Tochter meines Mannes!

    • (1) 21.09.17 - 11:51

      Hallo ihr Lieben,
      Ich mach eine mal eine Kurzfassung zum Verständnis.
      Mein Mann und ich sind etwas über drei Jahre zusammen haben ein gemeinsamen Sohn und mein Mann hat zwei Töchter von zwei Frauen die große (11j.) Kommt jedes zweite Wochenende gabz normal alles gut. Die andere Tochter (8j.) Habe ich in den drei Jahren 3x gesehen jedes mal war alles toll sie wollte immer nicht los von uns. Die ex ist total bekloppt , sie möchte nicht das die Tochter zu irgendwem Kontakt hat nicht zu mir oder den Geschwistern oder zu der restlichen Familie meines Mannes.
      Wenn , muss meine schwiegermutter oder mein Mann zu denen nachhause oder dürfen mit ihr was Unternehmen. Mittlerweile will es die Tochter auch nur noch so. Wir Unternehmen regelmäßig was als Familie (Strand Schwimmbad Tierpark ect.) Nirgends darf/will das Kind mit.
      Nun fährt mein Mann jede Woche ein Nachmittag hin und unternimmt was mit ihr (Minigolf,Schwimmbad, Mc Donald ect.)
      Ich finde es nicht richtig, denn macht mein Mann nicht das was sie will, will sie ihn nicht sehen!!! Das sagt sie auch so und seine ex sagt auch das die Tochter es zu bestimmen hat. Heute will sie auf den Jahrmarkt... Ich bin absolut dagegen, da mein Mann ein totaler Gegner ist davon und mit uns auch nicht dort hin wollte... seine Tochter verlangt es - Er springt.
      Ich Dreh bald völlig durch.
      Wir hatten mal die Abmachung er fährt zu ihr geht in Wald oder Spielplatz oder Kinderzimmer bis es ihr so öde ist das sie mit uns als Familie was macht - Argument meines Mannes - dann will sie mich nicht mehr sehen....

      Es geht jetzt drei Jahre so ich kann das bald nicht mehr und alles weil seine ex das so will !

      Übertreibe ich ?

            • (5) 21.09.17 - 12:13

              Trotzdem sagt die Tochter ja "morgen WILL ich zum Jahrmarkt " mein Mann sagt er findet Jahrmarkt nicht schön und sie war ja auch schon dort und dann sagt sie "dann will ich dich nicht sehen " und ich soll das dann so hinnehmen??
              Es findet sich keine Regelung geht ja schon seit drei Jahren so selbst die familienhilfe wurde komplett abgeblockt.
              Entweder er spielt das Spiel mit oder er darf sie nicht mehr sehen.

              • Es ist aber letztlich einzig und alleine an deinem mann ob er springt oder nicht. Die Tochter hat es letztlich nur von der Mutter so eingebleut bekommen. Es ist Sache deines mannes ob er mal ordentlich auf den Tisch haut oder ob er das Spiel mitspielt. Ändern kannst du daran letztlichen nichts

              • (7) 22.09.17 - 08:48

                Ja dann soll er es auch durchziehen
                Ich würde mir nicht von einer 8 j und ihrer Mutter auf der Nase rumtanzen lassen
                Er sollte das anständig regeln

          (8) 21.09.17 - 12:31

          Das ist Sache deines Mannes, wie er damit umgeht.

          Ich glaube, dir passt es nicht, dass dein Mann bei der Tochter besser "pariert" als bei dir.

          • (9) 21.09.17 - 12:34

            Eher bei seiner ex ! Ist das verwerflich?
            Ich finde es auch ziemlich traurig für mein Mann das er nur gewollt ist wenn er das Portmonee aufhält

            • (10) 21.09.17 - 12:41

              Ich kann mich nur wiederholen: Es ist Sache deines Mannes, wie er damit umgeht.

              Du hast gewusst, dass zwei Kinder und zwei Exen da sind.

              An anderer Stelle schreibst du, dass DU das nicht mehr mitmachen willst und ich habe den Eindruck, dass dein "Ich finde es auch ziemlich traurig für mein Mann" eher zweitrangig ist.

    (13) 21.09.17 - 11:57

    Na mal schauen, wie es dann bei Eurem Kind läuft, immerhin Kind Nr. 3 von der 3. Frau #schein
    Und richtig, es geht Dich nichts an.
    >>Die ex ist total bekloppt...<<
    Ist sie da nicht immer #augen

(16) 21.09.17 - 12:03

Hallo.

Das würde mich auch dermaßen anstinken. Wurde es nicht festgelegt, wie die Besuchstage sind? Da würde ich eine Regelung fordern, denn es stört euer Familienleben ja auch. Warum kann oder will sich die Tochter nicht integrieren. Mit der anderen Tochter gibt es keine Probleme?

LG

  • (17) 21.09.17 - 12:08

    Danke das du mich verstehst.
    Das Kind wollte immer zu uns und auch die Schwester sehen die Mütter ist immer völlig durch gedreht und somit sagte das Kind sie will nicht mehr zu uns.
    Mittlerweile nimmt das Kind aber auch die Haltung der Mutter ein. Papa kann kommen und was Unternehmen und wenn er nix mit mir macht braucht er nicht kommen...
    Widerlich

    • (18) 21.09.17 - 12:12

      Wie schon von mir geschrieben, ich denke nicht, dass es direkt von der Tochter kommt. Aber da müsste dein Mann mit der Mutter mal ein Wörtchen reden. Ich denke mal, schlimmer ist es geworden, als eurer gemeinsames Kind auf die Welt kam. Meistens ist es dann auch für die Geschwister, gerade wenn sie nicht täglich den Vater sehen, ein Einschnitt.

      • (19) 21.09.17 - 12:15

        Sie wollte ihren Bruder immer sehen, aber dann ist ihre Mutter durch gedreht das hat natürlich spüren hinterlassen. Er hat das Gespräch schon mehrmals gesucht auch mit Familien Hilfe wurde alles geblockt und dann durfte er sie nicht mehr sehen.
        Deshalb macht er nun alles um die sehen zu dürfen...

        • Das ist doch aber die Sache Deines Mannes, da würde ich ihm überhaupt nicht reinreden.
          Als erwachsener Mann darf er sicher über einen Nachmittag wöchentlich selbständig verfügen, oder?

          Gruß,

          W

      (21) 21.09.17 - 19:27

      Schl

      • (22) 21.09.17 - 19:29

        Schlägt einen Kompromiss vor. Eine Woche fähr er hin und sie sucht die Aktivität aus. Die Woche drauf kommt sie zu euch und ihr macht alle was zusammen. Ist das nicht "gewünscht", sieht sie den Papa eben nur alle 14 Tage!

(24) 21.09.17 - 12:04

Hallo,

ihr würdet besser damit klar kommen, wenn der Druck Deinerseits rausgenommen werden würde. Akzeptiere es, dass Dein Mann seine Tochter sehen will.

LG
Karin

Top Diskussionen anzeigen