Schwiegermutter !!!!!

    • (1) 27.05.17 - 19:33

      Leute, ich muss mich mal auskotzen...
      Das Verhältnis zu meiner Schwiegermutter war immer schwierig. Ich bin die Frau, die ihr den Sohn geklaut hat, sie hat einmal meine Beziehung zerstört und meinen Mann zur Trennung gezwungen, wegen ihr musste die Hochzeit verschoben werden. Dies aber nur "am Rande".
      Dann wurde ich schwanger und ich verzieh ihr. Wir sollten ja eine Familie werden. Es wurde besser.

      Dann kam die Geburt im Mai 2017. Plötzlich zeigte sie Interesse am Enkel und wollte jede Woche auftauchen. Ich musste sie bremsen. Allerdings wollte ich beide Omas immer "gleich" behandeln, obwohl meine Mutter sehr viel für uns getan hat. Ich hatte eine Symphysenlockerung und sie kam, um im Haushalt zu helfen, unterstütze uns finanziell mit der Erstaustattung (von der Schwiegermutter gab es nicht mal etwas zur Geburt geschenkt).
      Nun habe ich beim letzten Schwiegermutterbesuch die Krise bekommen. Meine Schwiegereltern sind schon älter (65 und 72) und körperlich nicht mehr ganz fit. Dazu ist die Schwiegermutter auch "schusselig" (z.B. ließ sie einen Teller fallen bei uns usw) und redet ständig Blödsinn (wieso mein 2 Wochen alter Sohn nicht durchschläft, ich soll ihn nachts nicht füttern, dass er schlafen lernt usw.). Ich habe meinem Mann gesagt, dass ich mich unwohl fühle und sie meinen Sohn erst tragen soll, wenn er "stabiler" ist. Das war für ihn ok. Beim letzten Besuch habe ich ihr das Baby auf eine Krabbeldecke gelegt. Da fing sie an seinen Mund zu berühren. Er schnappte natürlich nach den Fingern und ich musste dies unterbinden und sie bitten, ihn nur an der Kleidung anzufassen, nicht am Gesicht und nur mit sauberen Händen an seinen Händen. Das passte ihr nicht. Als sie sich dann verabschiedete, ging sie zu meinem Sohn, der im Bettchen schlief und sagte: Beim nächsten Besuch holt dich Oma aus diesem Gefängnis raus und nimmt dich. (Wir haben ein Ikea Gitterbett, ein normales Bettchen und kein Gefängnis). Ich habe sie höflich hingewiesen, dass er noch ganz zart ist (kam auch 2 Wochen zu früh) und ich nicht möchte, dass er schon von ihr getragen wird. Sie soll sich bitte gedulden, bis ich ihn ihr gebe. Auf meine Antwort reagierte sie nicht. Stattdessen sagte sie wieder zu meinem Sohn: "Gell, Oma holt dich nächstes mal raus und nimmt dich.".
      Zuerst ging es mir ins eine Ohr rein, ins andere Ohr dann raus. Aber nachts konnte ich nicht schlafen. Bekam Albträume. Am nächsten Tag musste mein Mann sie anrufen und die Sache ansprechen (Sie soll Rücksicht nehmen auf mich und sich an meine Bitten halten, das Kind wird nicht getragen). Dazu meinte sie nur :" Ja, ich merke, dass Sarah mir den Enkel verbietet". Mein Mann wollte nicht diskutieren und wiederholte nur, dass sie sich an meine Bitten halten soll und legte auf. Seitdem habe ich einen Hass auf die Frau und Angst um mein Kind. Ich will ihn ihr gar nicht geben und ständig habe ich den Drang ihn zu beschützen. Ich will auch nicht zu den Schwiegereltern fahren. Mein Schwiegervater ist zwar nett und hat wenig Interesse am Baby, aber ist starker Raucher. Zwar raucht er nicht in der Wohnung, trotzdem ist dort ein rauchiger Geruch. Dazu raucht er auch beim Essen draußen (gut, das will ich unterbinden bzw. mein Mann, aber es gab schon in der Schwangerschaft Diskussionen, weil er nicht verstand, warum ich mich aufrege, wenn er neben mir am Tisch raucht). Wie gesagt, ich will gar nicht hin :-((. Und schon gar nicht dort übernachten. Habe schon gesagt, dass wir vor August nicht kommen. Umgekehrt ist es aber komisch, wenn ich dafür zu meinen Eltern fahren will. Meine Eltern wohnen 2 Std. entfernt, die Schwiegereltern 1 Std. Mein Mann lässt sich nichts anmerken, aber ich denke, die Situation ist auch doof. Er liebt ja seine Eltern und lädt sie gerne ein :-/. Wie gesagt, beim Schwiegervater gibt es "nur" das Rauchproblem. Aber mit der Schwiegermutter komme ich gar nicht klar. Frage mich, wie das Verhältnis sich entwickeln wird. Ich habe schon keine Lust auf den nächsten Besuch und würde am liebsten den Kleinen in den Kinderwagen packen und weggehen, wenn sie da sind. Bin auch wirklich keine Übermutter. Meine Freundin durfte das Baby nehmen, meine Mutter, sogar meine Kollegin. Dies weiß mein Mann aber nicht, da es sonst blöd kommt, dass andere ihn halten dürfen, aber die Schwiegermutter nicht.

      • noch was: sie hat für meinen Sohn einen gebrauchten Stubenwagen mit gebrauchter Matratze für ihre Wohnung gekauft. Ich habe ihr gesagt, dass ich nicht will, dass er auf dieser Matratze schläft (wer weiß, wer sie vorher hatte, da sie von einer "Bekannten" von ihr ist). Habe ihr auch gesagt, dass es mir nicht passt, und sie bitte eine neue Matratze besorgen soll. Nun habe ich auch Angst, dass sie dies nicht tut...

        Allein die Tatsache, dass sie nicht nachdenkt (Kindstod usw...), macht mir Panik um meinen Sohn, wenn sie in der Nähe ist!!!!!

        • Was soll der Blödsinn mit der Matratze??? Was glaubst du was vorher damit geschehen is? Da lag wenige Monate ein Baby drauf. Lass die Kirche im Dorf.

          Oh gott manche Schwiegereltern haben aber auch Pech bei der Brautwahl des Sohnes! Du übertreibst völlig und deine Schwiegermutter tut mir einfach nur leid! Es ist ihr Enkelkind und was ist so schlimm an gebrauchten Sachen? Der plötzliche kindstod hat nichts mit ner gebrauchten Matratze am Hut!

    >>>Ich habe schon keine Lust auf den nächsten Besuch<<<

    Ich hätte auf dich auch keine Lust. #augen

    • (8) 27.05.17 - 22:11

      Darf ich fragen, warum diese Antwort Sternchen bekommt? Weil sie so schön hilfreich ist? So Wunderbar höflich? Weil es der TE, die grad total durcheinander ist, hilft, ihre Gedanken zu sortieren und sich zu beruhigen?

Ich bin ja schon ein wenig schadenfroh, dass du einen Sohn hast. Ich wünsche dir eine Schwiegertochter wie dich.

"Wir sollten ja eine Familie werden."

Und das wird was wenn Du Dich weiterhin so benimmst?

"Meine Freundin durfte das Baby nehmen, meine Mutter, sogar meine Kollegin. Dies weiß mein Mann aber nicht, da es sonst blöd kommt, dass andere ihn halten dürfen, aber die Schwiegermutter nicht."

Heftig. Du hintergehst also Deinen Mann um Deinen Willen durchzusetzen. Deine Schwiegermutter darf ihren eigenen Enkel nicht halten, dafür aber Hinz und Kunz.

Ich bin ehrlich entsetzt über Deine Denkweise und Dein Verhalten. Alles was Du beschrieben hast lässt sich mit ein wenig gutem Willen klären. Du scheinst aber nur die Konfrontation zu suchen, damit Du bestätigt wirst, wie böse Deine SchwieMu ist.

Mein Gott, gib deiner Schwiegermutter das Baby in den Arm. Ich hab noch nie erlebt, daß eine erwachsene Person aus Schusseligkeit ein Baby fallen lässt. Und wenn du wirklich so große Angst hast, dann kriegt sie das Baby eben, wenn sie sitzt.

Ich finde dich schrecklich und dein Mann tut mir leid.
Sie darf das Kind nicht nehmen, nur an der Kleidung anfassen, bestimmt auch nicht im Wagen spazieren fahren, der Schwiegervater darf draussen nicht rauchen, sie sollen euch 3 Monate (!!!) nicht sehen.

Ich hoffe, mein Sohn verschont mich später mit einem Exemplar Schwiegertochter, wie du es bist.

Nimm dich nicht so wichtig, dann klappts auch mit der Schwiegermutter.

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, dass deine Schwiegermutter deinen Sohn nicht halten darf?! Meine Mutter hat Parkinson und ist dadurch in ihren Bewegungen sehr unsicher und durfte unsere Tochter trotzdem nehmen. Kein Erwachsener wird aus Schusseligkeit einen Säugling fallen lassen, dein Vergleich mit dem Teller ist schon irgendwie an den Haaren herbeigezogen. Hauptsache man hat irgendeinen Grund gefunden #kratz Und dir ist bestimmt noch nie etwas runtergefallen #augen

Freu dich darauf, wenn deine zukünftige Schwiegertochter so wird wie du.#aerger

Oh mein Gott!
Kauft sie nichts, ist es nicht recht, kauft sie dann doch was, passt es auch nicht!

Furchtbar!

Diese Frau kann machen was sie will, in deinen Augen wird es immer falsch sein.
Traurig!
Meine zwei kamen 12 Wochen zu früh, waren wohl dann noch 10 mal zarter als dein Baby, aber niemals hätte ich den Großeltern verboten, sie zu halten.
Und nur an der Kleidung anfassen?ICh schreib sowas echt nicht oft, aber du hast echt nen Schuss!

Hoffentlich bekommt du später mal so eine Schwiegertochter wie du es eine bist.

Sorry, aber auch ich finde, dass du dich sehr unfreundlich gegenüber deiner Schwiegermutter zeigst. Du suchst ja förmlich nach Fehlverhalten bei ihr und das "Argument" dass die böse Schwiegermutter dein Baby nicht halten darf, weil sie mal einen Teller hat fallenlassen, ist schon so absurd, dass es fast schon witzig wäre. Wenn es danach ginge, müsste bei mir direkt das Jugendamt vor der Tür stehen und mir mein Baby wegnehmen, weil ich ständig Teller, Tassen oder sonstwas fallenlasse. Auch das du jetzt so Panik hast, weil dein Baby mal auf einer gebrauchten Matratze schlafen soll und deshalb sterben könnte, ist echt an den Haaren herbeigezogen. Und wenn dich die gebrauchte Matratze so extrem in Panik versetzt, dann Kauf doch selbst eine neue für den stubenwagen. Dein gesamtes Verhalten ist einfach nur extrem übertrieben und echt sehr schwer nachzuvollziehen. Ich finde es sehr traurig, dass deine Schwiegermutter so strikte Regeln von dir erhält, wie bspw. dass sie das Kind nur an der Kleidung berühren darf. Du verwehrst ihr einen schönen Umgang mit ihrem Enkelkind aus absolut kleinlichen Gründen und das ist einfach nur traurig und sehr schade.

Top Diskussionen anzeigen