Garderobe Stauraum Großfamilien Winter

    • (1) 11.12.17 - 20:04

      Frage an alle mit mehreren Kinder ist eure Garderobe auch so chaotisch und bietet zu wenig Stauraum ? Wie viele Winteroveralls , Winterjacken , Mützen und Schuhe haben eure Kinder jeweils und wo lasst ihr die Sachen ? Vielleicht hat hier jemand noch gute Tipps . Hier hat jedes Kind ca. 3 paar Mützen und 2 paar Handschuhe diese lagere ich in kleinen Körbchen die oben auf der Garderobe stehen . Schuhe hat je nach Alter der Kinder unterschiedlich in der Menge die Großen ( gehören zu der Fraktion Turnschuhe ganz jährlich ) haben zwei Paare , meine Jungs haben dafür je 3-4 Paare + Gummistiefel + Schneestiefel weniger ginge nicht denn auch so hat man schon kaum eine Chance das wenigstens ein Paar gerade weder voll mit Matsch oder nass ist #schwitz. Schuhständer sind natürlich grundsätzlich überfüllt #schein Schuhe draußen vor der Tür stehen lassen geht nicht ,da trocknen sie nicht . Drei der Kinder sind viel aktiv und draußen . Winterjacken die Großen 1-2 Paar , die jüngeren je 3-4 Paar wovon 2 Jacken eigentlich ständig in der Waschmaschine sind . Jetzt wo der Schnee da ist brauchen sie natürlich einen Schneeanzug bzw. Schneehosen davon hat von den jüngeren drei jedes Kind zwei, eine ist nach dem Kindergarten ( 2 Kindergartenkinder ) schon nass , nachmittags wollen sie natürlich auch noch raus und dann ist die zweite auch entweder nass oder schmutzig oder beides . In Summe kommt also eine Ganze Menge zusammen ich weiß gerade gar nicht wo ich die Sachen alle stapeln soll ( wenn sie nicht in der Waschmaschine sind ) . Wie macht ihr das , räumt ihr die Sachen dann immer erst wieder in die Kleiderschränke auch wenn sie gerade gebraucht werden ?
      Habt ihr auch so viele Klamotten ? Manchmal denke ich die Klamottenberge erschlagen mich #schock

      • Das ist gerade genau mein Thema! Noch dazu ist meine komplette Familie nämlich Schuhschrankresistent, jeder lässt seine Schuhe stehen!
        Am liebsten wäre mir ein geschlossener Schrank, aber dafür ist unser Flur zu klein...

        Mir gefallen die Klamotttnberge gar nicht, mal sehen, was hier noch für Lösungen kommen.

        Erstmal also nur mitfühlende Grüße!

        • (3) 11.12.17 - 20:59

          Ja, das Schuhproblem kenne ich auch. Wir haben unter der Garderobe Bänke stehen vom Ikea, auf denen man sitzen kann (könnte, liegt voller Krempel) und darunter sollten immer 2 Personen all ihre Schuhe reinstellen. Passt vom Platz her auch prima, nur werden sie oft davor gestellt...

      (4) 11.12.17 - 20:41

      Hallo!

      Mal eine Frage: was ist ein Paar Mütze oder ein Paar Winterjacke? Es gibt ein Paar Handschuhe oder ein Paar Socken. Aber ein Paar Mütze?
      Bei uns ( 3 Kinder und 2 Erwachsene) liegt einfach im Flur mehr rum. Die Garderobe der Kinder ist halt voll, eine Kiste mit Mützen und Schals steht daneben. Dauert in der Regel bis Ende Februar und wird dann wieder besser.
      Und ist ja nun nicht zu ändern...

    • (5) 11.12.17 - 20:56

      Von Jako-o gibt es Garderobenkisten in verschiedenen Farben. Bei uns hat jeder solch eine Kiste an der Wand. Das ist eine Kiste für Mützen, Handschuhe, Helme... und drunter 4 Haken. Das passt eigentlich ganz gut.

      Wir haben von allem nur eins/ ein Paar.#gruebel Nur Mützen und Handschuhe haben wir etwas mehr, aber die passen alle in eine Kiste. haben als Sitzbank ein längliches 4er Kallaxregal mit Körben. Da sind alle Mützen/ Schals/ Handschuhe und auch Hausschuhe, FlipFlops etc drin.
      Gewaschen werden die Jacken bei Regenwetter am Wochenende und sind über Nacht trocken und tagsüber, wenn sie nass sind, kommen sie auf die Heizung (auch im Kiga). dann sind sie auch rechtzeitig trocken. Bei Regen gibt es eh Regenjacken. Die trocknen ja noch schneller, obwohl sie nasser sind. Bei Schuhen Zeitung rein und vor den Ofen oder unter die Heizung. Meine Jungs haben aber auch noch nie über nasse Füße geklagt.#gruebel Regenstiefel haben wir je 2 Paar, aber davon bleibt eins im Kiga.
      Braucht ihr wirklich so viele Zeug?
      Wenn ich nicht weiß wohin mit irgendwas, miste ich aus.#hicks
      Liebe Grüße!#winke

    • (7) 11.12.17 - 21:11

      Wegen Schuhen : Wir haben im Technikraum vom Ikea ein Ivar-Regal mit tiefen Böden auf Schwerlastrollen gestellt. An die Seiten haben wir Kunststoff-Schuboxen geschraubt. Darin sind die Schuhe, die man nicht so oft, oder gerade nicht braucht. In der Mitte sind jeweils 2 Klappboxen pro Regalboden. Oben für die sortierte Wäsche, unten für Stiefe, Wanderstiefel, Inliner, Schlittschuhe...

      Also meine Kinder sind 3 und 4.

      Hier hat jeder eine Winterjacke, einmal Winterschuhe, Schneehose, dann Mütze, Schal, Handschuhe in doppeter ausführung. Und jeder noch eine gefütterte Matschhose in der Gaderobe.
      Wir haben für die Jacken einen Kleiderhaken, die Hose, Schal, Mützen und Handschuhe, sowie ein paar normale Schuhe sind in einem Sitzhocker im Flur gelagert. Gummistiefel sind im Schuhschrank. Die Winterschuhe lagern eigentlich permanent auf der Abtropfschale.
      Wir haben zum wechseln noch jeweils eine Schneehose und Winterjacke. Die lagern aber im Kinderzimmer im Schrank. Werden eigentlich nicht gebraucht.
      Wenn mal n Fleck auf der Jacke ist, wird der mit nem lappen weg gemacht. Oder auch die Schneehose. Das funktioniert ja bei so sachen ganz gut.
      In die Waschmaschine schmeiß ich sie nur im Notfall und dann meist auch abends 18Uhr, damit sie am nächsten Tag um 8 uhr wieder trocken ist.

      Die sachen von mir und meinen Mann sind im schuhschrank und in 3 körben auf dem schrank.

      Unser flur ist auch sehr klein 1,5x 2,5m
      Bei uns sieht es auch immer aus wie sau. Ich will gar nicht wissen wie es dann in familien mit mehr Kindern aussieht. Ich bekomm ja jetzt schon n Vogel 😂

      Aber ich muss sagen die beiden Sitzhocker für die Kinder war die beste anschaffung. Da passt ne Menge rein und nehmen nicht viel Platz weg. Und die Kinder sind beim An- und Ausziehen auch auferäumt und sitzen nicht auf dem Boden.

      Hallo!

      Wir sind nicht Ansatzweise eine Großfamilie, bisher nur 2 Erwachsene und eine 2 3/4 Jährige, im Januar kommt das 2. Kind. ABER: Ich kann Chaos an unserer Garderobe absolut nicht leiden. Mich stört es total, wenn ich die Türe öffne, Gäste reinkommen oder auch nur der Paketbote ein Päckchen bringt und an der Garderobe hinter mir liegt alles Kreuz & Quer herum ;-)!

      Ich habe bei Pinterest einen "Ikea-Kallax-Hack" gefunden (Bild füge ich an, ist von Pinterest) und finde es einfach nur genial! Wir haben es natürlich bzgl. Kisten etc. auf unsere Bedürfnisse angepasst.
      Jeder hat so eine farbige Kiste, wo jetzt im Winter eben Mütze, Handschuhe, Schal etc. drin sind! Oben liegen auch die Fahrradhelme und der Motorradhelm meines Mannes. Unsere Kisten sind links an der Seite und unten stehen zum Teil Schuhe drin - außer wenn eben draußen Schnee liegt und die Schuhe extrem dreckig/matschig/nass sind, dann auf einem "Abtropfteil". Ansonsten hat es eben auch Platz für Schlüssel, eine Stirnlampe (mein Mann joggt auch im Winter...) usw.
      Die Haken für die Jacken hängen bei uns aber rechts von der Garderobe, damit man die Bank auch wirklich zum sitzen nutzen kann. Wenn da Jacken hängen würden, würde das bei uns schon keinen Sinn mehr machen ;-)... für die Erwachsenen ganz normal "oben" und darunter/daneben haben wir diese bunten Haken von IKEA für die Sachen unsere Tochter.

      VIelleicht hilft es ja und dient der Inspiration =)

      • (10) 11.12.17 - 23:14

        Hallo,

        wo ist da Platz für nasse Winterstiefel?

        Grüße
        Tomama

        Süß ;-)

        Es sieht natürlich sehr schön aus, aber mit Stauraum hat das nun nichts zu tun.

        LG

        • (12) 12.12.17 - 11:12

          Finde ich auch, sieht schnell unordentlich aus und passt nichts rein.

          • Das Bild ist das "Original" von Pinterest. Wir haben es auch etwas umgewandelt... das Grundgerüst aus 3 Kallax-Regalen aber so übernommen.

            Zum einen haben wir keine Einsätze mit Türen und bei uns stehen eben in diesem linken/hohen Regal die Kisten drin (jeder hat eine eigene). In diesen Kisten sind Mützen, Schals, Handschuhe drin und dafür auch definitiv ausreichend! Daher sind die Fächer unter der Bank frei/offen. Im Sommer standen da alle Schuhe drin, die man tag täglich benötig (Flip Flops, Sandalen etc.). Daneben haben wir noch ein Schuhregal mit Schuhen die man eben nicht immer an hat. Jetzt im Winter stehen da auch nur die "sauberen/trockenen" Schuhe drin... NEBEN dem Regal haben wir so eine Abtropfwanne, wo die aktuell benutzten Schuhe abgestellt werden wenn es eben geschneit hat/nass ist etc.!

            Unsere Jacken hängen auch daneben an entsprechenden Wandhaken bzw. weiter unten sind "Kinderhaken" für die Sachen unserer Tochter. Die Haken zwischen den Regalen fanden wir persönlich auch unpraktisch... da würden selbst bei uns zu viele Jacken hängen, dass man sich gar nicht mehr hinsetzen kann.

            Stauraum bietet es auf jeden Fall! Man muss eben sein eigene System finden wie es passt, dass haben wir ja auch so gemacht und es war ja nicht so gemeint, dass die TE es 1:1 so übernehmen soll, sondern einfach als Inspiration!!
            Und was Ordnung anbelangt hat das ja auch immer etwas mit der Umsetzung zu tun. Wenn man zwar Kisten da stehen hat z.B.: für Mützen, Schals & Co und diese dann aber nicht nutzt, bringt es natürlich nichts. Aber selbst unsere Tochter mit knapp 3 Jahren weiß, welches ihre Kiste ist und tut ihre Sachen da rein ;-)!

      Winterjacke je 2x pro Person (Stall und Auswärts) = 10 Jacken in unserem Fall. + je 2 Schneehosen pro Kind = 6 Hosen. + 5 x Radhelm & 3x Reitkappe, + Reitstiefel, Schneestiefel, Sneaker, Hallenschuhe, Fußballschuhe.... Und die 100 Teile die ich akut vergessen habe 😂

      Wir bräuchte so ein Konstrukt pro Person. Aber hübsch ist es.

Hallo, im alten Haus hatten wir unsere Hauptgarderobe in der Garage (direkt neben Küche), jetzt im neuen Haus haben wir einen 13 qm großen "Mudroom", der unser persönlicher Ein- und Ausgang ist zu 99%. Wir haben 3 Kinder, 1 davon im Waldkindergarten, also mittags immer matschig, nass, dreckverkrustet ;-). Wir haben einen 4türigen Schrank für alle Schuhe und Kisten mit Mützen, Handschuhen, Schals, Schuhputzzeug etc., je Kind 7 Garderobenhaken für aktuelle Jacken/Warnwesten etc.
Es steht eine Schuhanziehbank drin und - ganz super - ein Waschbecken, wo sich jeder die Hände wäscht nach dem Reinkommen. Wir Erwachsenen haben auch je 1 Hängegarderobe mit Gitter obendrauf, da hängen wir nasse Schneehosen auf.
Der Kleine hat 2 komplette Outfits + Einzeljacken und Outdoorhosen/Regenhosen. Die Mädchen (12 & 10 Jahre) je 2 Winterjacken, 1 Schneehose.
Wir finden unseren Extraraum spitze und unser eigentlicher Hauseingang ist so gut wie immer tip-top, sand- und schmutzfrei, ohne wudelige Garderobe und Enge, wenn wir uns zu fünft anziehen wollen :-).
VG

  • So ähnlich haben wir es auch. Gehen auch zu 99% durch den Garageneingang und landen in einem abgetrennten Flur. Da steht eine große Bank mit Schuhregal drunter, wo zumindest die Schuhe stehen die nicht ständig im Gebrauch sind. Je Kind eine Garderobe mit 4 Hacken und eine Kommode für Mützen, Schals, Handschuh und auch noch ein Kleiderschrank für die Jacken die nicht zur Jahreszeit passen. Damit ist es erträglich ...

(17) 12.12.17 - 07:22

Als meine Kinder klein waren hatten wir im Keller eine Wäscheleine gezogen und dort wurde sich auch gleich nach dem Spielen umgezogen. Also die Kinder kamen nicht normal zur Haustür rein sondern durch den Kellereingang.

Die Sachen nassen Sachen habe ich gleich aufgehangen und die Schuhe konnten dort auch gut abtropfen und trocknen.Trockene kamen an die Kellergaderobe . Im Hausflur hinge nur die guten Sachen/Schuhe. gewaschene Tobesachen wurden auch im Keller aufgehangen. Im Grunde war der Keller im Winter unsere Hauptgaderobe ;-)

Mützen , Schals und Handschuhe kamen auf so einen normalen Klappwäscheständer und was nicht genutzt wurde lag in kleinen Körben im Regal(jede hatte ihren Korb)

An "normalen" Tagen ohne Schnee haben wir keine Probleme--jedes Kind hat 2 Jacken am Haken, 1 paar Schuhe draußen, die anderen im Schuhschrank und Mütze/Schal>/Handschuhe sind in der Schublade.
Jetzt wo Schnee liegt, habe die 2 jüngeren Schneehosen an zum toben, Winterstiefel etc. und alles ist pitschnass, wenn sie heim kommen.
Also hängen die Heizungen und Stühle voll mit Klamotten, ich kam mir gestern vor wie in einer Jugendherberge #schwitz
Aber ist jetzt halt so, hauptsache die Kinder sind glücklich ;-) Im Wohnzimmer liegt ein Handtuch auf dem Boden für die ganzen Schuhe #rofl

(20) 12.12.17 - 08:53

Hallo

Wir sind zu fünft. Also keine Großfamilie. Aber selbst hier ist es echt chaotisch.
Wir haben jetzt (nicht schön) vor dem Ofen im Wohnzimmer eine Bank stehen, dort trocknet das aktuell nasse Paar Schuhe. Dann hat jeder einen Korb mit den restlichen Schuhen. Dieser wird aber stur ignoriert. Also räume ich dort abends einmal auf. Für Schals, Mützen, Handschuhe hat jeder eine Schublade im Schrank des Wäscheraums. An dessen Türen hängen auch alle Jacken, Schneehosen und sonstige Dinge, die an der Garderobe keinen Platz finden. Richtig nasse Sachen hängen an den Türen des Wohnzimmers in Ofennähe.... unordentlich aber effektiv.

LG

(21) 12.12.17 - 09:18

Wir sind 6 Personen und unsere 4 Kinder haben bei weitem nicht so viel Zeug. Jeder hat ein paar Gummistiefel und ein paar Winterstiefel, nen Schneeanzug und eine Winterjacke, eine Matschhose und einen Satz Mütze, Schal und Handschuhe. Was nass iat beim reinkommen kommt kurz an die Heizung und ist da in der Regel nach 30 Minuten trocken. Gerade bei Winterzeug leg ich haber auch wert auf Kleidung und Schuhe, die eben nicht komplett durchweichen. Gewaschen wird nur bei wirklich heftiger verschmutzung die mit nem Lappen nicht einfach abgeht.kommt vielleicht 2 Mal in der Saison vor.
Wir haben eine selbstgebaute Garderobe ähnlich dem IKEA Hack nur an beiden Seiten je 5 Fächer und unten ein zweistöckiges Schuhregal.

Huhu
Coole Frage.
Wir haben einen recht kleinen Flur.
Direkt im Eingang hängt ein Garderobenbaum mit Aufhängern. Da hängen alle Jacken für den Alltag. Von uns 5 hat da jeder 2 hängen. Gewaschen werden die höchst selten, hier macht sich niemand so dreckig.
Dann ein schmaler Garderobenschrank. Da liegen die "Frühjahrsjacken" drin sowie Matschhosen, und Schneeanzüge. Der ist ziemlich tief und über 2m hoch. Passt ordentlich was rein.
Weiterhin steht im Flur ein Sideboard. Mit 6 Fächern und 4 Schubladen. Da sind Geldbeutel, UHefte usw drin. Außerdem Schals, Mützen, Handschuhe, Sommerhüte... alles sortiert. Mützen haben die Kinder schätzungsweise 15-20. Über die Jahre angesammelt, werden auch untereinander getauscht, genau wie die Loops.
Über der Kommode hängt das Memoboard.
Hinter der Tür zur Kellertreppe hängen 6 Plastikschuhkisten von Ikea. Die sind nich so tief, kommt man noch super vorbei. Jeder hat da eine Kiste. Die Kinder besitzen jeweils 2-3 halbhohe Schuhe/ Sneakers, 1 Paar Gummistiefel, 1 Paar Schneestiefel.
Da steht dann auch noch der Schurmständer.
Nasse Schuhe werden vor der Haustür auf ner Schmutzfangschale abgestellt.

Ich finde es nicht chaotisch. Bei uns ist es überall eigentlich ordentlich, ich leg da immer viel Wert drauf, auch dass jeder sein Zeug an Ort und Stelle räumt.

(23) 12.12.17 - 11:44

Nasses Zeug kommt in die Garage, durch die man ins Haus kann. Die ist im Winter unser Eingang.

Ansonsten hängen die Sachen bei uns in Kleiderschränken.
Wir haben einen großen Pax im Büro, welches das erste Zimmer nach der Eingangstür ist.

Wir haben keine klassische Garderobe im Eingangsbereich. Lediglich für Gäste gibt es einen Haken.

(24) 12.12.17 - 12:12

3-4 Winterjacken pro kleineres Kind?
Warum das denn bitte?
Wenn eine aus dem Kiga nass ist, wird am Nachmittag die andere angezogen
Am Wochenende kann man eine Waschen oder im Notfall beide im Wechsel.
Am Heizkörper /am Kamin / warmen Wohnzimmer trocknen sie ja recht schnell.

Wir haben einen Einbauschrank vom Schreiner, da passt alles für die normalen Tage rein.
Ansonsten auf dem Flur bunte Plastikablagen vom OBI, wo die nassen Schuhe drauf kommen (Zeitung rein).

Unsere Winterstiefeln waren nur nass von innen, wenn die Kids geschwitzt haben....vielleicht habt ihr falschen Schuhe, wenn ihr so viel braucht?

lg
lisa

  • (25) 12.12.17 - 12:51

    Ich finde nicht das die Menge zu viel ist meine kleinen sind sehr viel draußen und bringen einiges durch . Teilweise dürfen die Jacken auch nicht in den Trockner und dann dauert es auch bis sie trocken sind . Eine Finkidjacke ist so dick das sie zwei Tage braucht bis sie trocken ist.
    Die Schuhe sind auch nicht von innen nass aber von außen und meistens schlammig .

Top Diskussionen anzeigen