Ich fühle nichtsmehr für ihn

    • (1) 05.08.17 - 08:53

      Hallo mädels...
      mich plagt schon monate lang dass ich einfach keine gefühle mehr für meinen mann habe...
      Ich habe alles versucht aber er hat sich als totaler eisblock entpuppt und damit komme ich nicht klar...
      Von meiner Seite existiert diese Beziehung nur noch aus liebe zu meiner Tochter sie war nicht geplant und ich wollte ihr trozdem ein ganz normales Familienleben bieten können doch ich merke dass ich daran kaputt gehe...
      ich lache nichmehr ich bin antriebslos und fühle mich nichtmehr geliebt.

      Was soll ich tun ich brauche hilfe...Geredet habe ich schon mit ihm daraus folgten aber nur leere versprechungen....Stress hat er auch nicht was eventuell der Auslöser sein könnte

      Lg..

      • Wenn Du emotional verkümmerst neben einem Eisblock, tust Du Deinem Kind auch keinen Gefallen. Ich habe es noch nie verstanden, wenn man "wegen der Kinder" in einer kreuzunglücklichen Beziehung bleibt. Wem ist damit gedient? Oft ist das Kind auch eine Ausrede, weil man sich den entscheidenden Schritt nicht traut.
        Siehst Du noch einen Sinn in einer Paartherapie? Würde Dein Mann mitmachen? Wenn nicht, dann......tja....LG Moni

        • Hallo danke für deine schnelle Antwort!
          Ja du hast recht mit dem was du sagst ich will einfach nicht dass meine kleine aus einer zerrütteten familie kommt :(
          aber ich habe auch angst dass ich das alleine nicht gestemmt bekomme ...

          • nun, ich komme aus einer zerrüttenden Familie,

            emotional zerrüttet und als Familieleben nicht existent
            offiziell nach außen die Bilderbuchfamilie überhaupt - lange verheiratet, tolle Kinder, schaut euch DIE Familie an, wie toll die sind

            Scheidung kam laut meinen Eltern nicht in Frage. Da wäre ja das Bild der "heilen" Familie kaputt gegangen. Die Menschen und Gefühle waren längst kaputt und dass die Kinder daran kaputt gehen hat keinen interessiert.
            Es gab eine Zeit, da habe ich meine Eltern angefleht sich zu trennen.
            Das Bild darf nicht kaputt gehen, die Menschen sind es ja schon / gingen daran kaputt :-[

            Soziale Kontakte waren fast verboten. Jemand könnte ja sehen, dass es doch nicht so ist, wie es scheinen soll...

            selbst bin ich alleinerziehend und biete meinem Kind eine intakte, glückliche, freudvolle Familienzeit
            Bezugspersonen, Freunde, Soziale Kontakte haben wir

            im Gegensatz zu meiner Kindheit (mit Eltern und Geschwistern und Familienschein/Bescheinigung/Familienstammbuch/Ehedokument etc.) haben wir jetzt ein FamilienLEBEN ... auch ohne Schein und Bescheinigung ;-)

          • Wieso sollst ausgerechnet Du nicht schaffen, was tagtäglich zigtausende Frauen schaffen?
            Geh nächste Woche mal zu einer Beratungsstelle und lass Dir aufzeigen, wie man das nacheinander anpackt....Kita, Job...und weiter gehts, Du bist noch sooo jung. Jeder verplemperte Tag ist zu schade.
            Ich weiß übrigens, wovon ich rede. Ich hab das Ganze schon 1977 durch....mit 2 kleinen Kindern und einem Berg Schulden von meinem 1. Mann; ganz ohne Beratungsstellen(gabs nicht), ohne Unterhalt, Kita usw. Ich habe mir eine Tagesmutter gesucht, bin arbeiten gegangen und das Leben ging weiter. LG Moni

      Ich würde auch noch eine Paartherapie dazuziehen, danach wirst du sehen, ob es für euch eine neue Chance hervorruft , wenn gewisse Denkanstöße auf den Tisch kommen, die eine fachliche dritte Person herauslockt und ihr Urteil dazugibt oder eben eine endgültige wahre Erkenntnis daraus wird,... ihr wird aus Liebe geheiratet haben und irgendwo muss es auch was geben, was dein Mann zum Eisblock machte....wenn dein Mann dich noch liebt, und dich und Tochter nicht verlieren möchte, nutzt er auch diese Chance. Ansonsten.....

    Weißt Du, ich habe lange an meiner Ehe festgehalten. Auch wegen meiner Tochter, weil ich sicher war, sie verkraftet die Trennung nicht.
    Irgendwann hat sie zu mir gesagt: Warum trennst Du Dich nicht, ich halte die Streitereien nicht mehr aus.
    Das war das Signal für mich. Die Ehe wurde in der Trennungsphase noch viel schlimmer, aber jetzt sind wir ausgezogen und glücklich!!

Top Diskussionen anzeigen