Wie rede ich am besten mit meiner Mutter?

    • (1) 05.12.16 - 22:39

      Hallo, ich hätte eine Frage , und zwar: Ich bin 16 Jahre alt und muss unter der Woche ziemich pünktlich um 21 Uhr zuhause sein,was mich mittlerweile sehr stört.
      Denn wegen diesem Thema kommen ich und mein Freund öfter zum streiten,er sagt er kommt sich vor als wäre er mit einem Kind zusammen und versteht nicht warum ich immer so früh nachhause muss.
      Meine Mutter ist da auch nicht sehr flexibel und meist stur,wenn ich zum beispiel frage ob ich länger darf ist es meist nur eine halbe stunde und ich verstehe nicht wieso, da ich auch ziemlich gute noten schreibe und sie genau weiss,dass ich nur bei ihm oder mit ihm unterwegs bin.Es ist auch nervig und etwas ansträngend wenn wir mit unseren freunden draußen sind und ich immer die erste bin die fahren muss.
      Wenn er zum beispiel manchmal länger arbeiten muss ist das anstrengend,da er wenn er später nachhause kommt meist etwas gereizt und wir dann streiten warum ich schon nahhause muss.
      Ich darf auch nicht bei ihm schlafen obwohl meine Mutter weiß,dass es kein problem wäre,da er nur 2 min von der Schule entfernt wohnt.
      Ich glaube meine Mutter ist nur so stur da ihr neuer Freund sagt sie müsse mich kontrollieren und darf mir nicht so viele freiheiten lassen, und wenn sie es tut fängt er stteit mit ihr an.

      Außerdem darf meine kleine schwester (13) gleich lange ausgehen wie ich und bekommt glwich viel geld wie ich

      (Habe meinen vorigen beitrag leider aus Versehen gelöscht,da wäre die Situation noch etwas genauer beschrieben gewesen)

      Nun meine Frage: wie überrede ich meine mutter bei den ausgehzeiten flexibler zu sein und dass ich evtl. In Ausnahmefällen bei meinem Freund schlafen darf ?

      Danke im Vorraus

      GLG

      • Deine Mutter ist einfach besorgt um dich. Soweit ich weiß dürfen Jugendliche zwischen 16-18 Jahre bis maximal 22 Uhr allein unterwegs sein, in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person bis 24 Uhr. Wie alt ist denn dein freund und kennt deine Mutter ihn und die Leute, mit denen du rumhängst? Wenn nicht, ist das der Grund für Ihre Sorge. Du kannst mit Vernunft argumentieren. Zeigen, dass du zuverlässig bist, dich an alle Abmachungen hälst und deiner Mutter alle Leute vorstellst, mit s3nrn du unterwegs bist. Sie möchte nicht, dass du bei deinem freund schläfst, weil sie glaubt (ob es so ist, weiß ich nicht), dass ihr Sex habt. Verhütest du? Wenn ja, weiß deine Mutter es? Zeig ihr, dass du Verantwortung für dein handeln übernehmen kannst und rede offen mit ihr, wovor sie Angst hat. Wenn es eine ungewollte Schwangerschaft ist, geht gemeinsam zum Frauenarzt und lass dich beraten, wie du am besten verhütest. Du musst einfach zeigen, dass du Verantwortung übernehmen kannst und zuverlässig bist.

        • Ja sie kennt und mag ihn schon seit 5 monaten solange sind wir zusammen, bei uns (ich weiss nich ob sie auch in österreich wohnen) dürfen 16 järige unbegrenzt solange es diw eltern erlauben ausbleiben. Mein freund ist 21 und sie kennt alle meine Fraunde da ich nich viele habe. Ich halte mich auch an die meisten abmachungen (nicht immer an alle weil ich es manchmal vergesse aber wem passiert das nicht?) Ich qar zum beispiel mit 15 um 8 uhr jeden tag zuhause was ich auch sehr früh finde.

          Nein wir waren schon gemeinsam beim Frauenarzt und ich darf am Wochenende bei ihm übernachten.

          Aus diesen Gründen verstehe ich nicht was sie für ein Problem sieht..

          • Dann hilft euch wohl einfach ein mutter-Tochter Gespräch. Nur ihr beide. Setzt euch in ruhe zusammen und dann frag sie einfach, welche bedenken Sie hat. Nur sie kann dir die wahren Gründe nennen, warum sie dagegen ist. Bei dem Gespräch solltest du aber nicht fordern sondern zuhören und versuchen, sie zu verstehen. Wenn du fordernd oder trotzig oder nölig wirst, weil deine Mutter nicht bereit ist, deine bitte zu verstehen, wirkt das abschreckend und kindisch. Versuch, verständig zu sein und mit logischen Argumenten zu argumentieren. Nicht "aber alle anderen dürfen auch..." sondern deine persönlichen Gründen, warum du willst, was du willst. Zeig ihr, dass du ihre sorge verstehen kannst und biete ihr Kompromisse an. Das zeigt, daß du zuhören kannst und sie verstehst, aber auch für das, was du möchtest, zu kämpfen bereit bist.

            • Naja das qill ich ja versuchen aber meistwns erqische ich sie nicht alleinw oder einer von und ist böse auf den anderen aus irgentwinem Grund.
              Außerdem weiss ich nicht wie ich anfangen soll und qenn wir dann im Gespräch sind macht sie oft unbeweusste bzw. unabsichtlich probokante aussagen und dann kommt garnichts heraus ???? ich habe schon überlegt es auf meinen "wunschzettel für weihnachten" zu schreiben,weiß aber nicht wie si darauf reagieren wird

              • Ihr werdet euch doch mal ne Stunde mit nem Kaffee oder Tee zusammen in die Küche etc. Setzen können und ein ruhiges Frauen Gespräch führen können. Ein Anfang wäre: "Mama, ich muss mit dir reden. Hast du etwas Zeit um mir 4n ruhe zuzuhören?"

    Hallo

    Ich finde deine Mutter hat recht. 21.00 Uhr ist in der Woche ausreichend.

    • Naja ich dinde sie köntte könnte auch etwas flexibler sein,ich will auch nicht jeden Tag ewig draussen bleben aber wenn sie meistens bis 21:30 oder 22 uhr arbeizen muss macht es doch keinen unterschied ob ich um 21 oder um 22 uhr nachhause komme,finde ich

Hallo!

Wenn am nächsten Tag Schule ist finde ich diese Zeit durchaus ok. Wenn Du heim kommst, dann gehst Du ja wahrscheinlich auch nicht sofort schlafen, sondern musst erst noch ein bisschen runter kommen, vielleicht nen Happen Essen oder Duschen und Abschminken, wenn Du dann erst um 22 Uhr heim kommst, wird es halt ein bisschen spät mit dem Schlafen gehen. Und das würdest Du dann in der Schule schon merken, wenn die Nacht öfter zu kurz ist.

Egal wie es läuft - einer der Freunde ist immer derjenige, der zuerst Heim muss. Und es geht schließlich um Tage vor Schultagen, nicht ums Wochenende. Da muss man auch nicht beim Freund schlafen, schließlich schläft man da dann doch wieder weniger und auch nicht so tief. Dazu käme dann die Frage, ob Du das am Wochenende darfst und wie die Verhütung gesichert ist.

Du bekommst zwar jetzt ziemlich gute Noten (bei der Rechtschreibung?), aber wenn Du öfter Nachts nur 5-6 Stunden schläfst, würden die Noten sehr schnell leiden.

Könnte sich Deine Mutter denn überhaupt mehr Taschengeld leisten? Das ist ja oft schon ein ziemlicher Batzen der da drauf geht, und sie muss dafür ja auch arbeiten. Außerdem bist Du alt genug, um Dir einen kleinen Job zu suchen und selber was dazu zu verdienen, wenn Du das Geld wirklich willst.

Hallo.

Ich finde nicht ok das du und deine 13 jährige Schwester da gleich behandelt werden denn du bist die ältere und es sollte da schon ein unterschied geben.

Allerdings finde ich 21 Uhr ok unter der Woche. Am nächsten Tag ist Schule und beim Freund würde ich dich unter der Woche auch nicht schlafen lassen.

Das dein Freund jammerst wenn du um 21 uhr zuhause sein musst, zeigt nur das er noch recht unreif ist. Du darfst auch nicht vergessen das er ein erwachsener Mann ist und du ein Teenie! Natürlich hat er alle Freiheiten der Welt, das heißt aber nicht das du die auch haben kannst. Wenn er das nicht kapiert dann darf er sich nicht eine 16 jährige als Freundin nehmen.

Hallo,

mit 16 musste ich 19:00 Uhr zu Hause sein, am WE um 22:00 Uhr. Nur mal zum Vergleich und wenn ich nicht pünktlich war, war die Hölle los.
Was ich damit sagen will, ich bin nicht spießig und meine Tochter wird einige Freiheiten mehr haben, aber 21:00 Uhr klingt realistisch für ein 16-jähriges Kind und auch ich bestehe auf Pünktlichkeit. Unter der Woche wird zu Hause geschlafen, es sei denn, es sind Ferien.
Ich finde, Deine Mutter regelt das sehr gut. Zu Deiner Schwester....ja, das ist wohl (fast) überall so, daß die Geschwisterkinder eben eher diese Freiheiten genießen dürfen, als man selbst zu der Zeit.

LG

Top Diskussionen anzeigen