Schwiegermutter - genervt

    • (1) 28.07.17 - 07:07

      Hallo ihr lieben,

      es geht mal wieder um meine Schwiegermutter #augen. Kurz zur Info: Mein Mann und ich sind seit 2012 verheiratet (zusammen seit 2008). Unser Sohn kam 2010 auf die Welt und unsere Tochter 2014.

      Seit der Geburt unseres Sohnes hat sich das Verhältnis zu ihr von meiner Seite aus sehr verschlechtert, aber sie weiß das nicht, ich kann mich benehmen und aus Respekt, da sie ja die Mutter meines Mannes ist, bin ich natürlich höflich, kann es also gut überspielen.

      Was mich am meisten nervt ist dieses ständige fotografieren #aerger. Egal wo wir uns sehen sie hat immer einen Fotoapparat dabei.

      Jetzt werden sicher einige sagen, ist doch nicht so schlimm, wenn sie mal ein paar Fotos von den Enkelkindern macht. Grundsätzlich nicht, aber zum einen macht sie es IMMER (auch wenn wir nicht bei ihr zu Besuch sind, sondern z.B. bei meinem Schwager) und zum anderen könnte sie auch einfach mal so vorbeikommen und sich die beiden live und in Farbe anschauen. Das mal vorab. Als meine Tochter ein paar Stunden alt war, kam sie ins Krankenhaus und die erste Frage war, darf ich ein Foto machen, cih mach auch den Blitz aus :-[. kein wie geht es dir oder der kleinen, das Foto war das wichtigste!

      Nun ist am 02.09. die Einschulung unseres Sohnes, zu der sie auch kommen. Als wir vor kurzem den Geburtstag meines Mannes gefeiert haben, habe ich ich gesagt, auf die Einschulungsfeier wird kein Fotoapparat mitgebracht, da kommt ja ein Fotograf #rofl. Sie natürlich direkt: "Ich bringe meinen trotzdem mit" :-[:-[:-[.

      Ich weiß es sind nur Fotos, aber es nervt mich so. Niemand sonst aus der Familie (außer wir natürlich) fotografiert unsere Kinder so oft wie sie, nur um überall rumzeigen zu können, das sind meine Enkelkinder #aerger. Mir schwillt jetzt schon der Hals, wenn ich sie da mit ihrem Fotoapparat sehe.

      Nächstes Thema ihr Geburtstag am 07.08., da sind wir nicht da, die Kita hat zu, wir sind im Urlaub bis Freitag. Dachte sie wird ja am 12.08. dann feiern, aber nein sie feiert am 19.08., weil am 12.08. ihr Mann arbeiten muss und mein Schwager und seine Freundin nicht da sind. Hat uns dann den 19.08. mitgeteilt und ich habe gesagt da können wir nicht, da sind wir zur Hochzeit bei Freunden (sie hat keinen runden Geburtstag). Uih wenn Blicke hätten töten können, wäre ich wohl umgefallen, sie meinte dann so, dann feiere ich gar nicht #augen. Sorry, aber die Einladung haben wir seit letztes Jahr, sie hat keinen runden Geburtstag und dass sie erst 2 Wochen später feiert kann ich nicht riechen.

      In der ganzen Zeit wo unsere Kinder auf der Welt sind, war sie mit dem großen vor 2 Jahren einmal im Zoo, das wars. Nichts sonst, kein Eis essen o.ä. Mir grault es schon davor, wenn sie Ende des Jahres in Rente geht, da ihr Mann dann noch 1 Jahr arbeiten muss. Nicht das sie plötzlich auf die Idee kommt, die freie Zeit mit ihren Enkelkindern zu verbringen. natüröich kann ich das nicht verbieten, aber ich vertrete die Meinung, wenn sie es bisher nicht gemacht hat, braucht sie jetzt auch nicht damit anfangen. Sie hat bis auf das fotografieren null Interesse an den Kindern.

      So genug ausgekotzt :-p. Viele werden jetzt sagen, denk dran du wirst auch mal Schwiegermutter und ja ich hoffe ich werde nicht so.

      • Hallo,
        meine Mutter macht auch immer Fotos, ich find das auch blöd.
        Vielleicht will sie die Bilder ihren Bekanntenkreis zeigen, sie ist sicher super stolz auf ihre Enkelkinder. Sie meint es sicher nicht böse
        Wer weiß was wir für Macken haben...

        • Hallo,

          danke für deine Antwort. Meine Mama macht nur Fotos, wenn sie mit den Kindern Ausflüge machen, ansonsten kommt sie einfach sehr oft vorbei ;-).

          Ja sie nimmt sie sicher nur zum rumzeigen, was mich eben stört, ist dass sie es immer macht und sonst aber nichts für die Enkelkinder tut, und damit meine ich keine materiellen Sachen, also ich erwarte nicht, dass sie immer eas schenkt oder so, außer ihre Zeit, aber die nutzt sie lieber für andere Dinge.

      Ich kann es ehrlich gesagt nicht so wirklich nachvollziehen.

      Leben und leben lassen. Ich finde es z.B. übertrieben zur Einschulung mit einem Fotografen aufzufahren. Aber wenn ihr das wollt ist das doch OK. Wenn sie ihre eigenen Fotos machen will, ist das doch auch OK.

      Das sind wirklich Kleinigkeiten.

      • Der Fotograf kommt von der Schule aus, nicht von uns aus. Dieser macht eben Fotos, von denen sie eins hätte haben können.

        Sie fotografiert nur, aber sich mal mit den Kindern beschäftigen, Fehlanzeige! Max. 10 min, dann muss Oma sich ausruhen #augen und das mit 61 Jahren ohne eine körperliche Beeinträchtigung!

        (6) 28.07.17 - 15:57

        Hi,

        bei uns wars ein "Schulfotograf" (also von der Schule "organisiert") - wer Fotos haben wollte, konnte sich bei ihm melden.

        VG
        Gael

    Hallo,

    eine Oma, die gern und oft ihre Enkelkinder fotografiert, ist in meinen Augen normal und kein Verbrechen. Das sie die Bilder stolz herumzeigt auch nicht.

    Das es dich nervt, liegt ganz allein an deiner Einstellung dazu.
    Ich nehme nicht an, dass sie diese Fotos ins Internet stellt ohne dich zu fragen?

    Das mit dem Geburtstag ist nun mal so, ihr könnt nicht und ob sie am 19.08. feiert oder nicht ist ihre Entscheidung. Das würde ich zur Kenntnis nehmen und mich nicht weiter damit belasten. Dumm gelaufen würde ich sagen.

    "Nicht das sie plötzlich auf die Idee kommt, die freie Zeit mit ihren Enkelkindern zu verbringen..."
    Diese Einstellung kann ich nun wieder gar nicht nachvollziehen. Ich gehe davon aus, dass deine Schwiegermutter jetzt noch berufstätig ist und natürlich nicht den ganzen Tag Zeit hat, um ihre Enkelkinder zu bespassen. Das wird sich vermutlich ändern, wenn sie in den Ruhestand geht. Warum nervt es dich, wenn sie dann eventuell mehr Zeit mit ihren Enkelkindern verbringen will?

    Etwas lächerlich finde ich deine Ansage, dass Fotoapparate auf der Einschulungsfeier deines Kindes verboten sind. Die meisten Leute haben heute Smartphones, mit denen man prima Fotos machen kann. Möchtest du die deiner Schwiegermutter (wenn sie eines hat) bzw. deinen Gästen auch verbieten?
    Ich persönlich würde als Gast jedenfalls herzlich über den Einladenden zu solch einer Feier lachen, der das fotografieren dort verbieten will.

    Im Übrigen merkt man, dass du wahrscheinlich seit du Mutter bist, deine Schwiegermutter mit Argusaugen beobachtest, um jegliche "Verfehlung" in deinen Augen zu ihren Ungunsten zu bewerten. Ich persönlich wünsche solchen Schwiegertöchtern später, wenn sie selbst Schwiegermütter sind, einmal ebensolche Schwiegerkinder.

    LG

    Nici#winke

    • Hallo,

      nein sie stellt die Fotos nicht ins Netz, aber wo bitte ist der Sinn jedesmal, JEDESMAL die Kinder zu fotografieren? Sorry, dass erschließt sich mir nicht.

      "Ich gehe davon aus, dass deine Schwiegermutter jetzt noch berufstätig ist und natürlich nicht den ganzen Tag Zeit hat, um ihre Enkelkinder zu bespassen. Das wird sich vermutlich ändern, wenn sie in den Ruhestand geht. Warum nervt es dich, wenn sie dann eventuell mehr Zeit mit ihren Enkelkindern verbringen will?"

      Ja sie ist noch berufstätig, so wie meine Eltern auch, aber sie kommt nie vorbei, erkundigt sich nicht nach den Kindern. Sie hat sie noch nie bespasst, noch nie! Ich erwarte das nicht, aber sie hat offensichtlich kein Interesse, sich mit ihnen zu beschäftigen, ist ihr zu anstrengend, keine Ahnung. Ich denke Zeit um die Enkelkinder mal zu besuchen, was ja nicht jede Woche sein muss, sollte wohl zu finden sein. Wenn man es hochrechnet, sehen wir uns ca. 8 mal im Jahr, alles geburtstags- und Feiertage. Nichts außer der Reihe. Und ja ich bin nicht wirklich bereit, ihr die Kinder wenn sie in rente ist zu überlassen, denn sie hat sich seit sie auf der Welt sind auch nicht gekümmert.

      Meine Eltern sind auch berufstätig und finden immer Zeit für die beiden!

      • Hallo,

        wenn sie schon jetzt keine Lust hat, dich mit deinen Kindern zu beschäftigen, wird sie das als Rentnerin vermutlich auch nicht haben. Insofern wäre ich da beruhigt.

        Ich weiß ja nicht, wie euer Verhältnis so ist, aber habt ihr schon einmal gesprochen, warum sie so wenig Zeit mit ihren Enkeln verbringt?. Du hast natürlich Recht, sie wird nicht 7 Tage die Woche arbeiten. Am WE sollte schon einmal die Zeit sein, um mit den Enkeln etwas zu unternehmen.
        Das kenne ich von meiner Familie natürlich auch so. Da wurden die Enkelkindern trotz Vollzeitarbeit unter der Woche genommen, sich viel beschäftigt, Hausaufgaben gemacht, Eis essen, zum Sport gefahren etc. Außerdem wurden die Enkel mit in den Urlaub von Oma/Opa genommen.

        LG

        Nici

        • Das Verhältnis beschränkt sich darauf, dasss wir uns an Geburtstags- und Feiertagen sehen. Anrufe seeehr selten. Mein Mann braucht das lt. eigener Aussage nicht so, seine Entscheidung.

          Ich habe ihr oft genug zu verstehen gegeben, dass sie vorbeikommen kann, auch mal nach der Arbeit, auch wenn es nur ne halbe Stunde / Stunde ist, aber mittlerweile frage ich auch nicht mehr.

          Vielleicht liegt es daran, dass mein Mann auch nicht so den Kontakt zu ihr sucht. Die beiden haben ein gutes Vwerhältnis, aber eben nicht so innig, wie ich zu meiner Mutter, mit der ich auch von mir aus mind. 1 mal die Woche telefoniere.

      Sorry, aber das ist total albern.
      Ich glaube nicht, dass sie Dir mit Renteneintritt die Kinder wegnehmen will aber wenn sie ihre zusätzliche Freizeit dann auch mit den Enkeln verbringen wollen sollte, sehe ich beim besten Willen keinen Grund, ihr das negativ auszulegen.
      Mal aus der anderen Perspektive, nicht als Schwiegermutter aber eben Verwandter:
      Es kann durchaus sein, das sie viel mehr Imteresse an den Kindern zeigen würde, wenn sie mit Dir gut klar käme...Ich habe da einen Fall im Umfeld, da muss ich auch gut abwägen, ob ich das Kind regelmäßig sehe und mich kümmere oder lieber einen Bogen um die extrem anstrengende Mutter mache...

Hallo,

im Grunde finde ich es jetzt auch nicht schlimm, da Großeltern einfach oft so sind. Mein Vater war schon immer begeisterter Fotograf und im Nachhinein ist es schon toll, dass wir diese Erinnerungen haben.

Aber: was passiert denn mit den Fotos? Ist es nur so, dass gern die Kamera gezückt wird und die Bilder verbleiben auf der Karte/Festplatte?

Ich bin nämlich auch kein Fan von dieser Kamerawut, überall werden sofort Handys hervor geholt und dann werden die, die den Moment nur genießen wollen, beiseite gewedelt wie lästige Fliegen.

Diese Marotte kann man wohl nicht mehr austreiben, schade drum. Könnt nur hoffen, dass sie wirklich viele tolle Bilder von euren Kids gemacht hat. ;-)

VG, midnatsol

  • Hallo,

    ja so ist es, die Fotos verbleiben auf der Kamera. Sicher sind Erinnerungen schön, aber dafür kann ich auch selbst sorgen. Wenn wir zusammen was machen würden und sie würde Fotos machen, okay, aber die Kinder andauernd zu fotografieren, anstatt sich lieber mit ihnen zu beschäftigen?

Warum möchtest Du Deiner Schwiegermutter vorschreiben, wie sie ihr Verhältnis zu ihren Enkeln gestalten soll #kratz?

Sie soll keine Aufnahmen machen, sondern sich um Deine Brut kümmern. Du prognostizierst , sie würde in naher Zukunft mehr Zeit mit den Kindern verbringen wollen und freust Dich jetzt schon darauf ihr sagen zu können, daß sie das vergessen kann...

Sie kommt Dir nicht in die Quere, macht lediglich Photos. Irgendwie vermittelst Du den Eindruck als wolltest Du ihr wegen irgendetwas ans Bein pinkeln und Dir ist bist auf die Kamera nix eingefallen.

  • Kannst du auch sachlich bleiben? Meine Kinder sind keine Brut!

    ich schreibe ihr nichts vor, aber sie kümmert sich nicht, das ist Fakt, aber Fotos machen um sie überall rumzuzeigen? Weißt du wenn wir weit auseinander wohnen würden, kötte ich das verstehen, weil dann eben nicht die Möglichkeit bestünde dass man sich oft sieht, aber so? Wir wohnen 10 in voneinander entfernt und es ist immer so, dass wir hinfahren müssen.

    Von allein kommt sie nicht vorbei. Ich kann ihr nicht sagen, dass sie mit den Kindern nichts unternehmen darf, schon alleine weil mein Mann das dann anders sehen würde. Es geht mir darum, dass sie bis jetzt noch nie die Zeit für die Kinder gefunden hat und sie arbeitet nicht 24 Std. rund um die Uhr!

Mein Schwiegervater ist genauso. Er hat gefühlt MILLIONEN von Bildern auf dem Handy. Die meisten sind auch verwackelt aber naja. Mich nervt es auch. Wenn sie zu uns zu besuch kommen, bekomm ich dann alle tausende Bilder von den Pflegekinder seines anderen Sohnes zu sehen, die mich eig null interessieren. Hab auch mal zu ihm gesagt, die kinder fänden es toller wenn du mal mit ihnen spielst. Hat er aber nicht kapiert.
Was mich am allermeisten aber stört ist, das er sie auch weinend fotografiert oder wenn sie auf Töpfchen sitzen. Solche Bilder will ich nicht das rum gezeigt werden, macht er trotzdem ihm is alles egal.

Mein einziges Glück ist, das sie 150 km entfernt wohnen und wir uns höchstens alle 4 Wochen sehen.

Kann also mitfühlen

Also wenn das Gründe sind, wegen denen an sich Sorgen machen muss...#kratz

Hallo!

Naja der Schulfotograf macht nur Klassen und Einzelfotos. Das Drumherum fotografiert der nicht, daher finde ich das jetzt nicht so schlimm, wenn sie Fotos macht, du wirst nochmal froh sein ;-)

Ansonsten finde ich es auch merkwürdig, wenn man nur Fotos macht, sich aber sonst nicht für die Kinder interessiert bzw. Zeit nimmt.
Hast du sie mal darauf angesprochen?

Und was ihren Geburtstag angeht, ist das eben ihr Problem, soll sie ihn eben wegen euch nochmal um 1 Woche verschieben, kommt doch nicht mehr drauf an :-p

LG
sonntagskind

Top Diskussionen anzeigen