Wöchentlicher Einkauf - Kosten

    • (1) 10.05.17 - 15:00

      Einen wunderbaren Tag euch allen,
      es würde mich interessieren, wie hoch eure wöchentlichen Kosten für Lebensmittel sind. Eben hatte eine Freundin mich auf dieses Thema angesprochen und wir waren jeweils von den anderen Einkaufskosten sehr überrascht.

      Zu uns: wir sind zwei Erwachsene und ein 3-jähriges Kind + freigänger Kater.

      Ich plane jede Woche einen Essensplan und kaufe dann strikt nach meinem Einkaufszettel ein. Unsere Kosten nur für Lebensmittel belaufen sich auf +/- 150€ in der Woche. Dazu kommen dann noch Kosmetik-/Hygiene- und Putzartikel. Da liegen wir bei nochmal ca.25€.
      Mein Mann isst Mittags immer auswärts und verbraucht dadurch täglich ca. 10€ - sind 50€ in der Woche.

      1- 2 mal wöchentlich gehen wir noch essen und geben zu dritt dann meist jeweils ca. 45€ aus. Also etwa 100€ nochmal extra.
      Fleisch gibt es bei uns 1-2 x die Woche. Wir essen keine Wurst oder ähnliches. Es wird jeden Tag frisch gekocht.
      Ich kaufe das Obst und Gemüse auf unserem Bio-Wochenmarkt und alles andere im Bio-Laden.

      Alles in allem für unseren Haushalt und Lebensmittel geben wir also ca. 300€ aus.

      Meine Freundin kauft fast alles beim Discounter und geht aber auch nicht auswärts essen. Ihr Mann isst 1x täglich auch auswärts. Sie haben 2 Kinder wovon eins noch Wegwerfwindeln und Flaschenmilch benötigt. Sie kocht meist nur 3x die Woche.
      Ihre wöchentlichen Kosten inklusive allem liegen bei etwa 100-110€.

      Wir mussten richtig lachen, weil sie meinen Kühlschrankinhalt als "mager" empfindet und sie gar nicht wüsste, was sie damit anfangen sollte.

      Ihr ist es wichtig, dass der Kühlschrank mit vielen "Snacks" wie Milchschnitte usw. ausgestattet ist. Da sie selten kocht, gibt es viel eingeschweißte Wurst, Pudding und Früchtejoghurt aus Plastikbechern für eben mal zwischendurch.

      Wie sieht es bei euch aus? Was habt ihr für Kosten in der Woche für euren Haushalt.

      Ich finde dieses Thema super interessant und würde mich freuen, von eurem Einkaufsverhalten zu lesen:)

      Viele sonnige Grüße

        • (5) 11.05.17 - 08:59

          Danke, ich muss nichts mehr dazu schreiben #winke

          • (6) 11.05.17 - 09:58

            Hallo Leute,

            seid Ihr auf Krawall gebürstet, schlecht geschlafen oder habt sonst irgendwie Stress #kratz??
            Unglaublich, echt...#augen
            Die TE hat eine ganz normale Frage gestellt, ohne irgendwie "toll" oder so zu wirken und Ihr hackt auf sie ein...#klatsch

            Das lässt ja weit blicken...
            Na sei es drum...

            Ich bin so ein Zwischending #rofl
            Kauf mal beim Discounter ein, mal auf dem Wochenmarkt oder bei Edeka. Kosten sind im Monat auch so ca. +/-600€. fürs Einkaufen. Fleisch gibt es auch so 2-3x die Woche, Wurst ein kleines bisschen.
            Regelmäßig Essen gehen wir eher selten, sind eher am WE viel unterwegs und kehren unterwegs kurz wo ein. Kosmetik/Putzmittel ist eher so meine Baustelle - hier lass ich schonmal so 200€ im Monat liegen #augen:-D.

            Also alles im Rahmen, obwohl ich schon nach dem Geld schaue und bewusst einkaufe (ok, bis auf den dm-Markt :-p).

            LG mautzler #winke

            • (7) 12.05.17 - 09:31

              Vielen Dank für deinen Beitrag - so macht das wirklich Spaß. Ich wundere mich wirklich auch, dass sich einige offenbar so angegriffen fühlen. Mein Interesse liegt einfach darin, wie andere Menschen leben. Dass dies individuell (aufgrund von Lebenseinstellungen, finanziellen Mitteln und/oder einfach Gewohnheiten) ist, war mir klar.

              Es sind ja aber auch einige ernstzunehmende Beiträge zusammen gekommen:)

              Herzliche Grüße

              • Du fragst dich ernsthaft, warum dir hier nicht " nett" geantwortet wird?

                "Da sie selten kocht, gibt es viel eingeschweißte Wurst, Pudding und Früchtejoghurt aus Plastikbechern für eben mal zwischendurch."

                Das trieft nur so nach "die typische arme Hausfrau die bei Aldi einkaufen muss".
                Echt jetzt?

                Wir haben im Monat mehr als 5000€ übrig.
                Ich bin aber auch so wie du deine Freundin beschreibst.

                Ich habe aber absolut keinen Plan was ich ausgebe. Genug um volle (kühl) Schränke zu haben aber nicht soviel das ich Privatinsolvenz anmelden müsste.
                Dein Mann gibt alleine 200€ im Monat fürs auswärtsessen aus? Würde es bei uns niemals geben.

                Mein Mann macht sich genug selbst gekaufte Brote, welche er mit eingeschweister Wurst und mit Frischkäse aus der Plastikverpackung belegt.

                Und jetzt ess ich ne Milchschnitte und n Fruchtzwerf hinterher - ich eskaliere so richtig!

                Meine 4 Kinder und ich ernähren uns ausschließlich von Milchschnitten. Der Verbrauch liegt bei etwa 300 Stück die Woche. Wir bekommen sie monatlich geliefert. Die Kosten betragen dann nur 200 Euro. Dazu kommen noch etwas 90 Liter zuckerhaltige Süßgetränke, die nochmal pi mal Daumen mit 100 Euro zu buche schlagen.
                Das sparen wir aber an Zahnbürsten und Paste wieder ein.

                Herliche Grüße zurück aus dem Hauser Flodder!

                P.S Dies ist ein ernstzunehmender Beitag!

      Für Lebensmittel und Getränke geben wir in der Woche ca.150€ aus.
      Wir kaufen beim Discounter, beim Bio-Bauern oder bei teuren Lebensmittelgeschäften - je nachdem, was wir haben wollen...

      Was bringt Dir die Info jetzt?

      (11) 10.05.17 - 15:20

      Im Monat so ca. 400 Euro. Wir sind zu dritt.
      Da ich noch in Elternzeit bin, gehe ich jeden zweiten Tag einkaufen. Ich achte auf Angebote, gerade bei Obst und Gemüse und

      Kaufe Nudeln etc. dann auch auf Vorrat.
      Fleisch gibt es zu mindestens für meinem Mann fast täglich. Ich koche mir manchmal extra was und Junior ist in der Nudel Phase :)
      Snacks habe ich für den Zwerg auch immer Da, Fertiggerichte gibt es bei uns sehr selten. 3-4 Mal im Jahr hab ich Lust auf ne Pizza oder Hamburger. Dann machen wir das auch Mal. :)

      • (12) 10.05.17 - 16:26

        Danke für deine normale Antwort:) ich bin auch zuhause und habe bis vor kurzem auch fast täglich eingekauft. Das war mir aber auf Dauer zu anstrengend und auch gefühlt teurer.

        Ab und zu schleicht sich bei uns auch mal ne Fertigpizza mit ein (meistens wenn mein Mann beim Einkauf dabei ist) :D
        Viele Grüße

        • (13) 10.05.17 - 18:12

          :) der Penny ist bei uns in der Nähe und direkt daneben ein Spielplatz. Ich mach also einen Spaziergang mit dem Zwerg, die Entfernung schafft er gut, dann schaun wir die Hühner an ( der Geflügelzüchterverein ist neben dem Spielplatz) er darf rutschen und Schaukeln und dann geh'n wir einkaufen.
          Sonst wäre mir das auch zu doof. Teurer wird es nur, denke ich, wenn man nicht nach Plan einkauft und dann noch dies und das im Korb landet.
          Das kommt bei uns eigentlich aber nicht vor, außer mal ein Ü Ei für den Zwerg, wenn er mal fragt.
          Ich mach wie du auch einen Essensplan, alleine schon, weil ich für mich öfter mal was anderes koche. Mein Mann mag viele Sachen nicht und mir wird's sonst zu eintönig. :) und sonst vergesse ich dann noch irgendwas zu kaufen. ;)

          • (14) 12.05.17 - 09:41

            Schön zu lesen:) Fußläufig ist bei uns keine Einkaufsmöglichkeit bzw. sind es ca 1,5 km und das dauert mit meinem Sohn zu lange, als dass ich das jeden Tag machen wollte;)

            Viele herzliche Grüße

        "Ab und zu schleicht sich bei uns auch mal ne Fertigpizza mit ein "

        Süß!

(16) 10.05.17 - 15:21

Du bist die super gesunde alles biofrisch Kocherin und Deine Freundin, die die nur ungesunden Krempel kauft.

Vielleicht denkst Du bei nächsten Mal drüber nach, dass vielleicht nicht jeder mal eben 1200 Euro nur für Essen im Monat übrig hat, alleine schon 2 x die Woche Essen gehen mit pro Person 45 Euro...gibt es da Kaviar?

Du kommst sehr von oben herab und arrogant rüber, wirkt nicht sehr sympathisch.

Und ja auch mit Bio und gesund kann man für nur 150 Euro die Woche auskommen, man muß ja nun nicht bei teuersten Anbeiter kaufen.

  • (17) 10.05.17 - 16:28

    SIe meint wohl für alle zusammen 45 Euro je Restaurantbesuch.

    (18) 10.05.17 - 16:36

    Ja sehe ich auch so, denn ich schrieb, dass wir in der Woche für unsere Lebensmitteleinkäufe ca. 150€ ausgeben. Bei uns kommt halt noch was extra drauf, wegen Arbeit des Mannes und Restaurants.

    • (19) 10.05.17 - 17:01

      Ich gehe nicht gerne auswärts essen, nur der Gedanke an möglicher, mangelnder Küchenhygiene versaut mir schon den Appetit!

      Beim Rest schließe ich mich dem Haupttenor an...

      • (20) 10.05.17 - 21:05

        Ich inzwischen leider auch nicht mehr. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt einfach nicht. Inzwischen arbeiten die meisten (auch gehobenen!) Restaurants mit (Halb-)Fertigprodukten.

        Wenn am anfängt, zu Hause alles frisch zu kochen und dann auch noch immer mehr hochwertige Lebensmittel verwendet, schmeckt der Restaurantfraß nicht mehr...

        Naja und die wirklich guten Restaurants könnten wir uns wohl auch nicht leisten. Da müsste man sicherlich 50€ pro Person rechnen.

        (21) 11.05.17 - 09:05

        Danke!

        Ich bin hier immer etwas "aus der Art geschlagen", dass ich das so gar nicht genießen kann, weil ich zufällig mal mitbekommen habe, wie es in den Küchen so zugeht und das eigentlich nicht essen mag, selbst wenn es noch mal auf 200 Grad erhitzt wurde.

Hallo
Wir sind 2 Erwachsene und 3 Kinder.
Ich koche normal täglich, allerdings gern und meistens Schnelles und Fertiges, Nudeln Bolognese, Käsegrilltaler, Bordelaise oder mal Nuggets... ich stehe nämlich ungern in der Küche. Und meinen Kindern schmeckt vieles nicht.
Ich kaufe ca. alle 3 Tage ein, normal bei Aldi und Lidl, was ich nicht finde dort noch extra bei tegut oder rewe. Getränke vom Getränkemarkt, denn wir trinken Limonaden und Säfte, kaum Wasser oder Tee.
Hygiene und Putzmittel ist kaum was, das hol ich normal mit beim Discounter, selten mal extra bei dm.
Ich liebe Brotzeiten, daher haben wir immer frisches Brot (hol ich täglich extra) sowie viel Auswahl an Wurst. Käse essen wir alle weniger.
Bei uns müssen der Kühlschrank und der Gefrierschrank immer üppig gefüllt sein, dafür haben wir uns ja extra den Side by side gekauft. Mich zieht das runter wenn da gähnende Leere herrscht und ich mich für jeden kleinen Hunger erst an den Herd quälen muss.

Ich habe immer eingefroren viel Hühnchen, Hackfleisch, Schnitzel, Pizzen, Eis und Tiefkühlgemüse da. Ansonsten immer Quetschies, Joghurt, Oliven, Salzbutter, Schoki und Fertigaufstriche. Auch so Snacks eben. Immer Sahne und creme fraiche, Eier und geriebener Käse. Gemüse und Obst nur ausgewählte Sorten, kommt hier einiges nich gut an. Salat hab ich oft da, esse ich allerdings alleine.

Süßigkeiten-Kiste und Lebensmittelschrank gibts auch noch. Müsli und Cornflakes müssen immer da sein, sowie Gummibärchen, Waffeln und ein paar Knorr Päckchen, Kartoffeln und Nudeln...

Ich esse so 5-6 mal täglich, sonst wird mir übel.

Wir geben rund 170-200€ wöchentlich aus mit allem.
Wir essen gern auswärts. Vielleicht 2-3 mal monatlich. Das geht dann meist extra.

  • Ich hatte viel Freude beim Lesen deines Lebensmittel-Striptease :-)

    Bei uns sieht's ähnlich aus.

    LG
    Nicole

    Daumen hoch ???? für deine entwaffnend ehrliche Beschreibung eures Essverhalten, eures Kühlschranks und diverser anderer Schränke.
    Leider oder zum Glück bietet unsere Küche nicht soviel Platz um eine solche vorratshaltung wie ihr zu betreiben.

    Ich gehöre auch zu den Menschen, die gerne essen aber nicht so gerne kochen. Aber dafür gibt es ja glücklicherweise Küchenhilfen!

    Ich liebe schnelles und halbwegs gesundes Essen, habe tatsächlich auch ab und mal was in biologischer Qualität hier, aber nicht übertrieben.

    Brotzeiten sind herrlich (wohnen aber nicht in süddeutschland) und frisches Brot = lecker. Wenn es meine Zeit erlaubt backe ich es selber.

    Ein bisschen Plan, was es die Woche so geben soll habe ich auch, aber halt nicht immer. Koche immer für zwei Tage. Habe keine Probleme mit aufgewärmten Essen.

    Wenn das Essen nur frisch schmeckt, z. B. Pizza, dann gibt es sowas am Wochenende.

    Obst und Gemüse sind nur die Sorten da, die wir mögen.

    Tja, und was geben wir aus? Kopfkratz keine Ahnung! Kaufen beim Discounter und real / Edeka etc. Das schwankt immer, da die gemüsepreise auch immer schwankend sind. Haben nur einen erholungsgarten und müssen halt alles kaufen.

    Gerade in der Spargelsaispn wird das unausgesprochene Budget sehr überstrapaziert. Auch wenn wir grillen, dann gönnen wir uns leckere Stücke von unserem Metzger. Das haut natürlich auch rein, aber lecker...

    Viele Worte für nichts. Bin aber dankbar, dass wir nicht beim Essen sparen müssen.

    VG

Top Diskussionen anzeigen