Ich bin GANZ RUHIG... Schwiegermutter silopo

    • (1) 30.03.17 - 13:05

      Guten Mittag alle zusammen!

      Ja, ich weiß, keiner kann diese ewigen Schwiegermutter-posts mehr lesen, also im Fall des Falles einfach weiter scrollen zum nächsten Thread.

      Ich muss aber jetzt mal kurz dampf ablassen.

      Wir fahren seit 2011 jedes Jahr einmal an die Ostsee in den Urlaub.

      Mein Mann und ich lieben es, die Kinder lieben es, nur die SM findet das doof, zu weit weg (gut, 780 km ist schon weit, aber was solls), zu lange Fahrt, in den Alpen ist es ja viel schöner als am Meer blablablablabla...

      Gerade komm ich vom Einkaufen heim, SM telefoniert und lässt sich drüber aus wie scheiße sie es findet, dass wir heuer schon wieder an die Ostsee fahren, zu Hause wärs doch auch so schön und wenn wir doch unbedingt wegfahren, dann doch bitte mal wo anders hin, am Chiemsee oder in Österreich wäre es ja auch so toll... Nein, ich habe nicht gelauscht, ihre wohnungstür zum gemeinsamen Flur war sperrangelweit offen und weil sie ja nicht mehr so optimal hört redet sie eben 'etwas' lauter, damit das Gegenüber sie gut versteht.

      Ganz ehrlich, mich k**** dieses kindertheater dermaßen an, unser Urlaub, unsere Entscheidung wo wir hinfahren!

      Wenn Sie die Alpen und den Chiemsee so toll findet darf sie da gerne hinfahren, vonir aus auch gern ein eine 12 wöchige Rundreise vom Chiemsee nach Österreich und durch die Schweiz zurück.

      Dann hätte ich wenigstens mal meine Ruhe!

      Mich nervt einfach dieses Getue so sehr, alles weiß sie immer besser und konstruiert sich die merkwürdigsten zusammenhänge aus völlig unzusammenhängenden Sachen zusammen, ich habe mir angewöhnt im 99% dieser Fälle einfach ja zu sagen und mir meinen Teil zu denken.

      Aber dieses ewige herumgekrittel an allem nervt trotzdem und wenn sie dann auch noch unseren sehnsüchtig erwarteten Urlaub schlecht redet, ist das einfach der Tropfen, der das fass überlaufen lässt.

      Hauptsache man kann andern die Freude an irgendwas vermiesen, nur weil das nicht den eigenen Vorstellungen entspricht.

      Akzeptanz, dass andere Menschen eben anders denken und andere Sachen gut fibden: nicht vorhanden.

      Sie macht jedes Jahr eine einwöchige Busreise mit einem örtlichen Reisebüro. ICH finde Busreisen sind das allerallerletzte, für mich die Definition von antiurlaub, deshalb stell ich mich aber nicht hin und sage ihr, sie soll anders reisen oder rede ihr die Busreise mies, weil ICH das doof finde.

      Ich gebe mir ja wirklich Mühe, versuche immer Verständnisvoll zu sein (wer weiß wie ich mal drauf bin wenn ich so alt bin) und merkwürdige und verletzende Aussage als altersplin abzutun, aber gerade möchte ich sie echt nur anschreiben, dass sie sich EINMAL um ihren eigenen sch*** kümmern soll, was ich natürlich nicht tun werde.

      Aber zum Abendessen wirds heute wohl Strudel geben...

      Lg waldfee

      • "Aber zum Abendessen wirds heute wohl Strudel geben..."

        Na der wird ja dann heute besonders lecker. #koch

        Dein Problem ist aber meiner Meinung nach nicht die Schwiegermutter. Die kann ja reden und denken und tun, was sie will. Dein Problem ist doch, dass Du dort wohnst und das alles so hautnah abbekommst. Wären zwischen Euch 40 km dann hättest Du von dem Gespräch doch gar nichts mitgekriegt, oder? Und dann wär Dir doch schnurzpiep gewesen, was sie von Eurem Urlaub hält, oder?

        • Hallo.!

          Danke für deine Antwort!

          Der letzte Satz trifft den Nagel auf den Kopf.

          Ist nunmal wie es ist, kann ich halt nicht ändern, aber hier mal dampf abzulassen hat echt gut getan und heute funktioniert der ohrendurchzug wieder deutlich besser...

          Lg waldfee

          Ps: bei dem schönen Wetter gestern hab ich mich nicht in dir küche gestellt und gekocht/gebacken sondern den Tag im Garten verbracht.

          Aber losen putz von der Gartenmauer abschlagen hat einen ähnlich meditativen Effekt wie strudelteig schlagen ;?

          • Naja, es gibt halt nur zwei Möglichkeiten für Dich: 40 km zwischen Dich und die Schwiegermutter bringen oder diesen Abstand im Kopf herstellen. Ach ja, zwischen Ostsee und Schwiegermutter sind es ja anscheinend sogar 780 km, das wird eine tolle Zeit, oder? ;-)

      Ach das leidige Thema Urlaub...

      Das hab ich regelmäßig mit meiner Mutter (unter anderem) obwohl uns 200 km trennen. Denn leider ist sie nicht so nett mit anderen darüber zu reden sondern mit mir selbst.

      In ihren Augen ist jeglicher Urlaub reine Zeit- und Geldverschwendung #augen Noch 3 Jahre nach unserer Hochzeitsreise auf die Malediven erzählt sie mir immer wieder wie teuer das war und das sie gar nicht verstehen kann warum man sich das antut zB. Für sie total unverständlich warum man überhaupt von zu Hause weg will....

      Ich geh da gar nicht mehr darauf ein...aber ich wünschte mir wirklich sie würde sich um ihr eigenes Ding kümmern...naja...wie gesagt auch 200 km Abstand schützen da nicht...

      • Danke für deine Antwort!

        Du beraubst mich gerade der Illusion, dass es mit räumlichem Abstand besser wäre...

        Mir hat gestern sehr geholfen mir den Frust von der Seele zu schreiben und heute kann ich wieder drüber lachen.

        Manche Leute sind halt einfach leider so.

        Lg und ein schönes Wochenende waldfee

    Hallo,

    wenn man eng aufeinander wohnt, müssen die Ohren auf Durchzug gestellt werden :-)
    Du wirst deine Schwiegermutter nicht ändern....Deshalb ändere Dich !!! Nimm dir solche Dinge nicht zu Herzen...

    Mir hilft in dem Fall ( meine Mama weiss auch immer alles besser und recht machen kann es außer ihr eh niemand #augen ) einfach Ohren auf Durchzug zu stellen und zur Entspannung etwas Schokolade zu essen... Letztendlich ist also meine Mama schuld, daß die Pfunde nicht von mir weichen #schein

    Jetzt freu dich, daß es dir im Urlaub dort gefällt und dann schenkst du deiner Schwiegi ne Reise nach Bayern ohne Rückticket #schein

    Und jetzt : Schoki geniessen und Ärger weglächeln....Gibt eh nur Falten ...

    LG #winke

    • Hallo du!

      Lieben Dank für deine Antwort!

      Ich habe, was das Thema 'Ohren auf Durchzug' angeht in den letzten Jahren schon sehr an mir gearbeitet und meistens klappt das mittlerweile ganz gut.

      Manchmal ist es aber einfach zu viel auf einmal und dann muss der ganze mist mal raus.

      Psychische Hygiene quasi.

      Das habe ich hier gestern erledigt, das hält jetzt wieder ne weile vor.

      Das mit dem Ticket werde ich mir mal überlegen... ;)

      Lg und ein schönes Wochenende

      Waldfee

Warum gibst du dir Mühe verständnisvoll zu sein?

Entweder du bist es oder du bist es nicht!

"Akzeptanz, dass andere Menschen eben anders denken und andere Sachen gut fibden: nicht vorhanden."
Ist sie bei dir vorhanden?

Der einzige Unterschied den ich lese ist, dass deine Schwiegermutter ihre Meinung dem Telefonpartner laut mitteilt und euch auch, du aber deine Meinung für dich behälst.
Das hat aber nichts mit Akzeptanz zu tun. Akzeptiere ich etwas , dann tangiert es mich nicht mehr ..in keiner Weise.
Ich denke es wäre besser seine Meinung , wie deine Schwiegermutter, laut mitzuteilen.

Sag ihr, dass du es leid bist, dass sie euch versucht den Urlaub zu vermiesen.
Ihr freut euch schon lang drauf und es wäre nett, wenn sie sich schon nicht mit euch freuen kann, es euch wenigstens nicht zu vermiesen.

Aber wie du schon selbst erkennst, das Problem ist eigentlich nicht der Urlaub, sondern das Gesamtpaket was ihr gemeinsam erlebt.
Aber da hilft nur reden und die Dinge auch mal aus der Perspektive des Anderen betrachten :-)

LG

  • Hallo du!

    Ich danke dir für deine Antwort, ich habe mich köstlich darüber amüsiert.

    Es is großartig, wenn du menschen um dich hast, mit denen du vernünftig reden kannst und die fähig sind sich in ihr gegenüber einzufühlen, hier bei uns klappt das so leider nicht.

    Lg waldfee

Warum regst du dich denn auf?

Nur weil sie euer Urlaubsziel nicht so toll findet? Lass sie doch. Jeder hat eine andere Vorstellung von Urlaub und ich kenne viele in der Generation, die lieber in die Alpen fahren zum Wandern bzw. alles was weiter als 400 km weg ist, ist viel zu weit, praktisch schon Ausland, selbst wenn es noch in Deutschland liegt.

Freunde von uns können sich auch nicht vorstellen, warum wir so gerne wandern gehen und was an 7 Stunden Wandern am Tag so schön sein soll. Wir fandens toll :-)

Dieses Jahr geht's nach Mallorca, weil ne 7 Stunden Wanderung mit Kleinkind nicht machbar ist und wir gerade 6 Monate unser Haus umgebaut haben und komplette Entspannung wollen. Aber auch hier haben wir darauf geachtet, dass man noch etwas laufen kann. Z.b. am Strand entlang nach Palma. Mit Kind bestimmt so 90 Minuten. ;-)

Als wir ihr davon erzählt haben, kam nur: Endlich macht ihr mal richtigen Urlaub ;-)

Hey, ist doch ok. Jedem das seine.

Und wenn sie das nächste Mal mit euch diskutieren will, frag sie doch einfach Mal, was sie genau stört und warum sie es so schlimm findet.

  • Hallo du!

    Danke für deine Antwort.

    Wie du sagst, jedem das seine.

    Das nervt mich einfach immer am meisten, weil sie einfach nicht versteht, dass eben nicht jeder so tickt wie sie und etwas aber trotzdem nicht automatisch falsch ist, nur weil es nicht ihren Vorstellungen entspricht.

    Es ist ja nicht nur der Urlaub der auf diese Art und Weise schlecht gemacht wird, sondern so ziemlich alles was wir tun oder auch nicht.

    Aber Ohren auf Durchzug und einfach reden lassen.

    Lg waldfee

    • Naja, wenn sie eben an allem rumzukritteln hat, dann ist es schlicht und einfach Neid, gehe ich mal davon aus, oder sie ist eben wie unsere Großtante, leicht depressiv.

      Die konnte auch nur an allem rummeckern. Sogar darüber, dass die Dame vom Haus nebenan sie jeden Abend besuchen kam, aber wehe sie kam mal nicht #rofl Da wurde dann auch wieder gemeckert.
      Die andere Nachbarin kam irgendwann nur noch ein Mal die Woche, weil ihr das ewige Rumgejammere auf die Nerven ging.:-)

      Im Endeffekt war sie echt einfach einsam, und das obwohl das Haus voll mit Leuten war. Unser Hund war noch so für sie sehr wichtig, die kam ja immer zu ihr (gab immer was feines ;-), was sie natürlich immer bestritten hat, selbst wenn der Hund noch am Kauen war #rofl ) Als die Maus dann auch noch gestorben ist, ging es immer weiter bergab mit ihr. Sie war damals auch schon 89.
      Wir haben dann schon wegen Planung wo alles hin soll wg. dem Baby gar nichts mehr von uns aus gesagt, weil ging ja alles nicht.
      Urlaub war auch nie so toll, weil wir ja dann weg waren und immer soweit weg müsst ihr.
      Aber sie war immer großzügig und hat Urlaubsgeld gegeben.
      Kennst du das, dieses gangstermäßig, heimlich Geld in die Handstecken? Sie hat das perfektioniert.
      Und dann immer der Satz. Da könnt ihr ne Cola von trinken gehen. ;-)

      Mir hat sie meistens einfach Leid getan und ich konnte das Ganze auch gut wegstecken, wenn mal was Gemeines kam, aber meiner Schwiegermutter ist das auch schwer gefallen, weil auch mein Schwiegervater eben der Meinung war, sie muss ihr bei allem zur Hand gehen und sie soll sie halt reden lassen.
      Aber meiner Schwiegermutti ging das auch an die Nieren, sie nimmt sich sowas eher zu Herzen und konnte das mit dem Ohren auf Durchzug nicht.

      Von daher versuche es zu lernen, es erleichtert dir das Leben ungemein. ;-) Ich konnte schon jahrelang bei meiner Mutter üben, hab da wohl Vorteile.;-)

Hallo,

gut, jedes Jahr Ostsee und den gleichen Urlaubsort finde ich auch langweilig, aber das ist meine Meinung. Und nun? Möchtest Du Dich aufregen? Es ist Euer Urlaub. Dickes Fell, Gelassenheit und mehr (räumlicher) Abstand tun da wohl gut.

LG
Manu

Top Diskussionen anzeigen