Privatadoption im Ausland?

    • (1) 27.04.17 - 21:05

      Hallo liebe Mitglieder,

      ich bin neu hier im Forum und würde mich gerne über Privatadtionen im Ausland informieren.

      Hat jemand Erfahrungen oder kann über Erfahrungen berichten?

      Viele Grüße

      Nicky.B

      • (2) 28.04.17 - 11:17

        Hallo!

        Such Dir doch lieber ein Forum, das sich explizit mit Adoptionen beschäftigt. Hier wirst Du nur wenige User mit eigenen Erfahrungen finden.

        • Hier gibt es doch einen Adoptionsclub.

          • Wie man schon an Deiner Frage nach einer Privatadoption merkt, wird der aber auch wenig helfen. Das ist eben was ganz anderes, eine Privatadoption aus dem Ausland, und auch da gibt es massive Unterschiede zwischen den Ländern, als eine Adoption in Deutschland und erst recht eine Partneradoption.

            Es geht darum, mit Hilfe eines Anwaltes und Dolmetschers, Kontakt zu Behörden aufzubauen, oft mehrere Termine, oft bangen und zittern ob es klappt bis zuletzt, und dann bekommt man nur selten ein Baby, sondern eher ein Kind das schon ein wenig älter ist.

            Was natürlich auch Probleme mit sich bringt, ein Kind, das die Sprache nicht versteht, aus dem Umfeld raus gerissen wird und mit Wildfremden Leuten in ein Flugzeug gesetzt wird in eine komplett andere Umgebung.

            Nicht selten wird man dabei auch noch 5stellige Summen für Anwalt, Dolmetscher, Papiere, Flüge, Hotel etc. los, oft muss man wochenlang vor Ort sein. Das ist halt nicht so einfach.

            • Wir haben zweimal adoptiert. Ich kenne allerdings den Begriff "Privatadoption" nicht. Ich kenne In-und Auslandsadoption - und beides läuft erstmal mit über das zuständige Jugendamt (Sozialbericht & Co). Hier im Adoptionsclub haben Eltern sowohl im Inland als auch im Ausland adoptiert oder sind noch im Verfahren. Meine Kinder sind mittlerweile knapp sechs und knapp zwei Jahre alt.

      Was ist eine Privatadoption?

    • Ich kenne den Begriff "Privatadoption" nicht. Ich kenne nur die offizielle Inlands- oder Auslandsadoption. Dazu gibt es hier einen Adoptionsclub.

      Wenn du allerdings das Adoptieren im Ausland ohne offizielle Vermittlungsstelle meinst, dann bewegt sich das Ganze sehr nah am Kinderhandel. Und davon ist dringend abzuraten - den Kindern zuliebe.

Top Diskussionen anzeigen