Genervt von Schwiegerfamilie

    • (1) 02.11.17 - 12:02

      Hallo ihr Lieben,
      ich weiss, dass mein Problem im Vergleich zu anderen vielleicht lächerlich wirkt, aber möglicherweise geht es anderen ja ähnlich? Ich bin ziemlich verwirrt über mich selbst...

      Also ich bin schon seit vielen Jahren mit meinem Mann zusammen und habe mich immer super mit seiner Familie verstanden, wir haben zusammen gefeiert, Waren im Urlaub etc. Mit nervigen Eigenheiten die ja jeder hat konnte ich immer gelassen umgehen. Die Familie hat mich auch immer herzlichst behandelt.

      Seit aber unser Kind vor vier Monaten geboren wurde, fühle ich mich vor allem von den Schwiegereltern genervt. Das tut mir auch Leid und ich verstecke es total vor ihnen. Aber ich hab echt keine Lust auf treffen mit ihnen oder so.Sind das die Mutterhormone?

      Sie meinen das ja alles gar nicht böse, was mich so nervt, rational weiss ich das auch. Etwa wenn sie Glückwünsche aus dem Umschlag nehmen und vor uns lesen, damit sie den Leuten auch danken Können für die netten Zeilen. Oder wenn sie mit dreckigen Schuhen ins Haus trampeln und ohne Hände waschen das kleine antatschen. Ich hab sie gebeten, Hände zu waschen, da unser Kind gerade mehrmals erkältet war und das doch eigentlich normal ist, wenn man vorher unterwegs war. Aber jedesmal das gleiche, ich will mich ja nicht ständig wiederholen. Oder das offensichtlich todmüde Kind wird hochgerissen und regelrecht angeschrien mit eieieiei, wo ist denn die Oma? Jajajaja, die Oma! Oder das Kind wird auf den Tisch gesetzt, obwohl es das nicht kann und kaum den Kopf halten kann...
      Ich kann denen doch auch nicht alle zwei Sekunden sagen, dass sie was falsch machen... ich reise mich ja zusammen und sage mir, dass ich akzeptieren muss, dass sie anders reden und umgehen, wie mein Mann und ich es halt nicht machen, weil es dem Kind auch nicht gefällt. Aber ich finde, eine Grenze ist dann erreicht, wenn es dem Kind echt schaden zufügt, sich also ansteckt oder ne halbe Stunde hingesetzt wird... So mag ich sie auch nicht mit dem Kind alleine lassen, denn es fängt da ständig an zu weinen...
      Mein Mann sieht das genauso, aber kriegt das halt nicht so oft mit. Er Sagt ich solle das halt seinen Eltern ruhig sagen. Aber das ändert ja auch nix...
      Ich fühle mich gerade total mies, weil mir einfach das alles so gegen den Strich geht...

      • Hallo,

        wenn sie sich nicht die Hände waschen und den kleinen hinsetzen, was er noch gar nicht kann, würde ich es auch tausendmal sagen. Das eine ist schädlich für den Körper (natürlich nur, wenn es länger gemacht wird) und das andere eben eine Gefahr für die Gesundheit.

        Gerade das hinsetzten und das noch nicht Köpfchen halten ist gefährlich. Da musst du was sagen und wenn du dich 3 Millionen Mal wiederholst!

        Hallo,

        >>Ich hab sie gebeten, Hände zu waschen, da unser Kind gerade mehrmals erkältet war und das doch eigentlich normal ist, wenn man vorher unterwegs war.<<
        Dein Kind war in 4 Monaten schon mehrmals erkältet? #kratz
        >>Sie meinen das ja alles gar nicht böse...<<
        So wird es sein und da Du einen Mund zum reden hast, kannst Du auch sagen, was geht und was Du nicht möchtest.
        >>Oder wenn sie mit dreckigen Schuhen ins Haus trampeln...<<
        Wäre bei mir auch ein NOGO, aber wo kein Kläger, da kein Richter, hier ist wieder Dein Mund gefragt.

        Fahr mal nen Gang runter, beim nächsten Besuch stellst Du Hausschuhe hin und forderst sie auf, die Schuhe aus zu ziehen. Hände waschen finde ich übertrieben.

        LG

        • Hände waschen findest du übertrieben? Wenn Sie von irgendwelchen Terminen kommen, wo sie zig Leute die Hand gegeben haben und dann mein Kind anfassen, das sofort Hände in den Mund steckt??? Wäschst du dir da nie die Hände?

          Und ja, das Kind war jetzt zwei mal erkältet - jedes mal nach Familientreffen wo es ohne Händewaschen angefasstt wurde. Soviel dazu.

          • Ja, das ist übertriebene Sauberkeit. Wenn ich mich zum Essen an den Tisch setze, dann wasche ich mir die Hände, ich wasche auch nicht mein Gesicht, bevor ich mein Kind küsse #kratz
            Wie kann ein Kind permanent erkältet sein in dem Alter? Da läuft generell etwas falsch, aber nicht bei Deinen Schwiegereltern. Du willst keine Hilfe, dann frag nicht!

            • Und Warum wäschst du dir die Hände vor dem essen? Weil du sie da in den Mund steckst. Und mein Kind tut das halt nicht nur beim Essen. Jeder Arzt rät in der Erkältung'szeit zum Händewaschen, Da Viren primär durch Tröpfchen übertragen werden. Und das passiert eben, wenn man dreissig Leuten die Hand gibt. Solche unqualifizierten Kommentare brauche ich echt nicht.
              Und ebenso alle, die einfach nur stänkern Wollen. Ich hab ja geschrieben, dass mein"Problem" im Vergleich zu anderen gering wirkt, aber in diesem Forum dachte ich kann man sich zu allem austauschen. Wenn euch das nicht passt, lest doch meinen Beitrag einfach nicht.
              Allen anderen herzlichen Dank für ihre Einschätzung und ihr Verständnis.

              • Dann rede mal mit Deinem Kinderartzt, was Du praktizierst ist übertriebene Sauberkeit. Bitte küsse Dein Kind auch nicht mehr, ohne Dir vorher das Gesicht gewaschen zu haben, pack es in Watte und lass es nicht wieder heraus. Ein Kind, was im Alter von 4 Monaten schon mehrfach krank war....das hat mit Sicherheit andere Ursachen, als die ungewaschenen Hände Deiner Schwiegermutter und mal ehrlich, ich würde eher sehen, dass ich den Mund aufbekomme um darauf zu verweisen, dass die Schuhe ausgezogen werden beim Betreten meines Hauses.

      Hallo!
      Ich würde in den von Dir genannten Fällen meine Grundsätze durchsetzen. Wenn man ins Haus kommt, zieht man sich die Schuhe aus und wäscht sich die Hände. Da würde ich freundliche drauf bestehen, ungefähr so: "Seit das Kleine da ist, bin ich da total pingelig. Guckt mal, ich habe sogar Gäste-Hausschuhe angeschafft, schaut doch mal, welche Euch passen." Ich kann mir nicht vorstellen, dass Deine Schwiegereltern da nicht mitmachen. Kennst du diese Hausschuh-Sammlung, so Filzlatschen, wie in einem Museum? Die würde ich Dir empfehlen.

      Und wegen des Sitzens: Früher war man in vielen Dingen anderer Meinung und die Sicherheitsstandards waren andere. Da wurde z.B. viel weniger Wert auf Stillen gelegt, Babies bekamen mit 3 Monaten Brei. Babies wurden viel früher mit Kissen gestützt in einen Hochstuhl gesetzt. Und im Auto auf den Schoss genommen, und fuhren Fahrrad ohne Helm etc. Ich habe meinen Eltern auch das eine oder andere beibringen müssen und habe das immer mit einem Augenzwinkern gemacht "das ist heute so". "Babies können heutzutage erst mit 7 Monaten sitzen". Sie haben es auch immer eingesehen.

      Wenn Du allgemein so ein gutes Verhältnis zu Deiner Schwiegerfamilie hast, dann sollte es an sowas nicht scheitern!
      Alles Gute, J.

      Ja, du hast ganz schlimme Schwiegereltern. Da geb ich dir Recht.

      Da musst du strikt eingreifen. Brich den Kontakt ab. Sofort.

      Du hast ein gutes Herz. Du hast ein Heimkind geheiratet. Muss ja so sein, wo seine Eltern ja offenbar unfähig sind, mit einem Kind umzugehen. Bestimmt haben sie voll versagt bei deinem Mann.

      Schön, dass du ihn trotzdem wolltest.

      Erklär ihnen einfach, dass du die absolut Traummutter bist und du und zwar ausschließlich du, den Umgang mit deinem Kind beherrschst.

      Das müssen sie akzeptieren. Wo sie doch sowieso von nichts eine Ahnung haben.

      Das musst du schnell regeln. Ehe es zu spät ist und dein Kind seine Großeltern womöglich ins Herz schließt mit ihren dreckigen Händen und den Schmuseeinheiten auf dem Teppich.

      Hallo

      Also das mit den Schuhen oder mit dem Umschlag kann ich nachvollziehen.

      Aber das mit den Händewaschen nicht.ich habe fünf Kinder und die jüngste wird bald 7 Jahre und war bisher drei!!! Tage krank in ihrem Leben.

      Anstecken kann sich dein Kind überall.

      Ja dein Problem ist echt lächerlich. Meine SM hat meine Tochter damals geschlagen. Die sieht ihre Enkelkinder schon Jahre nicht mehr. Ist aber noch mehr vorgefallen.

      S.

      • Hallo butterbeidiefische,

        lass dich hier nicht verunsichern von doofen Kommentaren.

        Also ich kann dich verstehen, mir geht es mit meinem Kind (das erste) ähnlich.

        Ich denke, Händewaschen ist jetzt vor allem im Herbst und Winter nach Kontakt mit vielen anderen Leuten völlig selbstverständlich. So können Erkältungen und Norovirus etc. leichter vermieden werden - wenn auch nicht ausgeschlossen. Wer heimkommt und U-Bahnstangen angefasst oder dreissig Leuten die Hand gegeben hat und dann nicht das Bedürfnis nach Händewaschan hat, finde ich schon etwas eklig... Auf jeden Fall bist du da sicher nicht in der Minderheit mit deiner Ansicht, zumal Säuglinge ja noch kein Immunsystem aufbauen konnten und die täglich Dosis an Keimen und Dreck, die ohnehin unvermeidbar ist, schon eine ausreichend große Herausforderung ist.

        Manche Kommentare finde ich echt unter aller Kanone, sie hat doch gar nichts von Kontakt abbrechen gesagt oder dass sie sich für die Übermutter hält. Sie schreibt ja, dass sie sich selbst hinterfragt. Ich finde es schon berechtigt, dass man ins überlegen kommt, wenn die Großeltern mit dem Kind so umgeht, dass es zu weinen anfängt...

        Und ja, ich find schon, dass hier alles offen diskutiert werden darf und auch "lächerliche" Probleme. Da muss nicht erst die Schweigermutter das Kind schlagen...

        • Hallo

          Ja das Kind kann sich überall anstecken .

          Mir echt schleierhaft das das hier immer von Schwiegertöchtern nach der Geburt kommt.

          Soviel kann die SMS ja nicht verkehrt gemacht haben immerhin ist die posterin mit ihrem Sohn verheiratet.

          Ich hoffe ganz tief in meinem herzen das mein Sohn mir nicht so ne Kracher Schwiegertochter vorsetzt wenn er alt genug ist.

          S.

          • Spar dir das doch einfach. Wenn man sich selbs die HÄnde wäscht und sich das Kind - wie bei mir - bei der Tante ansteckt, die erklältet ist und keine Hände wäscht, dann ist das doch ziemmlich offensichtlich. Hat nichts mit Schwiegertochter zu tun.

            Da kann ich nur sagen: soviel kann deine "SMS" auch nicht falsch gemacht haben,w enn due ihren SOhn genommen hast. VIelleicht hat er und deine Tochter ja einfach auch eine Ohrfeige verdient??? (extra für dich: SARKASMUS-SCHILD)

            • Hallo

              Das hier ist ein öffentliches Forum und ich schreibe was ich will und was ich denke.

              Mich haben gluckenmütter schon immer genervt.

              Ich verstehe es einfach nicht das vorher alles ok ist und nach der Geburt stört alles.

              S.

              • Genau das gibt es
                Weil nicht akzeptiert wird ,das die nächste Generation es anders macht.
                10 Jahre hab ich mich bemüht und es wurde immer anstrengender
                Alles konnten und machten sie besser.
                Vor den Kids war es gut
                Aber die Beziehung von Ehemann und Eltern war immer schwer und jetzt wird es auf mich übertragen
                Es ist einfach nicht richtig immer von den undankbaren Schwiegertöchter zu sprechen
                Gruss maka

            Wieso maßt du dir aus meinen zwei Kommentaren an, mich als Glucke zu bewerten? Weil ich gerne habe, wenn ein Säugling mit sauberen Fingern angefasst wird??? Ah ja...

            Hallo

            Warum geht man eigentlich mit kleinen Kindern kranke Leute besuchen? Das ist mir schleierhaft.

            Ich habe immer Bescheid gegeben wenn ich eingeladen habe und einer von uns war krank.

            S.

            • Ja, genau, wieso kommen erkältete Personen zu Besuch, ohne das vorher zu sagen? Ich würde das niemals bei Leuten mit Säugling machen. Und bei einer Familienfeier mit 20 Leuten kann man wohl kaum vorher alle fragen, ob sie auch wirklich ganz gesund sind. Da appelliere ich an die Verantwortung, dass man dann das Kind nicht antatscht. GEnau das nervt mich ja, dass man sich da nicht dieses eine Mal zurückhalten kann...

          Auch eine erkältete Tante müsste sich bei mir keine Hände waschen, die wäre nämlich gar nicht erst in die Nähe meines Kindes oder mir gekommen.
          >>VIelleicht hat er und deine Tochter ja einfach auch eine Ohrfeige verdient???<<
          Das spiegelt jetzt wieder, wie ich Dich empfinde. Einfach unverschämt und pufiii dafür....

Hallo,

lies doch einfach mal weiter unten den Thread "eure Schwiegermütter nerven mich".

Ich kann es ehrlich gesagt auch nicht mehr hören und lesen, ja, ich werde in Zukunft versuchen zu überlesen, wie eine zuvor umgängliche Schwiegerfamilie binnen Stunden nach der Geburt des ersten Kindes zu Monstern mutiert.

Glücklicherweise werdet ihr nie auf die Hilfe der Monsterschwiegerfamilien angewiesen sein.

VG

  • Du kannst doch nicht einfach die Diskussion bestimmter Themen verbieten, das ist ein freies Forum mit freier Themenwahl. Und wenn dir ein Thema nicht passt, mach es wie ich: das lese ich einfach nicht - wie deinen Thread etwa!

    Das die Schwiegerfamilie hier im Forum durchaus häufiger ein Thema ist, beweist doch nur, dass vielen hier auf dem Herzen liegt und Bedarf nach Austausch besteht. Und genau deswegen schätzen so viele urbia.de.

    Und ich wiederhole nochmal: ich schimpfe hier nicht rum und such die Fehler ausschließlich woanders, sondern hinterfrage mich ja gerade selbst. Es sind keine Monster, ich bin keine unfehlbare Mutter und ich will den Kontakt garantiert nicht abbrechen und mein Kind soll seine Großeltern lieben!

    Aber es gibt nun mal Dinge, die man vor vierzig Jahren anders gemacht hat und manche Dinge haben sie vielleicht auch vergessen, da schon lange her. Und was hat es damit zu tun, dass ich mal ihre Hilfe brauche??? Gerade deswegen bin ich ja vorischtig, da unser Verhältnis mir so am Herzen liegt. Eine Grenze ist für mich halt nur erreicht, wo mein Kind weint oder Schaden nehmen kann.

    So, nun noch einmal: Alle, die genervt sind, dürfen gerne die Bibel oder Goethe lesen oder was auch immer sie interessiert.

    • Habe ich die Diskussion verboten? Nein, habe ich nicht, aber ich kann das Gemecker wegen Kleinigkeiten, ja für mich sind es Kleinigkeiten, nicht mehr lesen.

      Meine Kinder sind nun schon älter (13&7) und ich war dementsprechend auch mal "Erstlingsmutter".
      Aber so einen Bohei habe ich nie um meine Kinder gemacht, auch nicht, als meine Zwillinge in meinen Armen gestorben sind, wo man meinen könnte, dass ein solches Erlebnis derart prägt.

      Natürlich würde vor 40 Jahren vieles anders gemacht, aber trotzdem sind wir recht gut "groß" geworden und wenn dein Kind vllt mal Kinder hat wird wieder alles anders gemacht. So ist nunmal das Leben.

      Aber es ist müßig zu schreiben, denn wenn man etwas nicht hören möchte, sind andere Meinungen nicht gerne gesehen.

      Vorschläge / Tipps bezüglich Schuhe aus und auf's Hände waschen bestehen hast du ja schon bekommen.

      VG

Und auch wenn man später mal auf die Schwiegereltern angewiesen ist oder deren Hilfe einfach so gerne in Anspruch nimmt, darf einen nichts an ihrem Verhalten stören?

Mich stört z.B. auch manches an meinem Mann und trotzdem lebe ich mit ihm zusammen - und das meistens sehr glücklich 😉

Sie hat nirgendwo etwas in die Richtung geschrieben, dass ihre Schwiegereltern seit dem Baby zu Monstern mutiert sind. Sie hat sogar erwähnt, dass sie eigentlich ein gutes Verhältnis hatten. Die Dinge die sie als Mama jetzt stören, gab es vorher eben noch nicht.
Und die werden ja hoffentlich auch wieder vorbei gehen.

Man kann hier im Familienforum doch alles zum Thema Familie schreiben.
Wem das nicht passt der kann es ja einfach überlesen oder höflich antworten, auch wenn man anderer Meinung ist.


Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen