Meine Tochter ist zum ersten Mal verliebt. ...

    • (1) 02.12.16 - 19:38

      Hallo Ihr Lieben,

      vor ein paar Tagen habe ich von meiner Tochter 12 Jahre erfahren, dass sie zum ersten Mal so richtig mit Schmetterling im Bauch verliebt ist!

      Irgendwie komme ich immer noch nicht wirklich damit klar, dass mein großes Mädchen nicht mehr mein kleines Baby ist....
      Wie seid ihr denn damit umgegangen Thema, daß erste Mal verliebt sein???

      • Hallo,

        auf alle Fälle ernst nehmen und sich alles ganz brav anhören was Töchterchen auf dem Herzen hat und dir erzählen möchte. Aufgeklärt wird sie ja schon sein, oder? Ansonsten schnell nachholen. Ach ja, wenn dein "Schwiegersohn" euch mal besuchen kommt, bitte IMMER an die Zimmertür klopfen und auf das herein warten bevor du reingehst um zu fragen ob sie was zum Trinken möchten o.ä.

        LG

          • Dann denke einfach an deine eigene Zeit zurück..... dann fällt es einem leichter. Kleine Menschen werden eben immer schneller groß als wir es uns wünschen/vorstellen.
            Ich bin bestimmt noch eine andere Generation aber selbst meine Mutter/Eltern haben mich für "voll" genommen und ich durfte jeden Freund mit nach Hause bringen. Meine Kinder durften auch Jede(n) mit nach Hause bringen und das rechnen sie mir auch jetzt noch ganz hoch an. (So hatte ich wenigstens ein kleines bissel Kontrolle....)

            Wird schon werden!

      hallo,
      ich fand es süß, ganz einfach, und gar nicht seltsam.

      meine älteste war mit 10 das erste mal richtig verliebt und kürzlich mit 11,5 in einen klassenkameraden. nichts ungewöhnliches mehr hier, aber immer wieder spannend.
      klopfen? selbstverständlich. tue ich sowieso. zum selbst-was-zu-trinken-holen sind sie mit 11/12 alt genug, finde ich.
      vg

    • Hallo

      meine Töchter waren diesbezüglich absolute Spätzünder und ich war froh, als sie sich verliebten.

      Ich habe mich sehr gefreut, auch darauf, die Jungs kennen zu lernen.Die gingen und gehen hier aus und ein.
      Natürlich war es bei meiner Ältesten damals am spannendsten.
      Als ER das erste Mal bei uns anrief, bin ich schon erschrocken.Er hatte so eine tiefe männliche Stimme.#schwitz

      Sogar meine Eltern hatten damit damals bei uns kein Problem, obwohl das Umfeld sich doch mehr als besorgt zeigte.#augen

      L.G.

      Mhhh, ich finde das fast etwas schade, dass du das nicht genießen und mit einem warmen Lächeln betrachten kannst.

      Meine Kids sind 9 und 11. Die 9Jährige hat im letzten Sommer einen enormen Sprung in Richtung "erwachsen" gemacht, die Große war schon immer anders. Und auch wenn da dieser Sprung war, sind die Mädels nicht von heute auf morgen "groß" geworden. Und ich liebe diesen Prozess. Ich liebe es, ein Teil ihres Lebens zu sein - in jeder Lebensphase. Ich finde das schön.

      Die Große hat seit rund 2 Jahren Interesse für vor allem einen Jungen. Zwischendurch war es mal ein anderer. Da gab es dann auch mal einen Kuss. Das ist sowas von niedlich zu beobachten. Und Schritt für Schritt geht es weiter.

      Und Fehltritte werden wohl auch dabei sein... #rofl

      was für tolles Zeichen für vertrauen, wenn deine Tochter in DIESEM alter und mit DIESEM Thema zu dir kommt. das gang schon mal nicht schief gehen ;-)
      wie schon beschrieben: sie aufmerksam, nicht zu neugierig und respektiere ihre Privatsphäre.
      Treffen sich die beiden schon oder weiß der Junge noch gar nix von ihren Gefühlen zu ihm?

      Alles liebe für Deine Maus!

      • Ich bin auch sehr dankbar darüber,dass sie damit zu mir kommt! Es ist inzwischen auch nicht mehr so fremd für mich, man muß sich halt auch erstmal klar werden,dass die kleinen groß werden. .... leider weiß er noch nichts von seinem Glück..... mal schauen, wie es weiter geht!
        Danke für Dein Kommentar!!

Top Diskussionen anzeigen