Wochenende mit Baby

    • (1) 04.10.17 - 15:42

      Geht ihr abends mit Baby weg z.b ins Restaurant und zu Freunden . Wenn ja ,wie lange (Uhrzeit )?Oder bleibt ihr abends daheim mit dem Baby ?

      • Im Sommer gehen wir auch mit Baby abends essen. Da kann man draußen sitzen, stört nicht mit dem Kinderwagen und unsere Kleine schläft einfach wenn sie müde ist. Solange die 2jährige halt mitmacht (ca 22 Uhr)

        Freunde/Verwandtenbesuchen wir auch - Open end. Mal sind wir um 19 Uhr zu Hause mal um 23 Uhr. Wie es gerade passt und läuft.

        Als mein Sohn noch ein Baby war waren wir auch mal länger bei Freunden oder so, da hat er ja noch überall geschlafen. Jetzt inzwischen gucken wir eigentlich dass wir wenn wir mit ihm unterwegs sind spätestens um 9 zu Hause sind. Wenn wir später was Vorgaben geht er halt zur oma.
        Wenn jetzt was besonderes ist wie z.b. eine Hochzeit gucken wir wie lange er mitmacht.

        Da mein Baby gut damit klar kam, habe ich das gemacht.
        Sie schlief, wo sie schlief.

        Die Uhrzeit war weniger das Problem. Eher die Location und wie sie liegen konnte.
        Restaurant mit ruhigeren Ecken und Baby konnte im Kinderwagen liegen und schlafen: kein Problem.

        Freunde, wo man auch eine Krabbeldecke auf den Boden legen konnte, prima. Die Schale vom Kinderwagen ging auch.

        Partys, Kneipen oder wo es sehr laut ist oder sehr viel Trubel ist, mag ich selbst nicht.


        Mit dem Kind von Freunden hätte ich das nicht gemacht. Dieses schlief sehr unruhig, wäre bei einem Restaurantbesuch zwar nicht aufgewacht, aber man merkte schon, dass sie unruhig schlief und es ihr nicht gut tat. Laune entwickelte sich entsprechend in den nächsten Tagen weiter.

        Das kenne ich aber auch von Erwachsenen. Manche brauchen ihre bestimmte Uhrzeit, brauchen IHR Bett und andere pennen auch mal bei Freunden auf dem Sofa oder ruhen sich ein Stündchen auf der Couch aus, ohne dass die Feier davon beeinträchtigt wird.

        Das ist sehr unterschiedlich und scheint bei jedem anders zu sein.

        Einige Freunde haben mehrere Kinder. Diese könnten nicht unterschiedlicher sein. Eines Partylöwe, mischt mit und schläft so gut wie überall. Das andere wird müde, quengelig, braucht das eigene Bett. Steht dafür morgens glockenhell wach auf und könnte dafür morgens überall mitdabei sein. ;-)

      • Hi,

        Ja, schon immer mit Kind. Es hat sich immer ein Plätzchen gefunden. Das erste Mal war er so 3 Monate, da waren wir mit Freunden essen. Er hat im MC etwas geschlafen und sonst fand er das rundrum sehr interessant.
        Auch bei Freunden fand sich immer ein Schlafplatz.
        Ein Mal wollte er aber gar nicht schlafen, da sind wir halt heim.
        Als er so 8 Monate alt war, haben wir ihn auch öfter daheim gelassen und Oma hat ihn ins Bett gebracht. Hat auch meist gut geklappt.
        Jetzt ist er 2.5 und meist schafft er es bis 22 Ugr wachzubleiben, aber auch heute klappt das mit woanders schlafen ganz gut.
        Wobei unsere Freunde meist zu uns kommen, wir haben am meisten Platz. 😊

        Hallo, wir haben immer Rücksicht auf das schwächste Mitglied der Familie genommen und vor allem auf dessen Rhythmus. Unsere 3 Kinder hatten alle recht feste Schlafenszeiten im Bett in ruhiger Umgebung, ich halte nicht viel davon, Babys und Kleinkinder überall zu seinem eigenen Erwachsenenvergnügen mitzuschleppen. Entweder haben wir uns getrennt verabredet oder wir hatten einen Babysitter. Ein ruhiger Platz im Biergarten am lauen Sommerabend mag noch okay sein mit Baby im Kinderwagen oder in der Trage, im stickigen lauten Restaurant, auf einem überfüllten Volksfest oder auf einer lauten Party hat - finde ich - ein Baby/Kleinkind nach Bettgehzeit nichts mehr zu suchen.
        VG

      • Wir gehen mit den Kindern schon von Anfang an überall hin, wo wir hin wollten... Als Baby haben sie halt im Kinderwagen, in der Trage oder bei uns auf dem Arm geschlafen, als sie dafür zu alt wurden, waren sie in einem Alter, wo sie auch mal länger wach blieben... Bis 22 Uhr halten die beiden Großen locker durch, die Kleine ist noch im Schläft überall, Hauptsache, sie ist bei uns Alter, da ist der größte Trubel noch nicht genug, je lauter, desto besser...

        LG

        Nein.
        Wir hatten bisher nur Babies Die mit abendtrubel nicht zurecht kamen und uns dann eine schreckliche Nacht beschwert haben. Ich persönlich finde es auch nicht toll im Restaurant neben einen Tisch mit baby am Abend zu sitzen. Selbst wenn es ruhig ist fühlt man sich dann doch irgendwie gemüßigt leiser zu reden und Rücksicht zu nehmen.
        Mit Kleinkind wird die Nummer noch schwieriger ... zumindest wenn die Kinder einen festen Rhythmus haben und dann ... wenn sie über den Zinit sind so richtig aufdrehen.
        Abends weggehen mit Babies und Kleinkindern gab es somit bei uns nicht. Wir hatten dann die Oma als betreuung und sind ohne Kinder weggegangen. Das war für alle Seiten des bessere Variante.

        (9) 04.10.17 - 22:29

        Wir hatten sofort einen Babysitter. Am Anfang aber eher so von 5 bis 9 am Abend. Kurz bummeln, Essen gehen, kurz flanieren....heim

        (10) 05.10.17 - 00:03

        Hi,
        beide Jungs waren pflegeleichte Babys und wir waren solange unterwegs, wie es halt dauerte.

        Der 2. nahm keine Flasche, also sind wir zusammen aufs Treffen gefahren, 2x gestillt, 2x gewickelt, nachts um 2 Uhr heim. Saßen in einer Pizzeria mit 8 Freunden.

        Essen gehen, in der Maxi Cosi Zeit, ein Traum.

        Hochzeiten, Polterabende, Silberhochzeiten, Geburtstage, Taufen, war alles machbar.

        Gestillt und gewickelt zur Not im Auto, bzw. da ging es eigentlich am schönsten.

        Gruß Claudia

        Wäre mit unseren Kindern nicht machbar gewesen. Die brauchten ihre Routine. Wir haben uns entweder aufgeteilt: einer zur Feier, einer mit den Kiddies zu Hause. Oder haben Freunde zu uns eingeladen. Oder wenn die Großeltern mal zu Besuch waren (3-4x im Jahr) gehen mein Mann und ich gemeinsam weg. Ansonsten reservieren wir einen Abend die Woche, holen Essen aus dem Restaurant, machen Popcorn, schauen einen Film zusammen.

        Es gibt auch Kinder, die echt überall schlafen können bzw problemlos länger abends aufbleiben. Allerdings finde ich nix schlimmer als wenn sichtlich übermüdete Kleinkinder im Restaurant rumquengeln und Theater machen aber die Eltern bleiben trotzdem sitzen, weil sie endlich mal wieder Freunde treffen wollen.

        Wir sind gern ohne Baby weggegangen und das Baby war bei Oma und Opa.
        Mit Baby waren wir nicht im Restaurant und eher selten bei Freunden.

        Ja warum nicht!? Kinder gewöhnen sich daran. Solange sie nicht unruhig sind oder hubbelig, finde ich das gut.
        Sobald du aber bemerkst,dass sich das Baby nicht wohlfühlt würde ich es lieber zuhause bei einem Babysitter oder bei den Grosseltern lassen.

        (14) 06.10.17 - 20:06

        Huhu

        Wir gehen morgen mit Baby (7,5 Wochen) zur Hochzeit. Je nachdem wie es läuft gehe ich eventuell früher mit ihr Heim, aber ich kann halt auch nicht sooo feiern wie die anderen und nüchtern zwischen betrunkenen ist irgendwie nicht so meins

        Wir machen erstmal alles mit ihr und schauen dann wie es so läuft

        Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen