um unseren Sohn entwickelt. Man muss nicht zwingend einen Altersabstand von 2 Jahren einhalten..

        Du bist ja noch nicht kurz vor den Wechseljahren und hast noch etwas Zeit dich zu entscheiden..

        #winke

        Ich hatte eine furchtbare erste Schwangerschaft mit viel liegen und Krankenhausaufenthalt, einem ungeplanten KS und die ersten Monate Dauergeschrei....das sind schonmal die Ähnlichkeiten zu deiner Situation. Zusätzlich ist unsere Maus stur wie ein Esel :-p und kann trotzen wie eine große mit ihren 16 Monaten. In dem ersten Monaten mit Kind war mir klar - wir werden immer ein Einzelkind haben. Jetzt wird dieses Einzelkind im März nächsten Jahres große Schwester ;-) wir haben uns also trotz aller Umstände entschieden wenn ein zweites Kind - dann jetzt. Unter keinen Umständen Jahre später.

        Aber du klingst nicht so als wärst du wirklich bereit für Nummer 2....klar der Wunsch ist da, aber ihr habt doch noch Zeit. Du bist erst 29....du kannst locker noch 2-4 Jahre ins Land gehen lassen und wenn du und dein Mann sicher seid ein zweites Kind in Angriff nehmen. Wer weiß vllt wird der Wunsch stärker im Lauf der Zeit.. oder wieder schwächer und ihr bleibt zu dritt. Solange du dir so unsicher bist solltest du nichts überstürzen oder erzwingen. Auch ein größerer altersabstand ist was schönes.

      • Ich würde dir empfehlen mit deiner frauenärztin bzw der hebamme rücksprache zu halten. Da ust zeit alles ganz in ruhe durchzusprechen.
        Ich hatte auch Befürchtungen aus anderen gründen und konnte im gespräch alles lösen.
        Viel Erfolg :-)

        Hi,

        Dein Kind ist noch so jung. Genießt es, denkt noch nicht an ein zweites. Nichts muss, aber alles kann.

        Ich habe jetzt mit 35 unser drittes bekommen. Das Genießer Baby, das Nesthäckchen. Und es ist toll. Ich sehe die Babywelt mit anderen Augen.

        Meine beiden grossen bekam ich mit 27 und 29. Kind Nr 1 war mega anstrengend bzw. hatten wir uns es einfach anders vorgestellt. Mit der ganzen Schlaferei, mit dem Stillen und dem mal abgeben. Auch dieses nicht ablegen können. Meine Freiheit war damals weg. Ich wusste das vor dem Baby, dachte aber, der Papa kann ja aufpassen u die Flasche geben. Tja, nix wars, nur Mama u definitiv keine Flasche.

        Naja da ein Einzelkind definitiv keine Option war, war unser Motto: Schlimmer wird es nicht, wir sind jetzt gut eingespielt u schlaflose Nächte gewöhnt.

        Hatte 3 Ks und habe alle drei gestillt. Schreikinder waren sie aber alle drei nicht.

        LG u alles Gute

      • Ich bin Rhesusfaktor negativ, mein Mann natürlich positiv.

        Als mein Arzt bei Tochter Nr. 3 zu mir ins Zimmer kam musste er gar nichts sagen ich sagte nur "Ich hatte Recht ich sagte schon vor der Geburt das sie positiv ist" er war sehr verwundert und ich sagte "Naja die anderen beiden haben das ja auch und ich wusste es definitiv in der Schwangerschaft das sie Nele ähnlich sein wird und RH positiv haben wird"

        Ich habe 4 Schwangerschaften erlebt eine mit einer Fehlgeburt 10 Wochen später war ich wieder schwanger also ich hatte mit dem Faktor keine Probleme.

        Wenn ihr euch einige seid aber das sieht ja nicht danach aus wir waren uns nach NR. 3 nicht sicher und wir einigten uns darauf wenn das wir sie wie die letzte groß ziehen werden und wenn sie 5 ist, dann hat sich das Thema erledigt am 20.11.2016 ist sie 5 geworden schon vor ihrem ersten Geburtstag hat es sich abgezeichnet das sie die letzte bleiben wird :D Sie darf jedes andere Baby pflegen aber kein kleines Geschwisterchen mehr.

Top Diskussionen anzeigen