Freundschaft plus - macht es Sinn zu kämpfen ?

    • (1) 26.01.17 - 19:37

      Hey ihr lieben

      Ich befinde mich grade in einer total blöden Lage.
      Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich einen Mann kennen gelernt und es war zunächst von meiner Seite aus nur Freundschaftlich. Ich hab mir selbst lange eingeredet dass ich kein Interesse habe.
      Es kam dann aber dazu dass wir sehr viel geredet haben und uns auch getroffen haben wodurch wir uns wirklich kennen gelernt haben. Irgendwann ist dann was zwischen uns gelaufen und ich hab gemerkt dass ich mich in ihn verliebe. Er ist ein toller Mann und kümmert sich besser um mich als jeder andere zuvor. Er hat am anfang so darum gekämpft dass es zu einem Treffen kommt und war sehr aufmerksam ohne was von mir zu erwarten. Mittlerweile haben wir ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Wir sind immer füreinander da reden offen und ehrlich über alles lachen viel und achten aufeinander. Kurz gesagt es fühlt sich an wie eine Beziehung ist es aber nicht. Ich weiß dass ich was besonderes für ihn bin und ihm sehr gefalle ( und ich bin sehr kritisch was das angeht ). Darüberhinaus vertraut er mir sehr obwohl wir uns noch nicht so lange kennen.
      Also eigentlich alles perfekt. Jetzt das Problem, er sagt mir dass seine Gefühle für eine Beziehung nicht reichen. Normalerweise würde ich das akzeptieren und gehen aber in seinem Fall hab ich das Gefühl dass das nicht stimmt. er hat eine schwierige Beziehung hinter sich ( noch nicht so lange her ) und er hat den Hass Noch nicht aufgeben können. Ich mag ihn wirklich sehr und ich frage mich die ganze Zeit ob ich aufgeben soll oder ob es sich lohnt darum zu kämpfen und ihm Zeit zu geben bis er sich sicher und bereit fühlt

      Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Kennt Ihr Geschichten wo Freundschaft plus zu mehr geworden ist ? Und was würdet ihr mir raten zu tun ? Was würdet ihr euch an seiner Stelle von mir wünschen ? Was kann ich tun ?

      Danke euch im Voraus schon mal .. das alles tut wirklich weh und ich weiß nicht mehr weiter

      • Ich persönlich glaube nicht, dass Du Dir mit "warten und kämpfen" einen Gefallen tust. Er hat sich klar geäußert, bei ihm reicht es nicht. Irgendwann wird er eine Frau kennenlernen, die ihn flasht, und dann wird er mit der eine Beziehung wollen. Und Du stehst dann da, darfst Deine Wunden lecken und Dir einreden, dass nur Deine liebevolle Behandlung ihn wieder beziehungsfähig gemacht hat. Leider blockierst Du Dich in der Zwischenzeit für echte Beziehungen.

        Was genau bedeutet für dich derzeit Freundschaft plus? Habt ihr auch regelmäßig Sex ? Falls ja, würde ich mir an deiner Stelle ausgenutzt vorkommen und mich zurückziehen. Weil dann genießt er nur die Vorzüge, ohne sich fest binden zu müssen. Sonst würde er es ja auch als Beziehung sehen. Wenn du so weiter machst, wie bisher, tust du dir nur selbst unnötig weh. Ich war mal in einer ähnlichen Situation und da half leider nur Kontakt abbrechen, sonst hätte ich mich selbst kaputt gemacht und unnötige Hoffnungen. Der junge Mann hat sich damals nie mehr gemeldet. Das zeigt mir, wie wichtig ich ihm war ;) Ich bin schon lange darüber hinweg. Er war dann wohl doch nicht der Richtige. Ich an deiner Stelle würde nicht kämpfen, sondern mich zurückziehen. Dann hat er Zeit, um sich Gedanken zu machen wen oder was er wirklich will. Wenn du ständig präsent bist, muss er das nicht .

        Deine Entscheidung. Ich wünsche dir, dass du für dich die richtige Entscheidung triffst. Alles Liebe, Yvonne

        Hallo.

        >>> er sagt mir dass seine Gefühle für eine Beziehung nicht reichen <<<

        Damit ist alles gesagt und lässt keinen Interpretationsspielraum ... meine Erfahrung ist, dass Männer, wenn sie sich mal klar äußern, das auch so meinen.

        Du musst selbst wissen, was Du daraus machst ... und wie leidensfähig Du gegebenenfalls bist.

        LG

      • <<< er sagt mir dass seine Gefühle für eine Beziehung nicht reichen.<<<

        Erklär mir mal bitte, was du an seiner Aussage nicht kapierst?

        Der Typ hat dir klipp und klar gesagt, was Phase ist. Akzeptiere das doch einfach und interpretiere dir nicht irgendwas zusammen.

        das alles tut wirklich weh und ich weiß nicht mehr weiter

        Das ist Masochismus. Er hat klar geäußert, dass es nicht für eine Beziehung seinerseits reicht. Er wird das auch so meinen.

        Ich selbst kenne das von der anderen Seite. Wir konnten wundervolle Zeit miteinander verbringen. Wir haben uns sehr gut verstanden. Wir waren auf einer Wellenlänge. Wir hatten guten Sex. ABER trotz allem fand ich ihn nur nett, auch irgendwie sexy. Ein Abenteuer. Ich habe es geliebt viele Tabus (in meinem sehr konservativem Umfeld) zu brechen. Für mich war das Therapie und nicht der Mann mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen wollte. An dem Tag als er mir sagte, dass er sich verliebt hat, habe ich diese Art Beziehung beendet. Ihm zuliebe. Für mich hätte das noch eine ganze Weile so laufen können. Aber er wäre daran kaputt gegangen.

        Mittlerweile sind wir gut 15 Jahre älter und haben nach gut 10 Jahren Funkstille ein normales, lockeres, freundschaftliches Verhältnis. Und er hat eine Frau die ihn liebt. Ich habe einen Mann den ich liebe. Also haben, nach einer Zeit der Trauer seinerseits, alle gewonnen.

      • Das kommt darauf an wie viel Zeit du hast um zu warten und zu kämpfen. Wenn du in naher Zukunft Familie gründen willst, dann solltest du vielleicht einen schlussstrich ziehen, aber wenn keinen Zeitdruck hast, warum es dann nicht laufen lassen und sehen was passiert. Wenn seine Gefühle in einem Jahr immer noch nicht reichen, dann kannst du es immer noch beenden. Du solltest dir aber darüber im klaren sein dass es so kommen kann. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Gefühle sich sowohl in die eine wie auch in die andere Richtung verändern können. Eine Garantie gibt es nie.

        Männer sagen der Regel nach was sie denken und Du kannst es ruhig für bare Münze nehmen.
        Ich würde mich zurück ziehen, das wird sonst bitter für Dich enden.

        Hallo,

        Nicht alle Männer reden Klartext wenn sie aus einer schwierigen Beziehung kommen. Ich kenne zwei inzwischen feste Paare, wo der Mann jeweils am Anfang gesagt hat, dass er erst mal keine feste Beziehung aufgrund der Altlasten will. Die Frauen haben ihren Männern immer zu gestimmt was den Beziehungsstatus betrifft. Den war bewusst das die sich auf schwammigen Untergrund bewegen.

        Ich kenne aber auch eine Frau wo der letzte Mann das verdammt wörtlich gemeint hat. Sie hat angefangen zu klammern und er ist gegangen. Wobei klammern vielleicht noch nicht mal das richtige Wort ist, sie hat das Thema Beziehung zu oft angeschnitten. Das ist jetzt schon Jahre her aber so richtig verarbeitet hat sie es noch nicht.

        Wenn du es weiter laufen lässt musst du mit allem rechnen.

        Gruß Sol

        Hi

        Also du kannst entweder das alles noch etwas genießen oder gleich einen Schlussstrich ziehen.

        Ich habe das alles selbst erlebt. Ein Jahr Freundschaft plus und er sagte auch das er keine Beziehung möchte. Zum Schluss hat es mich so fertig gemacht das ich ihm sagte das ich bis da und da eine Entscheidung haben möchte. Ich wollte entweder eine Beziehung oder ein komplettes Ende ohne weiteren Kontakt. Ich hab viel geweint und er auch. Haben viel geredet auch über seine Ängste.

        Bei mir ist es gut ausgegangen. Sind im April dann offiziell 2 Jahre zusammen. (3 wenn man das freundschaft plus jahr mit rechnen will^^)

        Alles Liebe

        • Meiner Erfahrung nach besteht zwischen "ich will keine Beziehung" und "meine Gefühle für Dich reichen nicht aus, um eine Beziehung zu führen" aber noch ein Unterschied.

          Vermutlich sagen Männer ersteres oft, wenn sie sich scheuen, der Frau ins Gesicht zu sagen "ich finde Dich nett, aber nicht toll genug, um mich irgendwie an Dich zu binden". Ich hab das neulich erst bei einer Freundin erlebt. Sie lernt einen Mann kennen, sie morsmäßig verliebt, die beiden verbringen ganz viel Zeit miteinander, alles, bis auf körperliche Annäherung, sie schwebt auf Wolke 7, er bezeichnet sie als "Seelenverwandte", ist aber aufgrund des erst kürzlich erfolgten Beziehungsendes "nicht bereit für eine Beziehung". Und keine Woche nach der Nummer mit der Seelenverwandschaft erzählt er ihr freudestrahlend, dass er sich in eine Frau verknallt hat, die er im Netz kennengelernt hat. Und jetzt fährt er auf einen Übernachtungsbesuch zu ihr. Was hat die gelitten. Die erste potentielle neue Freundin (hat natürlich nicht geklappt) hat sie an sich vorbeiziehen lassen und weiter darauf gehofft, dass er endlich erkennt, dass sie beide füreinander bestimmt sind. Und nach der zweiten oder dritten Fau, die er als Beziehung ins Auge gefasst hatte (während er aber immer noch jede freie Minute mit meiner Freundin verbracht hat), hat sie wieder angefangen, andere Männer zu daten. Zum Glück hat sie dann jemand nettes kennengelernt, so dass sie mittlerweile mit Abstand auf seinen Liebesreigen gucken kann.

          "Ich kann/will noch keine neue Beziehung" mag gutgehen, aber ich habe keinen guten Ausgang miterlebt.

          Wenn ein Mann aber ganz deutlich sagt, dass seine Gefühle nicht für eine Beziehung reichen, dann bietet das aus meiner Sicht gar keinen Interpretationsspielraum.

      Meine Oma die immer Recht hat ;-) sagte mal " Liebe kann man nicht erzwingen !"

      Hallo

      Also ich will nicht sagen dass es immer so kommen muss.

      Bei mir und meinem mann war es ähnlich. Bei ihm wusste ich aber, dass er ein problem hat sich zu binden seit der scheidung seiner eltern, er war damals 14 jahre. Und ich habe gekämpft. Er hat immer gesagt er würde gerne aber er hat angst. Hmmm.... Ich hatte keine angst zu warten und zu kämpfen. Wir haben es dann einfach so gemacht, dass beide sich zeit lassen aber wenn einer von uns jemand anderen kennen lernt dann ist es halt so, dann muss der andere es akzeptieren. Und ich war mir sehr bewusst dass es auch negativ für mich kommen kann, genau so auch für ihn.

      Naja nun sind wir zehn 8 jahre zusammen, haben eine süsse fast zweijährige Tochter und in den nächsten paar tagen kommt unsere zweite kleine maus zur welt.

      Wir haben eine sehr schöne beziehung, und lieben uns noch genau so wie zu beginn.

      Liebe grüsse alyal

      Hallo :)
      Habe den Thread gefunden und musste sofort an meine Geschichte denken.

      Wir hatten lange Freundschaft plus und die Gefühle seinerseits haben angeblich auch nicht für mehr gereicht..naja..ich habe bestimmt 10monate gekämpft..
      Jetzt sind wir seid September verheiratet und bekommen im August unser gemeinsames Kind ;)
      Ich habe schon einen Sohn aus früherer Beziehung und die beiden sind ein Herz und eine Seele..;)

Top Diskussionen anzeigen