Oma sagte ich soll sie in Ruhe lassen

    • (1) 28.12.16 - 19:10

      Hallo ,

      Meine Eltern hatten sich getrennt ( da waren wir 17)....
      Mein Vater bezahlte mir kein Unterhalt, meine Mutter hatte ihn deshalb gerichtlich verklagt .
      Es kam zu der Verhandlung erst als ich 18 war.

      Also musste ich die Verhandlung selbst antreten.

      Keine Ahnung, was mein Papa damals seiner Mutter ( also meiner Oma ) erzählte aber auf alle Fälle sagte sie zu mir ( als ich sie anrief ), dass ich sie soll in Ruhe lassen , solange wir so Stress mit meinem Papa haben .

      Papa meint immer wir sind nur auf das Geld aus, deswegen weiß ich nun auch nicht ob ich mich bei meiner Oma melden soll .
      Ich hab angst , dass sie eh nur denkt , dass ich Geld will .

      Das ist jetzt 2 Jahre her .
      Seit zwei Jahren habe ich kein Kontakt mehr zu ihr . ( Ich hab mich früher echt oft bemüht sie regelmäßig zu besuchen )....

      Und nun habe ich mit meinem Papa wieder (etwas) besseren Kontakt .
      Vor allem wegen meiner 3 Monate alten Tochter , haben wir jetzt wieder mehr Kontakt .
      Und mein Papa sagte zu mir , ich soll mich mal wieder bei der Oma melden .

      Was würdet ihr tun ?

      Würdet ihr euch dann wieder bei ihr melden ?

      Ich meine sie hat mich vor einem halben Jahr angerufen . ( ich habe den Anruf verpasst )...
      Daraufhin rief ich mein Papa an und fragte ihn was Oma gewollt hat oder ob was passiert sei...
      Dann sagte er , ne ich soll mich nicht bei ihr melden , sie wollte nur meine Cousine (ihr andere Enkelin anrufen ) ...

      Und wenn ich mich bei ihr melden soll , warum meldet sie sich nicht mal bei mir ?

      Sie hat doch meine Nummer...
      Sie hat mich nicht mal angerufen zur Geburt meiner Tochter ...
      Garnix nicht mal ein herzlichen Glückwunsch...

      Also was würdet ihr tun ?

      Vielleicht doch einfach mal anrufen ?

      Liebe grüße

      • Schreibe ihr doch einen Brief und erkläre, dass Du wirklich ohne Hintergedanken Kontakt zu ihr magst... vielleicht mit einem Bild der kleinen dabei? Oder Du rufst sie an und erklärst ihr das... allerdings kann sie da auflegen, beim Brief nicht...

        Wenn sie dann immer noch nicht will weißt Du wo Du dran bist. Alles Liebe Dir

        Schreib ihr einen Brief, das was Du fühlst und was Du möchtest und stelle es ihr frei, sich dann bei Dir zu melden. Du weisst nicht, was sie an Getratsche hören musste und vielleicht enttäuscht oder verbittert ist. Aber versuch es, Du weisst nicht, wie lange Du noch eine Oma hast. Viel Glück.
        LG Moni

        Sie soll sich melden, wenn sie wieder Kontakt will. Sie war stark genug, den Kontakt zu dir abzubrechen (ohne zuerst mit dir darüber zu reden), also sollte sie in der Lage sein, den Kontakt auch wieder herzustellen.

      • Hallo Seepferdchen,

        natürlich habe ich keine Ahnung, was für ein Mensch Deine Oma ist, aber ich stimme der Vorrednerin zu, dass Du vielleicht am besten einen Brief an sie schreiben solltest.

        Kommunikation ist immer besser, egal wie sie ausgeht, als kein Kontakt und Funkstille, in die dann beide Seiten alles mögliche hereininterpretieren können.

        Wenn sie auf Deinen Brief überhaupt nicht reagieren sollte, dann würdest Du wenigstens wissen, woran Du bist. Das ist immer noch besser, als sich unablässig über das "was wäre wenn" den Kopf zu zerbrechen.

        Wer weiß? Vielleicht hat sie auch durch Getratsche oder sonstwas ein völlig falsches Bild von Dir, und wenn sie Deinen Brief liest, wird ihr Bild geradegerückt und sie meldet sich bei Dir?

        Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen