An alle Mamis in Schleswig Holstein

    • (1) 07.03.17 - 22:56

      Hallöchen, ich bin eine alleinerziehende Mami mit zwei kids (7 Monate altes Baby und fast 5 jährige Tochter) und möchte nach schleswig holstein ziehen.

      1) Wieviel kostet dort die kinderbetreuung? Wer legt die kosten fest?

      2)Und wie wird der Rahmen der Betreuung festgelegt, ob Ganztagsbetreuung, Teilzeit oder Halbtags?

      In Berlin steht dem Kind ein Teilzeitplatz (7std) drei jahre vor Schuleintritt zu.

      Bekomm ich in Schleswig Holstein für meine Tochter auch ein Teilzeitplatz , wenn ich zurzeit kein Job hab, aber diesen bezahlen kann?

      3)Wie hoch sind die Kita Gebühren für Hartz IV Empfänger?

      Gibt es darüber irgendwelche Internetseiten, die ihr mir da empfehlen könntet? Auf dem Schleswig-Holstein Portal war ich schon. Da habe ich nichts darüber gefunden, nur ein paar Infos am Rande. Ich brauche Zahlen und Fakten.

      Wäre lieb, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.

      • Ich habe zwar noch keine Erfahrung, da ich noch brüte und mich noch gar nicht weiter informiert haben. Aber ich glaube es hängt auch davon ab in welChe Stadt oder Ort du in Schleswig Holstein ziehst.
        Die Kosten legt glaube ich der jeweilige träger der Einrichtung fest. Mehr kann ich dir leider auch nicht sagen.

        Schöne Grüße aus dem echten Norden!

        Deine Fragen kann hier niemand beantworten, da das von Kommune zu Kommune und teilweise von Kindergarten zu Kindergarten unterschiedlich ist.

        Wohin ziehst du denn?

        LG H. #klee

        Hallo!

        Die Betreuungskosten werden in S-H von jeder Stadt/Gemeinde selbst festgelegt. Wie viele Stunden das Kind in die Beteeuung gehen kann hängt davon ab ob Platz ist. In vielen Einrichtungen wird nach Halbtags (bis12) und ganztags (16/17 Uhr) unterschieden, einige Einrichtungen bieten auch Zeiten dazwischen an.

        Wie das mit Bezuschussung ist ist ebenfalls in jeder Gemeinde eigensbgeregelt.

        LG Dearndl

      • Hey!
        Es ist wirklich komplett unterschiedlich. Nur eins glit für alle: Wenn dein reiner Krippenplatz (also ohne Essen) über 100€ liegt, bekommst du am Monatsende 100€ erstattet.
        Wir haben 2 ´Kinder in der Betreuung. Eins ist im Elementarbereich (3-6 Jahre) und eins ist ein Krippenkind. Für das Große zahlen wir 300€ + 57€ Essen. Für den Kleinen 128€ (30% Geschwisterrabatt), davon bekommen wir am Ende des Monats 100€ wieder + 57€ Essen.
        Schon im Nachbardorf ist es günstiger oder teurer. Selbst ein anderer Träger in unserem Ort hat andere Beitragskosten.

        Ich würde aber pauschal mit 500€ - 600€ für 2 Kinder rechnen. Damit macht ihr nicht viel falsch.
        Mit Hartz IV kenne ich mich (zum Glück) nicht aus. Schleswig-Holstein ist toll!;-)
        #winke

        Hallo, ich zahle 170 Euro für einen Platz von 8-13.15 Uhr. Was es mit Hartz 4 kostet weiß ich nicht.

      • Hallo aus dem Norden #winke

        die Kita-Kosten sind von Kommune zu Kommune unterschiedlich.

        Wo ziehst du denn hin? Ich würde direkt bei der zuständigen Kommune anrufen und alles direkt klären.

        Wir sind vor 4 Jahren von "Stadt Kiel" in den Landkreis Rendsburg-Eckernförde gezogen und es waren deutliche Unterschiede.

        Wie hoch die KiTa-Gebühren für ALG2-Empfäger ist weiß ich nicht.

        Wir zahlen den Höchstsatz für unsere Tochter. Sie hat einen Platz von 7-16Uhr. U3-Platz kostete 430Euro und jetzt Ü3 zahlen wir 290Euro (gerundete Summen) inkl. Verpflegung.

        Mein Mann arbeitet VZ und ich TZ - es war nie ein Problem einen Ganztagsplatz zubekommen. Die meisten KiTas bieten ohnehin nur 3/4- oder Ganztagsplätze.

        Die Kita in der unser Großer vor der Einschulung war bietet ausschließlich Ganztagsplätze an.

        In der Kita sind aber auch viele Kinder wo die Eltern arbeitslos bzw die Mutter komplett zu Hause ist. Aus der Sicht her sollte es nicht schwer werden, als Arbeitssuchende einen TZ-Platz zu bekommen - vorrausgesetzt es ist ein Platz frei.

        Viele Grüße

        Vielen Dank für eure Antworten. So habe ich ein ersten Einblick bekommen und weiß jetzt wo ich ansetzen muss. Wo ich hinziehe...weiß ich noch nicht. Schleswig Holstein ist ja groß und ich möchte dahin ziehen, wo ich als alleinerziehende gut gleichgesinnte bzw. andere Mütter kennen lernen kann z.b durch Familienzentren, Angebote etc., gute Schulen, kitas ..allerdings finde ich das ländliche auch sehr schön...könnt ihr mir da tipps geben, welche Ecke in schleswig holstein würdet ihr denn empfehlen?

        • Schleswig Holstein ist generell schön. Da gibt es viele schöne Ecken. Ostholstein, Nordfriesland, Flensburg, Kiel . ..ach ich finde alle Ecken schön.

          Alleinerziehende gibt es doch in jedem Städtchen.

          Ich persönlich bin ja ein Stadtmensch und wird sind im Kieler Umland geblieben und würden auch nicht weiter rausziehen ;-)

          Freunde von mir wohnen in Westerrönfeld, dort ist es auch echt schön. Direkt am NOK und durch den Fußgängertunnel ist man schnell in Rendsburg. In Westerrönfeld findet man eigentlich alles was man braucht.

Top Diskussionen anzeigen