Mein freund nervt!!

    • (1) 01.12.16 - 21:22

      Hallo leute,

      Also kurz zur situation: ich Bin 30 jahre alt, mama von eine 3,5 jährigen tochter und bin schon lang nicht mehr mit dem papa zusammen, Bin geschieden. Mein freund ist 24(6 jahre jünger), Amerikaner und ist letztes jahr Dezember bei mir eingezogen nachdem wir über 1 Jahr geskyped und 3 monate zusammen verbracht hatten.

      Ich fand das alles ziemlich schnell,es ging aber auch leider nicht anders weil man sich nur kennenlernt wenn man sich in realität sieht meiner Meinung nach und da mein freund keinen Schulabschluss hat kam er ohne mich finanziell nicht zurecht. Also sind wir gezwungenermassen zusammengezogen bzw er ist bei mir eingezogen.

      So, mein freund kommt aus einem haushalt wo die extrem narzisstische mutter regiert hat. Es wurde ein kindliches weichei aus ihm gemacht. Meiner meinung nach hat er es aber auch ohne gegenwehr zugelassen. Er hat 2 uni's abgebrochen, 1x wegen zu schwierig und 1x wegen angeblichem mobbing von einem lehrer. Als ich ihn kennenlernte hatte er gerade Seine teilzeitarbeit verloren und hatte (im nachhinein) auch nicht wirklich vor einen job zu suchen. Er hat lange geschlafen und sein leben bestand quasi aus alle mahlzeiten in slow motion zu sich zu nehmen, morgens 1,5 stunden im bad zu verbringen mit duschen und Seine computerspiele. Ich muss dazu sagen Seine mutter hat auch immer verhindert das er ernsthaft einen job bekommt denn sobald er einen job hatte, hat sie ihm das leben zur hölle gemacht weil er "keine zeit für die familie" hatte.

      Jedenfalls, ich denke leute verdienen immer 2 chancen im leben und so haben wir uns erstmal in NY getroffen. Da waren wir 10 tage zusammen und das war alles gut...den Alltag ausgeblendet habe ich mich in ihn verliebt. Einige Wochen später ist er für 3 monate hierher gekommen und das lief im grossen und ganzen auch gut. Ich glaube im nachhinein habe ich auch so manches ausgeblendet(z.b. Das er vor allem den ganzen tag am laptop hing und manchmal ganz schön egoïstisch war). So dann war er 6 monate wieder in die USA und hat tatsächlich 2 teilzeitjobs gearbeitet und geld gespart. Er wollte unbedingt mit mir weiter. Und ich auch mit ihm denn ich liebe ihm und er ist ein lieber,treuer kerl der für manche macke die er so an sich hat auch nichts kann wegen Seine mutter.

      Er kam dann letztes jahr im Dezember wieder mit dem plan ein deutsch-intensivkurs zu machen und danach eine ausbildung. Ich war immer noch skeptisch, schliesslich war er vor wenige monate noch faul,lahm und Antriebslos. Habe ihm auch das ultimatum vorher gestellt das wenn er mich nicht finanziell unterstützen kann, er nicht bei mir wohnen kann.

      All das hat er geschafft. Er hat ein sperrkonto eingerichtet, sein erspartes darauf getan und es wird mir jeden monat was davon überwiesen. Er hat 3 Monate Deutschkurs durchgezogen und danach einen Ausbildungsplatz gefunden. Er macht momenten Also ne ausbildung, ist jeden tag mit reisezeit fast 12 stunden aus dem haus...ich Bin immer noch etwas zurückhaltend und vorsichtig aber es scheint als hätte er die kurve gekriegt.

      Jetzt zu meinem problem: in anfang war er Total abhängig von mir, wenn ich von der arbeit kam war er da, im wochenende war er da, morgens vor der arbeit war er da. Dabei war er kindisch, konnte nichts alleine erledigen und sehr sensibel mit allem(Seine mutter hat ihn alles mögliche an allergien eingeredet). Also ein grossen weinerliches kind.

      So mittlerweile ist dieses sensibel sein weitgehend weg. Ich habe ihm klargemacht das von ca 8 allergien die er dachte das er hatte, tatsächlich nur 1 real war. Er geht selbstständig auf die arbeit, erledigt Seine schulaufgaben und macht selbstständig sehr kleine aufgaben im haushalt. Manchmal muss ich im haushalt trotzdem hinter ihn her laufen und ihn genau sagen was er machen soll ich glaube das ist aber eher typisch für viele männer.

      Es läuft aber nicht zwischen uns. Er nervt mich,Seine kleine macken die er an sich hat nerven mich. Sein lautes essen(so laut das man den fernseher lauter machen muss wenn er neben einem sitzt),Seine ständiges bedarf alles zu kommentieren was so im fernsehn läuft,sein egoïstischers verhalten wenn es um die essensverteilung geht(von was ich koche kriegt er über die hälfte in 2 portionen: 1x als abendessen und 1x pack ich ihn ein als mittagessen für die arbeit und trotzdem wenn ich z.b. kuchen kaufe oder popcorn mache muss er genau die hälfte davon haben!), sein redebedarf über jeden scheiss und sogar über Seine gefühle...er ist immer noch emotional Total abhängig von mir, sobald ich ein bisschen Lieb mit ihm umgehe klettet er an mich dran, er kann keine minute mit meine tochter alleine bleiben(er ist Total Lieb mit ihr aber kann einfach keine gefahren einschätzen: lässt die kleine alleine im raum und der balkontür dabei weit aufgesperrt und wenn man ihn drauf anspricht sagt er die klettert doch bestimmt nicht darüber und tut so als wäre ich Total übervorsichtig)...all das und noch viel mehr macht es mir momentan unmöglich intim mit ihm zu werden. Ich versuche mir schon zu sagen ich soll Seine macken akzeptieren, ich Bin ja auch weit entfernt von perfect aber er ist mir einfach nicht männlich genug. Er braucht 40 minuten für morgens duschen,anziehen und kontaktlinsen, er macht Generell alles Total langsam. Ich habe immer mehr erfahrung bei alles, ich bestimme alles zuhause, er kann das einfach nicht. Ich versuche ihn mit ein zu beziehen aber der hat manchmal ideeën das man denkt man redet mit ner 14 jähriges. Er vergisst sachen wie die herdplatte aus zu schalten, legt das bügeleisen flach auf dem brett und brennt mir damit fast die bude ab...Also es geht schon so weit das ich nervös Bin das er mir irgendwie die bude abfackelt wenn er alleine zuhause ist. Es ist manchmal als wäre er in seinem kopf in Seine eigene welt..dann ist er Total abwesend. Er spielt in jede freie minute mit seinem handy. Mit andere leute ist er erstmal Total verschlossen, macht sehr schwer freunde. Wenn wir freunde zu besuch haben schweigt er entweder fast den ganzen abend und sitzt wie ein blödmann neben mir oder redet wie ein wasserfall in sehr gebrocheerd deutsch,unterbricht leute, lässt leute nicht ausreden...sein deutsch ist nach ein kahr immer noch so schlecht das er manchmal sätze sagt woraus keinem was machen kann. Ich schäme mich dann. Es hört sich vielleicht blöd an aber wie sehr er mich auch jeden tag nervt,ich möchte ihn nicht verlieren. Meine tochter liebt ihn und akzeptiert ihn, er ist Lieb und treu. Ich Will nicht genervt sein, wieder verliebt in ihn sein, wieder gerne intim mit ihm sein...ich versuche immer wieder zu kommunizieren was mich stört aber möchte ihn natürlich auch nicht wie eine mutter umerziehen...bitte einen rat?

      • Herzlichen Glückwunsch! Der Mutter-Theresa-Pokal des Tages geht heute an dich. #huepf#blume#fest

        Schick ihn schnell wieder nach Hause. Solch einen Schmarotzer (emotional und finanziell) braucht kein Mensch.

        Es gibt Menschen, die sind einfach nicht lebensfähig. Er hat eine Mutter, soll die sich wieder um ihn kümmern. (Es sei denn, du bekommst ordentlich Pflegegeld für ihn. Btw, so viel Geld könnte man mir gar nicht zahlen, um das auszuhalten. #schwitz)

        So gut kann kein Typ auf der Welt im Bett sein, um sich so etwas anzutun.

        Hm, wenn er dich nervt und die Gefühle weg sind, klappt es vielleicht einfach nicht mit der Beziehung?

        Dass sein Deutsch nach einem Jahr noch nicht so gut ist, ist doch irgendwie nachvollziehbar, erst Recht, wenn er nicht so gerne unter Leute geht. Dann übt er ja quasi nur mit dir Deutsch, dabei wäre doch der Kontakt mit Muttersprachlern wichtig. Du hast doch bestimmt auch eine Weile gebraucht, bis du so gut Deutsch konntest wie jetzt? Und trotzdem wirst du wahrscheinlich auch nie an das Niveau eines Muttersprachlers herankommen. Fremdsprachen lernen sich eben im Erwachsenenalter schwierig.

        • Also in Seine Ausbildung mit kollegen und in der Schule muss er immer Deutsch sprechen. Klar verstehe ich das, ich schäme mich sage ihn das aber natürlich nicht. Die gefühle in dem sinne das ich ihn liebhabe sind schon noch da...nur ich kann anscheinend in mich drinne nicht dieses weichei vergessen die er mal war, habe angst wenn ich zu nett und Lieb zu ihm bin geht er in diesen zustand wieder zurück und das wenn ich das mache, ich mich von ihm emotional abhängig mache...ich habe oft das gefühl das ich auch kleinigkeiten suche damit ich mich nicht zu viel annähern muss und wieder verletzt werde...Also vermute ich. Bei viele nervige sachen denke ich: du bist doch total ätzend das du sogar wegen essensgeräusche genervt bist...fühle mich dann auch irgendwie schuldig wegen dem ganzen...denke es liegt auch teilweise an mich

      Hallo ich bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen und frage mich im Ernst ob das dein lebensparner ist oder ob du dir ein zweites Kind ins Haus geholt hast denn so wie ich das lese bemutterst du ihn total.

      Sorry ist nicht böse gemeint. Das du nicht mit ihm intim werden möchtest zeigt doch das du ihn mehr als deine Aufgabe siehst und nicht als deine Unterstützung. Nur verstehe ich nicht warum du schreibst das du ihn liebst was ist denn das für eine liebe? Eine Partnerschaftliche liebe eine liebe wie man seinen Bruder liebt oder einen guten Freund oder ein fremdes Kind dem man helfen möchte?

      Desweiteren schreibst du das es dir peinlich ist das er noch nicht so gut deutsch kann. Da mein Mann selbst nicht aus Deutschland stammt und wir uns kennengelernten als er 11 Monate in Deutschland lebte, war sein Deutsch auch nicht so der Hit (besuchte keinen Deutschkurs lernte nur durch Bücher). Ich schämte mich damals nicht vor meinen Freunden im Gegenteil ich ermutigte ihn weiter zu sprechen so auch meine Freunde und siehe da jetzt nach 7 Jahren ist sein Deutsch so gut das er als Übersetzer arbeitet.

      Ich glaube du solltest dir mal die Frage stellen ob du weiter so leben möchtest mit einem Mann der mehr dein zieh Kind ist als dein Mann. Dir keine Stütze ist und mit dem du keinerlei sexualität erlebst. Nur weil er freundlich und treu ist bleibt man nicht bei einem Mann. Aber das ist nur meine Meinung. Das ein Anfang mit einem Mann der eine andere Nationalität hat nicht leicht ist möchte ich nicht bestreiten aber das ist nix bei euch.

      LG

      • Ja...das ist genau mein problem, ich Weiss ich liebe ihn und es ist nicht so das wir gar nicht intim sind aber...wird er irgendwann mal einen richtigen kann werden...ich kommuniziere die gefühle die ich habe sehr oft mit ihm und er sagt mir immer er braucht zeit. Er hat sich auch schon viel geändert aber es reicht eben noch nicht für mich. Es reicht nicht weil er nicht auf meinem niveau ist und ich das nicht akzeptieren kann. Ich mag ein kann an meiner seite der auf gleichem niveau ist im leben. Ich finde es gut das er ne ausbildung macht, ich finde es gut das er jeden tag ohne sich zu beschweren 12 stunden unterwegs ist und Seine zukunft aufbaut..nur wann wird der teenager zur kann und familienvater? Kann man sich das zumuten darauf noch zu warten? Ich Will auch nicht schon wieder was aufgeben...

        • Kan heisst natürlich mann...autokorrektur is a bitch ????

          Ja ich verstehe schon wie du das meinst. Aber wenn ein Mann kein Mann ist (in deinen Augen) denkst du denn wirklich das sich das noch ändert.

          Ich kann dir nur von meiner persönlichen Erfahrung berichten. Ich habe meinen Mann von Anfang an als starken Partner gesehen er war schon immer arbeitsam und wissbegierig und wollte immer für seine Familie sorgen, eine starke Schulter sein. Wir waren trotz anfänglich Probleme immer auf gleichem Niveau obwohl mein Mann 2 Jahre jünger ist und wir auch relativ jung geheiratet haben. Er hatte vor mir noch keine feste Beziehung keine eigene Wohnung das war auch erstmal ne Umstellung aber er war trotzdem immer der starke Part.

    "Sein deutsch ist nach ein kahr immer noch so schlecht das er manchmal sätze sagt woraus keinem was machen kann. Ich schäme mich dann. "

    Und für deinen kaum leserlichen Text schämst du dich nicht?

    • Ich bin selbst auch nicht Deutsch und habe das ganze mit einem smartphone mit niederländischen autokorrektur geschrieben! Wenn man kein vernünftigen rat hat kann man das kommentieren auch sein lassen! Ich habe bereits für grosse Deutsche Firmen am telefon gearbeitet und da hat sich nie jemanden beschwert! Mein Deutsch ist sehr sehr sehr viel besser als das meines Freundes

Hallo,

Ehrliche Meinung... das wird mit euch nix mehr.
Ich lasse eure Geschichte jetzt mal weitestgehend unkommentiert, weil es jetzt sowieso so ist wie es ist.
Aber du bist schon so dermaßen genervt von ihm, seinen Macken und abgeneigt.
Meinst du wirklich ihr wacht eines Tages auf, er ist ein völlig anderer Mensch und du verliebst dich dann wieder in ihn?
Das wird nicht klappen, er wird nie DER Mann werden, den du dir scheinbar wünscht.
Du weißt warum er ist, wie er ist und das wird nie ganz verschwinden, auch wenn es vielleicht besser wird.
Aber darauf zu warten das er zu deinem Idealbild wird nützt doch nichts, dafür bist du jetzt schon viel zu weit weg gefühlsmäßig.
Hat auch gar nichts damit zu tun das du deswegen nun ein schlechter Mensch bist oder so, ihr habt es gewagt, versucht und es klappt einfach nicht.
Er erfüllt deine Erwartungen nicht.

Also lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende..

LG

Sagen wir mal so, Ihr habt es probiert, es hat nicht funktioniert. Das passiert und ist nicht schlimm.

Hast du schon mal über eine Adoption nachgedacht?

(14) 02.12.16 - 06:33

Du solltest einfach erkennen, das ihr nicht zusammenpasst....also warum noch weiter Energie verschwenden?
Du sagst es doch selber, man lernt den anderen erst kennen, wenn man zusammen lebt, tja jetzt weißt du wie er tickt.

(15) 02.12.16 - 08:54

Hallo,

so wie ich das sehe, hast du dir keinen Partner, sondern ein zweites Kind nach Hause geholt#schock.

Ehrlich, warum tust du dir das an? Willst du wirklich mit so einem "Partner" alt werden?

Ne, für mich wäre das nix, und ich kann auch überhaupt nicht verstehen, warum man sich so einen Partner ans Bein hängen kann#klatsch! Ich meine bist du seine MUTTER oder seine Partnerin#gruebel???? Anscheinend hast du ein Helfersyndrom, anders kann ich mir das nämlich nicht erklären#sorry....

Zu den anderen Dingen sage ich jetzt mal nichts, da in meinen Augen eure "Beziehung" keine Zukunft hat!

Lg

  • (16) 02.12.16 - 11:28

    Ich danke euch für eure meinungen aber...

    Ich muss sagen ich finde manche beiträge knallhart. Ich Weiss ich habe um meinungen gefragt..Also ich habe ganz sicher kein helfersyndrom sonst hätte ich mich nicht von meinem ex-mann getrennt. Vielleicht erzähle ich das ganze zu einseitig, mein freund sieht das bestimmt alles ganz anders aber um immer wenn es schwierig wird die flinte ins Korn zu werfen finde ich auch keine lösung. Ich frage halt meinungen damit ich eine lösung ausarbeiten kann. Nicht Böse gemeint jetzt. Ich Will jetzt hier keinen shitstorm auslösen oder so. Mein freund ist ja schon von weitem gekommen, er hatte keine arbeit, kein antrieb und keine perspektive. Mittlerweile macht er ne ausbildung, sorgt für sich selbst und versucht mit zu halten. Dann hängen nicht nur meine und Seine emotionen hier drin sondern auch die meiner tochter die ihn ins herz geschlossen hat. Ich kann doch nicht hingehen und das alles so leichtfertig zerstören weil er mich nervt und nicht schnell genug erwachsen geworden ist? Meint ihr wirklich das ist die lösung? Also immer wenn es schwierig wird einfach auf zu geben? Er hat ja auch gute seiten, er ist Lieb,treu, kreativ, mag gerne mit mir oder auch mit mir und meine tochter rausgehen. Er ist Total Lieb mit meiner tochter, er redet wenigstens, kommuniziert bei probleme, er versucht auch mit zu machen...vielleicht lasse ich es zu wenig zu? Ich Weiss es alles nicht...

(17) 02.12.16 - 09:01

ähm... ja. Du hast ein Kind. Das Verhalten ist normal. Für Zweijährige. Grob gerechnet kommt er in ca. 12 Jahren in die Pubertät. Dann nochmal 6 Jahre bis zum Erwachsensein. Grob gerechnet hast du in ungefähr 20Jahren einen Mann an deiner Seite. Wird schon.

Entschuldige, aber du wolltest nicht ernsthaft einen Rat, oder?

lg thyme

(18) 02.12.16 - 09:04

Hallo,

ganz ehrlich....ab in den Flieger und auf nimmer Wiedersehen.

LG #sorry

(19) 02.12.16 - 11:52

Hallo,

ich versuche es mal wohlwollend zu formulieren.

Du hast dir keinen Partner auf Augenhöhe angelacht, sondern ein unreifes spätpubertierendes Bübchen, dem du den Hintern nach tragen musst.

Derzeit schwankst du zwischen Zuneigung und Genervtheit und irgendwann wird eines die Oberhand ergreifen.

Ich bin ja schön älter hatte aber auch mal einen Partner, der mitunter manchmal zum fremd schämen war und man sich wirklich vor anderen schämte, überhaupt als seine Partnerin angesehen zu werden. Das meine ich total ernst.

Es kommt der Tag (nicht von heute auf morgen, aber er wird kommen), da wird jeglicher Respekt verloren gegangen sein.
Wenn ein Partner, egal ob Mann oder Frau nur noch nervt und für Peinlichkeiten sorgt, dann ist das eine ganz normale Entwicklung.

Es sei denn die rosarote Brille hat man auf ewig auf.

In ganz jungen Jahren womöglich nimmt man dies auf sich, aber du bist doch eine Frau, welche mit beiden Beinen im Leben steht.

Das tust du dir ernsthaft jetzt an?
Man will ja auch mal einen "starken" Mann haben, wo man sich anlehnen kann.

Dein Bürschchen muss ja 24/7 betüdelt werden.

Rat habe ich keinen. Denn viel Auswahl hast du nicht und ich denke, das weißt du ganz tief im Inneren auch

Lg

(20) 02.12.16 - 12:48

Es wurde schon viel gesagt, darum nur kurz meine Meinung:

Wenn du die Geduld hast, dann versuch mit ihm das abzuarbeiten, was sein Elternhaus versaut hat.

Vielleicht lernt er daraus und entwickelt sich noch zu einem eigenständigen Menschen.
Bemüht scheint er ja zu sein. Immerhin.

Geh in dich, und frag dich, ob du das willst. Denn momentan ist der Mann eine einzige Baustelle........eher Last als Freude.

Nur du kannst entscheiden, ob du das mittragen möchtest.

Gruss
agostea

  • (21) 02.12.16 - 13:00

    Danke Agostea...so ist es nämlich...er ist bemüht...er kann für manches gar nicht, Seine mutter ist ein schrecklicher mensch, sie war im Sommer mal 10 tage bei uns zu besuch, es war die Hölle. Ich war nach 3 tage schon fix und alle und wollte sie rausschmeissen...so einen narzisstischen,manipulativen schrecklicher mensch habe ich noch nie erlebt....er ist trotz dieser jahrenlange psychischen tortur nicht so geworden, er ist bemüht..er möchte lernen und wachsen. Er sieht ein was Seine mutter ihn angetan hat. Ich sehe es frustriert ihn selbst das er so ist...er möchte so gerne einen selbstständigen Familienmensch sein...

Hallo,

ich habe mir die Antworten jetzt nicht durchgelesen... aber ich denke, dass wird nichts mit euch.
Ich hatte auch eine Zeit lang einen Partner. Er hat mich jeden Tag mehr genervt. Er war auch extrem langsam in allem . Extrem lieb und nett. Aber halt zu nett. Und wenn er nicht lieb und nett war, dann war sofort beleidigt. Also sehr sensibel.

Ich war extrem genervt von ihm und wollte doch einfach nur eine normale Beziehung führen.

Ich habe mich dann getrennt. Es hat einfach nicht gepasst.

Zu einer anderen Frau passt dieser Charakter vielleicht hervorragend.

Ich denke nicht, dass du ihn liebst. Sonst wärst du nicht so genervt. Du wünschst dir ihn zu lieben und das alles harmonisch ist, weil er ein lieber, treuer Kerl ist. Andere Kerle sind aber auch lieb und treu und dazu noch selbstständig (finanziell und emotional).

Alles Gute!

(23) 05.12.16 - 01:11

Wenn das alles so stimmt, wie du es schreibst, dann hast du dich ziemlich blauäugig auf den Mann eingelassen. (Probleme waren ja wohl zu erwarten).Oder/und du hast nen Mutter- Teresa-Syndrom, wolltest jdm. den du bemuttern (bevormunden?) kannst?!

Top Diskussionen anzeigen