Schwiegerfamilie

    • (1) 28.08.17 - 16:42

      Hallo ihr Lieben ,

      Ich hoffe ihr könnt uns irgendwie helfen .

      Zu uns:
      Meine Verlobter (23) und ich (21) sind seit Anfang 2015 ein Paar , relativ früh folgte 2016 unsere Tochter und im nov 2017 wollen wir nun heiraten .

      Zum Problem:

      Seit ich mit meinem Freund zusammen bin mischt sich seine Mutter und Schwester in die Beziehung ein . Reden ihren Sohn teilweise mundtot und drohen ihm immer wieder .

      Richtig angefangen hat es als ich schwanger wurde , wir waren von Anfang an ehrlich und haben gesagt das es ein Unfall ist , wir es aber versuchen wollen . Nachdem Satz folgte auch die erste Beleidigung von seiner Schwester (gleiches Alter wie ich ): "Schön , wie du das Leben meines Bruders zerstörst . Seid scheinbar beide zu dumm zum verhüten." Das war Aug'15 . Ich hatte mich in der Schwangerschaft so weit es ging von denen distanziert, trotzdem kamen immer wieder kleine Sticheleien und Einmischungen. Der Kontakt zu seiner Schwester war sogar bis zur Geburt auf Eis . Die Mutter war neben der Schwangerschaft krank.

      Aber ich hab mir dennoch die Hoffnung gemacht das wenn die kleine da ist , alle sich wieder beruhigen . Ende April16 war es soweit . Trotzdem hielt das gute Verhältnis nur bis Ende Aug16 an. Ich half seiner Schwester auszuziehen, da es für sie schwierig zuhause war. Für mich selbstverständlich und ich habe auch nie irgendwas von ihr verlangt. Dann konnten wir ihr nicht richtig beim Umzug bzw. Transport helfen. Ihr Bruder war arbeiten und ich hatte noch kein Führerschein und musste auf die Kleine aufpassen . Normalerweise würden Nahstehende mit Verständnis reagieren, was aber dann folgte , war heftig und wirklich filmreif . Sie ging mit ihrem Chatverlauf wo ich mich einmal über meine Schwiegermutter aufgeregt habe zu deren Eltern .

      Ich wurde so fertig gemacht und wurde seitdem gemieden.

      Sie haben dann Nov16 von meinem Verlobten verlangt das er auszieht. Na klar , sollte er auch das Kind wegnehmen. Er ist tatsächlich auf Druck ausgezogen. Was für den Moment uns auch gut tat . So hatten wir erstmal unsere Ruhe . Nachdem er auszog war unser Kind im Krankenhaus. Deine Mutter kam von da an ein Schritt auf mich zu . Kleinigkeiten mit denen sie nicht einverstanden waren haben Sie ausnahmsweise für sich behalten. Dann gab es wieder zu ihrem ersten Geburtstag Stress . Seine Schwester wollte nicht kommen wenn der Patenonkel kommt (von klein auf ein guter Freund von meinem Mann ) . Am Ende kamen dann beide.

      Nun ja im Mai war dann alles einfach mal gut , aber schon im Juni gab es dann Probleme , meine Schwägerin hatte MICH aufgefordert das ihr Bruder IHR Auto repariert. Ich hatte ihr gesagt das er momentan viel auf der Arbeit zu tun hat und alleine in der Werkstatt war . Daraufhin flogen Beleidigungen und wieder Streiterei. Ich versuchte mich echt zurück zuhalten . Wurde dann bestraft mit Feindseligkeit der Schwiegereltern und Schwägerin . Mein Verlobter wurde seitdem auch nicht mehr eingeladen zu denen , während die heilige Tochter ständig da sein darf und überall mit kommen darf ( Er hat noch zwei weitere jüngere Geschwister) . Seine Geschwister sind ebenso genervt von dem Verhalten der besagten Schwester . Aber davon will die Mama nichts wissen .

      Es gab am Wochenende auf dem Fest ein kleinen Zwischenfall. Wo sie einfach zu unserer Tochter ist und sie mitten in ein Gespräch reinplatzte mit den Worten: "Meiner Nichte darf ich hallo sagen ! "
      Ich hab ihr lediglich gesagt das sie gehen soll und stattdessen sagte sie , ob ich sie schlagen will oder was sonst passiert. Sie ist dann bevor ich darauf antworten kann gegangen .

      Ich hab so viel wegen dieser Familie geweint und verloren (meine neue Arbeitsstelle)

      Ich weiß einfach nicht weiter . Egal was ich mache , es ist falsch. Sie stellen mich jedes Mal als die böse verlogene Schwiegertochter hin. Sagen sie würden so selten das Enkelkind sehen und meine Eltern ja so oft .

      Was soll ich machen ? Ein Gespräch suchen bringt bei denen nichts .

      Ich danke euch fürs lesen .

      • Klink Dich da weitestgehend aus. Ich zeig Dir mal ein Beispiel:

        "Nun ja im Mai war dann alles einfach mal gut , aber schon im Juni gab es dann Probleme , meine Schwägerin hatte MICH aufgefordert das ihr Bruder IHR Auto repariert. Ich hatte ihr gesagt das er momentan viel auf der Arbeit zu tun hat und alleine in der Werkstatt war ."

        Daraufhin hätte ICH gesagt, sie soll bitte ihren Bruder selbst kontaktieren und ihn wegen der Reparatur fragen.

        Du bist da viel zu involviert und viel zu nahe dran, kein Wunder, dass Du der Sündenbock bist. Reduziere den Kontakt auf das Nötigste und freu Dich, wenn Du Deine Ruhe hast. Man kann nicht mit jemandem Frieden haben, der auf Krawall gebürstet ist.

        • Ausgeklinkt bin ich schon . Bin ja auch eine Familienzerstörerin .

          Es folgen leider immer irgendwelche Machenschaften von deren Seiten aus .

          Ob es dumme Bemerkungen zur Hochzeit war oder einfach weil unser Kind ja so schlechte Eltern hätte .

          Ich würde irgendwie schon gerne wissen , was ich Ihnen so schlimmes getan hätte .

          • Was sollst Du denn getan haben? Die brauchen ein Opfer, sonst müssten sie sich mit ihren eigenen Fehlern beschäftigen. Das ist nicht selten, aber liegt gewiss nicht an Dir.

            Dass Du überhaupt darüber nachdenkst, ist völlig verschwendete Energie. Die ändern sich nicht, sie verstecken schlimmstenfalls ihr Geläster nur gekonnter. Sei froh, dass Du es mitbekommst, sonst würdest Du nur glauben, dass sie es wert sind, dass Du Kontakt hast.

      Hallo

      Das klingt ja alles nicht so toll.....ich glaube das größte Problem ist deine Schwägerin...kann es sein das sie Eifersüchtig ist???

      Was sagt dein Freund zu der derzeitigen Situation?

      Ganz ehrlich....zu der Schwägerin würde ich jeglichen Kontakt meiden und zu den Schwiegereltern aufs minimum beschränken.

      Lg und alles gute...viel Kraft

      Wie hast du denn deine neue Arbeitsstelle verloren?

      • Sie kannte da leider wen. Hatte dort dann Unwahrheiten gesagt und am Ende eine Szene gemacht .

        Ich weiß nicht ob sie wirklich eifersüchtig ist . Im Prinzip behandelt sie ihre anderen Geschwister auch oft eigenartig.

        Mein Verlobter war anfangs immer jemand den man leicht bequatschen konnte. Gerade Schwiegermutter und die Schwestern hatten das gut drauf. Wir sind beim positiven Test direkt zusammengezogen , gerade weil wir beide fertig mit der Ausbildung waren und sowieso beide zuhause ausgezogen wären .

        Ich wünschte mir wenigstens das die mich dann einfach in Ruhe lassen . Aber selbst das können sie nicht

        • Das mit der Arbeitsstelle ist strafrechtlich relevant, wenn du das beweisen kannst.

          Verleumdung, üble Nachrede, sowas. Damit könntest du zur Polizei gehen.

          Das ist ja echt eine asoziale Familie. Warum zieht ihr nicht ganz weit weg und hinterlasst keine Adresse?

          Ich wünsche gute Nerven!

    Da hilft leider nur Kontakt meiden und deinen Freund in die Pflicht nehmen dass mit seiner Familie zu klären. Ich kann aber verstehen, dass es dir noch schwer fällt, wäre es mir in deinem Alter auch noch :)

    Aber das wird sich noch ändern, aber je früher du es schaffst umso besser. Bei mir haben meine Eltern kaum Interesse an uns.. wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft und renoviert. Im Oktober wird es 1 Jahr her sein ubd meine Eltern haben es sich noch kein einziges Mal angesehen. Sie waren am Geburtstag meines Mannes da, an Weihnachten, Nikolaus und an meinem Geburtstag. Unser neues Haus steht direkt neben dem der Schwiegereltern, sie hätten also nur rübergehen müssen.
    Auch an ihrem Enkel haben sie nicht viel Interesse.

    Ich habe inzwischen gelernt, dass es eben so ist. Ich kann es nicht ändern. Renne ihnen aber auch nicht mehr nach mit Einladungen usw.

    • (10) 29.08.17 - 07:17

      Mich würde es fertig machen und meinen Eltern hätte ich die Ohren lang gezogen.

      Es ist immer traurig wenn Eltern oder Schwiegereltern es nicht schaffen sich gegenüber den Kindern zu benehmen.

      Sie sagt ja keiner das sie alles toll und gut finden sollen oder mit jeder Lebensphase oder Entscheidung im grünen sind . Ich verstehe das einfach nicht .

(11) 29.08.17 - 07:13

Wir hatten schon darüber nachgedacht einfach wegzuziehen, aber irgendwie würden sie die Adresse dann ja doch rausfinden. Sei es weil sie die anderen erpressen oder unter Druck setzen .

Ich hatte schon überlegt zum Anwalt zu gehen und eine gerichtliche Kontaktsperre anzustreben.

Nur geht das auch wegen der Kleinen ? So dass sie uns in Ruhe lassen muss ?

  • Du darfst die Adresse niemandem geben und musst eine Auskunftssperre beim Einwohnermeldeamt eintragen lassen.

    Wie gesagt, wegen der Sache mit dem Job würde ich zur Polizei gehen und sie anzeigen. Stell´dir vor, sie macht es das nächste Mal auch wieder!

    Dann tust du dich außerdem leichter mit der gerichtlichen Kontaktsperre.

    Vielleicht hört sie dann auch auf damit, du kennst sie besser.

    • Ich war heute Vormittag direkt mal beim Anwalt . Lediglich weil sich der Betrieb querstellt, was das austellen des Beweisstückes angeht. Rechtlich gesehen steht es mir zu . Sie können aber auch bis zum bitteren Ende dies verweigern und erst vor Gericht müssen Sie diesen Beweis mir zur Verfügung stellen . Ich weiß leider , dass es sehr hart wird, denn immerhin will der Betrieb sicher den Ruf des Betriebes sowie des Mitarbeiters schützen.

      Der Anwalt meinte sogar das die Schwester für den Zeitraum in denen ich nun keine Arbeit wegen ihr habe , für mich aufkommen müsse . Ob man das nun alles wirklich durchgesetzt bekommt ist natürlich eine ganz andere Sache .

      Er sieht aber große Chance , eine Unterlassungserklärung, sowie eine Einstweilige Verfügung durchgesetzt zu bekommen .

      Ebenso könnte ich Schadensersatz fordern für den Vorfall auf dem Fest .


      Die Sache ist dennoch sehr schwer für mich . Immerhin wird mein Verlobter dann komplett zurück gewiesen und verstoßen.

Top Diskussionen anzeigen