Familienleben

    • (1) 12.10.17 - 23:01

      Hört ihr bei Liedetexten genau hin?

      Hallo
      Nachdem meine Tochter ein englisches Lied nach quakte habe ich zum ersten Mal bei einem fremdsprachigen Liedgenauer hingehört und überlegt was genau da eigentlich gesungen wird.
      Irgendwie nicht so toll #gruebel Dabei merkte ich dass ich tatsächlich nur selten mehr über Lieder, die Texte und die Bedeutungen nachdenke.
      Wir hören eigentlich,wenn daheim oder im Auto was läuft, nur "Erwachsenenmusik", Kinderlieder usw. mag meine Tochter nicht wirklich und ich war bisher eigentlich auch froh drum dass sie diese Lieder bisher nicht einfordert #schwitz
      Was hört ihr so ? "Dürfen" eure Kinder einfach eure Musik mithören?

      GLG

      • Ja, ich übersetze im Geist fast immer die liedtexte, die ich höre. Aber meist geht es um liebe, verlassen werden, tolle frau/mann gefunden oder Hass, weil verlagern worden. Also 99% aller Songs befassen sich mit nur dem thema: Liebe. Und bei uns läuft das Radio zu hause oder im Auto eine bravo Hits. Wirklich Hardcore Musik wie slipknot oder manson hört hier keiner. Eher Charts und mein Mann steht auf falco. Und da ich grundsätzlich eisern will, worum es in einem Song geht, den ich höre, übersetze ich ihn beim hören grob ins deutsche.

        Ja. Und ich muss daher immer schmunzeln wenn derzeit jede Altersgruppe und Schicht "Despacito" mitsingt....

        • Du brauchst es den Minderjährigen ja nicht übersetzen #rofl#rofl
          LG Moni

          PS: Habe meiner Enkelin auch schon gezeigt, wie man die deutschen Texte ihrer Lieblingslieder findet - ihr Gesicht war da ab und zu auch seeeehr....erstaunt #rofl


      Wir hören im Auto nur meine Musik. Alles andere würde mich wahnsinnig machen und unsere Tochter findet inzwischen Metal auch ganz gut ;-) zumindest kann sie wunderbar Headbangen 😂😂

      Ich achte so halbwegs auf die Texte und wenn etwas arg unpassend ist wird ein Lied weiter gemacht.

    • Hi,
      wir hören SWR 1 und 3, wenn da dann Übersetzt wird, bin ich kaum noch überrascht.

      Liebe, Schmerz, Kummer, alte Heimat, die Eltern, alte Freunde, alte Bands, früher war alles besser, ich würd alles besser machen, wenn ich könnte usw. usw.

      Genau so erklärte ich es meinem Schwiegervater, er hört nur DEUTSCH, aber sowas von Volksmusik und Dicke Backe Musik, in das Alter komme ich nie, selbst meine Eltern, die etliches Älter sind, rollen die Augen.

      Im Moment höre ich Revolverheld. Habe aber auch mal wieder Nena, wir sind Helden, Heinz Rudolf Kunze und Herbert Grönemeyer ins Auto sortiert. Roger Cicero mag ich auch, und mit König der Löwen von Helmut Lotti, putz ich sehr gerne.

      Die Kids dürfen "fast alles" hören was sie wollen, als der Große vor paar Jahren sehr Text sicher "Atemlos" gesungen hat, danke liebes "Scheune Ferien Team", wollten mein Mann und ich ihn fast aussetzen.

      Jetzt die Busfahrerin von TJ mag auch Helene Fischer und Konsorten, auch diese Fastnachts Gedöns. "Hol das Lasso raus" - HALLO - da hat auch noch nie einer zugehört.

      Gruß Claudia

    Interessante Frage! Auch schon oft darüber nachgedacht, wie es bei anderen ist.

    Bin selbst der "Musikhörer"; habe bei machen meiner absoluten Lieblingslieder nicht mal den Ansatz eines Blassen um was es geht - auch bei deutschen Liedern. Der Sound zählt! Dann wieder Lieder wo es so halb und halb ist. Kann den Text komplett mitsingen, sinngemäß wiedergeben, und bei Bedarf (falls nicht deutsch) wörtlich übersetzen - also da sind mir Inhalt und Vepackung (also der Sound) gleichermaßen wichtig. Lieder, bei denen mich der Text anspricht, aber der Sound für mein Empfinden nicht stimmt - die können textlich&inhaltlich noch so genial sein, die mag ich einfach nicht. Eigentlich ja logisch bei Musik, oder vielleicht auch nicht??

    • (11) 12.10.17 - 23:57

      Merke grad, bin beim Beantworten am Thema vorbeigeschossen ...

      Habe noch keine Kinder und weiß von daher nicht, ob ich "Geschwisterliebe" von den Die Ärzte unbedingt in Vollrotation laufen lassen würde.

Sehr spannendes Thema.

Mein Mann hört gerne Rammstein und Konsorten. Also deutsch und die Texte sind schon geil,die Musik sowieso...aber nichts für Kinder. Das muss er im Auto wenn Mause mitfährt aus machen. Dann gibt es santiano. Das geht. Viel über Freiheit und die liebe zum Meer. Damit kann ich leben. Leider singt sie auch getme mit "wir brauchen Rum Rum Rum sonst verdursten wir" kann sie singen. Find ich aber nicht so schlimm. Sie kennt rin nicht von Geschmack und weiß nicht was es ist. Sehe das nicht so eng.
Sonst hören bzw singen wir sehr viel deutsche Kinder -/Volkslieder. Ich persönlich mag das gerne und finde es wichtig.
Fazit: bei fremder Sprache ist mir der Inhalt erst mal nicht so wichtig bzgl der Kinder. Da muss einfach das lied stimmen. Bei deutschen Texten schon.

Hallo.

Ja, meine Mädels hören auch alles. Und das nicht nur im englischen. Vor allem meine kleine Tochter (5) ist Fan deutscher Musik (Mark Forster, Max Giesinger etc) und singt die Texte mit. Ich selbst drehe sehr gern mal den toten Hosen auf und dann gab es von der Rückbank schon mal ein empörtes "der hat Arschloch gesagt" .... ich sage dann "das sind Künstler"

Es gab bisher einen Moment, da wurde es aber doch peinlich. Im Radio lief "Materia". Wir waren auf dem Weg in den Kiga und meine Große (jetzt 7) kommt ihre Gruppe und sagt laut "kiffen. Saufen. Feiern. Yeah"
... Das war doch sehr unangenehm 😂😂
LG

  • Ich stell mir das grad echt endgeil vor wie sie da reinlatscht und das vor sich hinsagt. Voll mit Inbrunst und Überzeugung. Nein wie toll #rofl #rofl GÖTTLICH!

    Das ist ja fast noch harmlos im Gegensatz zu dem Text den meine Jüngste letztens zitierte: "Wenn es Hurensohn gibt, kann man Hurensohn sagen. Wegen Hurensohn-Meinung und Hurensohn-Atem..." (257ers -Das Gleiche)
    Ich habe ihr das Wort darauf hin erklärt und wir haben uns darauf geeinigt von diesem Lied doch lieber die Zeile "Abgehn, abgehn, alles kaputt -auseinander, Asche und Schutt!" laut mitzusingen. (y)

Top Diskussionen anzeigen