Verleiht ihr Kleidung, wenn ihr noch Nachwuchs wollt?

    • (1) 31.10.17 - 20:14

      Hallo zusammen,
      angeregt durch die Frage unten wollte ich wissen, wie ihr das handhabt: Verleiht ihr zu klein gewordene Kleidung, wenn noch weiterer Nachwuchs geplant ist?

      Unser Sohn ist nun 19 Monate alt. Wir sind ehrlich gesagt noch nicht sicher, ob wir weiteren Nachwuchs wollen. Im engeren Familien- und Freundeskreis war ich jetzt eine der ersten mit Kind, somit habe ich natürlich das Allermeiste selbst gekauft (das meiste auf Basaren, ein paar Sachen neu gekauft oder geschenkt von Mutter, Schwiegermutter und Schwester).

      Meine Mutter hatte zudem schlichte Strampler und Jäckchen und zT Bodys bis Größe 68 aufgehoben, das ich soweit es möglich war, auch gerne genutzt habe.

      Meine Freundin war dann ein Jahr nach mir schwanger und ich (und auch mein Mann) hatte durch verschiedene Äußerungen von ihr und ihrem Partner immer wieder das Gefühl, dass sie erwarteten, dass wir ihnen wirklich sämtliche Babykleidung leihen. Mich störte diese Erwartungshaltung sehr... ein paar gezielte Dinge wie Muckisack für Maxi Cosi und ein paar Kleidungsstücke lieh ich ihr.. das Meiste möchte ich aber grundsätzlich nicht verleihen oder verkaufen, bis bei uns die Frage nach weiterem Nachwuchs endgültig geklärt ist.

      Wie macht / seht ihr das?

      Wäre meine Schwester oder meine Schwägerin jetzt schwanger, wäre das für mein Gefühl irgendwie was Anderes.

      LG tiini80

      • (2) 31.10.17 - 20:18

        Ich habe fast alles nach jedem Kind wieder verkauft oder verschenkt, weil wir große Abstände planten und haben.......einige, mir ans Herz gewachsene Sachen habe ich behalten und die bekommen auch erst irgendwann mal meine Enkel.

        Wenn ich schneller hintereinander Kinder gewollt hätte, dann hätte ich auch nichts verliehen.

        Hallo!

        Ich wollte anfangs nie ein zweites Kind, habe die Kleidung aber trotzdem nicht verliehen. Heutzutage ist es ja wirklich so, dass man nur die Hälfte oder nichts wieder bekommt. Zum Glück, denn ich bin das zweite Mal schwanger und brauch die Kleidung jetzt. Nach der jetzigen SS hau ich aber alles raus.

        Wenn du dir also unsicher bist, dann verleih es nicht. Du sparst dir viel Ärger und Aufwand.

        Ich verleihe prinzipiell nichts, da ich es schwierig finde im Freundes-/Familienkreis mit der "Schadensregulierung", wenn etwas kaputt geht oder fleckig ist etc..

        Erwartungshaltung finde ich dreist und solche Leute bekämen (würde ich verleihen) erst recht nichts.

      • (5) 31.10.17 - 20:23

        Nein ehrlich gesagt habe ich nichts an Freunde verliehen. In der Familie gab es keinen Nachwuchs, aber auch da mag ich verleihen nicht. Wer weiß welche flecken die Sachen (ungewollt) bekommen und dann steht man da. Ist ja für beide Seiten blöd.

        Jetzt nachdem die Familienplanung abgeschlossen ist werden wir bei bedarf das was wir aufheben, also die wirklich schönen gut erhaltenen Teile, verschenken. Da möchte ich auch nicht zurück.

        Hallo,

        nee ... Ich hatte drei Kinder in sechs Jahren, mir hätte auch der Überblick gefehlt, von wem ich was habe.

        Außerdem verwaschen die Kleider ja auch, bekommen Flecken, Löcher ...

        Zudem ist gerade im 1. Jahr so viel Second Hand Kinderkleidung billig zu haben.
        GLG
        Miss Mary

      • Hallo.

        Natürlich habe ich alles verliehen, was Freunden/Verwandten in der Zeit nützlich war.
        Warum auch nicht? #zitter
        Was ich wieder zurück haben wollte, habe ich wieder bekommen. Was nicht, das habe ich direkt verschenkt.
        Was ist denn auch schon dabei? Vor allem die ganz kleinen Größen passen doch eh nur sehr kurze Zeit. Da kann man doch noch gar keine Verschleißerscheinungen erkennen.#gruebel

        Wenn Freunde und Verwandte schon nix ausleihen... WER sollte es denn dann tun?!?#kratz#kratz

        (8) 31.10.17 - 20:37

        Da scheine ich anders zu sein. Ich habe alles direkt verliehen und verschenkt und gerade denken wir über ein drittes Kind nach.
        Ich habe aber selbst auch genauso oft etwas bekommen. Das ist bei uns also generell anders im Freundeskreis. Wenn etwas kaputt gegangen ist, habe ich etwas anderes Vergleichbares zurück gegeben. War nie ein Problem. Für mich hat Kleidung eh keinen sehr hohen Stellenwert. Soll gepflegt aussehen und hauptsächlich wämen/schützen. Da hängen für mich keine Emotionen dran.#winke

        (9) 31.10.17 - 20:40

        Hallo,
        ich verleihe grundsätzlich keine Kleidung (außer für 1-2 Tage bei Pipiunfall o.ä.). Warum? Die Kleidung kommt immer im schlechteren Zustand wieder als ausgeliehen, man diskutiert später über Flecken, es wird sich selten exakt gemerjt, dass DIESER Body von X und DER Body von Y war, wieder Diskussionen.
        Entweder ich verschenke oder ich verkaufe, ganz einfach :-)!
        Ich würde das auch genauso darstellen. Tu das jetzt, sonst kommst du da nie raus.
        VG

        (10) 31.10.17 - 20:42

        Ja, habe ich gemacht.

        Wir haben auch viel geschenkt bekommen und haben mehr als genug. Eine Freundin hat gefragt und ich habe ihr immer größenweise gegeben. Wenn eine Größe zu klein wurde, bekam ich die zurück und habe ihr die nächste gegeben. Hat gut funktioniert. Wenn wirklich mal was abgetragen oder fleckig wurde, dann kam das halt weg. Ich finde es besser, wenn Kleidung getragen wird als sie ewig in Kisten zu lagern. Freuen sich die anderen Eltern und die Umwelt.

        (11) 31.10.17 - 20:43

        Hey
        Wir haben viele Sachen im Keller und als meine Schwägerin schwanger wurde, haben wir in einige Sachen geliehen!
        Allerdings sowas wie ne Einschlagdcke für den Maxi Cosi oder den Sterilisisator o.ä.
        Die Klamotten haben wir behalten- warum kann ich dir gar nicht genau erklären.
        Bei uns ist ein weiterer Kinderwunsch auch noch nicht ganz vom Tisch.
        Ich hatte aber irgenwie dad Gefühl meiner Schwägerin die Sachen leihen zu müssen/anzubieten.
        Meine Schwester ist jetzt schwanger und geht nächste Woche in unsrem Keller "einkaufen"

        Lg Thommy04 mit Fussel an der Hand

        (12) 31.10.17 - 20:48

        Ich habe ganz viele Sachen und auch Spielzeug verliehen, auch wenn wir definitiv noch Nachwuchs planen. Die Sachen sind ja auch nach dem zweiten Tragen nicht abgetragen - v.a. in den ganz kleinen Größen... Und man weiß ja auch nicht, ob es nochmal das gleiche Geschlecht wird.

        Ich muss aber dazu sagen, dass wir ohnehin viel geschenkt bekommen oder Secondhand kaufen - wenn da mal was nicht zurückkommt, ist auch kein Drama.

        Es gibt jedoch auch Sachen, die ich nicht verleihe: Lieblings(kleidungs)stücke, teure Sachen, Autositz, Kinderwagen,... Das sind Dinge, die gebe ich erst nach dem zweiten Kind bzw. der abgeschlossenen Familienplanung weg.

        Ich muss sagen, ich war schon etwas enttäuscht, als meine Schwägerin uns damals so gar nichts geliehen hat (Nr. 2 war in Planung)... Es lag ja bei ihnen nur rum. Aber heute steh ich drüber und mache es selbst anders. Aber gut, ich habe auch Freunde, die wollen / kaufen selbst nichts (!) Gebrauchtes und verleihen deshalb auch nichts, was sie nochmal brauchen könnten.

        (13) 31.10.17 - 21:10

        Mein Sohn ist das 6. Enkelkind.
        Theoretisch hätten wir von 5 älteren Cousinen und Cousins etwas abbekommen können. So dachte ich zumindest.

        Aber siehe da, es wurde uns NICHTS angeboten und auch keine Bereitschaft signalisiert, dass wir uns ggf. wegen einzelner Dinge melden können.
        Keine Ahnung, wohin all deren Kinderkleidung gegangen ist.

        Ich hätte es auch nicht umsonst haben wollen, hätte es gerne bezahlt und zwar großzügiger als auf Kinderbasaren und ohne Feilschen etc. Ob ich einer fremden Mama auf Mamikreisel etwas abkaufe oder meinen Schwägerinnen, wäre mir egal.

        Insofern handhabe ich es de facto nicht viel anders und werde unsere Kinderkleidung soweit es geht abverkaufen.
        Das viele Gerede, man bekäme ja sooo viel für's Baby geschenkt, hat sich bei uns nicht bewahrheitet. Uns wurde fast nichts geschenkt. Ich habe 99% der Ausstattung selbst gekauft.

        Ich würde nie verleihen. Ich leihe generell nich gern. Und dann Sachen die von Kindern genutzt werden... nee ich verschenke oder verkaufe.
        Habe sonst einfach aufgehoben weil noch Kinder in Planung waren.

      (16) 31.10.17 - 21:32

      Also ich erwarte jetzt Enkelkind Nummer 11 ;-) (große patchworkfamilie)

      Die wiege wo jedes Kind am Anfang drinnen schläft da hat schon mein Vater drinnen geschlafen und jeder pflegt sie und bringt sie danach zurück auf den Speicher und ich hoffe auch meine Enkel werden, falls gewünscht, mal darin schlafen.

      Auch bei Klamotten bis Größe 104 muss man bei uns nichts holen. Alles wird nach Benutzung wieder in Kisten gepackt, beschriftet und ab auf den Speicher. Maxi cosi und so wird meist geguckt. Wenn mein kommt ist der kleine von meiner Schwester 6 Monate und wechselt in den reboarder und ich bekomme den Maxi cosi. Sie hat damals aber auch alles von meinem großen bekommen zum beispiel. Bayer passt diesmal vom Abstand zwar nicht, aber das hab auch ich damals gebraucht geholt.

      Also wie man sieht "teilen" wir sozusagen alles in der Familie in der hinsicht. Wenn was kaputt geht oder Flecken sind halt weg. Jeder kauft ja meist auch ein paar Teile die die Vorräte wieder auffüllen ;-)

      Wenn man wirklich ein lieblingsteil hat behält man es einfach. So hab ich noch natürlich das taufoutfit meines Sohnes und seinen ersten body den ich gekauft habe und die anderen auch ihre lieblingteile.

      Bei uns ist es einfach selbstverständlich. Wir sind eine Familie und für uns ist es so normal :-)

      Achse und von Freunden hab ich auch schon bekommen oder verliehen. Eine alleinerziehende Freundin hat noch meinen mysol und sing weil sie es sich nicht leisten könnte und hier lag es doch eh nur rum. Wenn mein kleines kommt bekomme ich es wieder und gut ist. Wenn es kaputt geht wäre es halt so, als er sie paßt eigentlich immer gut auf Sachen auf und würde sich auch melden wenn was wäre und wir Würden eben gucken wie wir es machen.


      LG

      • (17) 02.11.17 - 08:21

        Toll, dass das bei euch so funktioniert. Bei uns war es so, dass ich einmal alles verliehen habe. Die Sachen kamen kaputt wieder, kein einziges Dankeschön kam über die Lippen, und als ich dann ein zweites bekam, wo mir Wintersachen fehlten, die die beliehene PErson damals dazugekauft hate, da habe ich selber nichts geliehen bekommen.... Leider sind nicht alle Familien so, dass es Geben und Nehmen gibt, oft gibt es nur Nehmen.

    (18) 31.10.17 - 23:27

    ich habe nie etwas verliehen und auch nicht geliehen . Ich kaufe sehr bewusst ein wir haben nur gute teilweise sehr teure Marken bei irgendwelchem Zeugs wäre es mir egal gewesen wenn das Teil dann voll Flecken oder nicht mehr zurück gekommen wäre aber so nicht .

    (19) 01.11.17 - 05:38

    Bei der Großen habe ich alles neu gekauft da sie kurz nach der Wende kam und ich kein DDR Zeug wollte.Diese Sachen von ihr habe ich alle verschenkt. Aufgehoben habe ich die Sachen die sie aus den Krankenhaus nach Hause anhatte und 3-3 tolle Stücke so wie Lieblingspielzeug als Erinnerung.
    Bei der Mittleren habe ich viel geschenkt bekommen und auch viel gekauft. Das habe ich auch alles verschenkt. Bei der Kleinen habe ich etwas geschenkt bekommen viel gekauft und alles verkauft.

    Ich bin in der DDR groß geworden und da war Sammeln und Horten an der Tagesordnung. Da es keine schönen Samtstrampler gab nur Strick und Frottee und ich das alles hässlich fand habe ich angefangen in An und Verkaufs zu stöbern und Westsachen zu kaufen..Ich hatte dann zur Hochzeit eine ganze Truhe voll, Die komplette Baybausstattung.Leider wurde ich nicht schwanger.Meine Schwiegeroma meinte mal, so lange ich die Babysachen habe werde ich nicht schwanger.So war es auch.Meine Freundin wurde schwanger und wir schenkten ihr die ganzen Sachen. Kaum war alles aus dem Haus dauerte es noch 3 Monate bis ich schwanger wurde.

    Ich konnte es nicht lassen sobald ich schwanger war , musste ich kaufen und nach Fehlgeburt oder Kind habe ich alles komplett weggeben.

    Ich habe erst Kleidung aufgehoben als schon 2 Mädchen da waren und ich dachte das die Kleine das aufträgt.

    Verleihen würde ich keine Sachen.gerade wenn mir etwas an meinen Sachen liegt, und ich diese Wiederverwenden möchte dann würde ich sie nicht weggeben.Man weiß ja nicht wie man es wiederbekommt.

    Wir haben eine Regel"Verleihe nur das was du auch verschenken würdest"So haben wir das gehalten. Wir haben verschenkt und das Geschenkte auch wieder geschenkt bekommen. Klingt jetzt blöd, aber die Sachen die ich von der Großen weg gegeben habe ging dann wieder durch zwei Hände und kam dann zu mir zurück. Es sah nicht mehr so aus wie ich es gekauft hatte aber für zu Hause war es ok.Da ich keine Erwartungshaltung hatte, war es mir egal. Hätte ich ich verliehen wäre ich stinksauer oder traurig über den Zustand der Kleidung.

    (20) 01.11.17 - 08:06

    Habe so gut wie nichts aufgehoben weil ich beim nächsten kind eh wieder neues kaufen wollte. Macht ja schließlich auch Spaß. Aber wenn ihr definitiv die ganze Kleidung weiter geben wollt würde ich auch aufheben und nix verleihen.

    (21) 01.11.17 - 09:38

    Nein, ich habe nichts verliehen. Ich hab 3 Kinder in 4 Jahren bekommen, da war das meiste eh in Gebrauch.

    Jetzt verschenke ich was ich nicht mehr brauche und was gut ist.

    (22) 01.11.17 - 10:18

    Nein.

    Uns war immer klar dass wir ein weiteres Kind wollen und als der große 18 Monate alt war wurde ich wieder schwanger. Mir ging es dabei nicht um Flecken oder Löcher (meine Kinder sind ständig dreckig, bei Kinderkleidung finde ich das kein Drama und kleine Löcher kann man stopfen) sondern eher darum dass ich keine Lust hatte meinen Sachen dann wenn ich sie brauche hinterherzurennen.

    Unsere Familienplanung ist auf's weitere abgeschlossen und teurere sachen, die ich für den kleinen gekauft habe, verkaufe ich weiter. Den Rest, der noch gut erhalten ist, gebe ich meiner Freundin die als zweites Kind einen Jungen hatte der 4 Monate jünger als meiner ist, dh wenn meiner mit einer Größe fertig ist, passt die gerade dem Sohn meiner Freundin. Alles andere kommt in den Sack.

    (23) 01.11.17 - 10:20

    Nein, würde ich nicht mehr machen. Ich habe zwischen Kind 1 und Kind 2 Sachen an eine Freundin verliehen, und mich geärgert das ich die Babytrage erst vier Wochen nach der Geburt auf Rückfrage zurück bekam.

    Meine Schwägerin plant gerade ein Kind, ich habe eine acht Wochen alte Tochter die aus den ersten Sachen raus ist.

    Statt die Strampler auf dem Flohmarkt zu verramschen-wie es derzeit wohl üblich ist- werde ich die gut erhaltenen Stücke für Sie beiseite legen. Die teuren Dinge (Wippe, Laufstall, Kinderwagen) möchte ich verkaufen. Bei den guten Dingen werde ich sie fragen ob sie Interesse an einem Abkauf hat- die Babybjörn Wippe z.b. Falls es zeitlich passt mit dem schwanger werden. Das Paar verdient sehr gut und hat einen hohen Lebensstandard, da habe ich keine Lust alles zu verschenken. Und gehe davon aus das die beiden auch selbst ein paar Sachen neu anschaffen möchten.

    Meine Schwester meinte irgendwann mal wie praktisch das ich zuerst Kinder bekommen habe- dann ist ja alles da wenn sie mal welche plant. Der habe ich freundlich erklärt das ich nicht vorhabe das Zeug meiner Kinder Jahrelang auf dem Dachboden verstauben zu lassen- für potentielle Nichten und Neffen die das dann in zehn Jahren auftragen sollen.

    Sie ist acht Jahre jünger und noch Single, also keine Ahnung wann da Nachwuchs zu erwarten ist. Für sie werde ich aber ein paar Spielsachen (Mobiles und co) aufheben, da ich die Vorstellung ein bisschen was an sie weiter zu geben eigentlich auch ganz schön finde.

    Wir selber haben nichts angeboten bekommen, obwohl im Freundeskreis schon jede Menge Kinder da waren. Ist wohl nicht mehr üblich, eigentlich schade.

    Lg

    (24) 01.11.17 - 10:29

    Hallo,

    an Freunde nein, aber meiner Schwester habe ich alles geliehen.Fleck/Löcher in oder her, es sind NUR Anziehsachen.

    (25) 01.11.17 - 10:57

    Hallo,
    ich habe alles behalten bisher, aber wir starten nun wieder mit Kind Nr 2, unsere Tochter ist noch nicht mal 9 Monate alt.
    Wenn wir einen großen Abstand geplant hätten, hätte ich die Kleidung weitergegeben. Man kriegt ja dann eh was wieder, wenn das zweite Kind kommt.

    Aber ich verstehe dich schon. Es gibt viele Sachen die ich mir erst halten würde. Das Herz hängt schon etwas dran. Das muss halt jeder selber wissen. Und dein Umfeld muss dich verstehen und deine Entscheidung respektieren!!

Top Diskussionen anzeigen