Geschenke

    • (1) 11.12.16 - 15:23

      Hallo, bald ist ja Weihnachten und jetzt wollte ich mal fragen wie ihr das mit den Geschenken so handhabt ? Gemeint sind jetzt aber nicht nur Weihnachtsgeschenken sondern auch Geburtstagsgeschenke.

      Fragt ihr die Personen was sie sich wünschen ?
      Damit meine ich vor allem die Erwachsenen ?

      Wir machen das bisher in der Familie immer so, dass man entweder Wünsche äußert oder der Schenker überlegt sich was und fragt dann nach ob etwas in die Richtung gewünscht wäre.

      Heute erzählte mir die Mama meines Freundes was sie ihm schenken will und wollte wissen ob ich glaube, dass es ihm gefällt. Zufälliger Weise wusste ich, dass er das nicht haben will, weil wir kürzlich drüber gesprochen hatten. Ich nannte ihr dann etwas anderes von dem ich wusste, dass er es haben möchte.

      Danach schrieb ich meiner Mama ein paar Ideen, was sie meinem Freund schenken könnte. Alles Sachen, von denen ich weiß, dass er sie sehr gerne hätte und wo er auch gesagt hat, ich kann es meinen Eltern vorschlagen falls sie ne Idee suchen.
      Nun meinte meine Mutter, sie hätte schon etwas für ihn, wollte mir aber nicht sagen was.

      Ich erzählte es dann meinem Freund der jetzt schon befürchtet dass es wieder etwas unnützes ist, dass er nicht braucht.
      Bisher war das nämlich immer so bei den Geschenken meiner Mutter.
      Sie kauft irgendwas was keiner braucht. Mein Freund bedankt sich dann brav und packt die Sachen in den Keller, aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache ?!

      Versteht mich nicht falsch, hier geht es nicht darum tolle Geschenke zu bekommen. Jeder von uns hat genug Geld um sich zu kaufen was er möchte. Aber es ist einfach schade ums Geld Sachen zu verschenken die dann sowieso nicht genutzt werden. Dann lieber nichts schenken und das Geld spenden!

      Wie seht ihr das ?

      Und sollte ich anfangen meiner Mutter zu sagen, dass die selbst ausgedachten Geschenke für uns sehr unnütz sind ?
      Das Problem ist halt auch, dass sie absolut Kritik Unfähig ist und sofort beleidigt ist.

      Aber wir sind alles erwachsene Leute - wieso muss man das Thema so kindisch angehen ?

      • Also bei uns werden auch keine Wünsche geäußert oder nachgefragt. Bis jetzt war es aber immer so das es gut gepasst hat.

        Das ist mitunter etwas anstrengend da man übers Jahr genau aufpassen muss was denn gefallen könnte oder was interessant ist, aber prinzipiell vom schenken her auch schöner wenn die Überraschung gelungen ist :-)

        Allerdings ist hier auch niemand beleidigt wenn ein Geschenk mal nicht ganz passt (zB Termin von geschenkten Karten passt nicht) und dann wird umgetauscht oder umorganisiert :-)

        (3) 11.12.16 - 16:10

        Bei uns bekommen ausschließlich die kinder etwas. Wir Erwachsenen schenken untereinander nix.

      Wäre mir zu anstrengend.

      Wir machen Julklap mit Wert 50 Euro. Jeder schreibt ein paar Wünsche auf, entweder "viele" kleine oder eben einen größeren Wunsch. Man bekommt also etwas, was man sich wünscht, aber weder genau was noch von wem. Und es ufert weder in Geschenkemassen aus, noch kriegt man irgend welchen Tinnef.

      Grüße Küstenkönigin

      Zu Weihnachten schenken wir unter Erwachsenen (ausgenommen Partner) nur noch Süßigkeiten.

      Bei Geburtstagen unterschiedlich. Beim letzten Geburtstag in der Familie haben wir nicht gefragt, weil wir eine Idee hatten und uns sehr sicher waren. Hat auch super gepasst! "Das ist ja echt super". Allerdings fragen wir sonst auch durchaus nach! Vor allem die Leute ums Geburtstagskind, aber im Zweifel auch das Geburtstagskind selbst.

      Aber: wir hatten auch schon so einen Fall in der Verwandtschaft, unbelehrbar, leicht beleidigt etc. Da war die Taktik einfach annehmen, wegräumen, weiter schenken oder gar wegschmeißen. Leider, aber hat nix geholfen.

      LG

    • Genau wegen solcher Geschichten haben wir das Schenken unter Erwachsenen abgeschafft. Zumindest zu Anlässen wie Weihnachten.

      Wir machen uns öfter übers Jahr Geschenke, aber dann, weil wir eine zündende Idee haben und es passt und nicht, weil zufällig der 24.12. ist.

      Geburtstagsgeschenke muss ich mit meinem Mann absprechen, weil er es fertig bringt und sich 2 Tage vor seinem Geburtstag kauft, was er schon lange haben wollte.

      Bei Eurer Tradition würde ich großzügig darüber hinwegsehen, dass die Geschenke unpassend sind und sie weiterhin im Keller lagern. Deine Mutter meint es lieb, warum ihr vor den Kopf hauen, dass sie immer daneben liegt?

      (8) 12.12.16 - 00:04

      Hallo

      Ich verscherbel (fast) alljährlich das Vorjahresgeschenk meiner Mutter beim Schrottwichteln. Und habe oft den Lacher auf meiner Seite. Alternativ Mitleid.
      Trotzdem bedanke ich mich und lächelte nett. Ich käme nicht auf die Idee ihr zu sagen was sie schenken sollte. Ihr macht es Freude diesen Kram anzuschleppen und ich möchte ihr diese nicht verderben. Ich finde es auch tatsächlich eher wunderlich als störend. Alle werden mit diesen Kuriositäten bedacht.

      Auch meine Mutter ist der Typ dem.Kritik sauer aufstößt. Daher spare ich mir diese für die Dinge auf die mir wirklich wichtig sind und verderbe nicht die Stimmung wegen eines weniger glücklich gewähltem Geschenkes.

      Lg

      Teils Teils...

      Zwischen meinen Schwestern etc. legen wir zusammen und schenken dann auch das was gewünscht ist bzw. Gutscheine oder Anzahlungen für evtl. größere Sachen.

      Mein Papa z.b. ist so ein Geschenkemuffel, äußert nix und verschenkt auch nix. Er bekommt aber zu Weihnachten trotzdem einen Fotokalender und gebastelte Sachen von den Kindern und zum Geburtstag einen Korb mit Leckereien. (Er hat am 27.12. Geburtstag, ich glaube das daher der Hass auf Geschenke kommt #augen)

      Dann gibts noch so die angeheiratete Verwandschaft (auf die ich gut verzichten könnte ;-) ), die praktischerweise weiter weg wohnt, man sich kaum sieht und eigendlich auch nicht weis was der jenige so treibt... Da packe ich eine Flasche guten Wein und ein paar Leckereien mit ins Päckchen und gut ist.

      Sowas kann man ja praktischerweise weiter verschenken. #pro

      Hallo!

      Bei Geburtstagen handhaben wir es so, dass es nur Geschenke gibt, wenn auch gefeiert wird. Wenn wir selber zum Geburtstag eingeladen sind, machen wir Geldgeschenke, Gutscheine oder ne Flasche Wein / Sekt...

      Und da wir selbst unsere Geburtstage nicht so feiern, brauchen wir uns auch nichts wünscht ;-).
      Zu Weihnachten schenken nur noch meine Eltern, unter den Geschwistern schenken wir uns nichts, weil wir ohnehin i.d.R. nur die Amazon-Gutscheine hin und her schenken würden. Früher haben wir untereinander gerne Bücher verschenkt, aber da wir mitlerweile alle E-Book Reader haben, ist das nicht mehr so prickelnd ;-). Die Gutscheine wurden dann irgendwann peinlich - v.A. wenn die Gutscheine nicht den gleichen Wert hatten...
      Und meine Mutter fordert immer ziemlich vehement Wünsche ein bzw. bei meinem Mann fragt sie mich, ob ich etwas weiß - und wenn nicht, bekommt er selbstgemachten Eierlikör, den liebt er...

      LG

Top Diskussionen anzeigen