Familienvideos / Fotos /Entwicklung der Kinder- wie archiviert ihr? Komme nicht hinterher!

    • (1) 23.09.17 - 21:10

      Findet ihr auch dass es immer so viel zu tun gibt? Ich habe den Eindruck man kommt bei vielem gar nicht hinterher:-(

      Meine kleine Tochter ist 6Monate und in ihrem Babyalbum klebt noch kein Bild:-(
      Von unseren Urlaubs/Alltagsfotos habe ich seit 2013 kein Fotoalbum mehr gemacht!
      Videos gibt es nur zu tausenden auf dem PC, natürlich nicht zurechtgeschnitten, oft viel zu lang und mitlerweile eher langweilig (baby schaut, brabbelt, Brei essen ect.)
      Hätte aber lieber nen Film z.B. übers erste Lebensjahr!
      Die Entwicklung, Größe, Gewicht, Zähne usw. und lustige Wortschöpfungen meiner Kinder sind auf dem PC in einer Tabelle stichpunktartig notiert, aber sonst nirgendwo schön aufgeschrieben:-(

      Ich bin ja schonmal stolz dass ich so ziemlich alle Videos und Fotos von Handys/Kameras auf dem PC nach Monaten sortiert habe. Aber sonst komm ich einfach nicht voran!
      Ein paar Wochen lang hab ich jeden Abend ne Stunde lang an einem Fotoalbum gearbeitet. Das hat sich gelohnt, ich habe viel geschafft. Aber seitdem die Kinder nicht mehr um 19Uhr ins Bett gehen und ich stundenlang für Ebay Babykleidung ins Netz stelle komm ich nicht dazu.
      Jetzt haben wir grade zwei Urlaube gemacht und ich bin traurig das es wohl wieder nix mit nem kleinen Film über den Urlaub oder einem Fotobuch wird, weil 100 andere Sachen warten.

      Wie schafft ihr das?
      Habt ihr Tipps?
      Oder ist es euch nicht wichtig?

      Meine Strategie um die Arbeit zu erleichtern war: Videos/Fotos bei Gelegenheit zumindest schonmal am Handy gründlich aussortieren (aber dann hat mein Mann leider auf seinem Handy 20Serienbilder beim Trampolinspringen gemacht...).

      Wie macht ihr es?
      Liebe Grüße Lattemachiatto

      • Hallo,

        Fotos archiviere ich auf dem PC - dort sind sie ja direkt nach Datum archiviert. Besondere Ereignisse (z. B. Schulanfang usw.) haben einen eigenen Ordner - viele einfach auch nicht. Schön anzusehen sind sie ja trotzdem.

        WENN ich ein Video mache, dann schneide ich es auch direkt - das wächst mir sonst über den Kopf. Kommt aber nicht sooo oft vor.

        Viel wichtiger als das Bekleben eines Babyalbums ist mir die Datensicherung. Als mein Kind nämlich 1 Jahr alt war, stürzte mein damaliger PC überraschend ab und ich konnte keine Daten mehr retten. Über 300 Babyfotos sind verschollen gegangen.

        Einige wenige hatte ich auf einer CD gebrannt. Zum Glück.

        Um zu verhindern, dass mir die Daten flöten gehen, wenn der PC abstürzen oder infiziert werden sollte, habe ich alle Daten auf einer externen Festplatte (ich synchronisiere mindestens 1 mal pro Woche) und meine Festplatte ist geklont (mindestens einmal im Monat).

        Die Festplatten habe ich immer dabei - mein Notebook ist meistens zuhause. Zumindest nehme ich beides nie zusammen mit und lasse beides nie zusammen zuhause.

        LG

        Hallo
        Ich wurde mit dem ersten Smartphone richtig faul. Immerhin habe ich die Bilder immer auf Laptop und Pc plus externe Festplatte und vom Handy ein Backup gemacht. Im Sommer habe ich dann damit angefangen wenigstens mal Bilder zu bestellen und da weiter zu machen wo ich aufgehört habe. Meiner Tochter wollte ich zum 18 Geburtstag ein extra Album schenken. Das gab es jetzt dieses Jahr 😅
        Ich habe wie gesagt es wo ich aufgehört habe angefangen und erst mal geschaut dass die Bilder dort landen wo sie hingehören. Dann kamen die Beschriftungen usw.
        Mit am PC erstellten Fotobüchern werd ich irgendwie nicht warm. Das hat mich trotzdessen dass ich meist die Muster Rahmen und so verwendet habe doch ganz schön viel Zeit gekostet und die Bildqualität war nicht so toll, schlechter als ausgedruckte Fotos und das obwohl es kein x beliebiges billiges Fotobuch war.
        Ich lasse es jetzt einfach nicht mehr soweit kommen. Habe ich die Bilder hier liegen bin ich auch motivierter.

        LG

        Hallo,
        Bei uns mach ich immer zu Weihnachten ein Fotobuch vom letzten Jahr, dass wünscht sich auch mein Mann! Und die Großeltern bekommen bekommen einen Kalender vom aktuellen Jahr und dabei sortiere ich auch schon die Bilder für das nächste Fotobuch.
        Das ist alles schon ein muss, so dass ich mir die Zeit dann einfach nehme.
        Videos mache ich total wenig....
        Lg

      • Hallo,

        wir speichern die Fotos generell auf PC und externer Festplatte, geordnet nach Datum. Bevor unser Sohn geboren wurde, hatte ich jahrelang keine Fotos mehr ausgedruckt, irgendwie schade...
        Nun ist es uns wichtig, dass unser Sohn etwas 'in der Hand hat. Somit haben wir uns für altmodische Fotoalben mit 'richtigen' Fotos entschieden. Alle paar Monate wähle ich also Fotos aus, drucke sie in der Drogerie aus und klebe sie ganz altmodisch ein. Und zwar chronologisch, auch bestimmte Ereignisse wie Taufe oder Geburtstag kamen ins Album.
        Ich denk, das ist später für ihn einfach eine schöne Erinnerung. Eigentlich ist geplant, dass er dann diese Alben später bekommt und wir noch für uns selber reduzierte Alben erstellen, aber dazu bin ich noch nicht gekommen...
        Die Großeltern bekommen regelmäßig kleine Alben (in praktischem Format zum Herzeigen ;) ) und Fotokalender.
        Digitale Fotobücher habe ich noch nie gemacht.
        Videos machen wir kaum... die paar, die wir machen, sind einfach wie die Fotos abgespeichert.

        Ich mache jedes Jahr ein Fotobuch, jeweils eine Doppelseite pro Monat. Da kann man die Entwicklung des Kindes ganz wunderbar verfolgen. Alle anderen Fotos (und Videos) sind auf dem PC. Zwischendurch lasse ich mal welche entwickeln um im Fall des Falles nicht alle Bilder zu verlieren. Aber am wichtigsten sind mir wirklich die Fotobücher.

Top Diskussionen anzeigen