Erfahrungen 2tes kind - altersunterschied

    • (1) 28.05.17 - 23:08

      Hallo zusammen,

      Ich mache mir gerade wieder gedanken wegen unserer familienplanung! Wir "arbeiten" seit einem halben jahr an einem zweiten kind - was bis jetzt allerdings noch nicht funktioniert hat! Deswegen mache ich mir wahrscheinlich so viele gedanken weil wenn es bereits funktioniert hätte dann wären meine gedanken hinfällig...
      Wir haben eine Tochter die im oktober 3 jahre wird! Sie kommt aber "erst" nächstes jahr im september in den kindergarten! Derzeit wird sie wenn ich arbeiten bin von meiner mutter betreut und 1x die woche ist sie in einer spielgruppe! Alles funktioniert prima und ich habe gerade keinen grund zum mosern! Kann meine tochter überall mit hin nehmen, wir unternehmen viel gemeinsam da mein mann selten daheim ist weil er viel arbeitet! Deswegen hängt meine tochter noch sehr an mir - was mich natürlich auch freut und ich auch sehr genieße! Nun denke ich mir halt wenn da noch ein baby da wäre dann hätte ich nicht mehr so viel zeit für meine tochter bzw wir könnten diverse dinge nicht mehr so machen! Habe irgendwie angst dass das unserer beziehung "schadet" aber einerseits möchte ich nicht dass der altersunterschied zwischen geschwistern zu groß ist! Meine schwester und ich sind fast 9 jahre auseinander - definitiv viel zu viel! Habe mir schon überlegt dass wir noch etwas warten sollten bis meine tochter im kindergarten ist aber irgendwie denke ich dann dass sie sich vielleicht "abgeschoben" fühlt weil jetzt ein baby da ist! Und ich würde schon auch gerne 1 jahr mit beiden kindern zuhause genießen wollen! Noch dazu kommt ich wäre meistens mit beiden kindern alleine da mein mann wie gesagt viel arbeitet und erst spät nachhause kommt!
      Bin so ziemlich hin und her gerissen und mach mir endlos viele gedanken - was wäre wenn dann.... klar werd ich nie wissen wie es kommt oder kann auch niemand um rat fragen da wir es selber wissen müssen aber mich würden eure erfahrungen interessieren!

      • Hey.

        Meine 2 Kids sind 4,5 Jahre auseinander und ich finde es TOLL!Schon wo ich schwanger war, war das "große" Kind so selbstständig.Selber anziehen etc pp
        Ich persönlich für mich hätte mir für mich (!) niemals eine Kombi ala 2 unter 2 vorstellen können.Das wäre mein persönlicher Horror gewesen :).
        Ich persönlich finde euren Altersunterschied bis das 2te Kind dann da ist schön.
        Auch zb das mal "warten" müssen ist bei nem 4 jährigen Kind besser als zb bei nem 1,5 Jährigen o.ä.
        Es gab eigentlich NIE Gemaule deswegen, da das Verständnis dafür da ist, dass ein Baby eben nicht mal 5 Minuten warten kann.
        Auch half mir mein älteres Kind bei allem total gerne :).
        Das mit der Kita..naja..dein älteres Kind geht also erst mit 4 in die Kita? Finde ich extrem spät, aber das müsst ihr ja wissen..abgeschoben fühlt das Kind sich sicherlich dann nicht, sondern freut sich ggf eher über die professionelle Förderung durch Erzieher und auch über den intensiven täglichen Kontakt mit anderen Kindern.
        Ist nicht böse gemeint, nur meine persönliche Meinung dazu.
        Entspann dich innerlich. Ggf klappt es deshalb auch nicht. Der Spruch stimmt schon : psychisch entspannen, dann klappt es eher mitm schwanger werden.
        Alles liebe! Babyb hoch 2

        • Meine beiden sind auch 4 1/2 Jahre auseinander und es ist echt toll!

          Ich wollte ursprünglich einen kleinen Altersabstand haben, bin aber mittlerweile mehr als froh, dass es so gekommen ist.

          Der große Bruder ist sowas von stolz auf seine kleine Schwester und liebt sie abgöttisch. Es ist einfach nur schön das anzuschauen.

          LG

      Meine sind 1 Jahr auseinander und ich würde es immer wieder so machen! :-) die sind die dicksten Freunde, haben immer jemanden zum Spielen, machen alles gemeinsam, haben die gleichen Interessen und Entwicklungsstand, ich kann mir beide gleichzeitig knuddeln und beide an der Hand halten - Eifersucht gab es nie, waren zu klein und sind es nicht anders gewöhnt, der andere war immer schon da.
      Jetzt noch ein Kind und den Spagat zwischen Baby und Kindern machen könnte ich mir nicht vorstellen.

      • Meine zwei jüngeren Söhne sind 15Monate auseinander und es gibt permanent Eifersucht und Streit, während ich das vom großen Sohn, der vier Jahre älter als seine verstorbene Schwester war und sieben bzw. acht Jahre älter als seine Brüder ist, gar nicht kenne. Ich glaube eher, dass das am Charakter der Kinder liegt und weniger am Altersunterschied.

        • Hier waren persönliche Meinungen und Erfahrungen gefragt. Selbstverständlich ist das überall anders, alle Kinder und Familien sind ja auch verschieden.

          Es wäre wohl sehr naiv, anzunehmen, dass sich ein bestimmter Altersabstand grundsätzlich auf eine bestimmte Art auswirkt.

          Ich sprach nur von meinen Kindern und meiner Familie.

          • Ja, natürlich. Wenn ich meine Erfahrungen druntersetze heißt das doch nicht, dass deine nicht richtig wären, sondern nur, dass es so oder so werden kann.

            Du schriebst halt, sie seien zu klein für Eifersucht und es nicht anders gewöhnt gewesen, das hat schon etwas Allgemeingültiges.

            • Dann entschuldige bitte meine missverständliche Formulierung und beziehe sie ganz speziell auf meine eigenen Kinder.

              • Ist doch auch egal, ich hab dich doch nicht angegriffen, ich kenne alle Geschwisterkonstellationen in funktionierend oder nicht funktionierend, man weiß es halt nie, wie es wird. Ich wollte eigentlich auch keinen großen Abstand, weil das bei mir und meiner Schwester nicht funktioniert hat und bei meiner Mutter und ihrem Bruder auch nicht. Leider ist es ein großer Abstand geworden und es klappt wider Erwarten besser als der kleine.

                Was ich sagen wollte, wenn man es planen kann, plant man es am besten so, wie es einem selbst passend scheint...und hat damit Glück oder nicht.

      Wie können denn deine Kinder, wenn sie 1 Jahr auseinander sind, den gleichen Entwicklungsstand haben? ;-)

      • Naja, wir waren in dem Film "Die Schlümpfe", sie gehen gern in den Zoo, zum Ponyreiten und auf den Spielplatz und in den Wildpark und kriegen gern Astrid Lindgren Bücher vorgelesen.

        Mein 13jähriger Stiefsohn geht gern shoppen, in den Kletterwald mit besonders schwierigen Routen, macht Springreiten und wir waren gestern in Fluch der Karibik 5.

        So meine ich das.

    Hallo
    Mal aus Interesse, wie alt waren sie denn als sie sich angefangen haben füreinander zu interessieren ?
    Bei meinen entwickelt es sich je älter sie werden irgendwie genau in die andere Richtung #rofl (für mich kein Problem, mich interessiert nur wann diese Riesen Interesse von dem ich manchmal lese bei den anderen denn kam)

    LG

Top Diskussionen anzeigen