Silvester

    • (1) 27.12.17 - 07:38

      Hej ihr Lieben, wegen Nachwuchs bleiben wir dieses Jahr zuhause..
      Besuch bekommen wir wohl nicht alle schon verplant, teilweise Hunde Welpen bekommen andere fahren spontan weg.
      Und komm ich zu meiner Frage, wir haben eine 7 jährige Tochter...
      Was können wir tun das es nicht so total öde für sie wird. Klar gehen wir rummelpott laufdk und wollen Raclette essen...
      Vielleicht habt ihr Ideen :)

      • (2) 27.12.17 - 08:00

        Beantwortet deine Frage nicht, aber....Was ist Rummelpott laufen? Hab das noch nie gehört.

        • (3) 27.12.17 - 08:07

          Man geht mit dem "Rummelpott", einem Intrument aus einem Tontopf, Pergament und einem Holzstab, von Tür zu Tür und singt ein Lied. Durch das Brummen des Rummelpotts sollen die bösen Geister vertrieben werden.

          (4) 27.12.17 - 08:16

          Ich schmücke die Beschreibung noch etwas aus. Wir Verkleiden uns haben ein Beutel dabei (hier im Norden gibt es ein plattdeutsches lied was gesungen wird) und dann bekommen die Kinder naschi und die Erwachsenen teilweise einen Schnaps 😉

      Guten Morgen,

      was "rumelpott laufen" ist, würde ich auch gerne wissen. :-D

      Ich kann dir aber auch was zu deiner eigentlichen Frage sagen...
      Wir hatten das die letzten zwei Jahre auch so, dass wir Silvester wegen der kleinen Schwester (aber vor allem wegen mir! Anfangs war mir wegen Vollstillen und durchwachten Nächten, alles was später als 22h beendet war einfach zu anstrengend.) alleine zuhause gefeiert haben.

      Der Großen (jetzt 9) hat es trotzdem immer gefallen!
      Von Langeweile keine Spur.
      Wir sind nachmittags dann immer auf dem Geburtstag meiner Mutter, wo sie dann ja schon bisschen Trubel hat und abends ist dann zuhause gemütlich Raclette angesagt. Das liebt sie.
      Ab 0 Uhr dann natürlich großes Geböller mit dem Papa. Also unsere Große hat da nichts vermisst bis jetzt.

      Dieses Jahr sind wir wieder bei Freunden, aber ich würde viel lieber alleine zuhause bleiben. ;-)

      LG!

      (6) 27.12.17 - 08:32

      Wir sind die letzten Jahren mit unseren Kindern (4, 6 und 8) zu Hause geblieben - dieses Jahr nicht.

      Wir haben gemeinsam Raclette gemacht, das dauert ja schon mal ewig. Danach haben wir einen Film zusammen angesehen....& danach bis zum Schluss Wii gespielt.
      Die Kleine ist immer schon freiwillig früh ins Bett, der Mittlere meist auch gegen 22 Uhr. Letztes Jahr hat er ausgehalten. Zum Feuerwerk wollten sie geweckt werden.

    • -ein Spiel spielen
      -einen Familienfilm gucken
      -Bleigießen machen
      ....
      Und schwupps ist es Mitternacht. Guten Rutsch!

      Wir sind früher nachmittags zum Schlittschuhlaufen. Abends waren wir Kinder dann eh schon rattenfertig. Dann traditionell "Dinner for one" und danach Futtern und dann Familienspiele (Twister, Trivial P. etc. - kommunikative Sachen halt).

      Oft war es auch so, daß man meint, man verbrächte Sylvester ganz in Ruhe als Kleinfamilie und denn ist die Hütte spontan doch noch voll. Hatten wir als unsere Kinners lütt waren ständig. Also.... - noch einkaufen #aha !

      Rummel Rummel Rutsche,
      giv mi noch en Futsche.
      Giv me en so bliev ik stohn,
      giv me twee, so will ik gohn,
      giv me dree so wünsch ik Glück,
      dar de Olsch mit de Pann ut de Schornsteen flücht.

      Vielleicht eine Freundin der Großen einladen? Wir haben irgendwann immer voöles Haus weil immer irgendwelche Leute vorbeischauen und nicht mehr gehen.

      Goode Rutsch jem all.

      (10) 27.12.17 - 13:33

      Rummelpott dauert doch auch ein wenig... Ich kenne es aktiv leider nicht, bei uns in der Gegend wird sowas nicht gemacht... Eigentlich schade, ich finde das angenehmer als die bösen Geister mit lauten Böllern zu vertreiben...

      Wir haben mit den Großen immer Mario Party auf der Gamecube gespielt, das fanden sie beide toll und waren ewig lange wach... Nach dem Essen (mal Fondue, mal Raclette) eine große Runde und dann war es auch schon recht spät... Zwischendurch sind wir dann mal raus und haben Kinderfeuerwerk gezündet... Natürlich dürfen weder Dinner for One noch Ekel Alfred fehlen zu Silvester... Blubberwasser (Robbi Bubble) ist auch ganz wichtig... Alternativ zu Mario Party gehen natürlich auch Gesellschaftsspiele ;-)

      In eurem Fall würde ich auch evtl eine Freundin von eurer Tochter einladen...

      LG

      (11) 27.12.17 - 14:12

      Hallo,
      wir haben zuletzt den Jahrtausendwechsel als große Party gefeiert und seitdem sind wir Silvester immer zu Hause gewesen. Ich mochte allerdings noch nie wirklich Silvester feiern...
      Unsere Kinder kennen es also gar nicht anders, als das wir zuhause sind. Wenn nachmittags ein Jahresabschlussgottesdienst ist, besuchen wir diesen selbstverständlich, fällt aber in diesem Jahr bei uns aus, weil sonntags bereits morgens das Hochamt gefeiert wird. Also gehen wir dann dahin.
      Im Normalfall wird nach dem Gottesdienst Dinner for one geguckt und anschließend machen wir Heißen Stein (wir haben so eine Variante, da gibt es auch so Pfännchen wie beim Raclette zu....). Wenn alle satt sind, wird mal eben schnell die Küche saubergemacht, das Fett spritzt ja doch ordentlich, und dann wird gespielt. Vorzugsweise klassische Spiele wie Mensch ärgere Dich nicht oder Uno. Da meine Mutter immer an Silvester mit uns "feiert", fallen die neueren modernen Spiele raus.
      Um Mitternacht stoßen wir an, mein Mann geht ggf. mit den Jungs raus und guckt, was unsere lieben Nachbarn wieder an Geld in die Luft ballern. Ich beruhige derweil unseren Hund. Spätestens um 0.30 Uhr sind die Jungs dann aber bettfertig und kurz drauf gehen wir dann auch schlafen....
      Unsere Söhne sind mit dem Ablauf zufrieden (noch....). Ich denke allerdings, dass der Große spätestens im nächsten oder übernächsten Jahr mit seinen Jungs was machen möchte...
      LG
      Elsa01

      Hallo, ich würde erst einmal mit deiner Tochter schön schmücken. Luftschlangen, tischfeuerwerk, Ballons.
      Dann kann man auf aufgeblasene Luftballons Uhrzeiten schreiben. 18 Uhr, 19 Uhr und Immer so weiter...und in jeden Luftballon etwas besonderes rein tun. Ein neues Kartenspiel, Bleigießen, ... Etc.

      Dann vielleicht zu einem super Aussichtspunkt fahren und dort Lagerfeuer machen, mit Stockbrot... Vielleicht kann deine Tochter ein Instrument?

      Oder eine Kiste packen mit Dingen ,Fotos die 2017 wichtig waren und dann eingraben und nächstes Jahr wieder ausgraben.

      Oder auf eine tolle Silvesterparty. Mit dj und Livemusik oder auf ein partyschiff.

      LG und viel Spass

      Zuerst einmal würde ich etwas schönes Unternehmen, zum Beispiel Schlittschuhlaufen, Erlebnisbad, Museum, etc. Für abends dann viele Säfte und Früchte einkaufen und Cocktails mixen. Spieleabend machen und noch einen Lieblingsfilm schauen.

Top Diskussionen anzeigen