gibt es hier Familien die an der Nord oder Ostsee Wohnen?

    • (1) 01.06.17 - 19:05

      Huhu
      Frage steht oben
      wir überlegen an die See zu ziehen
      gibt es hier Familien die da wohnen?
      ich bin auf job Suche und wir sind völlig flexibel

      lg

      Schöne Idee...
      Nordsee weiß ich nix. Ich habe Familie in Mecklenburg nicht direkt an der Küste aber an der Nähe.
      Sie arbeiten hauptsächlich in der Pflege oder Landwirtschaft.
      Direkt an der Küste gibt es mit Sicherheit Jobs im Tourismus, nur ackert man dann eben in der Urlaubszeit.
      Ich habe mir den Plan für die Rente aufgehoben ;-) würde auch gern an der Küste leben...

      Hallo,

      Ich komme von Rügen und so gut wie meine ganze Familie lebt dort. Ich muss der vorschreiberin recht geben, fast ausschließlich Jobs im Tourismus und selbst da nehmen sie fast nur noch billigkräfte aus Osteuropa.

      Aber von der Landschaft und so schon top

      Aber als Jugendlicher ist man sehr auf Eltern angewiesen da der ÖPNV sehr dünn gesät ist

      Ich zieh erst wieder hin, wenn ich in Rente bin :P

    • (7) 01.06.17 - 22:22

      Na ja, fast. 20 Minuten und wir sind an der Nordsee. Hier in Friesland (Raum Jever) ist die Infrastruktur ok. Die nächste größere Stadt ist Wilhelmshaven, bzw. zum Shoppen Oldenburg. Als Familie mit Kindern lebt man hier ganz gut, für Jugendliche ist das Angebot nicht üppig, aber viele junge Leute wollen hier trotzdem nicht weg. Haus- bzw. Mietpreise sind schon verhältnismäßig günstig. Nur mit Arbeitsplätzen sieht es, je nach Branche, nicht so rosig aus.

    Huhu ...

    ein Freund von mir wohnte am Atlantik, weiß nicht, ob die Erfahrung was bringt ... Er war jeden Sommer dort und hat sich in das Örtchen verliebt, das seine "Sommerheimat" war und hat dann eine Gite gemietet und dann dauerhaft bewohnt ....

    Nach einem Winter hat er sie aufgegeben, weil der Winter so trostlos war. Er hat "seinen Ort" gar nicht wiedererkannt. Die Touristimmung vom Sommer war weg, viele Leute waren arbeitslos , es hat oft gestürmt oder wirklich heftig geregnet. Es war nichts mehr los. Jobmäßig gab es wohl v.a. Saisonjobs und im Sommer, wenn es schön war, waren die Leute damit beschäftigt, Geld fürs gesamte Jahr zu verdienen. Da zogen ganze Familien in ein Zimmer, um den Rest zu vermieten.

    GLG
    Miss Mary

    • (10) 02.06.17 - 12:23

      Tja, Schietwetter muss man in diesen Regionen schon einkalkulieren. Habe mal ein paar Jahre in und um Kiel gewohnt. Mit guter Outdoorkleidung war der oft graue Tag gut auszuhalten. Das maritime Flair hat das einfach wieder wett gemacht.

Mein Mann und ich sind beruflich öfters im Norden unterwegs. (Wir selbst wohnen in Baden Württemberg.) Wenn wir in den Norden umziehen würden, dann würden wir wahrscheinlich Kiel wählen oder auch Flensburg bzw. Vororte dieser Städte.

In Kiel wäre Kiel-Schilksee als Wohnort sehr interessant für uns. Und in Flensburg wäre es Harrislee oder Wassersleben, was uns ausgesprochen sehr gut gefallen würde.

Von Kiel und von Flensburg aus hast Du gute Verkehrsanbindungen, besonders auch nach Hamburg (wäre für die Jobsuche absolut interessant, allerdings vielleicht auf Dauer mit dem Fahrtweg zu weit weg?). Das Leben insgesamt läuft im Norden irgendwie ruhiger als bei uns im Süden. Aber vielleicht empfinden wir das auch nur so, keine Ahnung ;-)

Hey,
wir wohnen mittig in Schleswig-Holstein. Haben ca. 50km bis Hamburg und 60km bis Kiel. An Ost- und Nordsee sind wir mit dem Auto in jeweils 45min.

Ich arbeite in Hamburg, wir liegen aber so "zentral", dass auch Kiel in Frage kommen würde :-) Darauf haben wir schon geachtet.

Wir fühlen uns hier pudelwohl und würden immer wieder so entscheiden!

LG, Nina

Top Diskussionen anzeigen