Respektvoll miteinander umgehen

    • (1) 26.07.17 - 05:07

      Hallo ihr lieben,

      Ich weiß nicht ob mein Problem zu übertrieben ist.
      Jedenfalls ich bin verheiratet und habe 2 Kinder. Der Bruder von meinem Mann hat im Dezember geheiratet in Russland und Sonntag haben wir Sie kennengelernt naja wenn man es so nennen kann. Weder meinem Mann oder mir hat Sie sich vorgestellt, nicht unterhalten, gar nichts, als wären wir Luft. Hat sich nur mit meinem Schwager auf russisch unterhalten. Und den Kontakt zu unserem Sohn (2) gesucht. Was soll das? Meinen Mann hat das überhaupt nicht gefallen wir sind dann auch wieder gegangen. Wir waren dann am nächsten Tag wieder da. Mein Mann hat seinen Eltern das dann gesagt was wir für ein Problem haben. Dann gestern jedenfalls waren die Kiddys bei meinen Schwiegereltern, wir wollten sie am abend wieder abholen. Mein Mann hat dann mit seiner Mutter geschrieben , sie fragte ob wir heute noch kommen um die kleinen abzuholen, mein Mann bejahte dies, als Antwort folgte von ihr ja nee müsst ihr nicht.
      Wie ich jetzt erfahren habe war mein Schwager+Frau bei Schwiegereltern da sie aus der Wohnung mussten wegen der Bombenentschärfung. Ich weiß nicht was ich tun soll, ich bin sauer. Mögt ihr das wenn für euch eine fremde Frau eure Kinder auf dem Arm nimmt. Respektlos sich nicht mal vorzustellen oder zu grüßen wenigstens. Was würdet ihr tun? Freue mich auf eure Antworten.
      Liebe Grüße

      • Beim Vorstellen hat dein Schwager verkackt, ER hätte seine Frau euch vorstellen müssen.
        Schon mal überlegt, dass sie schüchten oder unsicher sein könnte, überfordert mit der Situation? Tolles Kennenlernen, wenn man dich vorgestellt wird. Deine Schwägerin hat scheinbar in eine äusserst "wohlerzogene, empathische, höfliche Familie " erwischt.

        Euer Zweijähriger scheint offener und zugänglicher zu sein.

        Mir war es immer egal ob "eine fremde Person" oder eine mir vertraute Person meine Kinder auf den Arm nahm oder sich mit ihnen beschäftigte, aber nur wenn meine Kinder sich dabei wohl fühlten. Ich sah meine Kinder stets als eigenständige Persönlichkeiten, mit eigener Wahrnehmung, eigenen Sympathien.

        • Ja da hast du recht. Mir ging es ja auch nicht anders war auch nervös. aber einen wie Luft behandeln ist auch nicht sonderlich toll. Mit fast 30 sollte man sich denke ich schon ein wenig trauen sich zu unterhalten. Oder Hallo zu sagen aber gar nichts finde ich frech und sich dann an Tisch zu setzten und zu essen.

          • Ich gehe mal davon aus, dass nicht nur der Bruder und seine Frau der russischen Sprache mächtig sind, sondern auch alle anderen Familienmitglieder?

            Oder spricht sie schon gut Deutsch?

            • Es können alle gut deutsch sprechen und Sie hat deutsch studiert.

              • Eine Fremdsprache studiert zu haben, und sie dann auch im familiären Umfeld tatsächlich anzuwenden, sind aber noch zwei verschiedene Paar Schuhe. Vermutlich war sie einfach gehemmt.

                Dass es die Aufgabe Deines Schwagers gewesen wäre, sie vorzustellen, wurde ja schon geschrieben.

          >> Mit fast 30 sollte man sich denke ich schon ein wenig trauen sich zu unterhalten. Oder Hallo zu sagen aber gar nichts finde ich frech <<

          Habt IHR denn mal was zu ihr gesagt?
          Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie euch nicht geantwortet hätte!

          Ich wäre auf sie zugegangen und hätte mich vorgestellt, und auch mit den Worten "Mein Schwager/Bruder hat wohl seine Manieren vergessen ... ich bin/wir sind ..."

          Wenn man selbst nicht beigetragen hat, sollte man den Ball flachhalten ;-)

    Ihr habt sie also versucht mit einzubeziehen, habt sie begrüßt und zwischendurch angesprochen und sie hat Euch einfach nicht geantwortet?

    (9) 26.07.17 - 07:30

    Hat dein Schwager sie euch denn vorgestellt, also versucht das Eis zu brechen?
    Hat er versucht sie mit in Gespräche einzubeziehen und sie hat nur verächtlich den Kopf weggedreht?
    Auf eure Fragen und Gesprächsversuche hat sich euch mit Nichtachtung gestraft und nicht geantwortet?
    Es gab eine gemeinsame Mahlzeit. Hat sie dort nur auf ihren Teller gestarrt oder in die Luft? Oder hat sie wortlos reagiert, wenn jemand zB die Kartoffeln haben wollte?

    Wahrscheinlich denkt sie, dass ihr total komisch seid und ihr hat das auch nicht gefallen. Warum habt ihr euch nicht selber bei ihr vorgestellt, so mit "herzlich Willkommen in der Familie" oder so?

    Ich würde da jetzt sofort hinfahren, mich entschuldigen, dass alles so doof gelaufen ist (auch wenn es dein Schwager verbockt hat) und mich vorstellen und sie einladen, wenn sie eh gerade obdachlos sind.

    Vielleicht ist sie total nett und verunsichert und jetzt zu Recht sauer. Sie ist ja schließlich alleine und neu in die Familie gekommen.

    Ich hoffe, ihr kriegt das wieder hin, alles Gute!

    • Wir haben uns vorgestellt haben ihr die Hand gereicht, sie hat uns vollkommen ignoriert nix kein Augenkontakt kein Hallo kein gar nichts. Mein Schwager hat uns auch komplett ignoriert nur wo wir dann gegangen sind fragte er auf einmal ob wir schon los müssen. Aber was soll das und dann noch auf die Kinder zu gehen dumme Sprüche klopfen und mein Jungen dann noch schön durch den Kakao ziehen, bin ich im falschen Film? Für mein Mann hat sich das erledigt, für ihn ist Höflichkeit und Respekt das wichtigste und das war echt nicht gegeben. Weiß halt einfach nicht wie ich damit umgehen soll was ich tun kann / soll? Vielleicht geht der Mutterschutzinstinkt mit mir ein wenig zu viel durch.

      • (12) 26.07.17 - 09:40

        Sie wohnt jetzt bei meinem Schwager. Also obdachlos ist Sie nicht. Sowieso alles merkwürdig kennen sich erst seit einem Jahr halbes Jahr später Hochzeit in Russland und letzte Woche ist sie dann bei ihm eingezogen. Naja nun gut muss jeder für sich selbst wissen.

        Etwas wirr.

        Hat sie Dein Kind nun in Deiner Abwesenheit auf den Arm genommen oder durch den Kakao gezogen #kratz? Und woher weißt Du das alles, wenn Ihr doch nicht da ward? Deine Schwiegermutter hat doch gesagt, Ihr müsstet das Kind nicht abholen, nicht die Schwägerin.

        Sortier mal bitte.

        • Also am Sonntag haben wir Sie kennengelernt. Er hatte den Tag dumme Sprüche rausgehauen. Sie hat keine Hand geschüttelt gar nichts nur doof geschaut. Wo essen gab hat Sie sich auf nix reagiert mein Mann hat es dann mehrfach versucht sie anzusprechen fragen gestellt aber keine Antwort. Ihr Blick dabei war abwertend wer bist du was willst du so ungefähr. Sie hat sich komplett nur auf mein Schwager konzentriert am essen gemäkelt und sich mit ihn auf russisch unterhalten komplett. Versucht meinen Sohn auf dem Arm zu nehmen und er ist bei neuen Personen schüchtern er wollte es nicht und fing an zu weinen sie hat ihn wieder runtergelassen. Mein Mann wollte danach gehen. Mit der Bombenentschärfung war gestern wo wir nicht bei Schwiegereltern waren aber die kleinen samt den beiden. Was da gewesen ist keine Ahnung. Nur ich kann mir nicht vorstellen das sie es nicht wieder versucht hat den lütten auf den Arm zu nehmen geschweige meine Tochter ( 7Monate ), ach die eltern sind nicht da machen wir mal Aber sich verhalten wie sonst was darf man.

          Tut mir leid wenn ich so durcheinander antworte bin erst seit heute hier angemeldet. Habe mich gestern halt drüber aufgeregt da Eltern wissen was für ein Problem ist und dann so nee braucht ihr nicht abzuholen, ( weil Schwager und Frau da ist) super.

          • (15) 26.07.17 - 10:56

            >>>Habe mich gestern halt drüber aufgeregt da Eltern wissen was für ein Problem ist und dann so nee braucht ihr nicht abzuholen, ( weil Schwager und Frau da ist) super.<<<

            Irgendwie hast du eine verdrehte Wahrnehmung.

            Du regst dich darüber auf, dass die Schwiegermutter sagt, ihr braucht die Kinder nicht abzuholen. Ist doch eure Entscheidung, ob ihr sie abholt. Warum sind deine Kinder überhaupt dort?

Top Diskussionen anzeigen