Silvesterkrise

    • (1) 04.12.16 - 07:11

      Hallo zusammen,

      Ich hoffe ihr könnt mir für Silvester ein paar Tipps geben, nachdem unsere gestrige Diskussion darüber regelrecht in Streit ausgeartet ist
      Vorweg, wir haben zwei kleine Kinder (fast 2 und fast 5). Mein Mann ist das ganze Jahr über beruflich extrem viel unterwegs.
      Jetzt ist es so, dass wir zu Silvester zu Freunden von ihm eingeladen worden sind. Eigentlich wollte ich die Kinder bei meinen Schwiegereltern lassen und als Paar zu der Einladung gehen. Mein Mann besteht darauf, die Kinder mitzunehmen, weil er sie unterm Jahr immer nur am Wochenende sieht. Außerdem muss er auch 2.1. schon wieder weg.

      Meine Frage ist jetzt, Was kann ich tun, damit der Abend für die Kinder nicht zu anstrengend wird. Wir müssen Ca. 1 Stunde mit dem Auto anreisen und irgendwann in der Nacht wieder 1 Stunde zurück. Mein Mann sagt, dass ich die Kinder vor Ort bestimmt hinlegen kann, aber sie mitten in der Nacht wieder rauszureißen finde ich auch schrecklich.

      Habt ihr irgendwelche Ideen? Danke schon mal im Voraus.

      LG

      • Warum ladet ihr nicht einfach die bekannten zu euch ein.
        Ich finde es doof Kinder nachts aus dem Schlaf zu reisen.

        Wir feiern mit unseren Kindern zu Hause.
        Aber gut wir haben auch 7 bzw 6 der grosse ist ja schon erwachsen....

        An Silvester muss ich mich eh wachhalten^^ nach 12 geht es dann so oder so ins bett^^

        ich würde sie mitnehmen,wenn man auch da schlafen kann.wenn nicht,sollen sie zu euch kommen.....

        Guten Morgen,

        Wenn dein Mann die Kinder (und dich) so selten sieht, warum bleibt ihr nicht als Familie zuhause?

        Bei den Freunden übernachten geht auch nicht?

        Ich weiß nicht wie deine Kinder sind, manchen macht eine Autofahrt in der Nacht nichts aus und schlafen einfach weiter.

        Ich weiß nur wie ich dann drauf wäre...;) mitten in der Nacht zurück und morgens sind die Kinder früh munter.

        Ich hoffe ihr findet eine Lösung.

        Lg celest

        Guten Morgen,

        WIR würden uns mit so jungen Kindern diesen Silvester-Stress nicht antun und nachts in der Weltgeschichte herumkurven. Die Freunde sind sicher kinderlos, vermute ich mal? Die stellen sich sowas immer sooooo einfach vor *augenroll*.

        Könnt ihr dort nicht übernachten? Wenn nicht, ladet die Freunde doch zu euch ein. Können diese bei euch schlafen oder gibt es Übernachtungsmöglichkeit in euerer Nähe für die?

        Außerdem kann es ja sein, dass die Kinder dort in ungewohnter Umgebung nicht schlafen und dann müde rumquengeln....sehr entspannende, lustige Feier.

        WIR finden Silvester am bequemsten, wenn bei uns gefeiert wird (haben ein großes Haus) und die Kinder schlafen :-))).

        Ich würde an deiner Stelle nochmal mit ihm reden bzw ihm diese Idee ausreden.

        LG,
        incredible mit ihren Prinzen (3/2009 und 8/2015) mit Ü-Ei 7. SSW

      • Ich finde Silvester ist nur einmal imJahr und dann ist es halt mal so.

        Bei uns ist es ähnlich, wir sind bei Freunden. Ich plane da nicht viel. Man wird sehen was sich ergibt. Irgendwann werde ich sie irgendwo hinlegen und wenn wir heim fahren wecke ich sie halt kurz. Im Auto schläft sie dann sowieso weiter.

        Wir hatten die gleiche Situation auch schon im Sommer auf einer Hochzeit. Kind schlief dann im Buggy (sie ist 2) bis wir heimgefahren sind.

        Ich war als Kind auch überall dabei (ab 4/5 Jahre). Meine Eltern hatten niemanden wo sie mich hätten lassen können. Ich hab bei Bekannten auf Sofas geschlafen oder sogar in der Wirtschaft auf der Bank bis es dann nach Hause ging. Wenn wir die Verwandet besucht haben oder da ein Fest war, waren es über 2 Stunden heimweg, da hab ich im Auto Geschlafen. Hat mir nicht geschadet. Und das ist ja nicht dauernd.

        (6) 04.12.16 - 08:15

        -----irgendwann in der Nacht wieder 1 Stunde zurück. ----

        Das käme für mich niemals in Frage. Entweder würde ich übernachten (zur Not im Hotel) oder bei uns feiern.

      • Hallo,

        wenn ich das lese: "dass ich die Kinder vor Ort bestimmt hinlegen kann". Er will die Kinder unbedingt mitnehmen, aber du sollst dich dann drum kümmern, dass sie schlafen? Im Leben nicht.
        Ich kann seinen Wunsch verstehen, die Familie um sich zu haben, aber alles geht dann eben nicht. Dann muss er zu hause bleiben und Rücksicht auf seine Kinder nehmen.
        Eine andere Möglichkeit wäre, bis ca. 20 Uhr bei den s
        Schwiegereltern zusammen mit den Kindern zu bleiben, evtl schön Abendbrot essen usw. und dann zur Party zu fahren. Dann seid ihr 21 Uhr da, könnt in Ruhe feiern und die Kinder schlafen dann entspannt bei Oma und Opa. Ihr holt sie dann am nächsten Morgen ab.

        vg, m.

        • (8) 04.12.16 - 12:05

          Genau das dachte ich auch! Wie gnädig von dem Herrn, so proaktiv mitzudenken. Er will die Kinder dabei haben und findet Lösungen, wie SIE sie ins Bett bekommt.

          Großartig.

      Wie haben es so wie deinMann vorschlägt mehrmals gemacht, als unser Sohn noch klein war. Und es hat wunderbar geklappt. Wenn er müde war, haben wir ihn in Ehe Bett unsere Gründe gepackt (das erste Mal war er 1 3/4) . Wenn wir heim wollten haben wir ihn fend insAuto. Meistens ist er dann zwasr wach geworden, aber zu Hause auch schnell wieder eingeschlafen.

      War vollkommen problemlos und entspannt.

      (10) 04.12.16 - 10:04

      Huhu,

      kommt drauf an wie gut deine Kinder anderswo schlafen oder generell ob sie gute Schläfer sind. Bei unserer kleinen (allerdings auch erst 17 Monate) wäre abends mitnehmen und dann da hinlegen undenkbar....sie würde eher weinen und sicher nicht einfach schlafen.

      Ich war als Kind laut meinen Eltern sehr unkompliziert....wenn ich müde war schlief ich - egal wo und egal wie laut es war ;-) da hätte ich keine Probleme mit hinzugehen und sie im Halbschlaf dann eben ins Auto heben. Es ist ja nur eine Ausnahme. Das verkraften auch Kinder mal. Ich hoffe sehr das wir das nächstes Jahr so ähnlich machen können.

      (11) 04.12.16 - 10:39

      Wann geht denn die Feier los ?
      Wenn es erst abends ist, werden die Kinder - vor allem die kleine - eh nicht viel davon haben.
      Und kommen da noch mehr Gäste ? wenn es eine größere runde wird, mit Musik und tanzen, wird es sicherlich auch recht laut. Können die Kinder dann überhaupt gut schlafen ?

      Hallo

      Man riet euch ja schon bei euch zu feiern was aber vorraussetzt das die Freunde nicht noch mehr Gäste eingeladen haben wovon ich ausgehe.

      Wenn ihr die Kinder mitnehmt (was ich furchtbar finde) stelle klar das dein Mann sich um die Kinder zu kümmern hat. Dazu gehört halt sich die Zeit wo die Kinder wach sind genauso wie sie schlafen zu legen.
      Genauso hat sich dein Mann darum zu kümmern wenn sie morgens wach werden also für ihn nichts mit ausschlafen das machst du aber.

      Mach doch mal eine andere Rechnung auf

      Ihr fahrt gegen 18.30 zu den Freunden los (da hat er ja nichts von den Kindern.
      Seit so um 19.30 da und die Kinder werden so um 20.30 hingelegt. Somit sind sie eine Stunde wach das ist aber auch die Zeit wo man selber erst ankommt sich umschaut usw.
      Dann hatb er den Stress die Kinder hinzulegen und Nachts ins Auto zupcken und zuhause ins Bett zubringen (was er gerne dir aufbrummen will) du es aber ablehnen solltest.

      Also hat er auch nichts von den Kindern.

      Ich gehe mal davon aus das deine Schwiegereltern nicht so weit weg wohnen.
      Die Kinder schlafen bei den Schwiegereltern und rufen an wenn sie wach sind. Dein Mann macht sich auf den Weg und holt sie ab und du schläfst weiter. Dann kümmert er sich um die Kinder und hat richtigQualitätszeit mit den Kindern und nicht nur das sie da sind.

      Es kommt alles auf die Kinder an. Meine wäre auf der Feier wahrscheinlich irgendwo eingepennt und hätte auf der Rückfahrt weiter geschlafen.

      Grundsätzlich finde ich es aber bei so kleinen Kindern besser, wenn sie an dem Abend bei Oma bleiben oder so.
      Für die Kleinen ist das schon ziemlich anstrengend.

      Wow, ich bin echt schon fast überwältigt von dieser Flut von Posts. Danke schön für eure Rückmeldungen.

      Die Feier würde tatsächlich nur unsere Familie und die Familie unserer Freunde (auch zwei Kinder im ähnlichen Alter) umfassen. Also eher gemütlich Essen, Kinder spielen, quatschen etc...
      Darum bin ich auch gar nicht mehr so abgeneigt, die Kinder mitzunehmen, zumal wirklich einige von euch das auch schon gemacht haben. Ich habe jetzt allerdings meinen Mann zumindest soweit "überredet", dass wir nach dem Feuerwerk nach Hause fahren.

      LG

    Hallo

    Ich bin offensichtlich anders da als die meisten hier eingestellt.
    So um die Ecke gedacht hab ich nie und meine Kinder haben einfach immer alles mitgemacht, ich sehe das Problem nicht.
    Irgendwann schlafen sie dann einfach ein, auf mir, oder vorm TV, und dann würden wir sie ins Auto tragen und entspannt heim fahren.
    In jedem Fall angenehmer als im eigenen Haus zu feiern und alle kommen zu uns! Wenn dann alle gegangen sind hab ICH die Unordnung. Das ist MIR zum Beispiel zu viel mit Kids.

    Ihr koenntet bei euch feiern...
    Ansonsten mach nicht so ein Drama draus, nimm die Kinder mit... es gibt bestimmt ein Plaetzchen wo die beiden liegen koennen falls sie einschlafen....dann traegt man sie irgendwann ins Auto und gut ists.
    Macht ihr ja nicht jedes Wochenende oder?

    Und derjenige der faehrt NICHTS TRINKEN!!

    Dein Mann hat doch den Schuss nicht gehört

    Will er sich dann den ganzen Abend mit seinen Kindern beschäftigen, weil er sie so selten sieht: Da freuen sich die Gastgeber bestimmt. Oder was verspricht sich dein Mann davon, die Kinder mitzunehmen. Was machen die dann den ganzen Abend lang? Sitzen sie schön brav am Tisch und lauschen den Erwachsenen zu, ganz bestimmt nicht.

    Ein 2 und 5 jähriges Kind, jeweils 1 Stunde im Auto zu kutschieren um die Kinder dann zu einer für sie langweiligen Erwachsenen Einladung mitzuschleppen. Sie auch noch irgendwo zum Schlafen bei Fremden betten. Und wie du sagst, dann mitten in der Nacht aus dem Schlaf zu reißen und wieder ins Auto und nochmal 1 Std. mit dem Auto heim.

    Ne, darauf hätte ich jetzt so garkeine Lust.....

    hallo,
    ich finde es furchtbar, zwei so kleine mäuse dort schlafen zu legen, sie dann nach erwachsenem belieben irgendwann rauszureißen, schlaftrunken in schneeanzüge/winterklamotten zu stecken und dann 1 std. durch die nacht zu fahren.
    entweder, ihr könnt dort alle 4 bequem übernachten oder ihr bleibt zuhause (evtl. kommen die freunde zu euch).
    wenn mein mann so wenig zuhause wäre wie deiner, würde er es wohl vorziehen, nur mit uns den abend zu verbringen. kids ins bett, wenn müde, und dann gaaaanz gemütlich zu zweit :-).
    vg

    (20) 05.12.16 - 01:24

    Warum fragt ihr denn nicht eure Freunde, ob ihr bei ihnen übernachten könnt? So hätten die Kinder einen Schlafplatz und auch für euch wäre es nicht so anstrengend. Oder ihr macht es alles bei euch, wenn das besser passt.

    Hallo,

    wie sind deine Kinder denn sonst so drauf? Sind sie es gewohnt auch mal woanders zu schlafen?

    Mit meinen Kirnern hätte das so nicht geklappt und ich hätte es so auch nicht mitgemacht. Schon aus Prinzip würde ich mit so kleinen Kindern nichts nachts im Winter durch die Gegend fahren, aber das muss jeder für sich entscheiden.
    In deinem Fall würde ich mit Kindern zur Party gehen und dann gegen halb 11 den Heimweg antreten. Bei einer Stunde Fahrzeit wären wir ganz sicher bis Mitternacht zu Hause und könnten dort dann als Familie das neue Jahr einläuten.

    Viele Grüße,
    lilavogel

    (22) 05.12.16 - 11:26

    Silvesterparties sind einfach keine Kinderfeste. Ausser sie sind daheim...

    Ich denke, es gibt keine faire Lösung. Entweder die Gastgeber machen ein extra Kinderprogramm und haben Schlafmöglichkeiten vor Ort - oder sie werden bei der üblichen Cüpli-Tischbombe-Erwachsenengespräche sowieso unleidlich...
    Damit das etwas netter erklärbar ist, kannst du ja vorab mal mit der Gastgeberin telefonieren. Ist überhaupt geplant, dass Kids dabei sind? Gibts andere Kids? Schlaf- oder Rückzugsmöglichkeiten? Es kann gut sein, dass Kids da gar nicht hoch willkommen sind. Ich habe öfters mal bei Gastgebern gefragt, ob die Kids ausdrücklich mit eingeladen sind. Wurde immer bestätigt. Hingegen war auch öfters im Gespräch klar, dass sie zwar mitkommen - aber nicht im Programm eingebunden sein werden. Somit hat auch der Gastgeber oft mal ein "eigentlich ja lieber nicht, aber das kann man so ja nicht sagen..." über die Lippen gebracht. Dann ist man fein raus...

    Nutzt einen anderen Anlass um die Kids "zu zeigen" und deinen Mann auch als Vater präsentieren zu können. Da gibts besseres (Geburtstage, Sportfeste, Niklaus-Feiern...). Geht als Paar da hin, feiert und geniesst euch als Paar... und der Papa fixiert ein Datum, um seine Kinder bei den Freunden zu präsentieren.

    • Die Fragen sind alle schon gestern beantwortet worden.
      Es ist keine Erwachsenen-Veranstaltung, es gibt dort praktisch gleichaltrige Kinder und es findet bei der anderen Familie "daheim" statt.
      Ob jetzt die TE mit Mann und Kindern fährt oder die andere Familie ist doch gehüpft wie gesprungen, oder?

Hallo,

ich hab dir Erfahrung gemacht, dass sich vieles von selbst ergibt, wo nan sich vorher ewig Gedanken gemacht hat.Ich würde in diesem Fall die Kinder einfach mitnehmen und schauen, was der abend so bringt.
Wir waren auch mal an Silvester eingeladen, da waren meine kids 3 und 5 . Und weist du was? Beide sind bis 1 Uhr wach geblieben, hatten einen riesen Spass mit den anderen Kindern, die noch dort waren und um 1 Uhr sind wir dann alle heim...

LG tina

Hallo!

Wenn Dein Mann übers JAHR so wenig von den Kindern hat, dann soll er sich zu Silvester GANZ auf sie konzentrieren und ihr feiert im Familienkreis zu hause.
Da könnt ihr mal mit den Kindern ein "Feuerwerk" (Wunderkerzen & Tischfeuerwerk) und Fackeln im Garten anzünden, am besten vor 22:00 und dann schlafen die Kinder sowieso.

Die Kinder in dem Alter haben gar nichts von Silvester. Meine Kinder (jetzt 11 und 14,5) haben in dem Alter kurz vorm Schlafengehen noch ein Tischfeuerwerk und Wunderkerzen gehabt und waren zur ganz normalen Uhrzeit im Bett.

Vielleicht könnt ihr danach weg fahren?

Irgendwo mitkarren würde ich die Kinder nicht. Auch in der Fremde werden die vermutlich ab 21:00 spätestens knülle sein, der eine wird dann weinerlich, der andere anhänglich, der dritte brüllt wegen allem, der vierte kriegt die Augen nicht mehr zu und guckt wie ein Uhu, aber sonst ist er geistig abwesend, ..... und Dein Mann wird sich bei FREUNDEN nicht vornehmlich mit seinen Kindern beschäftigen! Die Kinder haben so oder so also nichts von ihm!

LG, I.

Top Diskussionen anzeigen